Windows-Echtheitsprüfung wird mit Vista verschärft

Windows Vista Microsoft hat mit dem Windows Genuine Advantage Programm (WGA) ein System eingeführt, dass einerseits gegen die illegale Verbreitung von Kopien seiner Produkte vorbeugen soll, dafür aber die Besitzer von legalen Windows-Versionen mit Zusatzangeboten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so keine Raubkopien! Zahl nur ich mit meiner legalen Kopie!
 
Naja haben die ja auch entwickelt
 
ja richtig so. Aber raupkopien wird es so oder so geben. und wenn nicht wäre das echt mal ein Wunder. naja jedenfalls sind raupkopierer benachteiligt.
 
@driv3r: Der Sinn besteht darin das es immer aufwendiger wird Windows zu knacken, dies hält bereits einen grossen Teil der Anwender davon ab illegale Versionen zu verwenden. Damit hat Microsoft sein Ziel bereits erreicht.
 
@swissboy: Die erschwerten Bedingungen wecken nur den Ehrgeiz der Cracker... An der Verbreitung der illegalen Versionen dürfte sich so gut wie nichts ändern, oder glaubst Du allen Ernstes, jeder Nutzer hätte seine Version selbst geknackt?
 
@Schließmuskel: Nein, es wird auch für den illegalen Anwender selbst viel zeitaufweniger werden und es wird mehr Fachwissen notwendig sein ein gecracktes Vista zu installieren und vorallem es auch immer schön gecrackt zu erhalten. Für den Otto-Normalanwender wird dann die Rechnung nicht mehr aufgehen. Der wird sich sagen "da kaufe ich mir doch lieber ein legales Vista und dann habe ich ein für allemal Ruhe". Genau das ist es was Microsoft bezweckt und diese Rechnung wird auch aufgehen. Die "paar Freaks" die den ganzen Aufwand trotzdem nicht scheuen werden nimmt Microsoft locker in Kauf.
 
@ swissboy: Die Paar "Freaks", wie du es abfällig betitelsst, werden auch diesmal wieder das Internet mit illegalen Kopien überschwämmen. Das sind gestande Programmierer und keine Script-kiddys. Egal was Microsoft diktiert. Es wird schwerer? Und? Egal wie ich den Baum über den See bekomme, drüben ist drüben.
 
Doch, das glaube ich schon. Wenn der Aufwand hoch ist, knacken es nur noch Leute, die es auf jeden Fall illegal haben wollen. Der Großteil der Leute wird sich die Mühe auf keinen Fall machen, aber wo ist überhaupt das Raubkopier -Problem? Jeder zweite hat doch eine legale Kopie, weil es beim Komplett-PC oder Notebook dabei war.
 
@spreemaus: Du checkst es wirklich nicht, mit einer illegalen Kopie allein ist es schon längst nicht mehr getan und wird es in Zukunft noch viel weniger sein..
 
@driv3r: es ist eigentlich ganz klar, solange sich eine software einfach kopieren lässt und ohne murren sich 300x installieren lässt kopiert es halt jeder, der sie in die finger kriegt. wird der aufwand grösser werden automatisch massenhaft, vor allem weniger pc vertrauten, user sich das tamtam sparen und sich ne legale kopie kaufen. ausserdem werden illegal kopien oft ohne grosses wissen des benützenden durch bekannte auf den pc aufgespielt. wird der benützer dann plötzlich die ganze zeit mit fehlgeschlagenen wga-checks genervt ändert sich auch oft hier etwas am unrechtsbewusstsein. ...ich für meinen teil finde es super, dass es immer bessere methoden gibt, die verbreitung von illegaler software zu unterbinden. hoffentlich shared microsoft ihr können auch mit anderen herstellern, damit alle was davon haben...
 
@Lord eAgle: Sorry aber... "Benützer", Igitt! SCNR
 
@ icetea : als schweizer darf ich mich mit einer schlechten ausdrucksweise deklassieren :P
 
"[...] ließ darüberhinaus verlauten, dass man mit den Beta-Versionen von Windows Defender, Internet Explorer 7 und Windows Media Player 11 bereits gezeigt habe, dass diese nach ihrer Fertigstellung für die Installation eine legale Windows-Ausgabe voraussetzen. " [ABSATZ] lol, da gabs doch auch immer 2 Tage später n Crack für. Das beste war ja der WMP11, den musste man nichtmal cracken, einfach die EXE entpacken und Setup aus dem Unterordner starten, funzte einwandfrei. Es wird sowieso früher oder später wieder geknackt, die können sich die Mühe gleich sparen.
 
Richtig so! Aber es wird sicher Methoden geben mit denen man diese Mechanismen umgehen kann.
 
@klaus1012:
Jupp ... und ist auch gut so ^^
 
@klaus1012: ... und auch bereits alles möglich, auch mit WMP11 und IE7 :)
 
@klaus1012:
Ich weiß :)
 
"..., dass man mit den Beta-Versionen von Windows Defender, Internet Explorer 7 und Windows Media Player 11 bereits gezeigt habe, dass diese nach ihrer Fertigstellung für die Installation eine legale Windows-Ausgabe voraussetzen." Naja, der integrierte WGA-Check dieser Setups lässt sich zumindest bisher ja sehr leicht knacken.
 
all das was durch software geschützt werden kann/soll, kann auch mit software wieder hinfällig gemacht werden. von daher ein kampf gegen windmühlen. es wird zwar die bild leser fraktion erschweren, eine kopie lauffähig und up to date zu halten, aber freaks werden es nachwievor schaffen. aber wozu eigentl. vista. ich bin mit xp zufrieden.
 
@Rikibu: Die "paar Freaks" nimmt Microsoft locker in Kauf, wichtig ist das es für die grosse Masse zu kompliziert und aufwendig ist eine illegale Version zu verwenden.
 
@ swissboy: Kompliziert dargestellt. Obs wirklich so schwer wird, oder ob man in ein paar Monaten das Komplett rundum-kopier-tool im Internet bekommt, bleibt abzuwarten. Microsoft wirds auch diesmal nicht packen.
 
@spreemaus: Das "komplett rundum-kopier-tool" gibt es schon bereits für Windows XP nicht mehr (für Aktvierung, WGA, WGA-geschützte Setups, etc.). Man muss sich bereits jetzt mühsam die diverse Dinge zusammensuchen (und aktuell halten) wenn man die gleichen Vorteile wie ein legaler Anwender haben will. Bei Windows Vista wird dies noch erheblich erschwert werden, so dass es sich kaum noch lohnen wird.
 
@ swissboy: WGA kann man bereits jetzt schon sicher deaktivieren. Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob ich dir überhaupt noch was glauben soll, du betest doch eh nur die Pressemitteilungen von MS runter. Darauf sollte man nichts geben.
 
@spreemaus: Ich habe ja nie behauptet das man dies nicht kann, das ist ja nicht der Punkt. Aber speziell bei Vista wird der Aufwand alles mögliche zu cracken und zu deaktivieren so gross werden das es sich zumindest für den Durchschnittsanwender schlicht nicht mehr lohnt sich das ganze Wissen dazu anzueignen und den ganzen Aufwand zu betreiben.
 
@swissboy: Der Aufwand sich "sein" Vista so anzupassen, wie man möchte, wird so groß, dass man besser die Finger von Vista lassen sollte!
 
Aber sie entwickeln immer neuen Mist, reiten sich dann selbst in immer tiefere Sachen rein usw.! Und bringts was? Nee...Es wird immer wieder Sachen geben, die alle Anstrengungen seitens M$ aushebeln! Grundsätzlich alles schön und gut, aber wenn ich nicht weiß, was mein Vista an M$ funkt...Die Persönlichkeit wird meiner Meinung nach eingeschränkt....
 
Schluss mit Lustig
 
Aha, und die, die den WGA-Mist aus Datenschutzgründen oder einfach nur aus Prinzip (wieso sollte ich pausenlos jmdn. nachweisen, dass ich etwas legal erworben habe?) boykottieren, werden mit den "Raubkopierern" in einen Topf geschmissen...
 
@TiKu: Wo steht hier dass sie mit "Raubkopierern" in einen Topf geschmissen werden? Sie kommen halt nur einfach auch nicht in den Genuss gewisser Vorteile.
 
@swissboy: Sie werden also erstmal genauso behandelt wie "Raubkopierer". Je nachdem was für Daten übertragen werden oder ob man sich an die MS-Hotline wendet, wäre es noch möglich, dass "Raubkopierer" zusätzlich noch Ärger bekommen, aber ansonsten sehe ich da keinen Unterschied.
 
@TiKu: ich versteh dein problem nicht ganz, es kommt nur kurz ein check, ob dein windows legal ist ode rnicht, das wars, dass ist nicht mal eine sache von 1minuter oder so. Also der Grund ist meiner Meinung nach kein Grund.
Du willst was downloade, es kontrolliert kurz, ob lega oder nicht, und wenn ja > ladbar, wenn nein > pech ^^
ich seh da kein Prob XD
 
Du solltest dich über die wga sache mal etwas informieren.

microsoft überprüft nicht nur beim download von sachen die echtheit. sondern immer... imho einmal täglich
 
@StefanB20: Dass ich gegen WGA bin, hat nichts mit dem Check an sich zu tun. Ich bin dagegen, weil ich nicht einsehe, warum ich pausenlos jmdn. nachweisen sollte, dass ich gegen kein Gesetz verstoße. Man hat mir meine Schuld nachzuweisen und nicht ich denen meine Unschuld!
 
@TiKu: Um dir die Schuld auch wirklich beweisen zu können wurde ja extra WGA eingeführt.  :-)
 
@swissboy: Nur gelte ich bei Microsoft solange als schuldig und werde schikaniert, bis sie herausfinden, dass ich unschuldig bin. Und nachdem meine Unschuld einmal festgestellt wurde, dauert es nicht lange, bis ich erneut verdächtigt werde.
 
@swissboy: Zum Glück gibt es auch noch Nutzer von MS-Produkten die nicht alles als
himmlische Fügung von deren Gnaden hinnehmen, sondern kritikfähig sind.
 
@swissboy: "Um dir die Schuld auch wirklich beweisen zu können wurde ja extra WGA eingeführt." Im übrigen entspricht dieser WGA-Check ja von der Vorgehensweise her einer Hausdurchsuchung - nur dass für eine Hausdurchsuchung jedesmal ein Durchsuchungsbefehl benötigt wird, der nicht ohne dringenden Verdacht erteilt wird und eine Hausdurchsuchung normalerweise nicht alle 24 Stunden (oder wie das Intervall bei WGA ist) stattfindet.
 
@TiKu: Sorry, ich hatte die Ironie-Tags vergessen. Im Ernst: Ich finde es legitim das Microsoft sich gegen illegale Kopien schützt. Die Daten die alle 60 (oder waren es 90?) Tage an Microsoft übermittelt werden sind anonym und lassen keinen Rückschluss auf eine Person zu (es ist schon lange bekannt welche Daten dies sind), insofern ist dein Vergleich mit einer Hausdrurchsuchung völlig daneben.
 
@swissboy: Es werden Daten weitergegeben, das ist Fakt und diese Tatsache lässt eine Anonymität doch in einem sehr zweifelhaften Licht erscheinen. Lese Dir doch mal die entsprechende EULA durch bevor Du Deine Behauptungen aufstellst. Diese EULA hat übrigens nach deutschem Recht keinen Bestand, aber das Thema wurde schon meht als ausführlich erörtert.
 
@swissboy: Was ist daran daneben? Microsoft schnüffelt mit WGA auf meinem PC rum und dringt damit in meine Privatsphäre ein. Zweck der Übung ist die Feststellung meiner Schuld/Unschuld. IMHO ist der Vergleich durchaus passend.
 
@TiKu: Hast du etwa die AGBs beim installieren nicht gelesen? Hättest du das getan, würde es diese Diskusion hier garnicht geben. Denn du hast Sie ja mit der Installation akzeptiert.
 
@GabberFun: Die Frage ist nur, ob die AGBs überhaupt wirksam sind. Imho bestehen gute Gründe, daran bei einigen Klauseln zu zweifeln, da man mit derartigen Regelungen nicht zu rechnen braucht! Und damit wären das unwirksame Geschäftsbedingungen.
 
Der Vergleich mit ner Hausdurchsuchung ist doch echt schlecht!
Es ist doch eher so das du den Check machen musst um in genuss bestimmter sachen zu kommen genau so ist es im laden auch wenn du alkohol kaufen willst musst du deinen Ausweis vorzeigen und den darfst du doch auch nicht tels verdecken , die verkäferin kommt an deine Daten und genauso ist es mit der WGA auch willst du die bunte Oberfläche dann zeige deinen Ausweiss, willst du den IE7 dann zeige deinen Asweiss.
 
@wan-ja: Bezahlst Du den Alkohol, auch wenn Du ihn am Ende nicht mitnehmen darfst? Wird Dein Ausweis am nächsten Tag nochmal kontrolliert, auch wenn längst festgestellt wurde, dass Du alt genug für Alkohol bist?
 
Hört sich fast so an, als bekäme man anfangs eine unvollständige Version zum Kauf und nur durch die Prüfung der Echtheit kriegt man erst die Extras. Was machen dann die Leute ohne Internet? (korrigiert mich wenn ich mich verlesen habe)
 
@Khamelion: Stimmt, Rechner ohne Internetzugang werden wohl auch auf Aero Glass verzichten müssen. Klasse! Gibts da Preisnachlass?
 
@Khamelion: Da gibt ne Hotline für. Wenn man glück hat. Oder es steht wie immer auf der Packung das man ne Internetverbindung braucht. Ließ dir deine mal durch steht auf Office 03 und XP drauf. Fals du das Original hast
 
Ach, ich lach mich tot. Alles wird geknackt, vorallem Windows. Ich wette dass es innerhalb von 2 Wochen geknackt wird!
 
@nils16: Niemals! Ich tippe auf Releasetag, oder gar früher^^
 
Na und? Wenn es komplizierter ist, dann werden viele sowieso direkt aufgeben. Dann hat MS schon etliche Prozent mehr ZAHLENDE Kunden. ^^ __> Ziel erreicht. Die es trotzdem noch machen hätte sie eh nicht erreicht als zahlende Kunden.
 
Seit dem Release von XP wurde alles von Microsoft irgendwie geknackt, also wird Vista auch nicht davor bewahrt. Und es braucht mir keiner erzählen, dass Raubkopierer in jedweder Hinsicht benachteiligt wären. Auch die Echtheitsprüfung wird man mit Sicherheit durch gecrackte Dateien passieren können.

[OFFTOPIC] Mal ne kleine Frage am Rande. Angeblich sollen ja Unternehmen Vista bereits im November erhalten. Bekommen diese nur die Business-Versionen oder auch z. B. Ultimate-Vista? [/OFFTOPIC]

Thx und cYa :-).
 
Warum nicht gleich gar nicht benutzbar? Warum sind illegale Versionen zumindest eingeschränkt benutzbar? Eine Art Demo? Andere kostenpflichtige Programme funktionieren ja auch nicht, wenn man sie nicht kauft, warum sollte es hier anders sein. MS ist was das angeht eh ziemlich tolerant. Wer nicht zahlt, hat auch kein Recht aufs System. Naja, aber lieber ein illegaler Windows-Nutzer als ein Linux-Umsteiger! :)
 
Wie geht eigentlich Appel mit diesem Problem um?
 
@GabberFun: Apple ist in erster linie hardware hersteller, drum ists denen in der regel egal ob OSX legal oder illegal verwendet wird... kostet ja sowieso meist unter 50€
 
Ich denke, das der Kampf gegen Raubkopien irgendwann gewonnen wird. Irgendwann wird man einen einfachen unknackbaren Schutzmechanismus finden. Aber zumindest für die nahe Zukunft wird man einen Weg finden Raubkopien zu kompliziert zu machen, als das die kriminelle Energie eines "Durchschnittssparfuchses" nicht ausreicht. Zumindest zum Thema Volumenlizenzen wurde da bereits etwas getan.
 
@Tinko: Es wird nie einen Schutzmechanismus geben, der nicht knackbar ist. Denn solange der Mensch den "Schutz" erfindet, solange wird dieser auch knackbar sein. Je komplexer ein Schutz, desto mehr Schwachstellen sind möglich.
 
@Tinko: geräubert wurde schon immer. früher hat man schiffe gekapert und heute passiert das gleiche eben auf digigaler ebene. was sich wohl nie vermeiden lässt. es besteht ja auch die gefahr das bei zu gravierenden "sicherheits" mechanismen, die leute zu anderen systemen greifen. ich zb. kaufe mir eher einen teuren mac und habe für alle zeit ruhe mit diesem windows flickwerk, bevor ich auf vista umsteige.
das ist meine ganz ehrliche meinung. natürlich ist an mac os x nicht alles perfekt, aber windows kann einem schon ganz schön auf die ketten gehn
 
@Bobbie25: Unknackbar vllt. nicht - aber irgendwann wird sich der Aufwand nicht mehr lohnen... dann passt der Kosten-Nutzen-Faktor nicht mehr.
 
@Hannes Rannes: Du bist endlich einer der begriffen hat was Microsoft mit den ganzen Massnahmen bezwecken will und auch durchaus erreichen wird.
 
@Hannes Rannes: Welchen Aufwand meinst Du...bisher, bei XP, ist es mehr als lachhaft und wie es zukünftig aussehen wird ist offen. Bei allem Verständnis für MS,
ich sehe es als legale Nutzerin dennoch als weitergehendes Katz und Maus-Spiel bei dem MS verliert. @swissboy: Bezüglich Deiner Vermutung...abwarten und gaaaaaanz relaxt zurücklehnen kommt gut!
 
@ Hannes Rannes : Microsoft hat genug Kohle, dass stört die wenig. Hauptsache die Börse gibt nicht nach und das ist ja auch der SInn dieser Übung :-)
 
@swissboy: Der Aufwand ist immer der selbe. Die Frage ist, wer will Windows Vista? "LACH"
 
@Tinko: ob der aufwand im verhältnis zum nutzen steht, das sagt schon allein das produkt. viele wollen sicher vista einsetzen ohne was dafür zu bezahlen. demnach sind auch viele bis sehr viele leute daran interessiert daran, die schutz barrieren zu durchbrechen. somit hat sich das mit dem aufwand-nutzen wieder erledigt. wenn viele leute gleichzeitig dran arbeiten, dann relativiert sich der aufwand. und somit wird auch jede barriere geknackt werden und microsoft ist der verlierer, egal ob sie mit knüppeln ihre software schützen (was ja legitim ist).
 
Ich sprech ja gar nicht mal unbedingt von Microsoft und Vista, sondern allgemein. Irgendwann werden die Kopierschutz-Methoden und -Mechanismen so schwer und kompliziert sein, dass sie nur noch sehr schwer zu knacken sind und sich das knacken auch für Anwender nicht mehr lohnen wird. Es wird vllt. einige wenige Profi-Cracker geben, die solche Mechanismen umgehen/ausschalten können, aber das auch nicht, weil sie für etwas nicht zahlen können (weil die Kosten dafür ja ziemlich hoch sein dürften), sondern eher als Hobby bzw. weil sie das schaffen wollen... der "unknackbare" Schutz spornt eben an.
 
@Tinko: grundsätzlich richtig, aber wenn die entwicklung bzw. lizensierung von schutzmechanismen das produkt dann zu teuer macht, dann verprellt man sogar den letzten zahlenden kunden. demnach wird man es nicht bis ins unermessliche treiben können sein geistiges eigentum zu schützen. schon aus dem grund weil viele (leider nicht alle) leute sagen "so nicht, bis hierher und keinen schritt weiter". immerhin muss jedes produkt auch den nerv der zielgruppe treffen. wenn man mit kanonen auf spatzen schießt, hält man das interesse klein und man verspekuliert sich in der kalkulation. warum zb. immer noch css auf film dvds eingesetzt wird und dadurch die dvds teurer sind als sie sein müssten. css ist seit jahren geknackt, aber man verdient damit immer noch lizenzgebühren. und selbst jeder bild leser weiss wie man das umgeht. das is zb. eine solche pseudo schutz angelegenheit die ich nicht verstehe. wenn ein schutz versagt, würde ich doch als industriezweig dort nich noch jahrelang lizenzgebühr abdrücken.
 
@ Rikibu: Hmm... aber sobald die DVD kopiergeschützt ist - wie ist egal, darf sie meines Wissens nach nicht mehr kopiert werden, auch nicht für eine eigene Sicherheitskopie, weil kein Schutz dazu umgangen werden darf. Naja... aber ob das wirklich der Grund ist... hmm... bin mir aber auch ziemlich sicher, dass sehr viele nicht wissen, wie man einen solchen Schutz umgeht... die öffnen Nero und bekommen die Meldung, dass die DVD nicht kopiert werden kann, weil sie kopiergeschützt ist und lassens dann eben... zumindest am Anfang, bis auch die das irgendwann einmal erfahren. Aber auch so konnte man zumindest einige Kopien verhindern und vllt. ist CSS auch billiger als wirksamere Kopierschutzmaßnahmen.
 
Geldverschwendung. Es gibt quasi keinen wirkungsvollen Kopierschutz. Die Standleitung zu MS wird auch nichts daran ändern.
 
Es ist absolut sinnvoll, denn wenn es schon sehr kompliziert ist, dann werden viele sowieso direkt aufgeben. Dann hat MS schon etliche Prozent mehr ZAHLENDE Kunden. ^^ __> Ziel erreicht. Die es trotzdem noch machen hätte sie eh nicht erreicht als zahlende Kunden.
 
@ The_Jackal: Ich versteh ehrlich gesagt überhaupt nicht, wieso man überhaupt was cracken will. Windows Vista interessiert mich nicht die Bohne, das ist absolut nichts drin was mich auch nur annährend ansprechen würde, oder nicht nicht schon längst unter Linux hätte. Von daher auch absolut uninteressant davon eine Kopie zu machen. Ich mein, wozu??? Endweder ich will etwas haben, dann kauf ich es mir, oder ich lass es. Wenn mich jemand ganz stolz anguckt und sagt er hätte da ne Kopie von etwas, dann sag ich nur, und nun? Zu allen und jedes gibt es mittlerweile super Alternativen, selbst zu Windows, wenn man mal von den Spielen absieht, aber dazu bin ich sowieso zu alt. Diese ganze Kopiererei ist was für Spinner die etwas haben wollen, was sie eigentlich garnicht brauchen. Wieviele sind stolz auf ihre Officekopie und nutzen doch nur ab und zu Word, weil Excel zu kompli ist. Aber hauptsache haben und möglichst umsonst. Son Quatsch, dann nehm ich doch Open Office, dass reicht auch... Ehrlich, es gibt keinen Grund mehr etwas zu kopieren, denn der Markt ist so vielfältig, dass man immer irgendwo was günstigeres bekommt.
 
@spreemaus: Dann bleib bei deinem Linux und rege dich hier nicht künstlich auf über etwas das dich angeblich gar nicht interessiert.
 
@swissboy: Soll das heissen, es wäre dann doch besser man sollte kopieren anstatt Linux zu nutzen? Klingt irgendwie so raus...Was hast du gegen Linux? Solltest du auch mal versuchen, tut dir bestimmt ganz gut mal über den Tellerand zu gucken. Dein Microsoft-pro-gesabbel nervt ja mittlerweile ganz schön.
 
@spreemaus: Unglaublich was für Nervensägen manche Linux User sind. Ja euer Linux ist ganz toll ^^
 
GEnau das wollte ich hören!Nieder mit den Raupkopiereren!
 
bringt sowiso nix ausser mehr Ärge rund Arbeit
 
wäre software billiger gäbs auch mehr leute die sich orginale kaufen
 
@McNoise: Das ist ein Teufelskreis wo du dummerweise vergessenhast hinzuschreiben das wenn die Raupkopierer ihr OS zahlen würden der Preis auch geringer wäre
 
@McNoise: Jup hargenau das isses! Was muss man für die Ultra zahlen? Weiß es gerade nicht, war nicht billig. Schaut mal Linux kann ich umsonst downloaden, wenn ich auf ein Handbuch verzichten will...Versucht jemand Linux zu knacken? Nee is ja nicht nötig! Braucht Linux einen Gültigkeitscheck? Nee is ja nicht nötig! Es geht doch auch! Ich meine ich hatte ne legale XP prof. zu meinem Lappi dazu und bin kein Linux-Freak, aber ich hab mir die Linux Live mal gezogen und es gefällt mir sehr! Also ich muss mir überlegen Vista zu kaufen...Gut das ist jedem seine Sache...Ich mein M$ soll Windows nicht umsonst machen, aber ich würd sagen, wenn sie den Preis halbieren würden, dann würde es auch viel weniger Leute geben, die es illegal "erwerben" möchten...Klar steckt da viel Entwicklungsarbeit und Kohle drinne, aber bei Linux z.B. sicher auch!
 
@McNoise: was gabs zuerst, windows oder linux? ich glaub windows oder? also korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber wenn windows zuerst draußen war, dann ist ja linux sozusagen ne art "kopie", die man halt komplett geändert hat und nun linux heißt, daher vllt umsonst, weil sich einige hingesetzt haben und noch neben Windows ein anderes rausbrachten. Mac OS oder wie das heißt, kostet auch was oder? :P
 
@ stronzo: Da lach ich aber mal. Microsoft ist ein kommerzieller Betrieb. Wenn jemand den Kapitalismus pur verkörpert, dann Microosoft. Das sie Linux nicht packen können, liegt daran, dass sie Linux nicht kaufen können. Die strampeln sich tot, während man sich auf der anderen Seite gemütlich entspannt und eine Neuerung nach der anderen raus bringt. Bestes Beispiel ist ja wohl XLG/Compiz. Diese Technik ist der absolute Knaller und Microsoft mit seinem langweiligen Glasspups schon wieder weit ab. Ich weiss ja nicht mit was die die Leute ködern wollen. Etwa mit dem Einschalten der Schatten wenn man die teure Version kauft? Ich lach nur noch...
 
@ StefanB20: Dann ist Windows ne Kopie von Atari, oder Commodore, die waren mit ihrer Technik viel weiter, da hat Bill noch mit DOS gespielt. Windows ist abgucke, Linux komplett anders. Sieht mn mal von KDE ab, wenn du das meinst :)... KDE ist nicht Linux.
 
@McNoise: Das Preisargument lasse ich nicht gelten. Der eine oder andere Nutzer wird sicherlich ein Original erwerben, wenn die Preise fallen, aber das wird keine spürbaren Auswirkungen auf den Anteil der illegalen Kopien haben... Wenn die Preise fallen spart man als Nutzer einer Raubkopie halt weniger, ausgeglichen ist es erst wenn das OS nahezu umsonst angeboten wird. Da das nie der Fall sein wird, werden auch weiterhin Raubkopien genutzt werden. Meiner Meinung nach kann für MS nur eine Frage interessant sein: Auf welchem Preisniveau liegt der Schwellenwert, um ein weiteres Ansteigen zu verhindern.
 
@matzem87: Das ist auch Quatsch, glaubst du nur weil mehr Leute ein Produkt kaufen wird es zwangsläufig billiger? Billiger wird es meistens erst dann, wenn es sich nicht wirklich am Markt durchsetzen kann und man den Kunden dann mit "Angeboten" locken kann...
 
@StefanB20: Nee, im Prinzip gab es - zumindest vom grundsätzlichen System her - Linux schon viiieeeellll länger, da es ja ein "Nachbau" von UNIX ist, das aus den seligen 60ern des letzten Jahrhunderts des vergangenen Jahrtausends stammt...
 
laut manchen LEuten hier, soll man es gar nicht erst versuchen, ein Programm sicherer zu machen gegen illegale Kopien. also schön die LEute arbeiten lassen, dass ding ruhig schnell cracken lassen können und somit minus machen. Gute einstellung haben manche ^^
wenn ihr ein Betriebssystem, Programm oder was auch immer habt, was euch Geld kostet, wollt ihr auch nicht, dass es sich viele illegal besorgen oder? Also entwickelt ihr einen Schutz, ist auch irgendwie logisch.
Ich bin gespannt, wie gut der Schutz sein wird, jedenfalls wird es keinen 100% schutz geben, dass ist klar. Aber man wird es, wie einige schon sagen, es denen schwerer machen und ich persönlich habe als normaler anwender keine lust, erst 100 prozeduren zu durchlaufen, eh ich das alles 100% zum laufen bekommen habe. Da geb ich halt 1mal im Leben das Geld dafür aus und gut ist, manche tun so, als seien sie arm wie kirchenmäuse, aber in Disco gehen und so kann jeder fast komischerweise oder Alkohol, Zigaretten sich leisten ^^
 
@StefanB20: 1mal im Leben Geld dafür ausgeben? Na dann mal zu...MS tönte doch erst neulich rum, das BS zukünftig alle zwei Jahre zu erneuern...oder?
 
@StefanB20: können die ja machen, ich muss es mir ja nicht kaufen, zwingt mich keiner zu. Und wer es unbedingt alle 2 Jahre neu braucht, bitte :P
ich denke aber nicht, dass sie das unbedingt realisieren werden, wäre viel zu aufwendig und viele User verärgert.
 
@StefanB20: Ganz davon abgesehen dass MS es sowieso nicht auf die Reihe bekommt alle 2 Jahre ein neues BS auf den Markt zu schmeissen...man denke an die Zeit die sie für Vista benötigen, damit immer noch nicht fertig sind und die wirklichen Bringer aussen vor lassen...ist für mich sowieso kein Kaufargument vorhanden. Ärgerlich allein erscheint es mir wie die ehrlichen Kunden vorgeführt werden, grundsätzlich erst einmal davon ausgegangen wird dass alle Nutzer böse sind. Gibt es nicht eine Unschuldsvermutung in der Rechtssprechung? Was geht MS weitergehendes als einen Keycheck an?
 
Ach Leute. Jeder zweite hat einen Komplett-PC oder ein Notebook. Da ist XP eh dabei und so wird es bei Vista auch sein. Ich versteh das ganze Problem von angeblichen Raubkopierern also nicht. Dass vielleicht im Haushalt mal eine Kopier mehr verwendet wird als offiziell gekauft gibt es bestimmt, aber das kann nicht das große Prob sein.
 
@The_Jackal: In China wurden z.B. zwei Millionen illegale Windows XP Kopien mit ein und demselben gestohlenen Corporate-Key verkauft. Dies sind die Fälle auf die es Microsoft (zu Recht) hauptsächlich abgesehen hat.
 
@swissboy: Nö, alle werden über einen Kamm geschert. Leider. China wird immer gern genommen um etwas zu rechtfertigen, dass macht die Musikundustrie auch gerne um ihre Trojaner, genannt "kopierschutz" unter die Leute zu bringen.
 
@spreemaus: Es gibt genügend andere Staaten, z.B. in Asien oder Osteuropa, die es mit illegalen Kopien nicht so genau nehmen. Der chinesische Fall ist nur ein besonders krasses Beispiel.
 
@swissboy: Das ist doch reine Polemik.
 
....und es wird auch Millionen illegaler Vista-Kopien geben.
 
@Domina: Es wird von Windows Vista sehr viel weniger illegale Kopien geben als noch von Windows XP. Erstens weil es keine Corporate-Keys (VLK) mehr geben wird (WinFuture berichtete darüber) und zweites weil (wie auch dieser News hier zu entnehmen ist) auch diverse andere Massnahmen deutlich verschärft werden.
 
@swissboy: Jedem seine Sichtweise! Es wird sich zeigen wie weit MS es umsetzt, ob die ehrlichen Nutzer weiterhin derartige Schnüffelaktionen zulassen und überhaupt Vista annehmen. Zweckoptimismus ist hier nun wirklich fehl am Platze und der Heiligsprechung von MS steht einiges entgegen. Das Du Schwierigkeiten mit dem Umgang von Kritik an deren Produkten hast ist ja mehr als bekannt...nur solltest Du Dich vielleicht nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wenn es um Meldungen geht die unausgegoren und lediglich ein Vorhaben sind das noch nicht umgesetzt ist.
 
@Domina: Ich kann mich noch gut an das Wehklagen wegen der Windows XP Aktivierung erinnern, am Schluss haben es alle geschluckt und heute ist es fast eine Selbstverständlicheit. Bei Windows Vista wird es nicht anders sein und es wird an dessen Erfolg keinen Abbruch tun.  PS: Die Vorhaben sind sicher schon längst umgesetzt, Microsoft will sich jetzt nur noch nicht in die Karten schauen lassen.
 
@swissboy: Wie kommst Du nur darauf dass es alle geschluckt haben?
 
Die Wichtigtuer von Microsoft mal wieder. Wohl wissentlich, dass Windows Vista ein Flopp wird, versucht man nun durch einen ausgeklügelten Kopierschutz zu punkten. Wie tief muss man sinken um sowas gut zu finden. Nun sind alle die Microsoftprodukte kaufen, potentielle Diebe. Oder glaubt hier einer, dass es bei Windows bleibt? Natürlich wird diese Technik auch in andere Software verbaut. Ich möchte hier jetzt keine Debatte über Datenschutz anbrechen, aber man sollte wirklich mal tief in sich gehen und fragen, wozu braucht Microsoft denn überhaupt irgendwelche Daten, wenn doch alles total unwichtig ist und man sie eigentlich garnicht ausliest, oder doch ausliest? Ach darf man denn auslesen? Wie weit darf man gehen? Ne, mein Zug fährt woanders, diesen Quatsch werde ich persönlich mit keinen Cent unterstützen. Diese Politik stinkt gewaltig zum Himmel. Ich möchte ja nicht wissen welche Lobbyisten im Hintergrund stehen und sich die Hände reiben. Wenn Microsoft kann, wieso ich nicht auch??? Die Musikindustrie wird mit solchen Argumenten Aufwarten. Glaubt mal nicht das das alles gewesen ist. Das fängt jetzt erst an richtig lustig zu werden und mit jedem Kauf unterstützt man diese Politik. Na schöne neuen Welt.
 
Des is doch alles Schwachsinn. Bei XP wars doch am Anfang genau so, dass gesagt wurde, das sei für Raubkopierer "unknackbar" wegen der Registrierung usw...
Heute bekommt das Windows jedes Kleinkind gecrackt
Die Cracker bleiben doch nicht auf einem Stand sondern entwickeln sich weiter, vielleicht dauerst bei Vista ein wenig länger. Aber spätestens 2008 ists bei Vista so wie bei XP und jeder, der eine will, hat eine gecrackte Version.
MS denkt wirklicht die ganzen User wäre dumm und das ist nicht so
 
@freakboy: hmm was es bringt die selbe meinung, die schon so oft gepostet und beantwortet wurde nochmal zu bringen??? ...sehr fraglich...
 
ach pappalapap .... irgendwann gibts dann wieder crack's patches oder sonste was, was das wga vortäuscht und schon ist alles aktiviert ... es gibt auch schon windows media player 11 für illigale versionen (aber wer benutzt schon WMP, wenn dann wmc *g*)
 
@Nomex: siehe [24][re:1]
 
An alle die hier ihre ewige uninteressante, abgeleierte Linux-Platte auflegen: Vista wird der Hammer ^^ Klar, ihr kommt damit seelisch nicht zurecht und wenn Typen mit solch sympathischen Kommentaren wie ihr sie abgebt, die Representanten der Linux-Gemeinde sind, dann gute Nacht ^^. Darum müsst ihr auch alles schlecht reden von was ihr nicht mal nen blassen Schimmer habt. Ich hatte die Gelegenheit Vista sehr weitgehend zu probieren, incl. NET3.0. Es ist wirklich genial, von weiten Teilen kann Linux nur träumen. Und jetzt lutscht eure Kinderdaumen und lasst doch mal das Windows-Forum in Ruhe wenn euch Windows ja eh nicht interessiert. Ach der Neid ist schon was Grausames ^^
 
@gigi1973: Ja, Neid ist was grausames, was man deutlich in deinem Posting erkennen kann. Und nein, ich komme nicht damit Zurecht, genausowenig wie Vista damit zurecht kommt, 3D-Effekte auf meinem Laptop zu erzeugen, was mit XGL einwandfrei funktioniert...
 
@overflow: Na, wir fühlen uns wohl angesprochen ? hrhrhrhr
 
@gigi1973: Ja, soviele Behauptungen konnte ich einfach nicht unkommentiert lassen.
 
goto [26]
 
@gigi1973: HAHAHA WIE GEIL!!! der brüller des tages, danke!... vista wird der hammer... das ich nicht lache, was ne dumme aussage *ROFL*
 
@gigi1973: Ich seh da immer noch nicht mehr, als nur etwas Vista gehype, ohne irgendwelche Aussagen. Warum wird es der Hammer? Warum musst du die Linux Gemeinde beleidigen? Von was kann Linux denn konkret nur träumen? Insgesammt ein Kommentar auf Grundschul-Niveau...
 
@overflow: Nachdem du meine goto Anweisung missachtet hast (du hättest danach eigentlich gar nichts mehr schreiben dürfen ^^) kann ich dir nur eins sagen: Unter der Haube von Vista hat sich unglaublich viel getan. Nur weil du es auf ein paar Screenies nicht siehst, heisst es nicht dass es diese Neuerungen nicht gibt. Glaubst du wirklich die Vista-Entwickler haben 5 Jahre Daumen gedreht ? Viele Vorgänge wurden auf Sicherheit und Leistung optimiert (z.B. UIPI oder das neue Prozess/Threadhandling), was mich aber am meisten begeistert ist, welche Möglichkeiten für die Entwicklung offenstehn und wie klar strukturiert die Lösungen sind. Das ist nur möglich wenn sich etwas am Gesamtsystem geändert hat. Ich hab es heut schon mal geschrieben, aber ich konnte z.B. mit einem 10Zeiler die ICQ-Anwendung ansprechen und daraus Daten in die Sidebar transferieren. Was mich auch sehr begeistert hat ist Voice Recognition: Du kannst das ganze Windows und alle Programme mit Sprache bedienen, und das funktioniert wirklich erstaunlich gut. Wie gesagt ... erst informieren und nicht immer die AllesIstScheisse-Platte auflegen ...
 
@gigi1973: Und warum schreibst du sowas nicht als Hauptkommentar, sondern nur dümmliche Pro-Vista und Anti-Linux-Community Parolen? So ein viel sachlicherer Kommentar wirklich doch gleich ganz anders. Ich stimme dem zwar nicht Punkt für Punkt zu, und ich musste Vista auch intensiv testen, aber wenn du einer anderen Meinung bist, OK, bei einem sachlichen Kommentar ist das kein Problem :-)
 
@overflow: Du musst wissen, ich sehe Kritik an Vista nicht persönlich. Es wird sich so oder so durchsetzen. Ich bin kein Fan von MS, aber ich muss ihnen lassen, dass gewisse Sachen die sie bringen werden, einen sehr guten Eindruck machen. Manche dagegen sind für mich ein Griff ins Klo (z.B. VS2005, bei dem ich mich jeden Tag mit der miesen Performance herumschlagen muss oder dieses ewig starrköpfige Visio 2007). Ich frag mich manchmal eh selber ob es nötig ist, in diesem Kindergarten hier zu posten, aber irgendwie machts auch Spass. Viele Leute posten aus reinster Unwissenheit und es macht mir Freude sie an die Wand zu klopfen. Ich würde dir übrigens unterstellen dass du dich gut auskennst, aber ebenso unterstelle ich dir dass du Vista nun doch noch nicht tiefer erforscht hast. Wie auch immer - jedem seine persönlich Meinung :)
 
also wer Vista als Raubkopie installiert dem ist definitiv nicht mehr zu helfen. Diese Kontrollen werden immer strenger. Es kommt der Tag wo so wenig Raubkopien von MS OS im Umlauf sind das diejenigen bei denen die WGA Prüfung nicht klappt mal die Polizei im Haus haben.

Jetzt mit Windows Xp sind das noch x tausend in Europa aber das wird sich definitiv ändern.
 
@Tomato_DeluXe: Ah ja, MS steht über dem Gesetz, darf Datenschutzrechtliche
Rahmenbedingungen nach Lust und Laune aushebeln und Big Brother spielen.
Die Klagewelle erwarte ich mit Schadenfreude.
 
@Domina: Ach dann erzähl uns doch mal genau (am besten mit Quelle) welche geschützten Daten denn Vista jetzt genau nach Hause schickt.
 
@Domina: WGA übermittelt keine datenschutzrechtlich relevanten Daten.
 
@gigi1973: Aber gerne doch, lese Dir doch mal die EULA vom XP-WGA-Tool durch.
Dort steht meines bescheidenen Wissens nach etwas von Weitergabe drin. Bist Du auch ein MS-Vertreter der keinerlei Kritik ertragen, bzw. zulassen kann? Ich sehe es als legale Nutzerin von deren Produkten nicht ein alles abzunicken...aber jedem seinen Götzen. Edit...jetzt haben sich ja die richtigen Hardcoreverteidiger getroffen. Übrigens habe ich mich auf den Kommentar mit entsprechendem Scenario von @Tomato bezogen und lasse mir von euch nichts hinein interpretieren.
 
@Domina: Ich hab dich gefragt WELCHE GESCHÜTZEN DATEN WINDOWS NACH HAUSE SCHICKT. Ist dir die Frage nicht verständlich ? Soll ich sie anders formulieren ? Weisst du, ich kann Kritik vertragen, und ich hab mich nicht nur einmal bei MS beschwert über gewisse Sachen. Aber wie man sieht knickst du schon bei deiner Antwort ein und kennst dich absolut nicht aus. Bleibt nur mehr ein bisschen Beleidigen übrig, wies scheint. Ich bin begeistert von dir und deinem Wissen.
 
@gigi1973: Sorry, mach nicht mich dafür verantwortlich wenn Du mit meinen Anmerkungen Interpretationsprobleme hast....also nochmals zum Mitschreiben, ich bezog mich auf @Tomatos Kommentar ind dem er meinte...Zitat:WGA Prüfung nicht klappt mal die Polizei im Haus haben. Somit dürfte wohl spätestens auch Dir klar sein dass innerhalb eines derartigen Scenarios vertrauliche Daten laufen...oder woher sollte die Polizei meine Anschrift....whatever haben? Im übrigen lege ich keinen Wert auf Deine Begeisterungsfähigkeit.
 
@Domina: Naja da hast du natürlich Recht: MS liest deine Anschrift aus dem HKEY User/Personals/Adress. Dann rufen sie die Polizei an, die eine Streife vorbeischickt um dich zu erschießen. Die Beweise die du für diesen Vorwurf bringst sind tatsächlich erdrückend. Ich habe ja die Vermutung dass MS bei mir ne Kamera installiert hat, mit Rollen unten dran. Jetzt wo ich das schreibe rollt das Ding grad zu meinem Schreibtisch und liest meine Kontonummer. Was soll ich tun ?
 
@gigi1973: Dein letzter Kommentar zeigt klar auf dass Du die meinen nicht verstanden hast und es nunmehr versuchst ins lächerliche zu ziehen. Ersparen wir uns also weiteres....schönen Abend noch.
 
@Domina: Danke dir auch ^^
 
@ gigi1973 : Kann es sein das du irgendwie aggressiv bist? lese ich zumindest aus deinen Posts raus. Das soll hier doch nicht in Krieg ausarten. Man kann seine Beiträge auch weniger beleidigend schreiben... Sorry das musste mal sein, denn das Niveu hier geht so langsam den Bach hinunter...
 
@Snuki: Nö, ganz im Gegenteil ^^ Sitze hier gemütlich vor dem Rechner und klimper nebenbei noch n bisschen auf meiner Gitarre ^^ Und das Niveau geht auch nicht den Bach runter, sonder es ist bereits vorher in einem hochwasserführenden Fluss davon geschwommen, aber dafür bin net ich verantwortlich hrhr
 
@Domina: Dann geh doch mal mit einem kopierten Windows auf die Updateseite. Sobald du deine IP preisgibst hat MS alles was es braucht um eine Strafanzeige zu starten....Info das kopierte Software läuft, deine IP und eine Strafanzeige. Das machen andere schon lange so.

Wiso sollte als MS dadurch ein Gesetz brechen ?????
 
Der Versuch von Microsoft mehr Geld zu verdienen, weil mehr User eine legale Version haben wird scheitern. Die Vorteile die Vista bietet sind zu gering, als dass sich ein Umstieg lohnen würde. Selbst wenn ich den schnellsten Rechner hätte, gäbe es für mich keinen Grund ein ressourcenfressendes und userunfreundliches Betriebssystem zu verwenden. Ich brauche ein Betriebssystem als Betriebssystem und nicht als Selbstzweck. Alle Funktionen lassen sich durch spezielle Prgramme seit einger Zeit auch für XP nutzbar machen, wenn man es wünscht. Tatsächlich würde ich Vista niemanden zum Kauf empfehlen und dann eher zu Linux raten. Durch deratiges Verhalten, wie z.B. die WGA wird das Image von Microsoft gewaltig leiden und der Vorteil für Microsoft eher gering bleiben. Microsoft hat mit Win95 bis XP gewaltig verdient, aber dies wird deutlich einbrechen, wenn User eben mal nicht eine gecrackte Version zu Hause ausprobieren können und davon besgeistert sind.
 
@Simone: Kannst du mir grad mal den Downloadlink für die Useracount Control, .NET3.0, Voice Recognition, DX10, Aero, das neue Netzwerk Center, die Sicherheitsfeatures, EMD-Technologie etc etc etc ... geben. Ich würd gern mein XP nachrüsten.
 
Am Besten wäre es doch überhaupt, Microsoft würde das Vista im Original in einen Safe stecken und gar keine Kopien mehr erlauben. Damit wäre dieses kostbare geistige Eigentum endlich vor den bösen Raubkopierern sicher, und auch dem Rest der Welt bliebe ne Menge Ärger erspart :-)
 
@call_me_berti: Ich sehe jetzt schon die Protestmärsche der Fangemeinde in Redmond...welch ein Chaos, die Welt geht unter :-)
 
Hey gigi, echt Klasse was du hier machtst :D
Du nimmst mir echt die Worte aus dem Mund.
Viele scheinen wirklich nichtmehr zu können als irgendwelche Microsoft Feindlichen Sprüche zu posten, ohne einen hauch von Wissen was wirklich dahinter steckt.
Man sollte sich zumindest immer 2 Sachen vor Augen führen:
1. Wer macht Windows? - Hunderte von Chefs mit Tausenden von hochqualifizierten Programmieren, Designern, von denen wohl jeder weit aus mehr Ahnung hat als jeder einzelne (eingeschlossen mich selbst) der hier was schreibt
Irgendwann wird auf jedenfall der Zeitpunkt kommen, an dem es (fast) unmöglich sein wird eine illegale version zu bekommen, denn wie sollen Hobbyfreaks eine Chance gegen hochqualifizierte Vollzeitarbeitende Profiprogrammierer haben???
2. Warum Kopierschutz? Wie würde dir es gefallen, wenn du seit 6 Jahren an einem Bertiebssystem arbeitest, dein Gehalt davon abhängt und du jede Menge überstunden und Schweiß reingesteckt hättest und dann soll man sich die komplette Arbeit umsonst beschaffen können?

Edit: Solche absolut unangebrachten und dämlichen Kommentare wie von call_me_berti sollte man doch glatt löschen. Ich würde hier wirklich gerne argumentativ über das Thema reden, ohne solche "Störungen" von diversen Kiddies (oder klein gebliebenen)
 
@MysteryXXX: Naja wir leben halt mal in einer Demokratie wo jeder seinen Kommentar abgeben kann :) In unserer Firma arbeitet jemand der ein eigenes vollständiges OS programmiert hat, er ist weltweit einer der gefragtesten Coder. Ich kann dir privat einen Link schicken auf die Seite seines OS, du würdest es unmöglich glauben was er gemacht hat. Meiner Meinung nach steht sein OS einer Linux Desktop Distri um nichts nach. Den Code für Hardware-Treiber tippt er schneller ein als du sprechen kannst, Sachen wie Firefox, Thunderbird, AbiWord, ... portiert er selber auf sein System. Wie auch immer, DER sollte hier mal posten, dann wären schnell ein paar ruhig :)
 
immer her mit dem Link
Ich Programmiere auch hobbymäßig und bin immer interessiert :D
(ich will mich schließlich nicht irgendwann von Leuten wie mir als diverses Kiddie oder klein gebliebenen beschimpfen lassen müssen :)
 
@gigi1973: Robert Szeleney?
 
MysteryXXX + TiKu: Bitte um Email-Adressen, oder wie kann ich euch sonst Infos schicken ? Ich werd nichts über seinen Namen und auch nichts über den Namen seines OS hier schreiben.
 
@gigi1973: info(at)timosoft-software.de
 
@TiKu: Email ist unterwegs
 
@MysteryXXX: Ich dir schicken Email. Du lesen.
 
@MysteryXXX: Du übersiehst, dass die hochqualifizierten Programmierer für die vielen Überstunden und Schweiß vermutlich gar nicht und ansonsten genau für die Zeit bezahlt worden sind, in der sie an Vista gearbeitet haben. Ob Microsoft daran zukünftig eine Fantastillion verdient, oder ob wegen Raubkopien evtl. ein bisschen weniger in den Geldspeicher rollt ist denen völlig wurscht.
 
@call_me_berti: Hast DU auch diese tolle Arbeitseinstellung (Egal was mit meiner Firma passiert, hauptsache ich hab meine Kohle) oder unterstellst du sie nur anderen ?
 
@gigi1973: Ich will damit nur sagen, dass es völlig Banane ist, wenn man immer wieder wegen der armen Windows- Programmierer auf die Tränendrüse drückt, die angeblich an den Bettelstab kommen, wenn nicht Microsoft brutal auf Verbraucherrechten rumtrampelt und Überwachungssoftware verwendet. Raubkopierer sind übel, aber die gefährden weniger die Programmierer, oder das Unternehmen Microsoft, als die Profite der Börsenzocker und ein paar supergieriger Gewinnmaximierer im Vorstand. Also heißt es bei den Maßnahmen auf dem Teppich zu bleiben. Taschendiebstahl ist auch mies, aber wenn ich angewiesen werde, nur noch nackt rumzulaufen, damit Taschendiebe keine Chance mehr haben geht das zu weit.
 
gigi1973: klingt interessant : winfuture(at)blank-fa.de ...
 
@call_me_berti: Wenn sich nichts daran geändert hat, bekommen MS-Angestellte neben ihrem Lohn auch Aktien von Microsoft und können somit mit etwas Können kräftig Geld verdienen.
 
@ gigi1973: Riecht für mich nach Dampfplaudern im Nebel: ein angeblich tolles OS mit eigener Webseite, aber keine Webseitenadresse. Wenn dies angebliche OS ein Geheimprojekt sein sollte, wäre stillschweigen darüber angebracht, wenn es eine Webseite dazu nicht nur in der Fantasie dazu geben sollte, so wäre auch die Benennung der URL angebracht, um wenigstens noch eine winzige Restglaubwürdigkeit zu behalten. Btw.: "Echtheitsprüfung" habe ich auch schon mal eine geschrieben, für FreeBSD, Linux usw.: http://tinyurl.com/mu5s9 . Klar, ist natürlich nur eine Persiflage, für diesen Widersinn: Auf Neu-PCs ist das Windows Zeug schon drauf, ob man es nun haben will oder nicht. Das wird sich mit der Windows Version "Vista" wohl kaum ändern. Obwohl ich lieber einen saubern PC kaufen würde, auf dem ich mir dann FreeBSD ordentlich aufsetzen kann. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Einfach in einen Laden gehen, wo man dir diesen Windows-GPS-Datenmüll nicht vorinstalliert.
 
@MysteryXXX: Ja und später bist du am abjammern, wenn Microsoft Programme von deiner Festplatte löscht, weil dass nämlich das nächste Ziel dieser Überwachungsfirma ist. In Amerika werden sogar Gesetzestexte von Microsoft persönlich mitformuliert. Und es soll dann möglich sein, vermeintliche Kopien auf des Users Festplatte "unschädlich" zu machen. Aber ist ja auch egal, DU hast ja nichts zu verbergen, wieso also nicht auch das.... Man kann auch blind und doof durch die Welt rennen und am Ende weinend sagen : "Das habe ich nicht gewusst"... Blödsinn.
 
@Fusselbär: Mir ziemlich egal ob du es für Dampfplauderei hältst.
 
Wie geht eigentlich Appel mit diesem Problem um?
 
@GabberFun: du bekommst zu jedem neurechner n osx.... die verdienen also fast nix am betriebssystem als solches. deshalb hat apple auch den intel weg eingeschlagen und wird warscheinlich irgendwann das betriebssystem vom MAC abkapseln ( so wirds vermutet ) um damit auch noch den PC markt zu erobern und mehr kohle zu verdienen...
 
nur weil apple jetzt intel prozessoren verbaut, heißt das noch lange nicht dass mac os x bald für jeden pc frei verfügbar sein soll.
 
MS braucht die einnahmen wegen den hohen strafen die sie zahlen müssen, die dürfen ja irgendwo was mopsen und zahlen dann wenn se erwischt werden :-)

fakt iss ich bleib noch ewig bei XP solange alles läuft was ich so brauche, und wenn die softwarefirmen und games nur noch für viesta gehen werd ichs mir mal überlegen.

aber fakt iss das alles was ich so brauche sogar noch unter win 98se läuft also abregen leute und abwarten.

ein win xp pro wird dann noch viel billiger und das kann mann dan upgraten
 
Ich finde es persönlich schwachsinn soviel Energie in sinnlose Kopierschutz-Maßnahmen zu stecken. Es gibt immer einen Work-around (mal mit mehr (SF3) mal mit weniger Aufwand). Die Einschränkung finde ich gut, sollte aber wirklich tiefgreifend sein. Ich persönlich würde mir Vista nur illegal holen wenn mein PC kein I-Net hat. Da das aber net der Fall ist ist mir das definitiv zu heiß (wurdes ja mit XP schon :)). Also: Wer ein paar Tausender fürn Elite-Rechner hat hat auch noch Geld für Vista über nich? mfg Aerith
 
einfach nur (mehr) geld abzocke ... wie wärs mal mit nem kostenlosen windows?? :D :D :D oder mit nem 10€ windows..... ? ^^ selbst daran macht der gates noch genug gewinn ... :/
 
Und soviel zu den Leuten die mir unterstellen wollten,dass weil ich handzam geworden bin mir das downloade. Das sollte jawohl ein Grund mehr sein sich das OS zu kaufen oder es zu lassen
 
@Skip_2: hrhrhrhr
 
@Skip_2: fühlt sich da etwer angesprochen?
 
@Skip_2: Nö, ich lach nur über deine Satzkonstruktionen ^^
 
Mich nervt vorallem der Anwender der alles legal erwirbt und ständig knüppel zwischen die Beine geworfen bekommt...

Ich gebe VISTA keine 24 h dann finet man einen Torrent "Vista Buisiness Ultimate mit Crack 4 Aero" etc mit 12000 Leechern.

Sobald ich Leopard nativ auf meinem PC betreiben kann steig ich um.
 
@Neorun: mac os x auf einem pc? träum weiter ... oder kauf dir einn mac.
 
@krusty : OSX86 läuft (sogar ziemlich gut) auf einigen PCs, ich hab es selbst probiert :)
 
@gigi1973: Klar Du hast Argumente, das geb ich zu, aber auch der Ton macht hier die Musik! Von deinen Aussagen kann man entnehmen, dass Du der "Guru" bist und alle andere, die hier posten Schwachköpfe...Naja egal...Aber schau dich mal bissel im WF-Forum um...Da hab ich z.B. schon oft gelesen, das der Key einer legal gekauften Version als illegal angesehen wird...Tja und wenn das M$ immernoch passiert, dann ist das Mist! Spinnen wir das Ding mal weiter: Du kaufst Dir ne Vista-Version, willst die aktivieren und M$ sagt: "Der Key ist illegal", M$ hat Deine IP, und bekommt raus, wer Du bist und zeigt Dich an...Und nun? Du hast schon recht damit, dass Vista viele neue Funktionen hat usw., aber sei mal ehrlich, gefällt Dir das mit der ganzen überwacherei? Vielleicht schickt WGA keine perönlichen Daten, aber kann ich mir wirklich sicher sein, das Vista nicht irgendwo im Verborgenen irgendwelche Daten nach Redmond schickt? Ich weiß nicht, aber ich trau den Brüdern irgendwie nicht!
 
@stronzo: ich weiß jetzt wirklich nicht ob du das glaubst was du da verzuapfst...
Falls ja: 1. Wenn deine IP als illegal erkannt wird und du der Meinung bist dass dies unberechtigt ist, dann hast du in weniger als 5 min nach einem kostenlosen Anruf einen neuen Schlüssel oder zumindest einen temporären Aktivierungscode...
(Ich glaub ja nicht dass du irgendjemanden kennst, dem das schon mal passiert sein sollte, obwohl du davon andauernd redest, aber ich kenne jemanden der es so gemacht hat und es war überhaupt kein Problem... aber naja)
2. Durch deine IP kann niemand einen Rückschluss auf deine Identität schließen... Sie ist temporär und dein Internetprovider darf den Nutzter der IP nur bei schweren Anschludigungen mit Beweisen weitergeben (Jedenfalls in Deutschland wo wir uns wohl gerade befinden)
Wenn du trotzdem noch Angst hast, kannste leicht mit Steganos Internet Anonym (kostenlos) über Proxy Server deine IP vollkommen verbergen...
Achja und 3. Rauszubekommen was das böse Microsoft von dir wirklich sendet ist nicht besonders schwer... Da in Deutschland das sender persönlicher Daten ohne wissen des Eigentümers verboten ist wurde das auch schon mermals überprüft...
Außerdem gibts da ja wieder schöne Tools wie XP-Antispy, etc...
Mit ner guten FIrewall kannste auch den unerlaubten Datenfluss unterbinden.

Du siehst: Wenn man sich Informiert anstatt Klischees aufzugreifen ist das alles nicht so schlimm.. Microsoft ist ne ganz normale Firma und darf genauso wenig gegen das Recht verstoßen wie jeder andere. In Deutschland wird darauf ja auch ständig geachetet (siehe Kartellamt und große Zahlungen von Microsoft)
 
@MysteryXXX: Jo ich kenne genau 2 Leute, die damit mehr ärger, als einen Anruf hatten! Wenn das so einfach wäre, könnte ich mir ja auch ne illegale besorgen, versuchen zu aktivieren...geht nicht...anrufen...und schon hab ich ne legale? Wäre auch zu einfach, oder? Ja ich weiß, dass man über Proxy anonym serven kann. Könnte man über Proxy denn auch aktivieren? Mit der IP, da muss ich lachen! In Deutschland gibt es auch offiziell ein Bankgeheimnis! Das will ich hier nur mal so in den Raum werfen! Ich galube das geht schneller, als Du denkst, dass Dein Provider die Daten rausrückt! Schließlich fragt in dem Fall ja nicht Tante Müller von um die Ecke an, sondern Microsoft...
Edit: Firewall gut, aber ich werde ja bei fast jedem Download gezwungen ein Prüfung über mich ergehen zu lassen! Ja aber wie oft hat M$ denn schon gegen Recht verstoßen? Da muss ich doch schon wieder lachen! Wo kommen denn die ganzen Klagen her? Geklagt wird doch nur, wenn gegen Recht verstoßen wird, oder irre ich da? So Thema Antispy: Schönes Tool, keine Frage, aber ist es nicht auch verrückt sich mit Antispy und Firewall gegen das eigene BS schützen zu müssen? Paradox! Da Du wahrscheinlich selber Antispy benutzt scheinst Du aber dem Laden auch nicht richtig zu trauen oder? :)

Wo ist Steganos kostenlos? http://www.steganos.com/de/products/siavpn/shop2/ Im Esel-Versand shop kostet Windows auch nix! :)
 
@stronzo: Der Provider wird und darf keine Daten an MS herausgeben...vom Prozedere her muss erst eine richterliche Verfügung vorliegen. Wo kämen wir denn dahin wenn jeder Hans und Franz nach Gutsherrenmanier verfährt.
 
@Domina:Ach da glaube ich nicht wirklich dran! Schaut mal wir leben doch schon fast in einer Bananenrepublik... :) Denkt ihr nicht, dass mit Geld nichts geht? Geld regiert die Welt (und nicht Recht!) Und Geld hat M$ glaube ich genug. Ich würde sagen, vor dem Unternehmen wird einiges weich...Sicher beweisen kann ich gar nix, aber ich könnte es mir sehr gut vorstellen!
 
@stronzo: Nö sehe mich überhaupt nicht als Guru, tut mir leid wenn das so rüberkommt. Ich habe auch nicht gesagt dass alle die hier posten Schwachmaten sind, würd ich nie tun. Das einzige was ich gemacht habe, ist dass ich gewissen Personen mal ihren eigenen Spiegel vorgehalten hab.
 
@Domina: Naja, leider ist das in der Realität anders: Die Provider rücken sogar (trotz Flatrate und Datenspeicherungsverbot) die Daten an dubiose Abmahnanwälte raus, die mit noch dubioseren polnischen "IP-Ermittlungs-Briefkastenfirmen" mit Sitz in der Schweiz zusammenarbeiten. Such einfach mal auf dem Gulli:Board (oder per Google) nach "Logistep, Schutt und Waetke Abmahnungen gegen Filesharer", da klappen einem die Zehennägel hoch...
 
@DON666: Hmmm, es wird sicherlich so sein, dass in der Hinsicht krumme Sachen laufen. Ich wollte lediglich aufzeigen wie der rechtliche Weg aussieht. Im Grunde genommen bleibt es ja jedem selbst überlassen die Praktiken a'la MS und Konsorten mitzumachen. Eine weitere Verschärfung der Überwachung seitens MS-Vista kommt für mich jedenfalls nicht in Frage. Ich habe bereits, bzw. werde dann verstärkt Alternativen nutzen. Aus vielen auch in der Vergangenheit gelesenen Kommentaren bezüglich WGA sehe ich mich in meiner Meinung nicht als Einzelfall, zumal ich es nicht einsehe, als legale Nutzerin über einen einsehbaren Keycheck hinaus zur Herausgabe von weiteren Angaben gezwungen zu werden.
 
@stronzo: Noch zu deinen Argumenten: Nein, ich mag WGA nicht. Auch wenn ich XP legal installiert hab, ich fühl mich auch nicht wohl wenn etwas ausgelesen wird. Aber es ist leider das Recht von MS zu prüfen ob eine illegale Kopie vorliegt und etliche andere Softwarehersteller machen das schon, nur wird halt nicht so viel drüber diskutiert. Jedenfalls was glaubst du was los wäre wenn sich rausstellen würde dass MS Schindluder irgendeiner Art mit den gelesenen Informationen betreibt. Das können sie sich nicht erlauben. Und solange nur irgendwelche Vorwürfe frei erfunden werden und es keine Fakten für ein Missverhalten gibt, unterstelle ich MS, dass sie sauber mit dem Datenschutz umgehen.
 
@gigi1973: Wie schon mal in einem vorhergehendem Kommentar von mir angemerkt:
Lese Dir die EULA bezüglich XP-WGA-Check durch...MS gibt sehr wohl Daten weiter!
Ich habe nicht behauptet sie wären persönlicher Natur, kann es logisch nicht beweisen, ein unwohles Gefühl bleibt mir aber wohl unbenommen...oder? Nochmals, ein Keycheck langt, ist einsehbar, alles weitere geht MS nichts an.
 
@Domina: NOCH darf der Provider das nicht, aber es ist ein Gesetz in Arbeit, nach dem bspw. die Musikindustrie auch ohne richterlichen Beschluss sich Daten von den Providern holen kann. Und das mit Datenspeicherungsverbot ist auch Schnee von gestern. Stichwort EU und Vorratsdatenspeicherung.
 
@TiKu: Ich bin von der momentanen Rechtslage ausgegangen, was die Zukunft bringt bleibt abzuwarten...und ob ein derartiges Gesetz durchkommt steht auch in den Sternen. NOCH ist es so dass eine richterliche Verfügung vorliegen muss um an Deine beim Provider gespeicherten Daten heranzukommen. Mißbrauch nicht ausgeschlossen....
 
@DON666:Hehe geiler Link! Scheint doch einfacher als gedacht zu sein an IP´s und deren Besitzer zu kommen...
@gigi1973:Na siehste dir passt die WGA auch nicht! Was ich eben nicht verstehe, das bei jedem Furz was neu geprüft werden muss! Glaubt M$ ich wandel mei legales XP pro. in ne illegale Version um? Da hast Du recht solange es sich nicht rausstellt, dass sie Schindluder damit betreiben...Naja die werden sicher keine dumme Leute angestellt haben...Wenn, wird es sicher so sein, dass nicht jeder DAU dahinter kommt und die, die dahinter kommen würden, würden sicher GELD fürs Mund halten bekommen! Aber es stimmt, ob es so ist, kann ich nicht sagen (deshalb "würde"), aber vorstellen kann ich es mir gut.
 
Alles nur heisse Luft von MS. Es wird noch keine 14 Tage dauern dann ist alles gecrackt. Das ist auch gut so, denn es gibt Ländern in denen über 90% der Windows Versionen gecrackt sind. Die werden sich nicht durch eine dämliche WGA Prüfung aufhalten lassen. Der einzige Dumme ist der ehrliche Kunde, da fällt mir folgender Spruch ein "Einer ist immer der Heinar" :)
 
Jetzt fängt dass schon wieder an...
"Alles wird gecrackt!" etc... Spring mal bitte zum ersten Post und lies dir ab da alles durch

" es gibt Ländern in denen über 90% der Windows Versionen gecrackt sind"

hey so was dämliches muss man sich erstmal vor Augen führen *rofl*

wenn ich nicht wüsste dass du keine Quellen hast, würd ich dich jetzt echt danach fragen :D
 
@MysteryXXX: Kein Problem hier ist es "China has the highest software piracy rate in the world at 92 percent, according to the Business Software Alliance, a trade group funded by companies including Microsoft" Die Quelle ist blomberg: http://tinyurl.com/jzm7r
 
Das sag nicht wirklich was aus... 92% von was? Äpfeln?
Der Gesammtbevölkerung (so viele PCs gibts da nich)
Von Computernutzern (Allein die Firmen mit ihren legalen Versionen machen mehr als 8% aus.)

92% klingt für mich absolut unmöglich. Firmen + Leute über 40 (Die fast alle ein legales Windows haben) + Kinder machen min 20 % aus.
Speziell zu China: Über 80% (oder waren es 90%? hätte besser in Geographie aufpassen sollen) wohnen auf dem Land und dürften einen Computer noch nichteinmal gesehen haben...

Achja und *rofl* deine Quelle ist von Januar 2005 xD
 
@MysteryXXX: Nicht über 90% der Chinesen sondern über 90% der Chinesen die einen PC haben (ohne PC kein gecracktes MS). Lies den Bericht mal durch bevor du postest. Auch wenn du Blomberg oder der Studie nicht glauben willst, es ist nun mal so. Die Studie ist von 2005, glaubst du etwa in einem Jahr hat jetzt jeder sein XP legalisiert? Auch 2007 wenn Vista kommt wird es munter so weitergehen, ich finde das gut und kann sowas nur unterstützten da es auch mir zu gute kommt :)
 
Das Problem liegt doch nicht in legal oder illegal. Es müßte eine Version auf Freewarebasis geben und eine für die, die User zahlen müssen. Dadurch könnte jeder die Grundversion seines BS nutzen und für Zusätze fallen Kosten an. Jeder kann entscheiden ob er die Zusätze braucht oder nicht oder und sein BS mit Freeware wie Open Office oder Firefox usw. betreiben will. Ich glaube die Raubkopien würden von alleine erheblich weniger. Einem Großteil der User würde ein Grundsystem langen. Eine weitere Möglichkeit währe ein Grundbetriebsystem für kleines Geld (20-25 Euro) zu verkaufen, damit würde ich mir auch alle 2 Jahre ein MS Betriebsystem kaufen.
 
@krusty: hab ich doch... hier glänzt ein mbp vor sich hin. Zum Teil klappt die portierung schon - aber halt nicht vollends!
 
lustig wird das ganze wenn LEGAL erworbene Windows XPs auf einmal als nicht mehr legal angesehn werden, das hab ich schon von mehreren Leuten gehört und nach kurzer Zeit verschwinden zb die Netzwerkverbindugen - WGA meinetwegen wenn es funktioniert und keinen Schaden anrichtet (bei legalen kopien) aber diesen Schrott bei der Installation könnten die sich echt mal schenken
 
und dann hat man ohne internetverbindung keine aero oberfläche? haha :D
 
Microsoft: Windows mit Kontrolle -> Probleme und abstürzen / Apple: Mac OS X ohne Kontrolle -> Keine Probleme und stabil. Ich habe jetzt Mac OS X 10.4.6, sehr zufrieden. Tschüss Microsoft.
 
....und wieder ein Grund sich kein "Originales Vista" zu zulegen!!! Armes Microsoft.
 
@Jordan: Was ist denn dein Grund sich kein "orginales Vista" zuzulegen? Denkste ein illegales läuft stabiler? :)
 
Bei einem test ist mir das bereits vor einigen wochen aufgefallen, dass AERO nur richtig lizenzierten Versionen zur Verfügung stehen wird. Einfach nicht aktivieren und abwarten. Dann erscheint beim Systemstart eine hübsche meldung.
 
@stronzo: Ich rede von Microsofts angeblicher "Raubkopierkampagne". Ich sehe nicht ein das ich als ehrlicher Käufer noch irgendwelche WGA-Echtheitsprüfungen über mich ergehen lassen soll, während Raubkopierer mit einem kostenlosen Vista belohnt werden, wenn sie ihr kopiertes XP gegen ein gekauftes ersetzen. Da komme ich mir irgendwie veralbert vor und frage mich ob eine "kopie" vielleicht doch die bessere Alternative ist.
 
mhh also ich finde es schon recht lustig das sich einige so extrem reinsteigern können ob nun leute eine legale oder illegale windows versionen benutzen, ist doch eh der grösste shit den es gibt!!!!
es hat ja noch nicht einmal 24 std gedauert und es gab schon eine möglichkeit im netz wie man die WGA umgehen konnte, mhh wie lange wird es wohl bei viesta dauern??? und die cracker sehen das sich mehr als zeitvertreib windows zu cracken und billy boy zu zeigen welchen shit er da den leuten verkauft!!! ich hoffe das vista mit seinen ganzen sicherheits klamotten voll der mega flop wird! und die leute endlich auf alternativen aufmerksam werden! :)
 
@MrMiller: die da wären? linux, mac os usw?
ja du hast in dem Punkt recht, aber was glaubst du, wenn wir alle auf Linux oder sonst was umsteigen, wie schnell die Hacker dann auch da suchen, die was gegen Linux oder warum auch immer das machen dann, nach Sicherheitslücken suchen und das Betriebssystem schädigen wollen? ich denke mal, je mehr beliebt ein Betriebssystem wird, desto mehr lockt es auch die Leute an, die versuchen Fehler zu finden.
 
mmm, macht weiter so und dieser Comment-Thread schlägt alle Troll-Rekorde...mit meinem Komment ist es natürlich einer mehr....
 
@Daystrom: Na wenigstens kritisierst Du Deinen Post gleich selbst! :) Den hättest Du Dir echt schenken können...:o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles