AMD in Dresden: Mitarbeiter fast nur aus dem Osten

Wirtschaft & Firmen Der Prozessorhersteller AMD, der kürzlich Schlagzeilen machte, als das Unternehmen ATI gekauft wurde, stellt heute in Dresden seinen 3000. Mitarbeiter ein. Grund genug, einige Fakten des neuen Arbeitsgebers im Osten zusammenzutragen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind doch mal positive News - Gut so! :)
 
es gibt übrigens auch unternehmen im westen die 90% west mitarbeiter haben - und nun? wär doch mal news wert oder? :-)
 
@forum: Welche sollen das sein? Wohl eher 90% Ausländer. :)
 
@forum: Wie recht Du hast ich hab mal bei BMW Dingolfing gearbeitet und der deutsche Arbeiter war dort eine Rarität. Ich schätze mal auf einen deutschen MA kamen ca.4 ausländische MA.
 
@forum: Wohl kaum :) Sicher in einigen Regionen - aber nicht generell. Ein Strukturproblem haben wir wohl nicht in München, Stuttgart oder Heilbronn - sondern im Osten, im Saarland etc.
 
Wieso sollte AMD im Westen produzieren? Wir Ossis sind doch viel billiger 8-)! Oder würde ein studierter bzw. gut Ausgebildeter Westdeutscher für unter 1000Euro Netto arbeiten gehen ?
 
@silentius: Nein
 
@silentius: wir wollen doch jetzt keine 2-klassen-diskussion anfangen!
 
@silentius: Kennst Du die Gehälter bei AMD wirklich?
 
@silentius: Die zahlen bestimmt anständig davon gehe ich aus. Mal ein Brot und ein Stück Butter und wenn der Ossi ganz lieb ist gibts auch mal eine Banane.
 
+++ FAKETICKER +++ SKANDAL, 95% der Mitarbeiter des T-Punktes Saarbrücken-West sind aus dem Westen.
 
@ratedochmal: Und nur 5 davon sprechen richtig deutsch und wissen über das was sie labern bescheid. *fg*
 
@Willforce: huuuu...ich lach mich schlapp...der war gut..... zumal es ja stimmt :-)
 
So sollte es auch sein. Die FAB steht ja auch in Sachsen. Nur dieses "Osten" kann ich nicht mehr hören ! Das kling für mich abwertend. Genau wie " Neue Bundesländer" . So "Neu" sind die ja nicht mehr. Ist das wirklich eine News wert oder ist es das erste mal das in _Achtung_ : "Ostdeutschland" in einem Unternehmen 90 Prozent aller Angestellten aus Ostdeutschland sind? *Kopfschüttel*
 
@molex: Für Leute die gern Unterschiede machen ist das schon wichtig. Das steigert das Selbstwertgefühl. *g*
 
@molex: Genau so schauts aus. Des ist zum Haare raufen. "Osten" vs "Westen" ich kann es nicht mehr hören!!! Kann man denn nicht einfach nur erwähnen das 76% aller Mitarbeiter Einwohner Sachsens sind und fertig. Ende.. Aus die Maus. PUNKT! Das würde doch super klingen!!! Immer diese Vergleiche zwischen alt und neu!!! grrrrr
 
Eben! zu "neuen" Bundesländern gehöhren unter anderem auch Mecklemburg-Vorpommern (Norddeutschland), Thüringen und Sachsen-Anhalt (beides Mitteldeutschland). Da kommt das mit 90% aus dem Osten nicht so ganz hin. Es sei denn, die 14% wohnen in Brandenburg irgendwo an der Oder *g* Wie wäre es, wenn wir nach bald 20 Jahren von dem Ost-West Denken wegkommen.
 
@molex: da muss ich euch zustimmen diese news hat winfuture gründlich verrissen, die selbe news war bei hardtecs4u um einiges besser ausgearbeitet (AMD in Dresden begrüßt heute den 3000. Mitarbeiter) das man hier sovieles auf bildzeitungsniveau runter reißen muss ist traurig
 

Was heist hier "neue" Bundesländer. Kennt Ihr die Geschichte Deutschlands? Dann wisst Ihr, dass das schon immer zu Deutschland gehörte. Keiner von den "alten", oder "neuen" konnte was dafür, dass der Österreicher aus Braunau den Krieg verloren hat und Deutschland aufgeteilt wurde. Also schluss mit solchen Diskussionen ich kann das auch nicht mehr hören, das "alte" und "neue" Bundesländer.
Viele Grüsse aus BW.
 
es wird zeit dass wir deutschen keinen unterscheid mehr machen. wir sind fast 15 jahre wiedervereinigt.
 
@Stevie: fast...
 
@schultz: was ist das für nen kommentar!!?? "fast..." ??? sag einfach was dir wirklich im kopf rumschwirrt!!!
 
@Stevie: Fast 17 Jahre reichen anscheinend nicht.(Hoffe ich habe richtig gerechnet) Es ist immer das selbe . Solange wir Unterschiede zwischen uns machen, sei es was die Herkunft oder Hautfarbe angeht, werden wir solche News lesen müssen. Traurig sowas finde ich.... Aber Hut ab für AMD das sie in Ostdeutschland investieren und nicht im Ausland produzieren lassen !
 
@Stevie: Erklär das mal den Leuten im Westen, die seit 15 Jahren Solidaritätssteuer zahlen.
 
@Stevie: Rechne mal nochmal nach.:)
 
@TomOnline: Ostdeutsche zahlen auch Soli.
 
@TiKu: ok, das wußte ich nicht.
 
vorher waren dort die Transformatoren & Röntgenwerke der DDR. Gegenüber der russischen Kasserne. :) schön das es auch gute Nachrichten gibt. Ich kaufe lieber ein AMD der etwas weniger Power hat als ein Intel und weiss das ich mir was gutes tue und auch den Mitarbeitern bei AMD in Dresden. Mir ist egal ob das nun in Dresden in München, in Hamburg oder in Düsseldorf steht. Hauptsache die Deutschen haben Arbeit.
 
@Bobbie25: So müssten alle denken, dann würde nächmlich zu OBI keiner mehr einkaufen gehen, weil die ihre komplette Verwaltung nach Osteuropa verlegen. Keiner würde mehr Samsunghandys kaufen, weil die ihr Werk in berlin zu gemacht haben. Und ganz deutschland würde mit nokia Telefonieren, weil die ein großteil der Telefone in deutschland bauen. Nike Schuhe werden jetzt in China zusammengebaut? Gut, dann sollen Nike die auch an die Chinesen verkaufen! das musste raus. Schuldigung.
 
@pool: Prinzipiell stimme ich dir zu, aber bei vielen Sachen weiß man einfach nicht wo die produziert werden. Aber die Grundidee find ich voll richtig. Und übrigens: Mir ist AMD auch wesentlich sympathischer :)
 
Wer immer nur Sachen aus dem Ausland kauft, muss sich nicht wundern, dass Arbeitsplätze in Deutschland wegfallen. Es lebe billig, Geiz ist geil, wir holen den Titel. Sowas hämmert sich in die Köpfe der Deutschen. Schau dir AEG an, auch ein typischer Fall. Mich würde interessieren, wieviel Mitarbeiter der Firma AEG wirklich Produkte von AEG haben. Man sollte doch zu der Firma stehen, wo man arbeitet.
 
@Bobbie25: absolut deiner meinung. zu dem thema hab ich auch was in der heutigen "telekom sucht neuen vorstand news" gepostet.
 
@Bobbie25: "Wer immer nur Sachen aus dem Ausland kauft, muss sich nicht wundern, dass Arbeitsplätze in Deutschland wegfallen. " so ein schwachsinn ... zumal AMD ja wohl kaum ein deutsches unternehmen ist!!!
 
@Bobbie25: "so ein schwachsinn" Wieso? Fliegen etwa jeden Tag deutsche Arbeiter ins Ausland, wenn mal wieder eine Firma die Produktion ins Ausland verlagert? Nein, die deutschen werden entlassen und es werden ortsansässige eingestellt. Ergo muss man zur Senkung der deutschen Arbeitslosigkeit dafür sorgen, dass die Abwanderung der Unternehmen ins Ausland aufhört, und dazu gehört auch, dass man ihren Absatz hierzulande steigert und dadurch ihren Gewinn erhöht.
"zumal AMD ja wohl kaum ein deutsches unternehmen ist!!!" Sie produzieren aber in Deutschland und haben hier 3000 Arbeitsplätze geschaffen. Von den neuen Arbeitsplätzen durch Zulieferer usw. mal ganz zu schweigen.
 
Super TomOnline. Genau da ist es wieder was ich meine. Du bist ein Superheld !!! Hab Vielen Dank das du 15 Jahre lang Solidaritätssteuer gezahlt hast. Hört endlich auf Vergleiche zu machen, wer besser ist oder schlechter !!! Außerdem was hat der Solidaritätszuschlag mit dem Thema zu tun ? Woltest wohl einen 2 Klassenstreit entfachen ..ne ? Böser Bube !!!
 
@xylen: diese Überschrift hättest du dir echt sparen können!
Die Info: "AMD...stellt heute in Dresden seinen 3000. Mitarbeiter ein" wäre völlig ausreichend gewesen, denn der Rest entfacht wieder die übliche sinnlose Diskussion.
Da schreiben die Jungs bei P3Dnow "geschicktere" News.
Grüsse, Largafel.
 
@largafel: Da geb ich dir vollkommen recht. " AMD in Dresden begrüßt heute den 3000. Mitarbeiter " hört sich da schon freundlicher an. Und "aus den übrigen östlichen Bundesländern" ist auch besser. Solche schönen Sätze kommen dabei raus, wenn man diese ganz voreingenommen formuliert. Oh mann ich bin heut nur am meckern ....
 
24 Lehrlinge bei 3000 Mitarbeitern die hätten auch mehr lehrlinge einstellen können oder wie seht ihr das? Aber ansonsten finde ich es toll das AMD vielen leuten arbeit gibt :-)
 
@xylen - die überschrift zu diesem artikel ist wohl mehr als nur unglücklich gewählt, es sei denn man bewirbt sich damit für eine stelle als volontär bei der bild-zeitung.
winfuture, ist eigentlich eine seite die ich mehrmals täglich anklicke, weil eigentlich immer gut und aktuell. sollte hier neuerdings polemik reingebracht werden, muß ich wohl meine bookmarks mal ausmisten.
diese überschrift hat hier ja eine ganz schöne lawine losgetreten, immer wieder dieses scheiß ost-west gelabere. ich kann das einfach nichtmehr hören. ja, deutschland hat riesen probleme.
 
also ich muß hier jetzt auch mal meinen senf dazugeben,ich wohne in dresden,habe bis vor 5 jahren bei amd gearbeitet und bin seid dem in der gläsernen manufaktur in dresden.zum ersten ist es schon unglaublich das es hier ein amd-werk gibt, es ist nämlich das einzige überhaupt ausserhalb der usa, desweiteren entwickelt sich sachsen,ins besondere dresden, immer mehr zum Silicon Valley europas, wir sind dadurch auf dem 3. platz weltweit was mikroelektronik angeht,und mit wir meine ich deutschland.also lasst solche haarspaltereien und freut euch das es noch unternehmen gibt die hier soviel geld investieren weil sie wissen das wir was drauf haben.und jetzt noch etwas persönliches für silentius, nein du kannst beruhigt sein, amd zahlt gutes geld für gute arbeit und kümmert sich beispielhaft um seine mitarbeiter.
 
@alwinpres: Dort werden aber AFAIK keine Chips hergestellt, sondern lediglich die DIEs aus Dresden auf den Träger aufgebracht und vermutlich auch getestet.
 
@ ErichMielke - Winfuture ist meiner Meinung nach eine Seite die lediglich die news von vielen anderen Seiten sammelt und relativ übersichtlich auflistet, aber über die Qualität der veränderten Texte braucht man nicht zu reden (sau schlecht !!!)
 
Ich finds geil das AMD hier im osten was aufbaut. wie kacke es hier beruflich ist, wissen wohl nur die die hier leben! Ich werden den osten nach dem studium verlassen, das steht fest
 
@toidi2k: Genau, das wissen nur wir Ossis! Wessis, die in 17 Jahren nicht einen Fuß in die neuen BL gesetzt haben und denken nur SIE zahlen Soli, die denken wir sind ein Deutschland und es gibt keine Unterschiede. Lass sie weiter träumen! Die Stadt aus der ich komme hat in den letzten 17 Jahren ein Drittel seiner Bevölkerung verloren (rd. 100.000 Leute)! Trotzdem haben wir effektiv über 30% Erwerbslose. Das kennt kein Wessi. Ich freue mich für jeden Ossi, der in seiner Gegend Arbeit findet und nicht in den 'goldenen Westen' gehen muß. Abgesehen von den günstigen Mieten weicht die Freude über den tollen Job meist der bitteren Erkenntnis, dass man letztlich umsonst arbeitet, weil man seinen Lohn dafür verpulvert, ab und zu Familie und Freunde zu besuchen. Ändern wird sich aber schon etwas: ich denke in 10 Jahren gehts uns (fast) allen so, viele werden ins Ausland gehen müssen. Der Trend ist seit 2005 schon voll im Gange. Die Ironie ist, dass die Hochtechnologie, die mir heute einen Job bietet, mich übermorgen überflüssig macht. :-()
 
Liebes Winfuture Team. WIESO MÜSST IHR HIER SO EINE OST WEST NEWS MACHEN? Wir sind seit fast 17 Jahren wiederverinigt und ihr macht alte und neue Bundesländer, Ossis usw.!?!? Warum nicht, gratuliere zum 3000. MA und es kommen 74% aus Sachsen!??!??!
 
@The_Jackal: das kann ich Dir sagen weil die Wessis es zu 95% noch nicht geschnallt haben das Deutschland wieder einig Vaterland ist. Zum anderen brauchen Sie ja jemand auf den Sie rumhacken können und den ganzen Müll den unserere Regierung verzapft abschieben können. ES WIRD SICH DA AUCH IN DEN NÄCHSTEN 100 JAHREN NICHTS DRAN ÄNDERN.

Winfuture: warum teilt Ihr die Seite nicht auf OSSI und Wessi News? So ein eiserner Vorhang als Popup wäre auch nicht schlecht.
 
Sieht ja richtig schnuckelig aus, das AMD-Werk, ich habe es mir ja viel größer vorgestellt.
 
AMD in Dresden: Mitarbeiter fast nur aus dem Osten

....fühle mich übergangen und diskriminiert.
 
Ist ja nicht schlimm !!
Ich hab eh Intel :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles