EA zeigt Interesse an Spieleentwickler Crytek

PC-Spiele Der weltgrößte Spielepublisher Electronic Arts zeigt offenbar Interesse am Frankfurter Entwicklerstudio Crytek. Das Unternehmen "wäre ein sehr, sehr interessanter Kandidat", so EA-Vertriebschef Gerhard Florin im Gespräch mit der Zeitschrift "Die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist ja interessant!
 
Oh nein!. Bitte, bitte nicht.
Das wars dann wohl mit schönen Patches, die aus dem Nichts die neusten Sachen unterstützen (ein Beispiel: der 64Bit Patch für FarCry, und vieles mehr),
Oder auch anders gesagt, das heißt wohl jedes Jahr ein neues FarCry.
 
@Blackspeed: Falsch: das heißt: jedes jahr ein neuer Mod für FarCry, der Probleme macht aber 50€ kostet.
 
Ich teile eure Meinung, das wird grausig!
 
@gammler:

ja, das währe der Horror! Bitte nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@Blackspeed: EA soll das schön lassen! Diese f*** Firma - man nee, bitte nicht, das wird nichts!
 
@Blackspeed: Da kann ich euch allen Zustimmen, der Kauf von Crytek wäre der Horro schlecht hin. Die Qualität der nächsten Produkte würde rapide fallen und es würde nur noch Einheitsbrei rauskommen.
 
@Blackspeed: naja Mytek haben die ja auch übernohmen und die produkte werden nicht schlechter im gegenteil dadurach das mytek 35% mehr mentwickler jetzt hat und sonst noch frei entscheiden kann wird es jetzt noch mehr patches geben die auf ide wünsche der spieler eingehen z.b. ein neues handelssystem bzw jobsystem
 
Das ist ja gar nicht gut... warum muss ich ja nicht erklären, ist ja allgemein bekannt. Dann doch lieber ein Börsengang, ich kauf auch Aktien, versprochen !
 
@Islander: Bevor die in die Hände von EA fallen kauf ich da auch Aktien ...
 
@Islander: Wieviel kostet eine Aktie?
 
@Islander: Sehe ich auch so. Boersengang waere cool, wenn die die Mehrheit ihrer Aktien behalten. Aber von EA sollen die sich um Gottes Willen nicht kaufen lassen. Nen schlimmeren Laden als EA gibt es ja gar nicht mehr...
 
@Maniac-X: Soweit ich weiß, ist Crytek nicht einmal an der Börse. :)
 
ich kauf dann auch welche also standhaft bleiben!!!
 
Crytek gehört schon seit 25 Monaten mehr oder weniger zu EA... siehe http://pc.ign.com/articles/532/532930p1.html
 
@grufti: wenn du den Artikel richtig gelesen und verstanden hättest, würdest du nicht so einen Schwachsinn schreiben.
EA ist nur der Publisher für das neue Spiel. Nicht mehr und nicht weniger.
 
@kxxx: Aber ein Publisher kann auch mächtig Druck auf ein Firma ausüben (unausgereifte Veröffentlichung usw.)
 
Nichts Anderes macht EA eben auch mit den anderen kleinen Firmen... die Spiele kommen alle von irgendwelchen kleinen Firmen, während EA fast nur als Publisher tätig ist, so wie Vivendi, Ubisoft usw. :)
 
oh man lasst euch nicht alle kaufen...
im telekommunikationsmarkt werden monopole abgeschafft und im spielesektor enstehen sie. konkurrenz belebt das geschäft? ja, das eigene!
 
das kann net wahr sein EA der schlimmste und misserabelste Spieleentwickler überhaupt, jeder kennt es: keine Updates, Betaversionspiele im Regal, jedes Jahr ne Neuauflage althergebrachter Titel, EA gefällt mir überhaupt nicht.
 
@tommy_gun: EA ist ein Publisher, kein Entwickler.
 
Richtg okkupant: EA Sprots, ES Games, EA Big,... das sind die Entwickler... EA an sich is "bloß ein Publisher".
 
@okkupant: Wenn EA Spieleentwickler aufkauft, dann sind sie auch Entwickler. Nicht "nur Publisher".
 
für mich bricht die welt zusammen.... her mit den aktien :D !
 
@Faruk Yerli: Gründet euren eigenen 'EA aus Deutschland', damit tut ihr uns und euch einen Gefallen.
 
wenn die Xrytek übernehmen dann werden die Spiele bald von Crytek mehr als nur schlecht.
 
Der Artikel ist von gestern. Man ist Winfuture schnell. Und wenn man schon fast den kompletten Text von golem.de klaut sollte man wenigstens nen verweis machen.
 
@Ganry: Taschentuch reich :)
 
Ob EA ein SPiel nur vertreibt, oder ob das Entwickler Studio aufgekauft wird, ist schon ein Unterschied. EA genießt zur Zeit einen mieserablen Ruf und das nicht ohne Grund. Könnte mir schon denken, dass das negative Auswirkungen auf zukünftige Crytek Projekte haben wird.
 
übertreibt mal nicht. Es gibt zur Zeit keine verhandlungen.
 
Eins ist klar - EA wird Crysis ausschlachten und x Wiederauflagen bringen (hallo Medal of Honor etc.) Dann müsst ihr (Konsumenten) aber auch mal so schlau sein, und die rotz Wiederauflagen nicht kaufen - denn eins muss man auch sehen. Scheinbar werden die Wiederauflagen gut gekauft, sonst würde sich die Strategie EA gar nicht so lange erlauben können. P.S. ich finde es ein Unding das WF in seinen Artikeln keine Quellenangaben bringt. P.P.S. auch nervt es mich dass ich mich mit Popup Blocker bei WF schuldig fühlen soll und WF auf die Whiteliste setzen soll (sorry Offtopic)
 
@forum: [OT]wieso sollte man sich schuldig fühlen, ich seh den "blockt unsere werbung nciht"-banner nicht. Ich blocke seit etwa einem 3/4 Jahr die werbung von WF, da diese immer penetranter und unverschämterweise auch ab und an mit _sound_ (was ich für ein unding halte: ebenso wie flash-layer) wird. Was war zuerst da? Penetrante Werbung oder Werbeblocker: Ei oder Henne? Meinerr Erfahrung nach in dem speziellen Fall: penetrante Werbung[/OT]
 
@tpw: wenn du den banner net kennst kannst du ihn dir hier anschauen.

http://tinyurl.com/k9ahj . der linkt dann hier hin http://www.winfuture.de/adblocker.html

 
...Crytek-Fans dieser Welt,vereinigt euch und kauft dann Crytek-Aktien en masse!
Ich denke EA weiß genau was sie für ein Saftladen betreiben,angefangen von der Entwicklung bis zum Vertrieb.Also heißt die Strategie: Qualität in Form von Entwicklern oder gleich ganzen Studios dazukaufen. Problem: Wird die derzeitige Unternehmensphilosophie und Vermarktung von EA beibehalten,wird all die gute Qualität nur zu mittelmäßiger Quantität. Konsequenz: damit wäre wieder ein Innovatives und gutes Entwicklerteam (Studio) verheizt...
 
...wurde Crytek eines der renomiertesten deustschen Entwicklungsstudios.
:D
da muss ein s weg :D
 
Das EA ein Saftladen ist, habe ich bereits 2000 lauthals in Kommentaren und Foren beschrieben. Begründet auf die 50te Auflage von Fifa + die restlichen Spiele die allesamt Müll waren, bis EA anfing gute Studios aufzukaufen... Damals hatte man mich noch ausgelacht, heute teilen alle diese Meinung. Interessant :)
 
hab mir das letzte EA spiel vor 6 jahren gekauft und es wird das letzte bleiben und wenn sie alle spieleschmieden der welt aufkaufen....
 
Oh my god. Ihr könnt abhauen EA. Ihr seid einfach Müllprogrammierer ohne den kauf von verschiedenste Spieleschmieden würdet ihr nicht mal über Spiele wie "Barbie Ride my Horse" kommen.
Bei denen heist es noch "Quantität statt Qualität"
 
Auf der GC wurde Crysis schon bei EA vorgestellt ....
 
@netslyce: wie "schon" lol..Du Held. Da haste ja ne Sensation auf der GC mitbekommen :-). EA ist seit einem knappen Jahr bereits Publisher von Crytek. Natürlich stellen Sie das bei EA vor. http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=38788
 
Naja vielleicht wird ja EA zwar Eigentümer, lässt aber alles wie es ist. Solls ja auch geben. Will EA aber nicht in Schutz nehmen. EA hat ja auch so eine Art Monopol im Games Bereich. Nur gehen schön langsam die Spieleideen aus. Es kommen ja fast regelmäßig shooter, shooter, shooter auf den Markt. Hab ja nicht gegen Shooter, spiel sie selber gern aber mit der Zeit wird das auch langweilig..... EA strengt mal eure Fantasie an! Nicht das Konto zum Firmen kaufen!
 
Deutsches Entwicklerstudio ?
70 Prozent der CryTek Mitarbeiter sind doch gar keine Deutschen (wie man aus dem RTL Bericht vernehmen konnte). Und die drei türkischen Gründer (Yerli) zähl ich jetzt auch mal als Deutsche. Das einzig deutsche an diesem Studio ist der Stammsitz.
 
@yobu: du hast die "deutsche" homepage www.crytek.de vergessen :-)
 
Nicht wieder ein Aufkauf von EA. Nachdem EA sich beispielsweise Westwoods C&C schnappte, ging es da nur Berg ab :( Auch wenn Generals kein schlechtes Spiel ist, aber es hat nix mit C&C zu tun!
 
@The_Jackal: zu c&c gehört einfach gdi und nod oder aliierte und sowjets :-) c&c³ klingt auf alle fälle mal interessant :D
 
Also ausser C&C3 kann ich von EA keine "anticipated" titles erkennen.
CryTek würde gut daran tun den Börsengang als Alternative zu wagen, da Sie unter EA eher früher als später ihrer Entscheidungsmacht beraubt werden - denn als Geldgeber hätte EA nicht zuletzt bei Publishing-Terminen und Ausrichtung des Produkts seine Finger ganz tief drin. Wenn man sich unabhängige Entwickler wie id Software oder 3DRealms ansieht, weiß man, das eben genau diese "When it's done"-Entscheidung die wichtigste ist, wenn es um die Qualität eines Spiels geht. EA ist ein Machthungriges Monster geworden und hat dabei selbst so klein angefangen... Wahrscheinlich greifen bei EA die unweigerlichen Gesetze freier Marktwitschaft immer größer zu werden, bis Sie hoffentlich in tausend Teile zerplatzen.

@yobu: Auch wenn CryTek nur eine "ausländische" Firma ist, die in Deutschland ihren Sitz hat, so zahlen Sie immerhin Steuern in Deutschland und somit profitiert der Staat von ihrer Unabhängigkeit.
 
Nein bloss nicht,! EA, nehmt die Pfoten weg von den guten Spieleschmieden. Ihr macht nur die Games kaputt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles