Statistik: Jede Sekunde entstehen zwei neue Blogs

Internet & Webdienste Laut einer Statistik der Blog-Tracking-Seite Technorati verdoppelte sich die Anzahl der Blogs in den letzten drei Jahren jedes halbe Jahr. Somit kommen jeden Tag rund 175.000 neue Web-Tagebücher hinzu - pro Sekunde zwei Stück. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja zu viele Blogs
 
@overdriverdh21: bin ich auch der meinung ! ist langsam nervig und langweilig und die meißsten sind wieso nicht gepflegt und aktuell usw daher *gähn*
 
Und die müllberge wachsen und wachsen... :)
 
Die Verbreitung von geistigem Dünnschiss nimmt also zu... Wer hätte es gedacht.
 
Jeder Blog ist eine Meinung und eine Sichtweise. Im Internet gibt es so viel Schrott. Da sollte man sich nicht über zu viele Blogs beschweren...
 
wenn man das mal durchrechnet: ich nehmen einen (nach meiner ansicht durchscnittliche) blogeintrag (500 zeichen): 500 bytes => am tag: 763MB.. => in 3 Jahren ca. 800GB (fast) nur sinnlosen text... coole sache
 
@fbogner: Soviel Dünnschiss ist auf einigen Festplatten einiger User bestimmt auch. :)
 
@Junktyz: ich befürchte da hast recht... aber das musst mal mit text anfüllen...
 
wissen dass die welt nicht braucht - teil 4 :)
 
.. und nicht mehr als 10% davon werden aktiv genutzt... :)
 
Alle wieviel Minuten fällt ihn China ein Reissack um?
"Wissen" das die Welt nicht braucht...
 
naja 1. uninterressant 2. ok ihr sagt mülltext. Aber diesen service scheint ja vielen spaß zu machen und solange dies der fall is sind die dinger auch nicht ganz umsonst nur weil ihr nichts davon hält (ich ja auch nciht)
 
irgendwo konnte man nachlesen das für jeden Blog Eintrag es einen Leser gibts, naja meiner Ansicht nacht ist es sowas wie mit einem Freund reden. Nur das manche Blogs hunderte Leser finden, die anderen blos 5-10 :D
 
Genauso interessant wie die Zahl der neuen Blogs wäre auch die Zahl der Blogs, die nur kurz aktuell sind und dann nie wieder gepflegt oder sogar ganz stillgelegt werden... Am Ende wird sich hoffentlich auch hier Qualität, d.h. wirklich guter Inhalt gegen die oft zu lesende pure Alltagsbeschreibung durchsetzen.
 
Hab gerad auch ein Blog aufgesetzt. Kollege macht gerad eine Weltreise und übermittelt uns so neue Infos, Bilder etc. Der Blog wird in Zukunft als Schnittstelle zwischen Ihm und Uns stehen. Also ganz so sinnfrei sind Blogs nich
 
Man sollte vielleicht mal bedenken das vielen menschen das aufschreiben von Erfahrungen etc. hilft dieses zu verdauen.

Blogs sind immer nützlich. Egal ob da nur "mein alltag" drin steht. Oder der xte Zeitungsblog entsteht.
 
@sebastian2: So ist das, bringt auch mehrere Vorteile für die Nachwelt nachzulesen wie die 'Menschen von damals' tickten :)
 
Alle, die sich hier über Blogs beschweren, mögen sich mal bewusst machen, dass ihre täglichen Kommentare unter den Winfuture-News im Prinzip auch nichts anderes als Anhäufungen von unnützen Kommentaren und Meinungsäußerungen sind.
 
@Frank Bicking: Wenigstens gehts dabei um Meinungsaustausch, Diskussionen, Erfahrungen und das wichtigste: Es behandelt meist ein aktuelles Thema. Blogs sind eine Krankheit der heutigen Gesellschaft. Möchte nicht wissen wieviele sich in ihr kleines Blog-Reich zurückziehen, weil sie in ihrem jeweiligen Sozialen Geflecht nichts zu melden haben. Jeder noch so geistig kleinkarierte Mist wird niedergeschrieben. Interessieren tut es niemanden / wenige. Blogs fördern, bzw. unterstützen auch die Vereinsamung. Anstelle sich mit Freunden, Bekannten, Verwandten oder Arbeitskollegen zu treffen, auszutauschen, zu reden usw., wird in Stundenlanger nutzloser Arbeit ein Blog geschrieben. Sry, aber das ist exakt der gleiche Müll Trend wie vor ein paar Jahren mit dem Motto "Ich brauch auch ne Homepage". Alleine die Zeitverschwendung... Nee sry, da kann ich weitaus nützlicheres leisten / unternehmen. Es mag Ausnahmen geben, sicher. Aber die bestätigen bekanntlich die Regel.
 
Es gibt schon sinnvolle Blogs, aber die meisten sind doch von verhaltensgestörten Jugendlichen, die Aufmerksamkeit suchen. Ich hatte auch mal einen, bevor dieser ganze Hype losging. Irgendwann war es nur noch langweilig und ich hab ihn gelöscht.
 
Ich hatte auch 2 blogs am laufen, die auch gut besucht waren. Nur leider ging nach einer Zeit die Motivation verloren und ich bin kaum noch dazu gekommen, neuen content zu posten. Bin jetzt am überlegen ob ich die 2 blogs bei blogspot löschen soll.
 
Ich kann Stolz von mir behaupten: Ich habe noch NIE einen Blog gesehen, somit auch noch nie einen gelesen! :) Sobald ich einen Link mit Blog lese, schliesse ich das Fenster...ich weiß nichtmal richtig was das ist! :D Ich bin in Sachen IT sehr gebildet für mein Alter, aber das tu ich mir nicht Freiwillig an! :P
 
@Vlad ExUs: das ist aber auch nicht die richtige einstellung! so wirst du nie etwas neues finden! und es gibt auch sinnvolle blogs! (nicht viele aber doch) aber eben deine einstellung - ok
 
Ich werde 100%ig einer der wenigen sein, die diesen Müll und diese Modeerscheinung NICHT mit machen! Ich finde Blogs einfach nur öde langweilig und völlig überflüssig!
 
Meiner Meinung nach nur eine weitere kurze Modeerscheinung des I-Nets, genau wie diese Podcasts, wo selbst die Angie die Finger nicht von lassen konnte! Ich kann jedenfalls auch behaupten das ich mich in derartiger Form, Gott sei Dank, noch nie im I-Net verewigt habe :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter