Filesharing-Erweiterung für Firefox veröffentlicht

Software Gestern wurde eine Beta-Version von AllPeers veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Firefox-Erweiterung, mit der der Browser um eine Filesharing-Funktion ergänzt wird. Das Programm erlaubt es Freunden und Bekannten, über eine private ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na da dürften die Verbände der Film- und Musikindustrie bereits ihre messer wetzen ^^
 
Sehe ich auch so. Auch wenn mal wieder lächerlich ist.
 
:D ich hab die beta scho seit letzter woche
 
@fubsle: Kennste "Whayne"?
 
@qwerik: du scheinst ihn nicht zu kennen... nichtmal seienn namen kannste richtig schreiben
 
@fubsle: http://www.wayne-interessierts.de
 
Hmm... Wenn ich heute Abend zuhause bin, werde ich die Extension sicher mal ausprobieren :)
 
@z0nk: dito. Funzt die Extension schon mit FF 2.0 Beta 1?
 
Aber so wie ich das Ding verstanden hab, braucht man paar Leute die ebenfalls dieses PlugIn installiert haben.. Okay gut, Aber wenn das jetzt noch so 0-8-15 Internetuser sind, die grade mal 20kb/s Upload haben.. läd man ja 1,2 Tage an nem (Urlaubs)Film (der Bekannten)
 
@fubsle: ich bezweifel das es entwickelt wurde um wie wild filme zu saugen. denke eher um freunden fotos zugänglich zu machen oder sonstige datein, die leute aus dem freundekreis brauchen, ohne das man die jetzt irgendwo uploaden muss.
 
@fubsle: Also die Urlaubsfilme und Privatfilme andere Leute haben mich noch nie interessiert. Warum lädst du dir solche Filme runter?
 
@ candamir : Privatfilme lade ich schon ab und zu runter, aber nur wenn die Darsteller mit vollem Körpereinsatz dabei sind. ^^
 
@DrJaegermeister: ^^ ... das kann ich natürlich voll verstehen *G*
 
@DrJaegermeister: Mein Verständnis hast du auch, irgendwelche Hobbies muss man ja haben. :)
 
lol das ist ja grösser fast als firefox an sich hehe
 
Aber so wie ich das Ding verstanden hab, braucht man paar Leute die ebenfalls dieses PlugIn installiert haben. @So ist es
 
Habe seit kurzem auch Firefox. Diese Erweiterung würde ich genial finden. Wie funktioniert das? Muss man da auch Ports am Router freischalten? Ich kenn mich da leider nicht so gut aus.
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Port_Forwarding / http://www.portforward.com/routers.htm
 
Mir kommt das sehr suspekt vor. Ist der Code eigentlich frei? Klingt nämlich sehr seltsam die ganze Geschichte. Über welchen Server läuft das ganze oder werden Informationen weitergegeben?
 
@The_Jackal: Bittorrent laeuft nicht ueber "einen Server" JEDER ist Server und Client in einem. Ich habe die Ext. noch nicht getestet, aber ich faende es gut, wenn ich einem von mir ausgewaehlten Kreis von Freunden auf diese Art Daten anbieten kann. Mir geht es dabei nicht um irgendwelche Filme oder Musik sondern eher um Fotos von Partys etc. die ich den Leuten dir mit auf den Partys und Veranstaltungen waren anbieten kann. Das sind halt in den letzten Jahren locker 30GB geworden die halt so auf meiner Festplatte vergammeln ... wenn sowas dann gehen wuerde koennten die Leute sich die Dinger halt einfach ziehen und dann koennten andere von denen Ziehen, die sichs bei mir gezogen haben ^^ halt ein Netzwerk :-P
 
@The_Jackal: Nein der Code ist nicht frei sondern closed source, das Teil kommt von einer Firma.
 
Da ist die Idee natürlich ganz gut, aber mich wundert Closed Source, wenn es doch frei ist. Was haben die zu verbergen frage ich mich. Ist Torrent eigentlich FOSS?
 
@The_Jackal: Viele Freeware sind nicht opensource. Ausserdem ist Allpears eine Firma, die haben später bestimmt irdendwie vor damit Kohle zu machen. Bei den normalen Bittorent Clients sind manche opensource und manche eben nicht, das kommt darauf an welchen du nimmst. Idealerweise nimmst du einen der opensource ist, damit gehst du der spyware/adware aus dem Weg. Ach ja, nie einen opensource Client von irdgenwo downloaden sondern nur direkt von deren Webseite, es könnte jemand Code hinzugefügt haben bevor er es kompiliert hat (gabs alles schon).
 
Sicher kannst du dir bei OS auch nur sein, wenn du den Quellcode sichtest und selber kompilierst.
 
An sich ja nicht schlecht, aber das selbe kann ich ich doch auch z.b. mit Skype machen, aber es könnte dennochwas draus werden, mal beobachten. Was mich jetzt eher daran hintern ist, da nochmals meine Freunde anzulegen, also ich habe sie ja schon in Skype, MSN, ICQ und so weiter, irgendwann reichts ja, und so ein Messernger ist öfters an als ein Browser, meine ich.
 
@wellenreiter76: für kleine Dateien ist Skype, ICQ und Co. in Ordnung, aber wenn es größere Dateien sind und es bricht aus welchen Gründen auch immer die Verbindung ab, war alles für den Popo :-o Über BT kann der DL fortgesetzt werden...
 
@schnubbi: also wenn icq abricht aus welchem grund auch immer, kann man den transfer wieder fortsetzen wo man aufgehört hat
 
@fubsle: ja?! Wusste ich nicht. Hab´s auch lange nicht mehr gemacht. Dachte man muss dann wieder "neu" anfrangen.
 
@wellenreiter76: Mach doch einfach solche Sacher per SFTP. Filezilla Server/Client ist doch ausreichend.
 
also ist das jetzt quasi ein generation 3 p2p client? sehe ich das richtig, oder nur ein verbesserter generation 2? gibt es genauere details zu der technik dahinter? basiert das auf ner art onion router?
 
Darknet Plugin ? interesant..

Ist das dann ein freenet zugang ?

Mehr hier: http://www.gulli.com/news/freenet-anonymes-darknet-von-2006-08-21/

hört sich interessant an !
 
@plus: nein es hat NICHTS mit dem freenet projekt zu tun. es läuft alles via bittorent protokoll. steht doch auch so da!? das was daran besonders ist, ist das es nicht öffentlich ist. das heißt du kannst in einem geschlossenen netzt von sagen wa mal 30 personen deines vertrauens dateinen tauschen. von außen kann da keiner eingreifen oder was ermitteln, darum ist es ein darknet.
 
Warum ist die Software nicht FOSS?
 
@The_Jackal: Weil´s ne Firma ist. Interessant finde ich daß sie behaupten keine Spyware zu sein. Lies mal den 2. Absatz der privacy policy durch: "...need to give it to us in order to use our service: (i) username, (ii) password and (iii) email address...However, we sometimes collect anonymous information about your use of AllPeers. We need this information in order to operate..." Klingt nicht so vertrauenswürdig ^^
 
So, und wo stelle ich den "incoming-ordner" ein? will nicht das der mir das immer innen ordner aufm desktop knallt...
 
Naja bei mir machts nur Probleme, FF stürzt sofort ab wenn ich es benutzen will. Sogar wenn ich es entfernen will ist sofort Sense. Nun ist FF ganz gelöscht.. pff. :)
Da wart ich doch lieber auf ne spätere Version.
 
Habs mal gerade mit ein paar Heimischen PCs ausprobiert und muss sagen das klappt ganz gut.

Und wenn die die Daten Anonym sammeln habe ich da auch kein Problem mit.
Ich versende auch Anonyme von manchen anderen Programmen aus.
 
Ich würde das nicht benutzen. *zwinker*
 
Super Ansatz! Das ganze jetzt noch als Open-Source und alles wäre wunderbar :)
 
@Shaolin7: da hast du wohl recht :D
 
von ishta am 25.08.06 um 14:38 Uhr

Naja bei mir machts nur Probleme, FF stürzt sofort ab wenn ich es benutzen will. Sogar wenn ich es entfernen will ist sofort Sense. Nun ist FF ganz gelöscht.. pff. :) Da wart ich doch lieber auf ne spätere Version

Mein Tip dazu?Einfach über den Reiter Extras und dann Erweiterungen klicken und die Erweiterung deinstallieren.So bleibt auch der Browser erhalten mit allen Einstellungen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte