Südkorea: Windows in Zukunft ohne Media Player

Windows In Südkorea muss Microsoft, ähnlich wie in der Europäischen Union, nach einem Monopolverfahren eine Version seines Betriebssystems Windows XP anbieten, die ohne den Windows Media Player ausgeliefert wird. Darüberhinaus wurde auch der Windows ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es muss doch langsam deprimierend für MS sein, ständig irgendwelche Strafen zahlen und "alternative" Produkte herausbringen zu müssen, die mit der Rechtsprechung konform gehen... :-)
 
Wann droht Apple mal sowas? In MacOS sind wesentlich mehr Programme dabei, u.a. z.B. auch ein VideoDVD-Player, Tools zum Audiodateien schneiden, etc.
 
@Lofote: naja, für den mac gibt es wahrscheinlich nicht soo viele alternativen, als bei windows
 
@Lofote: Apple hat kein Quasi-Monopol im PC Bereich.
 
@Lofote: Das ist eine außgesprochen gute Frage!?.

@renegate98: Das düfte damit prinzipiell nichts zu tun haben.

Außerdem wird das ganze langsam lächerlich -.- als nächstes wird WS jede Sicherheitsmaßnahme ausbauen/einstellen müssen da sich die Antispam und Virensoftware nicht so gut verkaufen lässt LOOOOL (das schlimme daran ist das das nichtmal so unsgeschlossen ist -.- )
@floerido: Das hat MS genau so wenig da es ja Alternatieven gibt, sogar wenn es so währe dürfte das damit nichts zu tun haben.
 
@phil: es hat, wie schon richtig gesagt wurde, mit der monopol stellung von MS zu tun. wenn du meinst MS wäre kein monopol, dann lese dir mal die news auf WF von gestern durch. alternativen gibt es zwar, aber ms hat auch eine verantwortung für die millionen arbeitsplätze die von windows abhänig sind! d.h. ms hat eine riesige macht. allerdings darf es die nicht selber benutzen wie sie wollen (stichwort: soziale marktwirtschaft)
bei apple ist es etwas anders, da an apple nicht millionen von existenzen hängen... allerdings könnte apple mit ihren zweifelhaften geschäftsmethoden auch noch ärger kriegen, aber wie gesagt, da nur sehr wenige mac OS X nutzen, besteht da im mom wohl kein handlungsbedarf.
und das ungefähr ist das ganze "rätsel" was ist daran so schwer zu verstehn??
 
@Lofote: Apple droht nichts, weil die am Markt, im Verhältnis zu MS, gar nicht vorkommen! Und wo etwas nicht vorkommt, da wird auch nicht geklagt. So einfach ist das im Wirtschaftsleben .... Da schreibt auch niemand drüber, also keine indirekte Werbung. Das System sollte doch bis heute jeder kennen, oder?
 
@Lofote: apple liefert aber software auch von frmdwirmen mit. z.b. die office 2004 version von microsoft für Mac OS.
 
@B@uleK: Sagen wir mal, meine Firma bietet einen DVD - Medien Player für Mac OS X an. Da hat Apple genauso ein Monopol was Mac OS X betrifft. Denn auf jedem neuen Mac ist OS X drauf. Und somit auch ein Media Player. Somit müsste Apple theoretischer weise auch sein Betriebssystem von diesem Player befreien, damit Firmen, die Mac Software produzieren nicht benachteiligt werden.
 
Ihr verstehts nicht oder?
 
was soll das eigentlich sein? dürfen die den player auch nicht downloaden und installieren? ich denke schon also kann er doch auch schon mit dabei sein. oder irre ich mich?
 
@driv3r: Wenn der Player installiert ist informieren sich die User eher nicht nach alternativen, wenn sie einen Downloaden müssen hören sie sich erstmal um, aber wenn er zB. durch Automatisches Update installiert werden würde dann sollte man es kritisch betrachten.
 
wenn ich mir ein OS installiere, dass will ich auch gleich möglichst viele gute apps dabei haben und nicht erst billigen dreck von icq oder winamp laden müssen
 
@S.a.R.S.: Also dem kann ich soweit nicht zustimmen !!!
Würde zumindest Winamp entsprechend mit Plugins gepimt nicht als billigen Dreck hinstellen.
Zum Thema Strafen zahlen kann ich nur sagen, dass mich auch ich driv3r anschließen. Warum soll es strafbar sein den nutzern auch vor dem Download alternativer software die öglichkeit zu geben Media-files abzuspielen oder der gleichen. Der dem die Software nicht gefällt greift sowiso zu Alternativen... Ich tu es zumindest !!!
 
@S.a.R.S.: Hmm. Was kann den ein frisches Windows Xp für Medien-Dateien abspielen? Ogg (nein), DivX/XviD (nein), H.264 (nein), Flac (nein), Matroska (nein) uvm.
Man muss alles nachinstallieren, weil die mitgelieferte Software wohl "Dreck" ist.
 
@floerido: ich hab kein ogg, divx installier ich nur codec, nciht den player, h.246? kenn ich nicht, selbiges mit flac und matroska...dvd ist aus lizenzgründen tabu.
 
@S.a.R.S.: Wo er recht hat hat er recht... Muss wohl resignierend klein bei geben... Wollt eigentlich nur verlauten lassen, dass ich socherlei Strafen für Übertriben halte... Nachdem der Mediaplayer hier eh als Dreck bezeichnet wird, wird sowiso niemand der auch noch andere Formate und Files abspielen will es bei selbigen bewenden lassen
 
@S.a.R.S.: was du so alles nicht hast bzw. kennst! aber hauptsache alles andere ist dreck. schöne enge welt.
 
Jaja... die Suedkoreaner... undankbares Volk. Die Amis schuetzen die seit mehr als 50 Jahren vor Nordkorea, aber den MediaPlayer, den wollen sie nicht... :D
 
@BessenOlli: Jaja... die Europear... undankbares Volk. Die Amis haben sie vor 60 Jahren von den Nazis befreit, aber den MediaPlayer, den wollen sie nicht... :D
 
@BessenOlli: die liebe wirtschaft steht eben über allem. ausserdem is mir das thema "microsoft&strafen" langsam leid.. aber wenn der topf schon so offen dasteht, langt man eben tiiiieeef rein. ms muss sehr aufpassen vor diesen "abstaubern". ich steh auf deren seite :P
 
@woot: Jo, Europa ist sowieso ein scheinheiliger Sauhaufen. Strom aus Kohle, Autos mit Diesel und Biokraftstoffe werden ab naechstem Jahr immer horrender besteuert. Die Amis foerdern Ethanol als Kraftstoff. Und ich kenne an die 100 solcher Beispiele...
 
@BessenOlli:Oh ja, die Amis haben ja wirklich ein großes Interesse an der Umwelt, ich glaub dieses Interesse wurde nur noch von der DDR übertroffen...
 
@BessenOlli: Wieso ist Europa denn ein scheinheiliger Sauhaufen? Wer hat denn z.B. in Europa als einer der ersten den geregelten Kat eingeführt? Oder wer verstößt dauernd gegen Umweltschutzabkommen? In welchem Land fahren massig Trucks und Pick-Ups die 25 Liter Sprit und mehr auf 100 km brauchen? Und wie viele Autos fahren denn im amerikanischen Straßenverkehr mit Ethanol?
 
@BessenOlli: was hat das eine mit dem anderen zu tun?
 
Finde es einfach nur lächerlich wie man sich heutzutage auf Kosten anderer versucht zu bereichern. MS versucht dem Käufer möglichst viel für sein Geld zu geben was ich mehr als OK finde! Wem die Software nicht passt der kann sich andere installieren. MS verbietet niemandem die installation alternativer Software. In meinen Augen versucht man mit den ganzen Klagen, MS das gut verdiente Geld aus der Tasche zu ziehen weil das eigene Produkt einfach nichts taugt. Viele Leute brauchen kein ICQ oder Winamp. WMP reicht dicke und hat sogar eine bessere Soundqualität als ein normales Winamp.
Nicht jeder hat Lust da Stundenlang dran rumzufummeln. Windows Live messenger mit ensprechendem Patch finde ich auch besser als ICQ und den rest. Ich würde es sogar bevorzugen wenn möglichst viele Programme die ich mühevoll installieren muss schon in Windows intergriert wären.
Gerage PC Einsteigern sollte es den Weg erleichtern ein halbwegs vollständiges System zu haben.

Wenn ich mir einige Programme ansehe für die Geld verlangt wird dann kann ich mir vorstellen warum deren Entwickler klagen. Sollen mal lieber programmieren lernen oder den Job wechseln.
Jetzt kommt blos nicht damit das Windows auch voller Bugs ist usw. Wer mal richtig programmiert hat weiss wie schnell sowas mal passiert. Ein OS ist halt kein Hello World 3 Zeiler.
 
@cry1ng: sehe ich genauso meinesachtens hat windows xp 60 mio codezeilen, also das da fehler drin sind ist vorporgrammiert. und mich würde es auch ankotz.. wenn ich ein os kaufe und nicht mitgeliefert wird. nochnet mal nen browser um neue software zu holen XD echt müll. anscheinend darf apple alles und ms nichts
 
@cry1ng: Microsoft darf gerne einen Media Player ausliefern, nur darf der nicht auch ncoh als Streaming-Client dienen um Microsoft eine gute Position um Streaming-Sektor zu beschaffen.
@Desh: Apple hat auch kein Quasi-Monopol
 
@cry1ng: wie heißt das südkoreanische betriebsystem was windows nicht das wasser reichen kann? wie heißt das europäische os, was schlechter ist als windows? komme grad echt nicht drauf.
 
@shiversc: PC: 999€. Internetzugang: 29,95€ pro Monat. Einmal bei WinFuture posten: gratis. Zusehen wie der eigene Kommentar durch 3 Zeilen demontiert wird: unbezahlbar. :o) Dickes "+" für den Kommentar.
 
Es ist doch immer wieder das gleiche. Kaum kommt eine News zum Thema "MS muss Strafe zahlen" oder "MS muss diese Auflage erfüllen und das oder jenes aus seinem OS entfernen" fängt das Geschrei an. Warum? Anscheinend weil ein paar Leute hier lieber erstmal laut losschreien anstatt sich zu informieren und in Ruhe nachzudenken. Worum es geht ist folgendes: MS hat mit Windows Marktanteile über 90%. Und das Mitliefern von Software wie dem Windows Media Player verführt Leute die keine Ahnung von PCs haben dazu nur diesen zu benutzen, da sie nicht wissen, dass (und wo) es Alternativen gibt, oder einfach zu faul sind sich nach Alternativen umzusehen. Damit nutzt MS sein Quasi-Monopol bei Betriebssystemen dazu aus um die Leute auch in anderen Bereichen (wie beim WMP oder dem Messenger) zur Benutzung von MS-Produkten zu verführen. Und an alle die gleich wieder schreien: "aber bei Mac" bzw. "aber bei Linux": 1. Unter Linux gibt es für jede Anwendung mehrere Alternativen die mitgeliefert werden. 2. Man kann jedes Programm deinstallieren (Was man beim Windows Media Player z.B. nicht kann). 3. Linux hat kein Quasi-Monopol bei Betriebssystemen (Apple auch nicht). 4. Es gibt nicht das Linux. 5. Linux ist ein kostenloses Betriebssystem, MS will für sein Windows Geld haben bzw. damit welches verdienen. Microsoft sollte eigentlich alle Programme aus seinem Betriebssystem entfernen und auf eine Extra-CD packen und diese (von mir aus) der CD (oder DVD) für Windows beilegen. Dann könnte der Kunde entscheiden was er (installieren) will und wäre nicht gezwungen die (meiner Ansicht nach) zweiklassigen Alternativen von MS auf der Platte zu haben. Denn der Windows Media Player sieht zwar ganz hübsch aus, ist aber verglichen mit Winamp oder VLC nicht wirklich gleichwertig. Was der Internet Explorer verglichen mit Opera oder Firefox auch nicht ist. Und dass der Windows-Explorer dem Konqueror wohl in allen Belangen unterlegen ist brauche ich eigentlich schon nicht zu erwähnen. Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn MS versuchen würde weniger aggressiv seine Produkte wie den WMP an den Mann zu bringen, dann gäb's weniger Aufregung. Es hat keiner was dagegen, dass die Leute den WMP benutzen. Sie sollen es nur bewusst tun, weil sie ihn besser als die Alternativen finden.
 
@LordElk: Super Kommetar, das gibt gleich mal ein "+", nur kleine Korrektur, Linux ist nur der Kernel, und bei dem werden keine Anwendungen mitgeliefert.
 
@overflow: Dankeschön :o) Aber natürlich hast du recht was Linux angeht. Ich hätte besser Linux-Distribution schreiben sollen.
 
@LordElk: das gibt auch ein plus von mir für den sachverstand. ps: wenn man ahnung hat, dann darf man es auch rausschreien. ;)
 
@shiversc: *gg* Ich dachte zwischen dem ganzen Geschrei könnte ein wenig normale Lautstärke ganz angenehm sein :o) Aber danke für das plus :o) *sich heute sehr geschmeichelt fühlt von dem vielen Zuspruch*
 
ein minus von mir. PC Markanteil hat nichts damit zu tun und was fuer ms gilt soll auch fuer apple gelten.
 
@woot: Womit hat es denn sonst etwas zu tun? Anscheinend hast du nicht verstanden was der Kern des Problems ist. Denn Marktanteil ist das einzige Kriterium was hier zählt. Hätte Windows einen Marktanteil von 30% würde sich kein Mensch dafür interessieren was mitgeliefert wird (und was nicht).
 
@LordElk: dienge die man nciht versteht werden ganz einfach verachtet oder ad absurdum geführt. so kann mna wunderbar von seinen unfähigkeiten, reele zusammenhänge zu erkennen ablenken.
 
@LordElk: Deine subjektive meinung über die qualität von windows-programmen oder alternativen hat in so einem beitrag nichts verloren, falls du objektiv erscheinen möchtest. Zitat:"Damit nutzt MS sein Quasi-Monopol bei Betriebssystemen dazu aus um die Leute auch in anderen Bereichen (wie beim WMP oder dem Messenger) zur Benutzung von MS-Produkten zu verführen." Das ist deine ansicht. Man kanns aber auch so sehen: MS definiert ein BS so, dass dieses auch elementare mediafiles u.ä. abspielt. was ist daran verwerflich? lieber hab ich n Bs das solche files abspielt, als eins das gar nix kann. ohne internetanschluss bin ich dann diesbezüglich aufgeschmissen. Zum thema verführen von unerfahrenen leuten zum benutzen des WMP: wenn jmd unzufrieden mit dem programm ist, sucht er automatsich nach alternativen.
 
@humbert: die sache ist eben die, das ms diese definition nicht vornimmt, zum glück, sie produzieren alles das was der markt auch entlohnt. anders ist es bei monopolisten, das greift der faktor markt nicht. aber findest du nciht komisch, das wmv, wma oder das zugehörige streaming so weit aus der rolle fällt, das es nur auf windows so läuft wie ms es wünscht. in einem späteren post sagt, du es ja selber, bzw führst es zur anekdote an, ein bs sollte elemantare sachen abspielen. stimmt, wma oder wmv sind nichts elementares, ms möchte es zu dem machen, zu recht wehrt sich die ganze welt dagegen. kurs monopolmissbrauch.
 
@Humbert: 1. Wozu brauchst du einen Internetanschluss, wenn MS eine Extra-CD mit den Programmen beilegt? 2. Meine Eltern würden nicht nach Alternativen suchen, sondern sich ärgern, dass es nicht funktioniert. 3. Was spricht dagegen auch Konkurrenzprodukte auf die CD zu packen, dann braucht man nämlich noch nicht mal einen Internetanschluss um Alternativen zu testen. 4. Warum kann man denn den WMP nicht deinstallieren wie jeden normalen Mediaplayer? Oder den Internet Explorer? Die meisten Programme sind nämlich im Betriebssystem integriert und nicht deinstallierbar. Und das kann's auch nicht sein.
 
@shiversc: Wie recht du doch hast (bezogen auf [re:7]).
 
@shiversc: Komischerweise springst du nun vom Wmp zu den formaten WMA und WMV,die mit diesem thema meiner meinung nach nichts zu tun haben.aber gut, auch hierzu will ich was sagen: seit wann spielt der WMP nur noch diese formate ab? ich mag diese formate auch nicht, mir doch egal was ms da für ein format-süppchen kocht...mpg und mp3 sind die elementaren formate, und die spielt der WMP auch.
@LordElk: 1. diese extra-cd ist ein hirngespinst deinerseits, keine realität. 2. wenn deine eltern nicht mal den WMP bedienen können, dann frag ich mich was für alternativen für sie in frage kommen würden...ganz abgesehen davon, dass du meinst nicht-MS-Produkte wären völlig fehlerfrei. 3. wirklich witzig...welches unternehemn unterstützt schon konkurrenzprodukte?, wenn du so tolle ideen hast, bewerbe dich bei microsoft...das ist kein wunschkonzert hier...oder schreib ich unternehmen vor wie sie ihre produkte zu gestalten habe? 4.Weil MS nun mal meint das diese Programme zu ihrem Windows gehören...wenn du ein eigenes BS machst dann darfst du auch selbst entscheiden was dazugehört und was nicht( im vernünftigen rahmen). was stören dich diese paar MB ? für dich vielleicht ballast, für viele andere leute bedeutet das den unkomlizierten einstieg in die pc-welt, für mich gehört das einfach zur grundausstattung des PC
 
@Humbert: 1. Ja, die CD ist ein Hirngespinst. Aber sowohl die EU als nun auch Südkorea zeigen, dass die bisherige Lösung auf Dauer nicht akzeptabel ist. 2. Ich sagte nicht, dass meine Eltern den WMP nicht bedienen können. Ich sagte nur, dass sie alles was der WMP nicht kann als nicht machbar hinstellen würden. Und man muss nicht unzufrieden sein um nach Alternativen zu suchen. Man kann auch zufrieden sein mit dem WMP. Aber zufriedener mit einem anderen Produkt. Davon abgesehen: jedes Programm hat Fehler. Zeige mir wo ich sage, dass Nicht-MS-Produkte fehlerfrei sind. Ich sage lediglich, dass ich zufriedener mit den Alternativen bin, was (wenn man nicht in schwarz-weissen Schemata denkt) heißt, dass sie weniger Fehler haben bzw. mir Funktionen bieten, die MS mir mit seinen Programmen nicht bietet. 3. Ich hoffe nicht, dass du Unternehmen vorschreibst wie sie ihre Produkte zu gestalten haben. Ich tue dies auch nicht. Aber ich bin schließlich auch kein Richter. Kommen wir also zu 4. Das ist eben der Punkt, an dem du falsch liegst. Denn wenn dem so wäre, dann bräuchten wir keine Gesetze. Ich könnte mit meiner Firma (wenn ich eine hätte) eben nicht machen was ich wollte. Und Microsoft kann das auch nicht. Es gibt Gesetze und an die muss man sich halten. Was passiert wenn man das nicht tut sieht man ja gerade. Denn bei Microsoft geht es nicht darum, dass den Richtern der WMP missfällt, es geht darum, dass MS sein Quasimonopol ausnutzt und somit im Endeffekt der Kokurrenz schadet. Und wenn es wenig Kokurrenz gibt, dann hat der Anwender wenig Auswahl. Damit schadet MS im Endeffekt sogar dem Anweder. Und was den unkomplizierten Einstig betrifft: Zum einen ist das Betriebssystem bei Fertig-PCs vorinstalliert. Zum anderen wären vorinstallierte Alternativen wohl kaum viel komplizierter.
 
@LordElk: Ich verzichte jetzt darauf, nochmal ausführlich auf jeden einzelnen deiner punkte einzugehen, weil ich keine lust darauf habe, dass das hier zu einer ellenlangen diskussion ausartet, ausserdem dürften die einzelnen standpunkte auch so schon ersicthlich sein, viel neues würde also nicht dabei rumkommen.aber glaube nicht ,dass mir die argumente fehlen würden :-) Was ich nur noch zu dem ganzen sagen will, ist folgendes: Was mir hauptsächlich an der sache nicht behagt ist ,dass jeder meint er könne MS vorschreiben wie sie ihre produkte zu gestalten haben, das fängt bei otto-normal-user (zitat LordElk:Was spricht gegen meine Lösung mit der Extra-CD? Dann ist alles dabei was man braucht, aber man kann es auch weglassen was momentan weder mit dem WMP noch mit dem IE geht) und hört bei übereifrigen bürokraten auf. ja, MS hat ein quasi-monopol, aber schon mal überlegt dass das nicht von ungefähr kommt? so paradox das jetzt für manche klingen mag, aber das hat MS der Qualität seiner produkte zu verdanken. ich bin kein MS-fanboy, aber in den 10 jahren seit win95 oder meinetwegen seit DOS1.0 hats noch niemand geschafft ein konkurrenzfähiges produkt anzubieten.und dabei ist doch die softwarebranche eine der liberalsten und offensten die es es gibt. natürlich soll MS seine Monopolstellung nicht gesetzeswidirg ausnutzen, nur gibts es meiner meinung nach grade in diesem fall stark divergierende meinungen, wie man auch hier in den comments sieht...
 
tja, so ist das, wenn man sich nciht an die gesetze hält. ich muss ja meine tickets auch bezahlen, obwohl polizei und kommune sich das monopol teilen. im freien wettbewerb wären die tickets bestimmt nicht so teuer.
 
stimmt, es ist langsam wirklich nur noch nervend. warum verstehn es manche leute nicht, der sachverhalt ist doch nicht soo kompliziert, das man ihn nicht durchschauen könnte..! :-( naja... xD
 
langsam bekomm ich mitleid mit MS! ich mein die haben die anforderungen der EU mehr als erfüllt und müssen jetz trotzdem zahlen. und wenn man sich schon einen PC kauft dann wird man wohl etwas davon auch verstehen sonst macht er ja keinen sinn, zB ich kauf mir jetzt einen flieger obwohl ich jetzt nicht damit fliegen kann.

ich hab den media player immer als standard player drin weil überhaupt der 11er wirklich schön aussieht, das heißt ich här mein album lieber im WMP an als im VLC zum beispiel. wenn der WMP einmal streikt (vom codec her) nehm ich halt einfach VLC der spielt alles ab ohne mucken. und ich glaub es gibt so gut wie niemanden der keinen zugang zum internet hat - der neueste IE 7 ist in sachen ergonomie und features mindestens so gut wie firefox (außer das firefox die verdammt geilen erweiterungen hat). und wer mir jetzt noch einmal einer kommt "Xp is son scheiss das stürzt immer ab und so" wer sein XP nicht wartet ist selebr schuld! wenn man nicht die neusten updates drauf hat regelmäßig einen virenscan macht und nichts an der registry rumschraubt haltet XP locker 2 jahre. wieso ist XP wohl das erfolgreichts betriebssystem? weil es nunmal das beste aller zeiten ist und vista wird es sehr schwer haben vor allem weil XP auch auf 400 mhz rechnern mit 200 mb ram läuft zwar etwas langsam, aber es läuft !

so das war meine meinung dazu
 
@Murke: XP läuft auch auf 8 MHz Rechnern mit 20 MB RAM. Nachzulesen hier: http://tinyurl.com/gd75a
 
@Murke: Oh ja, XP ist das beste aller Zeiten. Du scheinst ja wirklich Ahnung zu haben.
 
@ LordElk:
__________________________________________________________________________________
Microsoft sollte eigentlich alle Programme aus seinem Betriebssystem entfernen und auf eine Extra-CD packen und diese (von mir aus) der CD (oder DVD) für Windows beilegen. Dann könnte der Kunde entscheiden was er (installieren) will und wäre nicht gezwungen die (meiner Ansicht nach) zweiklassigen Alternativen von MS auf der Platte zu haben.
__________________________________________________________________________________
Das ist so lächerlich das ich nicht versteh wie man sowas schreiben kann.
Der WMP oder IE usw gehören halt zu Window.s. MS verführt niemanden seine Produkte zu nutzen. Sie sind nunmal im Preis inbegriffen wie die Räder bei einem Auto. Du kannst mir nicht erzählen das du Lust drauf hast dir ein Auto ohne reifen zu kaufen bzw. diese selbst zu montieren ggf. diese zu wechseln.
Stell mal vor du hast kein IE, wie willst du dann alternative Produkte laden?
Du kannst nicht nur von dir ausgehen weil du so super schlau bist und dich an alternativen total auskennst, auf jeden schliessen. Viele wüssten ohne WMP, IE oder WLM garnicht was sie mir ihrem PC anfangen sollten. Nicht jeder hat Internet und weiss direkt bescheit was gut ist, bzw wo und wie er es findet. MS gibt den User eine Einstiegsmöglichkeit die er mit zunehmendem Wissen durch alternativ Produkte erweitern kann. Viele PC Anfänger sind nichtmal in der Lage ein Programm zu installieren was ich schon öfters erlebt habe. Bis sie es können sind Programme wie IE, WMP für diese Leute unentbärlich.

@Murke
__________________________________________________________________________________
und wenn man sich schon einen PC kauft dann wird man wohl etwas davon auch verstehen sonst macht er ja keinen sinn, zB ich kauf mir jetzt einen flieger obwohl ich jetzt nicht damit fliegen kann.
__________________________________________________________________________________
kA wie das bei dir war aber als ich 10Jahre jung war und wir den ersten PC erworben haben, hatte ich auch absolut keine Ahnung gehabt was man damit machen kann. Woher auch ? Woher soll jemand der keinen PC hat den das wissen nehmen? Alles kommt mit der Zeit.
Du kannst dir einen Flieger kaufen, dann machst du Flugstunden und dann kannst du irgendwann fliegen. Du kannst natürlich auch einfach rumbrobieren aber das würde ich nicht empfehlen :) Doch solange du keinen Flieger hast wirst du auch nicht lernen können wie man damit umgeht.

 
@cry1ng: Schön zu sehen wie du mir zuerst sagst was ich für einen Blödsinn schreibe nur um danach das zu widerholen was ich auch schon geschrieben habe. Übrigens: Ein Auto braucht Räder um zu funktionieren, ein Betriebssystem braucht aber keinen Browser um zu funktionieren. Die Aufgabe eines Autos ist nämlich der Transport von A nach B, wofür Räder nötig sind (zumindest bei den heutigen Autos). Die Aufgabe eines Betriebssystems ist das Verwalten der Hardware, Zuteilen des Speichers, etc. Also das was unter Linux der Kernel macht. Nachzulesen hier: http://tinyurl.com/r5x6r. Davon abgesehen solltest du meinen Post erstmal ganz lesen und verstehen bevor du antwortest.
 
@cry1ng: ich denke du hast es nicht vertstanden. es geht nicht um den ie oder den wmp direkt, sondern um die art und weise wie sie funktionieren und ms zb. durch bestimmte eigenschaften vorteile einräumen, die nur ms nutzen kann. das wäre dann so, um es mit deinen dämlichen bsp. zu erklären so, das an deinem bmw nur räder von bmw montiert werden können und das auch nur in der bmw-vertragswerkstatt. vorrausgesetzt fast alle autos sind bmws. dann kannst du nciht mal schnell nach pitstopp oder atu. aber das zu verstehen ist eben nciht ganz einfach, grenau so wenig wie ich es verstehen kann, warum man sich vor ms stellt, die nachweislich im unrecht sind, ohne die dinge zu versthen, die koerea, die eu oder die usa von ms verlangen.
 
@ LordElk: Das sagst du... Microsoft stellt ein Produkt her...denen dürfte (zum Glück) ziemlich egal sein wie deine definition von Betriebssystem ist... Ich sage: ein BS darf (vielleicht sogar muss) auch elementare Datentypen abspielen können
 
@Humbert: 1. Ist es nicht meine Definition, es ist allgemein die Definition eines Betriebssystems. 2. Was spricht gegen meine Lösung mit der Extra-CD? Dann ist alles dabei was man braucht, aber man kann es auch weglassen (was momentan weder mit dem WMP noch mit dem IE geht). Aber die Diskussion mit dem Abspielen elementarer Datentypen geht an der Diskussion vorbei. Es geht nämlich nicht darum ob oder ob nicht elementare Datentypen abspielbar sind (im Anlieferzustand), sondern von wem das Programm dazu kommt.
 
@ LordElk: 1.MS hat diese Definition nur dort einzuhalten, wo es um die mindestanspüche an ein BS geht....ich kauf mir ja auch keinen porsche wenn ich nur von a nach b kommen will.2. hinsichtlich deiner tollen ideen, siehe mein post weiter oben...Zitat:"Aber die Diskussion mit dem Abspielen elementarer Datentypen geht an der Diskussion vorbei. Es geht nämlich nicht darum ob oder ob nicht elementare Datentypen abspielbar sind (im Anlieferzustand), sondern von wem das Programm dazu kommt." das stimmt, nur: warum sollte MS als wirtschafltich denkendes untenehmen nicht seine eigenen programme zur verfügung stellen dürfen? keiner zwingt dich diese zu benutzen. und hast du ne ahnung, wieviel leuten diese paar MB, die für dich ja so unerträglich sind, überhaupt den pc "benutzbar machen". was soll jemand der noch nie nen pc bedient hat, mit einem blanken windows?warum kann man es ihm nicht etwas erleichtern duch integrierte programme die die wiedergabe von elemntaren dateitypen erlauben?
 
@Humbert: Der Vergleich mit Autos hinkt. Abgesehen davon gibt es nicht viel mehr was man mit einem Porsche tun kann als von A nach B zu fahren. Aber zurück zum Thema. Warum MS die Programme nicht zur Verfügung stellen darf? Das hat etwas mit der Marktposition zu tun. MS hat nämlich ein Quasimonopol. Und da gibt es Gesetze, die dann in Kraft treten um den Wettbewerb am Leben zu halten. Und die Übertreibungen machen dich nicht glaubwürdiger. Ich erleide von diesen paar MB weder seelische Grausamkeiten, noch hat mein Leben seinen Sinn verloren. Aber: sie haben in einem BS fest verankert nichts zu suchen. Und benutzbar ist der PC immer noch wenn neben den MS-Produkten auch Alternativen vorinstalliert sind. Oder (falls nichts vorinstalliert ist) müssen sich die Leute mal mit dem PC beschäftigen, bevor sie ihn benutzen. Das Installieren von Programmen ist schließlich so wahnsinnig schwer, dass auch alle mögliche Software für Digitalkameras, Scanner und Drucker schon vorinstalliert ist, nur um die User auf keinen Fall in die Verlegenheit zu bringen jemals ein Programm installieren zu müssen. Und einer der Gründe warum der Vergleich zwischen Auto und PC nicht funktioniert: für ein Auto braucht man einen Führerschein.
 
lol wie geil ihr habt alle irgentwie recht
 
@Maxximm: Interessanter Gedanke :o)
 
jo maxximm geiler gedanke rofl :D
 
finde ich sehr gut. zum schauen von videos übers internet sollte man nicht an nur eine firma gebunden sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles