2006 wird zum Rekordjahr für Sicherheits-Updates

Microsoft Microsoft hat im Jahr 2006 bisher mehr Sicherheitslücken in seinen Produkten beseitigt, als in den beiden vorangegangenen Jahren insgesamt. Allein in den ersten acht Monaten dieses Jahres wurden bereits 64 kritische Sicherheitsprobleme beseitigt, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das kann man positiv oder negativ sehen. Negativ ist der gleich startende Flamewar.
 
Ich bin anderer Meinung ! 2007, wenn Windows Vista kommt, das wird ein Recordjahr für Sicherheitsupdates werden !!! Mit Sicherheit. Mfg Andy..
 
@Sielenc: Bin deiner Meinung Sielenc
 
@Sielenc: dewegen werde ich so wie es im moment aussieht Win-XP bleiben
 
Interessant wieviele hier den Quellcode von Vista gesehen haben...
 
@Sielenc: typisches Schulhof Pausengelaber. Leider nur das auf dem gleichen Niveau Altersgruppen von auch über 20J sind. @ TiKu: Find ich auch immer wieder intressant
 
@Sielenc: An den Noop N18, pass auf was Du sagst Du Kind, ich bin mit Sicherheit keine 20 oder so !!! Es ist Realität. Schau Dir Win xp an, es wird bei Vista wesendlich schlimmer mit den Updates werden. Denn es handelt sich um Microsoft Produkte !!
Zeige mir ne Software die soviele Updates bringt ! Aber Deine unwissendendlichen Kentnisse, lassen ein weitgehendes denken nicht zu. Mfg Andy..
 
@Sielenc: mit deinem dämlichen kommentar zeigst du nur das m18 voll recht hatte, abgesehen davon zeige mir eine software die diesen umfang hat, abgesehen von einem anderen Betriebsystem. Also spar dir die leeren Drohungen und wart einfach ab was Vista in der "FINALEN" Fassung zu bieten hat bzw. wieviel updates kommen werden.

PS: die Begründung "denn es ist ein MS Produkt" ist doch wirklich Kindergarten LOL!

Mfg Helly
 
@TiKu: Sielenc gehört wohl einer genialen Crackerbande, die nicht nur Windows Vista am Release-Tag knacken sondern auch einen Decompiler programmiert haben, womit Einsicht in ein Betriebssystem Code kein Problem ist. So etwas überblickt man auch sofort, ist schließlich eine simple Sache. Die MS Server haben sie so wie so gehackt. Ich weiß auch nicht wieso dass dann 4 Jahre seit XP brauchte. Aber mal im Ernst, wie kannst du, Sielenc ein OS beurteilen, dass noch nicht mal als RC verfügbar ist. Bist du überhaupt "Elitetester"? Kriegst du überhaupt alle Betas? Kennst du alle Schutzmaßnahmen? Hast du so umfassende Programmierkenntnisse? Meine Kenntnisse und Programmierfähigkeiten sind zu mindest soweit, als dass ich dir sagen kann, dass ein OS unglaublich komplex ist und einige Funktionen mit vollen Rechten besitzt. Das brauch halt Updates. Und die Aussage: "Es sind halt MS-Produkte" zeigt, dass du zu denjenigen gehörst die Flame-Kommentare lesen und sofort mitflamen, weil sie die Flamer-Seite für die größere hält. Du kannst weder über M18s Kommentare urteilen, noch über ein Betriebssystem, das weder fertig ist und von dem du nichtmal weiß wie es arbeitet.
 
@Tinko: Du vergeudest deine Zeit. Solche Kiddies wie Sielenc wissen eben in ihrem Alter noch nicht, was sie schreiben. Früher oder später wird auch er/sie einsichtig sein (hoffentlich). Bis dahin müssen wir uns mit solchen Kiddies abfinden, diese ganzen Beleherungen sind unnütz, da keiner von ihnen in irgendeiner Form einsichtig ist. Traurig aber wahr.
 
@Sielenc: Ihr dummen Windows User, mit Eurem nichtsnutzwissen, wenn Ihr wüßtet.... Ihr werdet schon sehen mit Erem F++K Vista. Wie kann man Vista so hoch heben, Ihr habt echt keine Ahnung wie es um Euch stehen wird mit Vista. Punkt um, Thema für mich nicht mehr relevant !! Mfg Andy..
 
@Sielenc: Du hyperventilierst. Und komm mal von Deinem Schwarz-Weiß-Denken weg. Nicht jeder der Vista mal ein wenig verteidigt, ist ein Windows-Fanboy.
 
Irgendwie muss man ja rechtfertigen, dass man seine ganze Freizeit damit verbringt sein System zu konfigurieren, während andere schon lange produktiv sind... :-) Wenn man die ganzen Linux-Updates anschaut, die es alle Tage gibt, steht ja MS mit seinem monatlichen Path-Day noch gut da. Abgesehen davon sind noch lange nicht alle Sicherheitslücken die MS endeckt für normale User auch wirklich problematisch. Viele betreffen auch nicht direkt das OS sondern Komponenten wie .net, Media Player usw... Ich habe jetzt seit fünf Jahren XP und hatte noch nie irgend ein Problem... Für einen normalen User mit brain 1.0 genügen ein HW-Router und die monatlichen MS-Updates vollkommen, um sicher zu sein. Manchmal frage ich mich echt was ihr alles mit euren PCs macht, dass ihr solche Paranoia habt. Ich sehe das ganze wie im richtigen Leben. Ich kauf mir doch keine Alarmanlage für meine 3 1/2 Zimmer Wohnung. Wenn einer mein Zeug klaut na und, da habe ich ne Versicherung. Der einzige Grund für sowas wäre, wenn ich etwas zu verbergen hätte...
 
Welch trauriger Rekord :(. Das zeigt wieviele kaputte Menschen es gibt, die Sicherheitsupdates nötig machen. Schließlich geht es um die Sicherheit vor Angriffen von außen.
 
@Tinko: Es müssen nicht unbedingt kaputte Menschen sein. Aufgedeckt werden solche Lücken eher von sehr intelligenten und fähigen Menschen. Aber grundsätzlich sind es Programmfehler die eben auch beseitigt werden müssen. Keine Software is Fehlerfrei. Da können die kaputten Menschen nun auch nix dafür
 
@Tinko: Bin genau deiner Meinung! Die Sicherheitslücken würden niemanden interessieren, wenn es nicht so viel Menschen mit krimineller Energie gäbe.
 
@M18: Ich meine ja eher, dass dieses Aufdecken überhaupt stattfindet, weil man so ungefähr um das Erscheinungsdatum von Windows 1.0 (hat nichts mit Windows zu tun, war einfach ungefähr in diesem Zeitraum) hat irgendwer den ersten Virus erfunden und seitdem haben es viele nachgetan. Es gäbe weder Sicherheitsmaßnahmen-, noch Lücken, wenn es nicht so viele Leute gäbe, die es sich zum Ziel machen Systeme zu verpfuschen und anzugreifen.
 
@Tinko: Öh ja willst du ein 20 Jahre altes Betriebssystem mit einem heutigen Betriebssystem vergleichen? Da gibts schon gewaltige Unterschiede, viel mehr Features und Programme bedeutet mehr Source Code bedeutet mehr Fehler.
 
@Skaroth: Nein, dass wollte ich nicht, sorry, wenn das so rüberkam. Das war einfach eine Zeitangabe. Ich wusste nciht mehr genau vor wie vielen Jahren, aber ich errinnerte mich daran, dass es zwei Jubiläen auf einmal waren. Ich meine nur, dass damals vor etwa 20 Jahren die traurige Geschichte der Virenprogrammierung begann. Das hat jetzt nix mit Windows 1.0 zu tun.
 
@TiKu: Ja finde ich auch. Die müssen den irgendwann mal zum download angeboten haben und wir habens verpasst. Und interessant finde ich auch wie viele wir hier haben die den verstehen...also ich würde das bestimmt nicht können. *Sarkasmusbombe*
 
@BlindIntentions: hehe :P anscheinend sind die richtige Programmierer xD und wir normale User.
hinzu kommt aber halt, je populärer, beliebter, bekannter oder was auch immer Windows wird, desto mehr Leute versuchen hartnäckig fehler zu finden und diese dann auszunutzen.
Die Gründe sind doch sozusagen, Passwort und persönliche Daten bekommen(Hauptgrund nehme ich an), dass Windows gefährlich ist und man Linux nimmt und halt aus Spaß oder so und so weiter :P
was ich lustig finden würde, wenn wir alle auf Linux umsteigen und dann dort die Hacker und so nach Fehlern suchen XD
 
ja bin auch der meinung das man es sowohl positiv als auch negativ sehn kann :)
 
ich hoffe das m$ seine bemhungen bei den patches nochmals verdoppelt, dann wäre ich froh
 
Am (relativen) Ende der Produktlaufzeit kommen McAffee plötzlich "Zweifel an der Qualität des Programm-Codes der Microsoft-Produkte". Jahrelang eben daran gut verdient und jetzt plötzlich muss man öffendlich sowas ablassen um MS schlecht dastehen zu lassen. Naja, man weiss wo es so plötzlich herkommt, Stichwort "Microsoft Live OneCare"http://winfuture.de/news,25661.html
 
Ich finds gut das so viel geflickt wurde, besser Probleme beseitigen als überhaupt nichts zu tuhen.
Naja man kann auch nicht in die Zukunft schauen welche Lücken existieiren dafür fehlt ja der Ansatz wie man in Winsows XP eindringt und schadet.
 
hm kein wunder bei den mengen an updates. naja bin sehr aus vista gespannt. Vll is es ja inwirklichkeit sehr sicher. (sicherrer als xp heute). möglich wärs.möglcih wäre auch das 2007 das neue rekortjahr wird.
 
Wie einer der Besucher(Nigg) hier schon mal schrieb. http://tinyurl.com/glcpj - einfach mal anhören. Dort wird sehr detailiert auf Windows Security eingegangen und auch bestätigt wie sehr MS mittlerweile an der Sicherheit von Windows arbeitet und sich bemüht. Den Ruf den MS hat, ist mittlerweile nicht mehr so gerechtfertigt wie noch vor einiger Zeit. Schlechte Nachrichten gehen halt gerne durch Presse und "Flame-Wars", gute Nachrichten dagegen interessiert nicht die breite Masse. MS hat zwar spät, aber dennoch die Kunden erhört und bemüht sich sehr um Sicherheit, was die gesteigerte Patchanzahl zeigt. Am Schluss wird auch noch mal ein Blick auf Linux geworfen - hehe - ich musste mir das Grinsen verkneifen. @Sielenc Hör es dir bitte an - besser ist das!
 
XP ist zu einer Zeit 'geschaffen' worden, in der im Vergleich zu heute naive Vorstellungen herrschten. Benutzereinfachheit und viele Automatismen für Faule - an die kriminelle Energie, sie auszunutzen, dachte man noch wenig. Insofern wird jedes (!) neue BS der potentiell kriminellen Jetztzeit andere Vorsorgen mit sich bringen - teilweise zu Lasten der Benutzerfreundlichkeit. Der Rest ist Verbreitungsgrad (Anreiz, kriminelle Energie nicht zu verschwenden) und der übliche Wettlauf zwischen der *Achse des Bösen* und den patchenden *Gutmenschen*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte