Thailand: Jedem Schulkind ein eigenes Notebook

Hardware Der thailändische Premierminister Thaksin Shinawatra hat bekannt gegeben, dass seine Regierung die Millionen Grundschüler des Landes mit einem Laptop ausstatten will. Dabei will man auf das "One Laptop Per Child"-Projekt setzen, das den sogenannten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... und trauriger Weise müssen immer noch soviele Thai-Frauen für ihre Kinder anschaffen gehen, damit diese zur Schule gehen können ...
 
@foofighter: ...auf dämliche vorurteile und bemerkungen dieser art können sie aber gut verzichten...
 
@foofighter: Ich hätte es nicht gleich ausgesprochen, aber traurigerweise entspricht dies der Wahrheit...
 
Hört doch mit diesen Vorurteilen auf! Das ist kein 3. Welt Land!
 
@The_Jackal: Ich höre und sehe nichts, oder zumindest nicht das Schlechte, oder wie? Bin zwar kein heißblütiger Verfechter der Menschenrechte, finde aber trotzdem das die Menschen wissen sollten was auf unserer Welt passiert. Es ist eine Frechheit die Lage in Thailand zu bagatellisieren. Ich weiß nicht auf welchen Planeten du lebst The_Jackal, bist aber sicher der Einzige der Thailand nicht zu den Entwicklungsländern zählen würde, selbst von einem Schwellenland sind sie noch weit entfernt. Das Ganze ist ein wenig mit Indien zu vergleichen, ein paar gut funktionierende Städte machen das Land noch lange nicht zu einer Industrienation. Das BIP sagt nichts über die Lage im Land aus. Bist du dir bewusst wie hoch der BIP bei den Industrienationen ist,, scheinbar nicht. Infomiere dich zuerst was ein Entwicklungsland ausmacht, dann gib deinen Senf dazu. Wenn man keine Ahnung von Makroökonomie hat sollte man lieber die ****** halten. So eine Meinung ist einfach nur unverantwortlich.
 
@JackDan : Auch wenn Thailand eine gut organisierte Rotlicht Mafia hat so heisst das nochlange nicht dass ganz Thailand ein Puff ist. Das mit der (zwangs-) Prostitution ist übel, allerdings ist das nicht das einzige was Thailand zu bieten hat (obwohl manche denken es gebe dort nix anderes). Auch andere Länder (sogar in DE) haben Probleme mit dem Menschenhandel. Thailand ist aber kein 3. Welt Land, es hat eine funktionnierende Wirtschaft, gilt als reich gegenüber seine Nachbarn und ein funktionnierendes Sozialsystem (Bildung, Medizin). http://tinyurl.com/hhxwq
 
@DrJaegermeister: Warte, ich ruf mal meinen Buddy Kofi Annan an. Ja, hallo Kofi, ja bitte streich Thailand von der offiziellen Liste der Entwicklungsländer, ja, ja, nein, ja, mir wurde gerade gesagt es sei kein Entwicklungsland, und naiv wie wir sind, gell Kofi, glauben wir das auch. Nein, nein, ja subjektive Meinung, ja. gut dann tschau. Nein, Spaß beiseite, Thailand nicht zu den Entwicklungsländer zu zählen ist politisch nicht korrekt. Offiziell ist es heute noch ein Entwicklungsland. Ein Entwicklungsland ist nicht gleichzusetzen mit kleinen schwarzen Kindern die mit ihren aufgeblähten Bäuchen hilflos nach Wasser suchen. Das was ihr schreibt ist einfach falsch, bildet euch bitte, bevor ihr eure Meinung postet., ein bischen Makroökonomie hat noch niemanden geschadet.
 
@ JackDan: Im vorrigen Wikipedia Artikel konntest du dich genauer über die stetig wachsende Wirtschaft von Thailand informieren. In Südostasien sind Thailand und Malaysia die 2 reichsten Länder (nur verglichen mit ihren direkten Nachbarn). Im folgenden Wikipedia Artikel sind alle Entwicklungsländer aufgeführt. Auf dieser Liste ist Thailand zwar ein Entwicklungsland, es wird aber bereits als Schwellenland angesehen (Schwellenländer sind kursiv). Es ist zu erwarten dass Thailand demnächst vielleicht sogar wirklich komplett aus dieser Liste verschwindet. http://tinyurl.com/my9mo
 
@DrJaegermeister: Deinen Artikel habe ich mir nicht durchgelesen, wikipedia ist ein Haufen von Fehlinformationen, bin deswegen ein wenig negativ auf diese Website eingestellt. Du sagst selbst das Thailand offiziell ein Entwicklungsland ist, mehr wollte ich nicht (bin ein alter Korintenkaker). Bis Thailand offiziell als Schwellenland anerkannt wird vergehen sicherlich noch ein paar Jahre. Die Tsunami Katastrophe hat der Welt zu genau gezeigt wie hilflos diese Land sein kann, auch wenn das eine Ausnahmesituation war (klingt krasser als es gemeint ist). Das es einen Aufschwung in Thailand gibt habe ich auch bemerkt, nicht weil ich in meiner ganzen Freizeit die Lage in Thailand studiere, sondern weil ich alter Asia Movie Fan bin. Thai Filme sind in den letzten Jahren um einiges besser geworden (treurere Produktion, mehr Know-How)(trotzdem sind die meisten noch grottenschlecht). Den Entwicklungsstand eines Landes anhand seiner Filmindustrie ermitteln, wäre doch eine nette Studie.
 
Sofern ich informiert bin ist Thailand eben kein Entwicklungsland, sondern bereits ein Schwellenland. Damit sollte du eben die ***** halten, wenn du keine Ahnung hast. Unverschämt, was du anderen an den Kopf wirfst. Denk vielleicht vorher erstmal nach!
 
@The_Jackal: Schlecht informiert, oben lesen, offiziell nicht. Möchte noch einmal, das was mir am wichtigsten ist, betonen. Bagatellisiert die Lage in Thailand nicht. Der Grund für meine Beleidigung war dein erster post. Die Wahrheit (awful Truth) als Vorurteil zu bezeichnen ist in meinen Augen ein starkes Stück. EDIT: Oben habe ich es schon einmal erwähnt, ein paar gut entwickelte Städte machen noch lange kein Schwellenland aus. Die ländlichen Gebiete sind bettelarm.
 
@ JackDan : Auch wenn du gegenüber Wikipedia kritisch bist, Thailand wird als Schwellenland und nicht als Entwicklungsland (da gibts ein kleiner Unterschied) bezeichnet. Dank der wachsenden Wirtschaft ist es bald ein Land wie jedes andere auch . Selbst die Deutsche Botschaft (...Thailand gehört zur Gruppe der Schwellenländer und ist ein wichtiger regionaler Wachturmsmotor...) bezeichnet Thailand als Schwellenland (siehe Link). Jetzt mal zu deine Behauptungen es sei kein Schwellenland, voher hast du deine Falschinformationen oder hast du konkrete Quellenangaben dafür? Erst erzählst du mir was von Makroökonomie und danach dass du die Wirtschaftliche Lage Thailands an dem Niveau der Asia Movies festlegst, klingt irgendwie nach abenteuerlichen Behauptungen. http://tinyurl.com/jlqcl
 
@DrJaegermeister: Nun muss ich eines zugeben, das Thema scheint kontroverser zu sein als ich erwartet habe. Hab ein wenig gegoogelt und zu "Thailand Entwicklungsland" und "Thailand Schwellenland" einiges gefunden. Folgender Artikel beschreibt die Lage in Thailand besonders objektiv: "http://tinyurl.com/l8vkj". Der Artikel beschreibt deutlich das sich Thailand im Aufschwung befindet, aber noch ein Entwicklungsland ist. Zu deinem Link möchte ich erwähnen, das es sich hierbei um die in Thailand ansässige deutsche Botschaft handelt. Ich kenne dich jetzt nicht, bin mir aber sicher das dir bei genauerer Betrachtung, ein Link von dieser Homepage genauso unseriös vorkommen mag wie mir (z.b.: den Begriff Holocaust würde ich niemals auf der Homepage der NPD suchen). Du magst es abenteuerlich finden von der Filmindustrie auf einen wirtschaftlichen Aufschwung eines Landes zu schließen, bedenke aber das das einer der wenigen Produkte ist wo der Konsument direkt auf das Ursprungsland schließen kann. In einem Land wo die Filmproduktionen von Jahr zu Jahr teurer und aufwendiger werden, findet eine positive Entwicklung statt. Wäre für mich eine Studie wert, liegt vorallem an meinem Asia-Filmfanatismus und weil die parallen zur chinesischen und indischen Filmindustrie/Wirtschaft gegeben sind. EDIT: "Rechtschreibfehler 1x, :)"
 
Ich finde sowas sollte die Regierung auch bei uns machen, den nur so bleibt Deutschland Konkurenzfähig
 
@Maniac-X: lol wie sollen die die laptops finanzieren die müssen jetzt erstmal alle bücher für die schule auf die neue rechtschreibung bringen das wird wieder mal richtig was kosten
 
@Maniac-X: Deutschland ist immer sehr träge, wenn es um veränderungen im Schul und Lern System geht.
 
LEIDER habt ihr recht. die regierung kümmert sich einfach zu weng um die schulkinder
 
@Maniac-X: Alleine der Inhalt dieser News und die Tatsache das die Kinderarmut bei uns doppelt so hoch als wie in Teschechien ist, zeigt wie "arm" wir eigentlich sind.
 
@Maniac-X: Wäre es Deutschland, wenn hier etwas zu erst wäre? Die Zeit der guten Ideen und Erfindungen ist vorerst vorbei. Aber wenn ich so an die Einführung des High-End-Mautsystems denke, will ich lieber gar keine Notebooks in der Schule. Mal abgesehen davon müssten die so konzipiert sein, dass es kein einziges Spiel drauf gibt. (ein Solitair/Minesweeper läuft überall). Und auch keins drauf kommt. Andererseits hätte ich dann ne Arbeitsplatzgarantie :-) Aber ganz so unrealistisch ist das hier auch nicht. Es gibt ja schon einige Schulen die eine sogenannte Notebook-Klasse haben. *schwärm* Da wäre ich gerne drin gewesen ^^
 
@Maniac-X: man müsste diese notebooks, genau wie das 100 dollar notebook, mit linux betreiben. so hätte man die spielbaren spiele sehr stark einschränkt. allerdinsg dann auch die software die man nutzen kann. naja, ein bissel solitär hat noch keinem geschadet, solche spiele sind gut für das gedächtnis
 
... wie wär es erst einmal mit einer Schuluniform. In vielen Ländern ist das zu realiesieren, nur DEUTSCHLAND - Land der 1.000.000 Gesetze und Wiederstandskämpfer - kriegt das nicht hin. Dann sollte man vielleicht einmal an die EDV-technische Unterstützung denken - wobei, ich mag gar nicht weiter denken, was DAS wieder für PROBLEME ergeben könnte bei unseren Damen und Herren Politikern ... Also Schlussstrich - es wird in Deutschland niemals zu realisieren sein. Das ist auch traurig!!!
 
THEMA VERFEHLT. Setzen 6! DAS ist traurig.
 
@foofighter: Wer will denn ne schuluniform... ich schließ mich meinem vorredner vollkommen an... :-P
 
Ich halte rein gar nichts von dieser übertriebenen Technisierung... bringt doch alles mehr Probleme als Vorteile! Aber das werden die dann schon noch merken...
 
@andreasm: Richtig! Ich kann mir jetzt schon denken, wieviele Eltern zur Schule gehen und meinen, das Gerät sei kaputt. Dann kann man es entweder reparieren lassen oder man ersetzt es durch einen weiteren 100-Dollar-Laptop. Dann kommt vll. noch hinzu, dass der Akku nen Defekt hat und alles abfackelt..aber das ist wieder etwas anderes. Bei einen Buch kann so etwas nicht passieren..
 
Wenn ein Land wie Thailand Entwicklungshilfe beantragt und dort Armut vorherrscht, solte der vermeindliche Premierminister Thaksin Shinawatra dieses Geld erst einma besser festlegen als so ein Blödsinn vorzuschlagen. Bevor ich mir einen PC leiste, muß erst einmal das restliche Umfeld stimmen (Überleben dank Lebensmittel...)
 
@bachalor: Ich verstehe dein Argument nicht. Klar das Laptop kostet 100 Euro. Danach aber nichts mehr. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, das es keine größeren technischen Reperaturen und Defekte gibt.

Dadurch erspart man sich die Schulbücher. Gehen wir mal davon aus das es im Thailändischen Schulsystem 10 Bücher gibt. In Thailand beträgt die Schulpflicht 9 Jahre. Also hat man 90 Bücher, udn ob man jetzt 90 Bücher oder 1 Notebook kauft, macht preislich bestimmt keinen so großen Unterschied. Klar Bücher sind dort bestimmt billiger, und werden bestimmt auch weitergegeben. Aber trotzdem wird man schwer unter die 100 Euro für dieses Laptop kommen. Ich gehe sogar davon aus das sie somite Geld sparen, also :thumbs up:
 
Weißt du überhaupt was Thailand für ein Land ist??? Du redest, als gäbe es dort nur Armut und niemand hätte was zu essen! DAS IST NICHT WAHR! Die haben ein BIP pro EW von $2000 etwa. Die sind nicht ganz arm. Also hört mit den Vorurteilen auf!
 
@bachalor: ....bekamen die nicht von deutschland 500.000.000 € vom schröder wegen tsunami?
 
Mein Motto zum "One Laptop Per Child"-Projekt: "Erst etwas zu Essen, dann ein Laptop. Bevor man an Laptops verteilt, sollten erst mal die Grundbedürfnisse gedeckt sein. Aus meiner Sicht ist dieses Projekt was für die Tonne.
 
@DBZfan: Klar Essen, ist sehr wichtig, ohne Essen kann man nicht überleben, aber Bildung ist eigtl. noch wichtiger. Den nur mit Bildung komtm man aus der Armut heraus. Und diese wird durch dieses Projekt gefördert. Und nur weil jetzt Notebooks verkauft werden, verhungert die Bevölkerung ja nicht. Außerdem werden ja Kosten eingespart indem weniger Bücher gekauft werden müssen.
 
@DBZfan: Thailand ist kein 3. Welt Land mit Unterernährung und hoher Kindersterblichkeit, die meisten (Ausnahmen gibts in jedem Land) können dort jeden Tag essen was sie wollen. Thailand hat ein funktionnierende Wirtschaft (nicht nur Tourismus) und verglichen mit seinen Nachbarn Kambodscha oder Laos ist Thailand sogar ein reiches Land. Ein 100$ Laptop auf kosten des Staates zu verteilen ist gar keine so schlechte Idee.
 
Die Kampagne ist mir zu utopisch. Mich nerven aber viel mehr die Aussagen: Lieber was zu essen BLA BLA BLA! Leute, kommt mal auf den Teppich! In Deutschland hat auch nicht jeder ein Dach überm Kopf oder was zu essen! Trotzdem geht es dem Land gut, weil man eben Stärken fördert. Sollte man dort auch machen. Deshalb ist das Projekt besser als Essen spenden. Da bekommen die Leute wenigstens Bildung, um vielleicht einen anständigen Job zu kriegen. *kopfschüttel über viele Aussagen hier*
 
Hier geht es schon sehr seltsam zu. Kaum wird eine gute Tat verkündet,
wird die gleich von einigen niedergemacht. Vielleicht denken die ewigen Nörgler auch noch, daß sie über den Dingen stehen und alles besser wissen und machen. :-P
 
Ich kann manja nur zustimmen. Spendet Bill Gates 500 Mio, dann ist es schlecht. Nur Nörglern und Neider. Spendet er nix, dann ist er ein eingebildeter Reicher, der nix abgibt. Wieder nur Nörgler. Hier genauso. HÖRT AUF ZU MECKERN!!!
 
Finde ich klasse. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
 
lol wenn früher Bücher weggeschmissen wurden, dan werden jetzt die Laptops geklaut. Ist doch 100% das viele es sich zum Geschäft mache nwerden, die Geräte zu klaun. Was ist einfacher als einem kiddy ein LAPTOP (auch wenn nur 100€ Gerät) weg zu nehmen.??
 
@LastSamuraj: Glaubst du in Thailand herscht die Anarchie? Das ist ein zivilisiertes Land.
 
hehe so wie das Pausenbrot was ich dir damals geklaut habe *duck lol
 
Also Fakt ist doch: höherer Bildungsgrad bringt auch bessere Ergebnisse in der Konkurrenzfähigkeit. Ergo eine gute Sache. Ein bitterer Nachgeschmack kommt bei mir nur auf, wenn ich lese, dass bald Wahlen anstehen. Egal, es nutzt den Kids.
Weiterhin entlastet es den Staat auch nachhaltig. Wenn man an die Produktions- und Logistikkosten denkt, welche für Schulbücher und deren Verteilung entstehen, kann man sich diese evtl. in Zukunft dann sparen.
Klar, erst Brot, dann Laptop. Klingt ja vernünftig. Wenn man nur bis zum Tellerrand denkt... Wann man immer nur Güter wie Essen einkauft und nichts für die Infrastruktur, Bildung etc. tut, ist es wie bei chronischen Krankheiten ständig Tabletten zu nehmen: die Symptome bekämpfen, die Entzündung bleibt aber. Daher ist es gut, dass auf der Ebene was getan wird. Und ich denke nicht, dass sie jetzt die Leute verhungern lassen, weil die Kunder Laptops gekauft bekommen. Ach ja, weil noch wer vorher sich so neunmalklug zum Thema "Entwicklungshilfe beantragen... blabla" geäußert hat: Optimierung der Bildung ist auch Entwicklungshilfe!
 
sehr vorbildlich! aehm wieviele der kinder gehen in die schule?
 
@totgeboren: Alle Kinder, die haben eine 9 Jährige Schulplicht. Die Analphabeten Rate liegt bei unter 3% (genau wie in der EU)
 
Allgemein gesehen ist das one-laptop-per-child Projekt mal sau die gute sache finde ich. Meine Interesse ist da. Allerdings auch die Interresse selbst so ein Laptop zu haben. Ich habe mal gelesen das auch eine Version für den offenen Handel geben soll, aber weiter davon nicht gehört. Kann mir jem. sagen wie ich an so einen Laptop komm?
 
hmmm find ich die idee nicht sonderlich toll. wenn man scho als einschüler vorm lappi hängt, wie soll das mal enden? wenn ich mal was lernen musste fiel mir das unheimlich schwer, das mittels des lappis zu erreichen. dazumal is das bestimmt auch nich so ganz super toll für die augen kann ich mir so vorstellen..
 
Du meine Güte. Was für ein Blödsinn wird hier wieder breitgetreten. Lauter Schlaumeier und Null Ahnung was in der Welt läuft.
1) Thaksin hat derzeit ein kleines Problem. Auf der einen Seite setzt er sich für die ärmere Bevölkerung ein. z.B.: setzte er sich dafür ein dass, die Ärmeren günstiger bzw. umsonst an Medikamente kommen. Krankenhaus (Operationen) sollen für die Armen bezahlbar sein. usw..
Leider hat er im Frühjahr bei der Wahl eine Schlappe hinnehmen müssen, weil die Reichen u. Mittelschichtler des Landes ihm vorwarfen das Geld des Stattes auf diese Weise zu verprassen. (Die Schlappe zeigt ja schon wieviel Besserverdiener es im Gegensatz zu den Armen gibt)Auserdem wirft man ihm vor bei Wertpapiergeschäften u.a mit der Singapore Telefon Co. Geschäfte gemacht zu haben auf eigene Kasse.
Deswegen gab es im Frühjahr Demos bei denen der König sogar mit Notstand gedroht hatte wenn es zu Unruhen gekommen wäre.
Kurz: Er will nun wieder gewählt werden und startet wieder die "Arme Leute Kampagne" billig Laptops für die, die es sich nicht Leisten können. Reiner Wahlkampf. Gut gemeint von Ihm, nur muss er noch an sich selber arbeiten.
2) Thailand gehört zu den Tigerländern und ist ein 2.Klasse Land und kein 3. Weltland.
3) Sämtliche Kommentare zum Thema Sex hier sind typisch deutsches Schubladendenken, mit minimum Kenntnissen aus der Bi**. ich werde das hier aber nicht erklären, weils eh keiner verstehen will und auserdem hier nicht her gehört.
 
an die ersten kommentare: ich finde man sollte die wahrheit sehen und nicht alles vverschweigen *scemi* sonst wird es nie besser.. wenn man nicht sieht kann man auch nie handeln...
 
Für mich hört sich das nach dem Plan der Kostenreduzierung (Politiker/Managerdenken) an den Schulen an (Abschaffung von Schulbüchern usw.), aber eigentlich könnte es auch zur erhöhung der Kosten führen, wenn die Schulbuch verlage jetzt pro Jahr neue Lizenzgebüren für ihre "PDF"-Bücher fordern und die Materialkosten sind an den Schulbüchern eher gering.
 
Also dieses Projekt ist ein zweischneidiges Schwert: auf der einen Seite fördert die Regierung die Integration der Zuwanderer (aus Burma, China und Laos) im Norden, auf der anderen Seite ist das Land nur zur Hälfte infrastrukturell erschlossen. Was also nutzt ein Lappi einem Kind, das z. B. in Zentralthailand im Bergland ohne fließendem Wasser, ohne öffentliches Verkehrsmittel und vor allem ohne ELEKTRIZITÄT lebt???
Thailand ist im Aufbruch - keine Frage. Aber auch diese Regierung mit ihrem Monarchen ist nicht frei von Korruption! So kann die ländliche Bevölkerung auf wenig Perspektiven blicken, während die Industrieregionen (Bangkok, ChiangMai) und die Touristenzentren (Phuket, Khao Lak usw) ein aufstrebendes Schwellenland vorgaukeln. Die Thailänder lieben und verehren ihren König über alles, sie verzeihen ihm auch schwerwiegende Fehler. Und die Thai´s sind ein bescheidenes Volk: da braucht niemand einen dicken Benz oder BMW in der Garage.
Daher ist dieses Projekt nur zugunsten einer Wiederwahl von Thaksin anzusehen, was auch besser wäre. Sonst stehen nur radikale und zu weit links gerichtete Parteien als Alternative: die bringen das Land aber auch nicht (schneller) voran.
Und der Sextourismus in Thailand wird mittlerweile von dem in Vietnam überholt...
 
@zoro: ich stimme dir zu bis auf deinen unsinnigen satz mit dem könig!!! (der könig ist nicht korrupt, sondern thaksin) die thais lieben ihren könig. er ist zwar nicht so beliebt wie der könig rama V aber auch bhumipol (der jetzge könig) ist sehr sehr beliebt und sagst du in thailand etwas falsches über den könig kann es sehr schnell sein das du im knast sitzt oder noch schlimmer. thaksin ist das übel von thailand. die aktion mit dem computern ist perlen vor die säue werfen. ich weiß von was ich rede, wenn jetzt irgendeiner kommen sollte, denn ich habe sehr viele jahre in thailand gelebt und gearbeitet, spreche, schreibe und lese thai fließend und bin mit einer thai verheiratet. ich habe alles in thailand gesehen, auch das was die touris nicht sehen. ich habe auf dem land thais kennengelernt die leben in holzhütten, ohne fenster ohne türen, ohne wasser und strom. ich habe solche auch in bangkok gesehen und auch mit diesen gesprochen. bevor er computer für die ländliche gemeinde ins land holt, sollte er erst einmal dafür sorgen das eine anständige gesetzliche krankenversicherung für die thais kommt, zudem sollten schulen kein geld mehr kosten, denn die meisten können sich das nicht leisten und die kinder müssen mit 8 jahren schon anfangen zu arbeiten um geld für die familie zu verdienen. schule kostet geld, schuluniformen kosten geld, die bücher kosten auch geld, dazu noch der bus und vieles mehr. das können sich die meisten nicht leisten.
 
@ Sirius5: ""die leben in holzhütten, ohne fenster ohne türen, ohne wasser und strom.""
LOL, bei mir im Nordosten (Reisfeld zwischen Khon Kaen u. Nampong) haben alle Türen u. Fenster, fliesend Wasser, Strom und sogar PC's, TV und DVD player, Mopeds, Isuzu Geländewagen für seit ca. 10 Jahren gut ausgebaute Strassen usw..
Krankenversicherung? Von der Tochter des Königs gibt es doch schon sowas ähnliches. Auserdem, die zahlen dann in eine Versicherung ein. Sobald der Einzahler den Löffel abgibt, bekommt seine Familie den Betrag ausgezahlt. Naja, nach der 3 tätgigen Trauerfeier ist davon leider sowieso nichts mehr übrig
 
@Sirius5: ja danke, in der Tat wirr formuliert...
Aber es ist doch in Thailand so, dass die Regierung (Thaksin) in vielen Angelegenheiten die Ratschläge (Mitspracherecht) des Königs anhören muss?
Und hat der König das Recht einen Minister abzusetzen? Das Integrationsprogramm im Norden ist doch auf Ratschlag des Königs eingeführt worden?
Somit herrschen dann doch zwei Legislative über ein Land?
 
Die Familie dieses Premiers hat ihr Vermögen damit verdient, zuerst die Polizei und dann die thailandische Verwaltung mit PCs seiner Firma Shinawatr auszustatten.
 
Mag sein das in Thailand manche Frauen für ihre Kinder anschaffen gehen, mag auch sein das es das Land des Kinder Sexturismus ist. Sowas gibts aber auch bei unseren EU Nachbar Staaten oder in Deutschland wird halt nicht für die Kinder angeschaft, dafür sorgt das Amt, dafür gehen die Frauen für luis vuitton handtaschen oder sonstigen scheiß anschaffen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles