USA: Mann wegen illegaler Kopien 6 Jahre in Haft

Internet & Webdienste Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Florida muss für sechs Jahre hinter Gittern, weil er schuldig gesprochen wurde, durch den Verkauf von illegal kopierter Software gegen das Urberrecht verstoßen zu haben. Er muss neben der Gefängnisstrafe auch noch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so. Illegale Kopien besitzem ist eine Sache, aber damit noch Geld machen ist echt dreist und gehört richtig bestraft.
 
@miranda: bin ganz deiner meinung
 
@miranda: bin auch deiner meinung, aber.......die kopien müssen ja wirklich gut gewesen sein, sodass es niemand gemerkt hat und er damit doch richtig kohle machen konnte. alleine der flugsimu kostet richtig geld. dazu noch autos und flugzeuge und sicherlich noch ein paar häuser, denn in einer garage hat er bestimmt nicht gelebt. die 6 jahre und die 4,1 millionen dollar zahlt er aber bestimmt aus der portokasse :). ist schon echt der hammer, was einige doch für kohle damit machen :) doch leider ist das verboten :). ich finde die strafe dann doch im endeffekt vielleicht zu niedrig, wenn man sieht oder liest was er alles hat.
 
@sirius5
Na ich weiß nicht, ob 6 Jahre mal so eben auf einer Arschbacke abzusitzen sind. Ist eine ganz schöne Zeit. Und die 4.1 Mio. $ zahlt er sicher nicht aus der Portokasse, sondern dafür muß er sicherlich den Buckel krumm machen. Von den Erlösen bzw. vom Profit wird er nicht einen roten Heller sehen. Das wird alles im Zuge des Verfahrens beschlagnahmt- Häuser, Flugzeuge, Bankkonten, Investments etc. Das ist in Deutschland so und in den Staaten wird davon noch viel exzessiver Gebrauch gemacht. Der Mann hat nichts,aber auch gar nichts, wenn er aus dem Knast kommt. Na jedenfalls kann er dafür keinen anderen verantwortlich machen. Das hat es sich alles selbst eingebrockt.
 
@keiflin1: wenn er die sachen auf seinen namen gekauft hat oder sie auf seinen namen angemeldet hat, dann ist er selbst schuld. ich denke mal das es nicht so sein wird. der geschätzte schaden ist 20 millionen, ich denke mal es wird mehr sein, denn es wird auch peinlich für die behörden sein wenn rauskommt das er 100 millionen oder mehr schaden angerichtet hat, denn dann wird sich gefragt wie der solange das durchziehen hätte können. ähemm mach dich mal bitte schlau was ein flusi kostet (wenn es ein richtiger ist) und vorallem was flugzeuge kosten. genaue angaben wurden ja nicht gemacht, kleine nette jets bekommst du ab ein paar millionen, also ist meine feste meinung das das mit den 20 millionen nicht hinkommt :). ich denke schon das er noch genug kohle hat um nach dem knast ein nettes leben zu führen :).
es wird leider nicht alles offengelegt.
 
[quote]Das Gericht verhängte eine derart hohe Strafe, weil man eine abschreckende Wirkung erreichen will, die dafür sorgen soll, dass es keine Nachahmer gibt.[/quote] Ach? Und wäre es jetzt die X-te Verurteilung gewesen, weil schon so viele eingebuchtet wurden, wärens vielleicht weniger geworden bei gleicher Sachlage? Soviel zum Thema Gerechtigkeit.

In Deutschland gibt es ja auch Urteile die (mit) zur Abschrechung dienen sollen. Was daran gerecht ist, dass aber einer den Kopf hinhalten muss und es nachkommende vielleicht nicht mehr so hart trifft erschließt sich mir nicht.

Edit: Da es aber um einen komerziellen Verkäufer geht soll mich das nicht weiter stören.
 
Dann muss wohl schleunigst die Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" aktualisiert werden und 6 Jahre lauten :-P
 
USA != Deutschland
 
@Memfis: Damit tun sich einige hier immer wieder schwer. Man sollte deine Aussage in den News-Text mit einbauen... extra fett und extra groß. Und != bedeutet ungleich.
 
@Fefix: raubkopierer sind übrigens keine verbrecher. verletzung des urheberrechts ist juristisch ein vergehen und kein verbrechen. kriminalisierung friedfertiger bürger durch ungerechtfertigte/unangemessene gesetze ist ein verbrechen!
 
@Memfis, candamir: Sorry Jungs, das sollte ein Witz sein! Ironie, versteht ihr?
 
...was nichts daran ändert, dass der in Deutschland verwendete Werbespruch "Raubkopierer sind Verbrecher" schlicht und ergreifend falsch ist. Raubkopie = Vergehen. Verbrechen = zB. Brandstiftung, bewaffneter Raubüberfall, etc. Da ist ein klitzekleiner Unterschied. Nichts desto trotz ist es natürlich richtig, gegen die Kopiererei vorzugehen, aber nicht mit Aussagen, die unwahr sind.
 
@Trancepole: Bin ganz deiner Meinung. Schließlich ist ein Verbrechen eine Straftat, die mit mindestens 1 Jahr Gefägnis und auf keinen Fall mit Geldbuße bestraft wird. Das macht die Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" für mich unglaubwürdig. Nichtsdestotrotz ist eine solche Strafe für Leute die in diesem Maßstab illegale Software verkaufen gerechtfertigt.
 
@LordElk: Da geb ich dir absolut Recht. Wie oben gesagt wurde: Illegale Ware besitzen oder sie zu verticken, sind zwei paar Schuhe. Trotzdem ist natürlich beides nicht okay, aber differenzieren muss man dennoch.
 
@Trancepole: aha, auch ein Semester Jura studiert :) (ich hoffe du verstehst, dass das nicht ernst gemient ist^^)

Das hab ich mir aber auch schon mal gedacht, allerdings fehlt dem Deutschen Sprachgebrauch (oder zumindest meiner Kenntnis) ein entsprechendes Wort für "Vergeher".
Und so wird wahrsch. jeder, der wegen einer noch so kleinen Straftat verklagt wird als "Verbrecher" gehandelt.
aber das nur mal so am Rande...

Ich finde der Kerl hat net so ne hohe Strafe verdient.
Abschreckung an einem Exempel ist in Deutschland auch die Praxis, find das hat aber mit einem Rechtssystem wenig zu tun. Aber wenn man weiss, wieviel selbst hier unter der Hand und mit Viatamin B läuft, glaubt man eh nicht mehr an Gerechtigkeit.
Find es aber wirklich bemerkenswert wieviel geld der gemacht hat. wenn ich das richtig vertsanden habe, hatte der mehrere (mind 2) Flugzeuge. die sind ja nicht gerade billig. und das in 3 Jahren!
Find es aber auch komisch, dass die so lang gebracuht haben, den hochgehen zu lassen. So wie die hinter Raubkopierern her sind. Und so Flugzeuge von einem tag auf den anderen sind ja net grad unauffällig. va wenn man davor noch nicht mal die Arzrechnungen bezahlen kann (wobei die ja auch in die millionen gehen können)
 
Und ein mörder oder kinderschänder kommt nach 1jahr wegen guter führung wieder frei...manmanman was ist das nur für eine sch***welt geworden...raubkopien verkauft...AUWEIA...ich wäre für erhängen oder den stuhl......diese IDI***...
 
@Tomtom Tombody: Ich halte solche Aussagen immer für sehr problematisch. Nur weil alle paar Wochen so ein Fall in der Bildzeitung auftaucht entspricht das noch nicht der Regel. Unser Rechtssystem ist sicherlich weit davon entfernt, perfekt zu sein, aber mit solchen Äußerungen wäre ich trotzdem sehr sehr vorsichtig...
 
@Tomtom Tombody: dann hätte ich jetz gerne mal ein beispiel dafür, welcher mörder kommt den nach einem jahr ausm knast? hab ich noch nie von gehört
 
@ Trancepole: Naja, so unrecht hat er damit nicht. Wenn ich schon allein das Wort "Abschreckung" in diesem Zusammenhang höre, fällt mir nur Kindergarten ein. Es ist Fakt, daß selbst in unserem Rechtssystem sich Vieles so hinbiegen läßt, daß es eine Partei übervorteilt - meistens die mit mehr Geld oder Macht. Grundsätzlich gilt aber, daß Recht und Gesetz schon lange nichts mehr mit moralischen Grundsätzen zu tun haben und ihnen irgendwie auch die Verhältnismäßtigkeit fehlt. Das Rechtsempfinden des gemeinen Bürgers ist halt nunmal ein ganz Anderes als das der Machtmonopolisten. Meiner Meinung nach sollte sich das Rechtssystem wieder umorientieren, mehr auf soziale statt auf wirtschaftliche Verträglichkeit achten. Beides steht nämlich absolut im Gegensatz zueinander, wie wir ja mittlerweile unweigerlich feststellen müssen. Oder?
 
@Ronny@Home: Damit magst Du recht haben. Das hat aber nichts damit zu tun, was Tomtom sagte. Ein Mörder kommt sicherlich nicht nach einem Jahr raus. Und wie gesagt, man muss nicht alles glauben was in der BILD steht. Aber Du hast sicherlich recht damit, dass man als Bürger rechtlich meistens die A-Karte zieht. Wer was zu melden hat(te) kriegt meist mildere Strafen... Und wer den Staat bescheisst, hat eh verloren. Aber ich sagte ja auch oben bereits, dass unser Rechtssystem weit von der Perfektion entfernt ist...
 
@Tomtom Tombody: Wenn ich sowas schon immer lese.... Lies mal die Gesetze was auf Mord steht. Die Gesetze sind OK, es kommt darauf an, wie das Gesetz umgesetzt wird. Wobei Mord in den USA sowieso anders gehandhabt wird wie hier. Ich Denke Du ziehst damit Schlüsse auf Raubkopierer bekommen 5 Jahre was für Deutschland gilt, nun meines Wissens nach wurde in Deutschland noch niemand eingesperrt zumindest keine 5 Jahre. In den USA ist das wie Du siehst anders.
 
@Tomtom Tombody: hey jeder vollidiot kommt selbst wenn er lebenslänglich bekommt nach 15 jahren wieder raus. wenn er nicht arg dummes angestellt hat. sowas nennt man dann begnadigung oder so. dann laufen leute auf der straße rum die mal 10+ leute gekilled haben.
 
nenen was für ein schwachsin..da geb ich Tomtom recht...mörder kommen nach paa jahren wieder raus wegen guter führung und son scheiss...und jemand der kopien verkauft bekommt 6 jahre..meine fresse sind die alle langsamm behindert -.- scheiss rechtssystem..sollten die mal neu machen
 
lol, paar leute umgebracht dann bekommt man eine niedrigere strafe als raubkopieren herzustellen

*gg* wie sich das anhört "raub"kopieren :D

bin ganz deiner meinung tomtom :)
 
@GokuSS4:

Aber auch nur in Europa ,in den USA gäbe es eher lebenslänglich oder Todesstrafe.
 
Viel zu harte Strafe. Da sieht man nur wieder wessen Interessen vertreten werden.
 
Selbst schuld würde ich mal sagen. Sich mal die ein oder andere "Sicherheitskopie" für den Privatgebrauch zu "besorgen", kann man ja nochmal durchgehen lassen (wer macht das schon nicht), aber damit auch noch Geld verdienen ??.

Dennoch wage ich zu bezweifeln, dass ein Mörder/Kinderschänder nur annährend solch eine hohe Strafe bekommt (Raubkopieren und Mörder etc. werden hier quasi gleichgestellt....).
 
"In den drei Jahren, in denen der Vertrieb über die Webseite lief, entstand den betroffenen Software-Herstellern ein geschätzter Schaden in Höhe von 20 Millionen US-Dollar."

Und wenn er nicht da wäre, hätten dann seine Kunden die Software legal gekauft? :)
 
Wie hat Hermann Göring so treffen formuliert? "Wenigstens 12 Jahre anständig gelebt" :-)
 
Wie hat es Hermann Göring so treffend formuliert? "Wenigstens 12 Jahre anständig gelebt" :-)
 
Also dieses dusselige Gequatsche über Mörder und Kinderschänder ist nun vollkommen unangebracht. Es ist BILD Niveau und entbehrt jeglicher Grundlage. Typische gequirlte Stammtischkacke. So weit ich das überblicke, ist die USA das Land mit der höchsten Tötungsquote in der "zivilisierten Welt", wenn es um die Sühne von Tötungsverbrechen geht. Ansonsten geht man für ähnliche gelagerte Fälle nicht unter lebenslänglich aus dem Ring. Für Deutschland gilt natürlich nicht dasselbe, weil es hier keine Todesstrafe gibt. Ein Glück, wie ich finde. Das möchte ich auch nicht zur Disskusion stellen. Hier werden nicht nur fälschlicherweise zwei vollkommen unterschiedliche Delikte, sondern auch zwei vollkommen unterschiedliche Rechtssystem miteinander verglichen. Ich kann quasi den Zigarettenqualm und die Bierfahne vom Stammtisch riechen. Woher gewinnt man eigentlich eine derart unqualifizierte und vollkommen an der Realität vorbei ziehende Einstellung zu so einem Thema. Ist es der Alkohol und die vollständige Unfähigkeit, sich auch nur eine Sekunde seiner grauen Zellen zu bedienen, um so zu einer zufreffenden Einschätzung der Situation zu gelangen. Ich kann das nicht mehr hören oder lesen, weil es schlicht und ergreifend Schmerzen bereitet, solche Ergüssen lesen zu müssen. An den Haaren herbeigezogen, bar jedweder vorzeigbaren Intelligenz und frei von der Fähigkeit sachbezogene Überlegungen anzustellen.

 
@keiflin1: Dann meide mal schön das Internet, hör auf hier zu lesen und schon hast du keine Schmerzen mehr, dann haben wir auch alle was davon :-)
 
Worum gehts hier eigentlich ........................!
 
@Das Hirn:
Frag lieber nicht. Die brillantesten Köpfe auf Gottes Erden werfen alles mit allem zusammen, kochen sich daraus eine Bildsuppe, kolportieren und servieren sie hier. Ansonsten geht es um den üblichen Schwanzlängenvergleich. Wer ist der Härteste und so Sachen.... du weißt schon!
 
vielleicht sollte man ja die todesstrafe verhängen oder ihn gleich abmurksen, so gäbe es dann noch weniger nachahmer.
 
Lese mir die Meinungen gar nicht erst durch. Immer das gleiche mit Schändern und Mördern und dann noch völlig falsche Fakten.
 
Die Amis sind doch ect zu krass drauf, wie soll der das denn bezahlen, die 4,1 Millionen!
 
@legalxpuser:
Bei 20 Mio $ Schaden hat erdoch einiges an Umsatz gemacht.
Jet, Autos, Villa werden verkauft...
 
am besten alle raubkopierer auf den elektrischen stuhl: damit die knäste gar nicht erst voll werden,. soviel raubkopierer wie die drüben haben

.....

 
im ernst...
krankes volk...... :-)
 
@obiwankenobi:
Hä? Wer? Das der Raubkopienhändler? Text gelesen?
Der Typ hatte einen eigenen Jet.
 
ne ne ne immer diese *ironie*
 
Super Hart,Vergewaltiger kommen für 3-4 Jahre in den Knast (wenn überhaupt) und raubkopierer für 6 jahre.Da werden die ja schlimmer dargestellt als z.b die scheiß kinderf**ker, das ist doch kein verhältnis.
 
@frodnesso:
Du bist auch so einer der alles ungeprüft nachlabert
 
@modelcaster: Du bist auch so einer der keine Ahnung hat !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles