Gratis Entwicklungsumgebung für Spiele vorgestellt

Microsoft Am gestrigen Sonntag hat der Konzern Microsoft auf der hauseigenen Spielemesse Gamefest 2006 eine kostenlose Entwicklungsumgebung für Spiele vorgestellt. Sie richtet sich vor allem an Hobby-Bastler und unabhängige Entwickler. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geniale Idee, find ich echt gut
 
@wurzel: /signed
 
Hört sich interessant an, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass gute Programme am Ende immer mit mehr oder weniger aufwändiger Programmierung enden. Ich hatte beispielsweise mal ein Programm, dass "The 3D Gamemaker" hieß. Einfach(e) Spiele erstellen, ohne Programmierung wurde das Produkt angepriesen. Das mit der Programmierung stimmte, aber entsprechend war die Qualität. Eine Veröffentlichung, selbst als Freeware wäre peinlich gewesen. Mal sehen, ob es Microsoft besser macht. Zugute kommt ihnen, dass dies nicht besonders schwer ist.
 
@Memfis: Die Software war wirklich so kacke. Alles nur oberfläch gemacht, bei keiner Spielart etwas mehr ins Details gegangen. Alles einfach nur langweilig.
 
@Memfis: ein Gamemaker ist ein Gamemaker, dementsprechend bist du in deiner Entwicklung eingeschränkt, wobei man auch gute Spiele machen kann zum Beipsiel mit dem RPG Maker. Man musste sich hlt wirklich um eine gute Story kümmern, und halt Scripte einbauen. Wobei du Scripte bestimmt wieder mit Programmierung gleichsetzt. Basic ist eine Programmiersprache dementsprechend wirst du programmieren müssen. mit klicki bunti makern wirst du halt schwer was wirklicg gutes zusammenbrigen. Beschäftige dich leiber ein paar Stunden, tage, Wochen mit Programmiergrundlagen speziell spieleprogrammierung, dann kanns auch was werden mit guten Spielen. Dann noch ein bischen grafisches Talent, bzw. gute Gratis-Grafiken und es kann losgehen :)
 
hey die Software hat ich damals vor etlichen Jahren auch mal gekauft..uns kanns daher zustimmt :)
edit: sry blauen Pfeil vergessen, man verzeih mir da i hier noch neu bin :)
 
Also wenn ich an die Visual Studio 2005 Express-Editionen denke, dann könnte das Programm echt gut werden, denn diese Versionen SIND richtig gut...
 
@Markus18: Von den Features her ja, aber die Performance ... würg ...
 
@Markus18: Visual Studio 2005 ist echt genial einfach. Allerdings nicht einfach genug für unseren Infomatik-Lehrer, der sagt, Visual Studio sei kompliziert. Nun programmieren wird bald mit Visual Basic 6 (echt toll für mich als VB.NET-Programmierer) mithilfe von Excel. Man kann gegen Microsoft sagen, was man will, aber so was find ich echt gut.
 
Das mit der Performance stimmt, das ist echt das Letzte!
 
Könnte man das nicht auch für normale Anwendungen "mißbrauchen" ? DAs könnte doch ne schöne Basis für XBOX und PC Anwendungen werden. Was für Spiele gilt sollte doch dafür allemal reichen.
 
@klausing: Für die Anwendungsentwicklung gibt's doch schon kostenlose Visual Studio Versionen.
 
Zur Ergänzung hier noch die HP von XNA: http://www.microsoft.com/xna/
 
Davon sollte man jetzt nur keine Wunder erwarten. Zu jedem Spiel gehört ne ordentliche Portion programmieren und fähige Programmierer. Mein Traum von einem realistischen Egoshooter in einer real existierenden nachgebauten 3D-Szenerie (meine alte Schule :p ) werd ich damit wohl auch nicht umsetzen können ^^ Da fehlen dann die Kenntnisse im modelln und coden (in c++)
 
super idee, ich würde paar RPGs machen xD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen