Microsoft: In Sachen CSS noch viel Arbeit notwendig

Microsoft Der Programm-Manager für den Internet Explorer, Markus Mielke, hat im Blog der Entwickler mitgeteilt, dass Microsoft noch viel Arbeit erledigen muß, um die Einhaltung der Standards für Cascading Style Sheets zu erreichen. Der Internet Explorer 7 sei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na toll also so schwer ist CSS nun auch nicht das man mehrere browser versionen braucht um es komplett zu unterstüzen andere browser könnens schließlich auch und hinter deren programmierung stecken oft teams die nicht annäherend die kapazitäten von MS haben...
 
@paris: Ich verstehe es auch nicht, scheinbar kriegen kleinere Unternehmen sowas besser hin. Ist doch bei anderen Programmen auch so: Virenscannern, PDF Readern, usw. oftmals sind kleine Firmen besser.
 
@andreasm: Kleine Firmen spezialisieren sich eben auf einen Bereich bzw. auf eine Sparte eines Bereichs. Investieren daher wesentlich mehr Zeit und Geld in die Entwicklung, was schlussendlich auf was Gutes hervorbringt. MS macht vieles gleichzeitig und die Qualität lässt manchmal zu wünschen übrig, obwohl sie eigene Abteilungen für die Teilbereiche haben. Weniger is halt mehr :)
 
@paris: Hmm komisch obwohl der IE nicht alles richtig anzeigen soll zeigt er doch alles besser und genauer an als die konkurenten.
Ausserdem so tollerant wie der IE ist ist selten ein Browser der nimmt einen kleine Programmierfehler nicht übel.
 
@ wan-ja: Das liegt daran, dass die meisten Entwickler ihre Seiten auf den IE abstimmen. Ich kenne Seiten, die allen Standards entsprechen, aber im IE grauenhaft aussehen. In vielen anderen Browsern dagegen schaut alles wunderbar aus.
 
@paris: Ja aber was macht den standart aus? ist es nicht die masse? Also ich programmiere selber viel mit PHP benutze auch css und habe noch nie schwierigkeiten bei irgend einer darstellung gesehen. Klar ich kenne mich mit den Standarts nicht so sehr aus und progge eher nach gefühl aber es klappt. :)
 
@wan-ja: "Standard" hat nichts damit zu tun wie viele es verwenden. Es gibt für das Internet einfach gewisse Standards,: HTML, CSS etc. Solche Sachen werden doch nicht aus Spaß standardisiert, die Leute denken sich doch etwas dabei. Das mit den Webstandards ist das wohl prominenteste Beispiel dafür wie MS seine Marktmacht ausnutzt, um den eigenen Produkten einen Vorteil zu verschaffen. Erst den IE kostenlos anbieten und mit Windows bundeln damit er eine hohe Verbreitung findet, dann gewisse Standards nicht einhalten (z.B. bei Tabellen), so das Webseitenprogrammierer gezwungen sind absichtlich _falsch_ zu programmieren damits im weitverbreitesten Browser funktioniert und andere Browser - die es ja eigentlich richtig machen - eben fehlerhaft aussehen.

 
@paris: Habe dann ne frage, was wird bei den Tabellen denn falsch dargestellt? ich frage das weil ich es wirklich nicht weiss.

Und dann noch was zu den Standards: W3C wurde 1994 gegründet den IE gibts seit 1995 das heisst das die meisten Standards erst später festgelegt worden sind. Dann frage ich mich doch mal warum wurde nicht das als standard genommen was schon verbreitet sondern etwas etwas was nur die wenigsten browser damals unterstützten?
 
@wan-ja: aaahhhhh. man. http://www.standart.de.gg/
 
Der IE7 als weiterer Schritt... also bei dem Tempo schaffen sie es noch bis 2017. Ganz sicher!
 
@Davediddly: bis dahin haben wir dann allerdings CSS7.2 und MS bezeichnet den internetexplorer 12 als weiteren Schritt zur Unterstützung von CSS5...
 
@deathfighter: Du hast mich verstanden. :-)
 
@Davediddly: also ich bin schon dankbar, dass sie mit dem IE7 wenigstens einen schritt in richtung besser unterstützung der standarts machen. es kann nur noch besser werden...
 
@Lord eAgle: es heisst standarDs mit weichem D,
nichts gegen dich, aber ich lese in 80 - 90% von kommentaren und forum posts das dieses wort falsch geschrieben wird.
irgendwer muss die menschheit mal aufklären
 
@rp: okay danke :D ......1}Stan|dard ['..., auch: 'st...] der: -s, -s : 1. Normalmaß, Durchschnittsbeschaffenheit, Richtschnur. 2. allgemeines Leistungs-, Qualitäts-, Lebensführungsniveau: Lebensstandard. 3. (DDR) staatlich vorgeschriebene Norm. 4. Feingehalt (Verhältnis zwischen edlem u. unedlem Metall) einer Münze. 5. anerkannter Qualitätstyp, Qualitätsmuster, Normalausführung einer Ware

© Duden - Das Fremdwörterbuch. 7. Aufl. Mannheim 2001. [Download]
 
Jahrelange Entwicklung und den Acid Test immer noch nicht bestanden, das ist eher ein Armutszeugniss.
 
@DrJaegermeister: Wer besteht den denn schon ? Browser die keiner benutzt..... Dieser Acid Test und die Webstandards scheinen nicht nur MS Probleme zu bereiten.
 
@DrJaegermeister: OttoNormalUser: hm.. Opera! ....kennt keiner....
 
@OttoNormalUser : Safari (OSX), Konqueror (KDE), Opera (gibt´s auch für MS) und möglicherweise noch andere. Von MS könnte man mehr erwarten mit den Ressourcen die sie haben.
 
@DrJaegermeister: Safari habe ich jetzt noch nie benutzt, aber der Konqueror ist genau der gleiche müll wie der IE6.
 
@DrJaegermeister: Der "Reflow Branch" vom Firefox, der in der Version 3.0 eingebaut werden wird, besteht neben den oben schon benannten Browsern ebenfalls den ACID2-Test. :)
 
ACID2 ist doch nciht das Maß der Dinge. ACID1 ist wesentlich realistischer, den schafft auch Firefox, aber der IE natürlich nicht.
 
Wenn wenigstens die CSS Unterstützung so weit wie im FF wäre, das wäre ja schon mal was, aber da sind die ja noch weit entfernt von, leider... Zum grossen Leid aller WebDesigner die sich damit rumschlagen müssen. IE-CSS Hacks sind ja auf dauer keine Lösung!
 
@Navajo: Zumal CSS-Hacks im IE7 sowieso ignoriert werden.
Da ist man dann auf "Conditional Comments" angewiesen, was allerdings sowieso die bessere Lösung ist, da es sauberer ist. :)
 
Es gibt keine "Conditional Comments". Das einzige, was dort funktioniert, ist die positive IE-Bedingung, und es geht auch ohne - denn eigentlich ist es ja nur eine Ausrede, daß das Ding selbst für SGML-Kommentare zu blöd ist.
 
@Navajo: Tja die Webdesigner scheinen ja irgendwas davon zu haben ihre Seiten auch für den IE anzupassen, sonst würden sie ihn einfach boykotieren, dann müsste MS ausbessern. Aber Meckern iss ja erst mal einfacher als handeln (IE boykotieren) oder auf Kunden zu verzichten. Und die OttoNormalUser interresiert das Css Acid und Webstandard Gesülze sowieso nicht, weil eh keiner weis was das ist, hauptsache die Seite funzt, und das die im IE funzt ist auch die Schuld der "armen" Webdesigner nicht die von MS.
 
@OttoNormalUser: Ein Boykott von ein paar Webdesigner würde MS nicht zum handeln zwingen, wenn dann müssten es alle machen. Das wird aber nie passieren weil du als Webdesigner dir nicht einfach erlauben kannst Leute auszuschliessen nur weil sie den falschen Browser benutzen, dann bist du deinen Job los. Na ja, wenigstens arbeitet MS schon mal dran, die Hoffnung ist also noch nicht verloren ^^
 
@OttoNormalUser: "sonst würden sie ihn einfach boykotieren, dann müsste MS ausbessern" ... so einen Schwachsinn hab ich lange nicht gehört!
 
@ruffus2000: So, wenns für dich Schwachsinn ist (was du übrigens nicht Begründest), musst du dich nicht Wundern, das an der IE-RE erst mal nix gemacht wird, solange alle ihre Seiten darauf anpassen, gibt es keinen Handlungsbedarf. Siehe auch [o6](sehr guter Kommentar übrigens). Und wie DrJaegermeister schon erwähnte, es müssten alle machen.......
 
@OttoNormalUser: Mal ganz sachlich: Wie denkst du, soll das funktionieren? Angenommen, alle schreiben Seiten, die nicht mehr im IE laufen: Erstens sind dann noch x-milliaden Seiten online, die den IE unterstützen, zum anderen: Was machen Leute, die keine Ahnung haben, dass es andere Browser gibt, und wie man die installiert... Glaub mir, selbst wenn alle boykottieren, führt das nur zu einem: ein rießen Chaos und ne kleine Katastrophe! Sinnvoll ist nur zu hoffen, dass MS möglichst schnell eine Rendering-Engine rausbringt, die CSS möglichst ganz richtig darstellt...
 
@OttoNormalUser: Morpheus3k hats im Prinzip begründet ... einen ca. 80%igen Markanteil zu boykotieren ist ja wohl nicht dein Ernst? Du begibst dich mit deinem Boykott auf die Ebene von MS ... du solltest dir die Sache lieber aus dem Kundenblickwinkel betrachten. Ein Boykott bringt für den Kunden nichts nur Nachteile. Btw. wie kommst du auf die glorreiche Idee das die Webdesigner entscheiden können was sie unterstützen? Die Webdesigner würden sicher liebend gern bei deinem Boykott mitmachen. Nur sieht die Realität anders aus.
 
@Morpheus3k: Du hast ja Recht, aber was passiert mit den x-milliarden IE-Seiten wenn MS so schnell handeln würde, wie es manche Leute gerne hätten ? Wäre das nicht dasselbe Chaos ? Egal wie sie es machen ist es irgendjemandem nicht Recht. Fakt ist das es Zeit brauchen wird, weil MS geschlafen hat.
 
Vielleicht liegt es daran, dass MS ihr eigenes CSS haben will, genau wie sie schon immer gerne ihre eigenen Formate kreiieren. Sie nennen das Trendsetting oder Technolgieschaffung. Doof nur, dass es schon ewig CSS Standards gibt und MS sich nicht dran halten will. Schade. Sogar sehr.
 
Also soweit ich das Verstanden habe, hat MS jahrelang den IE vernachlässigt! Nachdem Firefox erfolgreich wurde, hat MS reagiert! Und das ist noch nicht lange her! Und der Hauptgrund für ein Wechsel zum FF ist nun mal der, dass er Features hat, die der IE nicht hat! Genau da hat MS nachgebessert: Tabbrowsing und Co! Jetzt gilt es erstmal diese Features nachzureichen (mit IE7-Release), damit die Leute nicht aus solchen Gründen zu FF und Co wechseln! Die Rendering-Engine kann ja genaugenommen noch warten, weil das nicht der Grund ist, zum FF zu wechseln! Aber um eins klarzustellen: Ich entwickle auch Webpages und ich weiß, wie "nett" (ironisch gemeint) der IE6 ist... da 7er ist wenigstens mit den einfachen Dingen zu frieden, wobei da auch nicht immer alles funktioniert! Laut MS-Aussagen, soll ja da IE8 mit einer verbesserten Rendering-Engine daher kommen... also wie gesagt: IE7 für Features... 8er für Engine... ist ja gut so... :-)
 
respekt, da ist aber jemand ganz schnell^^
 
ich hab jedesmal, wenn ich an ner neuen site arbeite, nur stress mit dem ie 6::::: der ie hat scheinbar ein kleines problemchen mit margins und paddings: ganz zu schweigen von der "mangelnden" png-unterstützung: .............da gibbet nur eins...erst 90% sauber auf FF coden, dann die drecksarbeit für den ie. kostet 2/3 der zeit: ätzend.,ich hoffe, der ie7 macht wenigstens die gröbsten ie6-fehler wett: wäre wünschenswert.

greez
 
@obiwankenobi: Du hast einfach vollkommen recht :D Ich kenn das! Und ganz nebenbei: Firefox an die Macht :)
 
@obiwankenobi: wenn es nicht geschäftsschädigend wäre, dann könnte ich einen link zu einer komerziellen homepage posten. dort sieht man das problem sehr genau. ich bin verdammt worden, den dreck wegzumachen. die siete für firefox, operea, safari usw herzurichten hat nen halben tag gedauert, das anpassen, also die "optimiereung" für den ie vorzunehmen, dauert jetzt schon 2 tage und alles ist nicht korrekt. was mich ärgert ist, das vor kurzem noch in den news getrollt wurde, "der ie7 wird alles umsetzen". lol das wäre untypisch für ms.
 
Hey,

naja, ich denke mal der IE 8 wird den ACID1 und 2 Test bestehen, aber vielleicht gibs bis dahin sogar schon nen ACID3 Test, hehe.
Ich denke spätestens mit dem IE 9 wird der Broswer vollkommen standardkonform sein, d.h. also ca. Ende 2009/Anfang 2010 :D MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@iNsuRRecTiON: Iss doch Prima, da haben alle Zeit ihre nich standardkonformen Seiten zu berichtigen.
 
Ich sage zu dem Thema nur eines:
http://tinyurl.com/jky47
...und so wird wohl bleiben :)
 
@funkyou: *lol* wie geil -und so wahr.
 
ich hoffe mal, dass die das endlich mal gebacken bekommen, dass ist manchmal echt nervig Seiten zu erstellen, die korrekt angezeigt werden müssen bei allen Browsern.
man erstellt am besten erst für FF und Opera, und IE dann am Ende, weil er ja eh alles falsch liest :P
 
Muhahaha der IE unterstützt gerademal CSS 1 angeblich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum