Shuttle entwickelt Mini-PCs für automobile Nutzung

Hardware Shuttle ist bekannt für seine leistungsfähigen Barebone-PCs in besonders kompakten Gehäusen. Nun hat das Unternehmen ein neues Entwicklungsprojekt vorgestellt, in dessen Rahmen man ergründen will, wie sich derartige Geräte auch in Automobilen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich ned schlecht an. Warscheinlich bleibt das dann auch nur bei Benz...
 
Coole idee aber in der sonnenblende montierte tastaturen sehe ich eher als unpraktisch an. Doch wie man das von shuttle gewohnt ist bieten die reichlich variations möglichkeiten.
 
@Skip_2: Das muss ja nicht heissen, dass man dann die Sonnenblenden nicht herunternehmen kann und auf seinem Schoss benutzen kann, oder *g*
 
... so ein schwachsinn, was soll ich mit nem computer im auto? sogar nen navigationsgerät,pda, handy sind schon fasst zuviel ... dann noch mit dem pc anfangen und unfälle ohne ende -.-
 
@Benjim: Na ja, während der Fahrt sollte ein Autofahrer da nicht daran rumspielen, aber da Autobahnen zunehmend zu Parkplätzen (Stau) verkommen, hat man dann was, um sich die Zeit während des Zwangsparkens im Stau totzuschlagen. .-) Könnte dann natürlich sein, das der PC ganz fix die Batterie ausgesaugt hat, dann kommt der E-Sport Teil: Auto anschieben. :-D Gruß, Fusselbär
 
@Benjim: Fährst du dein Auto etwa vom Rücksitz aus?
 
Seit Pimp my Ride wars doch klar das sowas kommen musste.. is doch schön :)
 
@HansiHusten: Bei meinem zuküntigen Auto wird Mad Mike persönlich Hand anlegen :-). In mein Auto werde ich PC, Bildschirme, DVD-Player und gutes Soundsystem einbauen lassen.
EDIT: Gibt doch einen Autocomputer der alles kann, wenn ich mich nicht irre heisst der Drivesoft 2.0!
 
"Die Bedienung erfolgt über zwei Keyboards, die in den Sonnenblenden der Frontpassagiere integriert sind, und einen Trackball."... Das ist doch wohl ein Scherz oder? Wer fasst denn wärend der Fahrt in die Sonnenblende um was rum zu tippen? Wenn sowieso schon ein Monitor im Armaturenbrett integriert ist wieso denn dann nicht gleich ein Touchscreen worüber sich das ganze steuern lässt?
 
@muhviehstar: wird schon seinen sinn haben... ausserdem kann man es sprachsteuern, und sei mal ehrlich, würdest du WÄHREND der fahrt mit einer tastatur herum hantieren? erklär das mal deiner versicherung^^
 
@muhviehstar: In D wird es sowieso durch die Stvo Verboten werden das man während der Fahrt dran arbeiten kann.
 
also den pc für nen radioschacht gibts doch schon lange.
 
ich hatte mir gerade überlegt obs es irgendwie möglich ist einen grossen mp3player fürs auto zu bauen, welcher fest integriert ist mit ner 160gb hd oder so... wär schon recht geil
 
@chregi: Gibt es doch von Kenwood - http://www.kenwood.de/car_carcd_frmset.htm
 
Bald zocken die Brummi-Fahrer am Steuer statt fern zu gucken oder Zeitung lesen. Und das alles im Netzwerk.
 
Servus Winfuture Leser,

ich habe mit erstaunen den Artikel "Shuttle entwickelt Mini-PCs für automobile Nutzung" gelesen. Ich bin ein Foren Mitglied von http://www.car-pc.info . Wir haben uns, ja ich muss schon fast "schief und buckelig" bei dem Gedanken gelacht. Interessander Weise funktioniert das was Shuttle da "ausprobiert" schon ganz hervorragend und vor allem preisgünstig! Ich lade euch ein doch mal http://www.car-pc.info zu besuchen.

Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.

SirGroovy
 
@SirGroovy: Kenne ich schon, eure Seite! :-) Ja, überlegt habe ich es mir auch schon mal, aber ganz ehrlich, so schön die Spielerei ist, so habe ich doch Vernunft walten lassen und davon abgesehen, sowas in mein Auto einzubauen. Ein normaler Hosentaschen mp3 Player an die Lautssprecher (kl. Verstärker ist mit involviert) mit einem zusamengelötetem Kabel tuts auch. Ich denke mal problematisch ist auch die Festplatte: die ganzen Stöße und Schläge von irgendwelchen Schlaglöchern und Verkehrsbehnderungsmaßnahmen tun so einer Festplatte doch auch weh. :-) Gruß, Fusselbär
 
@SirGroovy: es gibt ja auch Notebookplatten, die den Stößen 1a standhalten, so wie auch in meinem CarPc. Gruß Micki
 
Wäre es nicht besser wenn man einen mobilen Prozessor für solche Geräte nutzen würde, anstatt eines normalen Athlon?
 
Sowas gibt es doch schon in jedem zweiten getunten Auto. Sogar Shuttles XPC: http://www.hardwareportal.ru/Multimedia/Digitalcar.850/index.html
 
Also bei mir in der Arbeit hat jeder 2 PCs in seinem Auto, plus Hochauflösender Kamera Radar und noch ein paar Kleinigkeiten:-)
 
@[U]nixchecker: Bist du Blau, äh bei den Blauen?
 
@The_Jackal, nö. Bin momentan in der Entwicklungsabteilung einer deutschen Autofirma.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.