eMusic bietet günstige Mp3-Songs ohne DRM-Schutz

Internet & Webdienste In den USA ist der Online-Shop eMusic schon lange ein Begriff, immerhin werden dort jeden Monat vier bis fünf Millionen Titel heruntergeladen. Damit liegt das kleine Unternehmen im direkten Vergleich direkt hinter iTunes von Apple. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wäre sehr intresannt gäbe es auch bekanntes dort... vorallem die auswahl ist sehr bescheiden (auch bei napster) finde nicht immer alles was ich suche (nutze napster)
 
@ccc: Vom musikalischen Aspekt her sehr gute Auswahl wie ich finde. Wenn man sich halt nicht die Mühe macht nach neuem zu gucken und lieber das konsumiert was einem die Medien vorgeben können die auch nix für :)
 
Das nenne ich doch mal nen vernünftigen Preis pro mp3. Zwar muß man die Mp3s wohl innerhalb eines Monats saugen, aber mit der monatlichen Kündigungsfrist ist das ja kein Problem. Hört sich interessant an. Man muß aber mal sehen was die so an Musik bieten.
 
320kbps, lossless, oder gar nix. Mit 192kbps können die mich nicht locken.
 
@Mampf: ach komm, als würdest du da einen Unterschied hören. Zwischen 128 kbit und 192 kbit liegen ja -ernsthaft- Welten. Aber oberhalb von 192kbit hört man doch keinen Unterschied mehr..
 
Oh doch, es gibt durchaus Leute, die hören das. Besonders, wenn man eine sehr teure Anlage da stehen hat. Mp3 ist eh schon ziemlich veraltet und qualitätstechnisch nicht der oberknaller, fürn Mp3player isses genug, aber für zuhause zu wenig. Ich selbst encode fürn iRiver alles als ogg mit q9, also ~320kbit/s. Für so aufm Rechner rippe ich meistens meine CDs als flac, verlustfrei und spart doch ein wenig Platz :)
 
@andreasm: Ich muss da Mampf zustimmen. Man kann ein Unterschied Hören. Vorallem wenn man die Quelle (AudioCD) zur Hand hat, bemerkt man auch bei 320kbs noch Unterschiede. Hatte mir mal eine CD von Eric Clapton fü rmeinen Ipod gerippt. Zuerst in VBR mit 112kbps min und 224kbps max. Im Vergleich zur CD hört man Unterschiede. Nachdem ich Diverse einstellung Probiert hatte (selbst mit dem extreme present) Kommt MP3 in keiner Bitrate an AudioCd ran (ich weiß das das technisch auch nicht machbar ist) Selbiges gilt für alle lossy Komprimierungsverfahren. Zugegeben, eine Audio CD auf einer schlechen Anlage klingt nicht unbedingt besser als MP3.
 
@Mampf: Oberhalb von 25kbit können selbst erfahrene Musiker nicht mehr sagen, was Original und was mp3 ist. Das gilt natürlich nur, wenn man vorher nicht weiß, was man gerade hört. Studien dazu gibt es zu genüge.
 
@twinky: Also ich denke nicht das das ein Placebo-Effekt bei mir war. Es betraf auch nur einen bestimmten Track, die anderen Tracks hab ich normal in VBR encodiert und keinen Unterschied bemerkt. Aber das heist nicht das der Unterschied nicht hörbar ist. Generell ist das stark vom Stück selbst abhänig. Auserdem was ist denn das für eine Aussage? Die Studien beziehen sich auf Qualität und nicht daraf was "Original" klingt.
 
@Mampf: Also ich finde mit 192 kan man leben für das Geld. Ich weiß ja nicht, was ihr für Anlage habt, aber wenn man sich ne 10 000 € Anlage leisten kann, brauch man auch keine Musik aus dem Internet laden..
 
So teuer war meine Anlage nicht, aber ich kaufe mir Musik eh nur auf CDs oder DVDAudio
 
@ThreeM: Klar ist es vom Track abhängig und wenige Ausnahmen benötigen auch mehr als 256kbit, aber die kann man praktisch vernachlässigen. Und ja, die Studien beziehen sich natürlich auf die Qualität und für gewöhnlich nimmt man an: besser=Original.
 
@ThreeM: Und ich wette, dass es doch Placebo war. Mach mal einen ABX Hörtest (z.b. mit Foobar) bei einem -preset=extreme MP3. Wenn Du dann tatsächlich Unterschiede hörst, dann bist du nahezu "Godlike".
 
die seite is echt gut
für 0,08€ is das schon echt gut

aber 23 Cent würde ich auch drücken
wenn se ohne DRM sind
33 Cent sind noch ein bisschen viel
 
@pHo3n!x: Naja das sind dann ~ 5-6eur pro Album. Finde das geht in Ordnung.
 
@pHo3n!x: Kaufe einen Punkt... Und ein Komma... *ding* *ding* *ding*
 
Na das ist doch mal vernünftig. Langsam gehts in die richtige Richtung :]
 
Nettes Angebot. 30 Tage Frist stört mich leider :/
 
@malimaster Genau so sieht´s aus :)
 
Gibt es da auch eine Möglichkeit, das Angebot zu durchstöbern, ohne erst seine persönlichen Daten anzugeben? Man wird auf der Startseite ja nur mit "Start your free trial"-Buttons bombardiert.

edit: habs rausgefunden. Über den "Log In"-Button kommt man auf die "normale" Seite.
 
LOOOOL. hab jetzt gelesen "eMule bietet günstige Mp3-Songs ohne DRM-Schutz" :) müssen die auch die selbe schreibweise wie bei eMule verwenden. obwohl das mit den mp3 sonst ohne DRM schutz stimmt eigentlich. und günstig is es ja auch :p
 
192KB/s ist in etwa ein Viertel Song und kein Ganzer.
70 Pfennig für ein Songviertel ohne Datenträger ist eine absolute Unverschämtheit. Wie kann man das "günstig" nennen, obendrein, wenn es um die Kiste "unvergessen/unverkäuflich" geht?
Da waren LPs selbst während der Ölkrise günstiger.
Muss jetzt schon jeder dreiste Wucher Jubelperser finden, die nicht rechnen können? Solche Angebote sind kriminell!
 
hrhr, ja ne is klar :D ! wieviel songs paßten auf ne LP? 12 oder so :) das wären 8,40 DM WOW wo gab's diese Lps früher?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.