Erste Strafe gegen chinesischen Spam-Versender

Internet & Webdienste Seit März gelten in China neue Gesetze, mit denen die Regierung versucht die wachsende Zahl von Spam-E-Mails die von dort aus verschickt werden zu begrenzen. Die mit Abstand meisten Spam-Mails stammen derzeit aus China, wodurch man sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
2900€? Das ist viel zu wenig. Diese Spamversender müssen richtig bluten lernen.
 
@jabbo: Bitte alles in die richtige Relation setzen. Besonders beim Geld. Ein AN der z.B. in Russland 100 Euro am Tag verdient ist schon ein Spitzenverdiener (in einigen Gegenden). 100 Euro zahlt man heute gleich mal für eine Ingenieursstunde (ebenfalls in manchen Gegenden).
 
@jabbo: die leute verdienen dort doch nur nen klicker und nen knopf
 
In China is das sicher viel mehr Geld als bei uns.
 
@HolyMalus: Für ein Unternehmen?!?!?!?!?!?!
 
@ Nigg: Ja auch für ein Unternehmen! Ich glaube du hast echt kein Plan von der Welt >.
 
Trotzdem viel zu wenig. Die müssten auch noch eingesperrt werden.
 
@manja: genauso wie zahllose (europäische) Reporter?
 
lol, ich kenne einen spam versender aus china, der verdient sich dumm und dämlich mit seinen mails. die 2900 euro würde er aus der portokasse bezahlen. alleine seine wohnung kostet fast 1 million dollar. der lacht sich über einen solchen betrag ins hemd. vielleicht sollte man mal die einnahmen ausrechnen, die solche spamversender verdienen :) da wird nämlich in paketpreisen bezahlt. nur mal zur info und nein, ich nenne nicht den namen des spamversenders!!!.
 
@Sirius5: Die heißen da unten doch eh alle gleich ^^ und versuch mal aus 1,3 Mrd Leuten nen Herrn Lee oder Yong oder sowas rauszufinden.. lol
 
@demmi: er ist engländer und lebt da unten :). aber im endeffekt hast du recht, finde mal jemanden dort wenn du jemanden bestimmtes suchst. er ist relativ sicher, er hat alles was man sich wünschen kann, nur einen namen wie lee oder yong den hat er nicht *lol* :)
 
Ich hoffe doch bis zu 2900€ pro Spam, nicht insgesamt
 
ich bin für erhängen und anschließend vierteilen....
 
@demmi: In China hätt mich das nicht überrascht wenn es so passiert wäre ... :)
 
@congsteruser123: stimmt ^^
nee. jetzt mal im ernst. 2900 € is doch ein witz. das bezahlen die (siehe kommentar o4) aus der Portokasse. erhängen und vierteilen war n scherz. aber da muss ne realistische strafe her!
 
dito @o4 ... würde ma sagn 2900€ pro mail wärn angebracht :)
 
Jo genau. Ps.
 
Computerverbot/Internetverbot auf Lebenszeit
 
@silentius: Das ist eine sehr gute Idee. Die Strafe wäre dann direkt auf die kriminelle Handlung zugeschnitten. Das sollte man tatsächlich einführen. So etwas schreckt mehr ab, als eine Geldstrafe.
 
2900€ zuwenig da verdient man am SPAM ja das 3 fache! Ist ein zimlich lukratives geschäft!
 
Ähm... Neulich gesehen:
Da war nen Report (auf Phoenix) über China. Da war ein deutscher Unternehmer, der hat sich ne riesige Fabrikhalle mit Grundstück(!!!) da für umgerechnet 4000€ gekauft. Jetzt überlegt mal was so ne Fabrikhalle hier in Deutschland kosten würde, und vergleicht mal was der für ne Strafe bekommt.Man muss das immer in Relationen sehen. Das IST eine ganze Menge Kohle für die...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen