Bundesregierung will "Killerspiele" nicht verbieten

PC-Spiele In den letzten Wochen und Monaten häuften sich die Stimmen aus der Politik, die ein Verbot von so genannten "Killerspielen" forderten. Am lautesten waren die CDU-Landespolitiker aus dem Innen- und Kulturbereich sowie die Abgeordneten der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die brauchen wohl mehr Wählerstimmen... mir soll es recht sein
 
lol warts ab ... 2007 ... da können die eh machen was sie wollen, das wird der Regierung so richtig den rest geben, hoffendlich. Die Stimmen die sie da verlieren werden, können die nie wieder "einkaufen".
 
@avril|L: Oo was is 2007 hab ich was verpasst?!
 
@Memphis_1: Steuerreform, Gesundheitsreform, Hartz IV Reform etc. das nur als kleiner Hinweis auf das was auf uns alle zukommen wird. Da nützt es den Politikern das "sinnlose" Thema Killerspiele doch wieder zu kippen nur um Wählerstimmen einzufangen nichts. Ist aber ein anderes Thema :)
 
@avril|L: Die Flickwerke haben zwar den Namen "Reform" in keinster Weise verdient, aber dafür ein (+).
 
@avril|L: Das sind keine REformen, das sind DEformen. Da wird einfach etwas so hingedreht, damit die Politiker am meisten Asche rausziehen...
 
Wenn sich alle an das Jugendschutzgesetz halten würden, wäre alles OK.
aber wenn ich sehe das ein(e) Vater/Mutter ihren Kindern (10 jahre und jünger) PC-, Xbox-, PS-Spiele ab 16 kaufen, muss ich sagen, das die Eltern mehr Verantwortung übernehmen müssen. Natürlich müssen MediaMarkt und Co auch strängere kontrollen durchführen, wie alt die Käufer tatsächlich sind.
 
@stratus-fan: Ich bin außerdem der Meinung, dass die Verbreitung von Spielen illegal über P2P, Internetseiten usw. stark eingedämmt werden sollte. Natürlich sollten auch viele Eltern mehr aufpassen. Mit den Kontrollen zumindest am Media Markt bin ich zufrieden. Als ich dort ein Spiel ab 12 kaufen wollte, fragte man mich nach meinem Schülerausweis, den ich in der Tasche hatte, die am Eingang abgeben musste... -.- Und dass obwohl ich nicht viel kleiner als andere bin. Und so musste dann mein Mitschüler seinen Ausweis vorzeigen.
 
@ tinko: Mit den kontrollen beim media markt bin ich mal gar nicht zufrieden. statt das die mich grüßen wie ich es auch umgekehrt machen fragen die mich direkt nachm ausweis in einem ton, als würden sie mich aufn mond wünschen. das ist ne einzige frechheit, wie unfreundlich die sind. aber media markt kauf ich ja ohnehin nix mehr, wenns nich gerade unbedingt nötig ist... und das ist es sogut wie nie..
 
@stratus-fan: das ist doch ihr problem was die machen, :D
 
Killerspielen verbieten, das geht doch schon erlein wegen der EU nicht und selbst wenn Sie ein Gesetzt finden, was es rechtfertigen solte Killerspielen zu verbieten, kauft mann eben die AT Version bei sein Onlinespielehändler.
Aber Sie können es nicht weil es 1000 von Arbeitsplätzen kosten würde,
weil viele Publisher einfach pleite gehen würden, wenn der deutsche Spielemarkt wegbricht.
 
@Rico: Da geben ich dir recht, nur seit wann juckt es den Politikern ob Arbeitsplätze flöten gehen oder nicht ? Wäre mir neu *lol*
 
@Rico: Das Verbot von Killerspielen wäre weder das Ende von 1000en Arbeitsplätzen noch "des deutschen Spielemarktes". Der Bedarf zu Spielen bleibt, und wenn Spielekategorie "A" verboten wird, werden andere Games/Genres die Lücke füllen. Aber Grundsätzlich hast du recht: es macht keinen Sinn. Ansonsten könnte man auch RTL & Co verbieten.
 
Allein daran, dass sie sie als 'Killerspiele'' bezeihnen, merkt man wie alt und unmodern die Politik eigentlich ist und die da auch regierenden.
 
@Yusuf: naja, warum denn nicht. So ich mach jetzt aber schluß, ich muss weiter Hitman Blood Money spielen *zwinker* Killer-Spiel, spiel Killer, Killerspiel, toll, jaja, jetzt sagt gleich einer zu mir: Spielkind *zwinker*
 
Ich hab die schwarzen Konservativen nicht gewählt. Ich wollte ja weiter Rot Grün. Und jetzt kommt nicht mir, ja die Grünen treiben den Spritpreis hoch, denn die Merkel hat die Mineralölsteuer nicht abgeschafft. Steuern bleiben ewig. Das sieht man ja beispielsweise an der Schaumweinsteuer AFAIK vom Kaiser Wilheilm, die die Reichsflotte finanzieren sollte. HABEN WIR NOCH EINE REICHFLOTTE? Ich glaube nicht! So nimmt Merkel eben die alten Geldeinnahmen alle mit und macht noch die Märchensteuer etwas höher.
 
@The_Jackal: Wir haben immerhin noch die Bundesmarine, die mehr kostet als die damalige ReichSflotte
 
@Großer : Naja so unrecht hat er nicht. Wasn mit dem Soli den wir immer noch zahlen ? Deutsche Einheit is schon zig Jahre her und ich glaube kaum das wir "aufbau Ost" noch weiter finanzieren müssen oder ? Aber das isn Thema das würde den Rahmen hier sprängen *gg*
 
@Großer: Ma so ne Frage, wofür brauchen wir eigentlich noch deutsche Soldaten?! ach genau um die deutschen Interessen im Ausland dürchzusetzen...

tinyurl.com/lwlwj
 
@The_Jackal: Thema verfehlt, sage ich dazu. Wir wollen nicht unbedingt wissen, wen Du gewählt hast, wofür gibt's schließlich geheime Wahlen? Außerdem, Politiker sind doch alle gleich schlecht. Sie kassieren viel Geld dafür, dass sich sich den Allerwertesten plattsitzen und sind realitätsfern, weil sie in ihrem Elfenbeinturm sitzen.
 
@The_Jackal:
Da kannst du lange warten bis eine Steuer abgeschafft wird. In Deutschland, soweit ich weisssss, wurde bis jetzt keine eingeführte Steuer je wieder abgeschafft. Und wenn man ein wenig Populistisch sein will, sollte man doch gleich zur Finanzierung von Kindergartenplätzen eine „KSSt. = Killer Spiel Steuer“ einführen :-)
 
traue keiner statistik... viel interessanter wäre doch zu wissen wie hoch der anteil an 'killerspielen' bei verkauften spielen ist^^ als sogenannter killerspielspieler und potenzieller amokläufer finde ich den weg aber eigentlich ganz gut
 
Meiner Meinung nach sind nicht die Spiele das Problem, sondern die Eltern die sich nicht darum kümmern was ihre Kid´s denn so am PC treiben.
Das gleiche gilt aber auch für den Fernseher, bzw. DVD-PLayer was nützen alle Verbote, wenn ich mir dann einen Film oder ein Spiel irgendwo besorge?
Kokain ist auch verboten, trotzdem wird es tonnenweise in Europa konsumiert.
 
@drobius: So siehts aus und auch wenn gibts immernoch Steam u.a.
Aber wenn sie "Killerspiele"(Begriff is übertrieben), dann müssten die Merkels und Stoibers auch alle Filme verbieten in den Menschen erschossen, vergewaltigt... werden.
 
geht das wieder los *rolleyes* haben die nix wichtigeres zu tun wie z.bsp. sich um die zukunft dieses landes zu kümmern als ständig "killerspiele" verbieten zu wollen? dümmliche zensur brauchen wir in einem land wie D nicht!
 
Warum kann die Regierung erst 2007 machen was sie will? Das macht sie schon seit immer.

Und wer behauptet das die Wählerstimmen verlieren muss gewaltig träumen.
Bei den nächsten Wahlen wird GARANTIERT SPD oder CDU wieder mit an der Regierung sein, einer von beiden sicher.
Oder glaubt ihr echt die Wähler watschen beide Großparteien ab und es kommt ne grün/gelbe Regierung? rofl klar, träumt weiter.
Der deutsche Wähler ist strohdumm und wird immer wieder die großen wählen.
Ausrede: Alternativen gibt es nicht.
Lieber nicht wählen als so eine scheisse. Auch wenn alle immer sagen mit nicht wählen kann man nichts verändern.
Lieber nichts verändern (nicht wählen), weil eh alles nur schlimmer und nochmehr den Bach runtergeht,egal wer in der Regierung ist.
Jeder Regierung hier in .de fährtden Karren nur schneller gegen die Wand als würden wir keine Regierung haben.
Das sind die Fakten und jeder der das nicht glaubt ist blind vor den Augen.
Ich werde niemehr die Großen wählen, Leute wie Schily,Schäuble und co sind die größten Feinde Verfassung,Grundgesetz und der demokratischen Freiheit.
Und die kleinen wie FDP und Grüne sind eh nur: "ja" Sager und abnicker.
Kein Arsch in der Hose.
Es muss wieder eine richtige Bürgerrechtspartei an die Macht die sich nichts von den andern Parteien sagen lässt und hart seinen Kurs fährt.
 
@Spik3: Träum weiter ...
 
@Spik3:
Wer nicht wählt und seine Stimme verfallen lässt, spielt nur den Extremisten in die Hände und solche Leute kann ich gar nicht leiden. Dann lieber die dt. Biertrinkerpartei wählen aber wenigstens zeigen, dass man sich seiner Demokratischen Pflicht bewusst ist. Zu Aussagen wie Deiner kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn Du alles so schlimm findest, dann gründ ne Partei und mach es besser - aber Stammtischgewäsch wie Deine Zeilen helfen nur den rechten oder linken Krawallmachern!
 
@JoePhi: Egal, wie du die Nichtwähler findest, es ist ihr gutes Recht, nicht zu wählen. Ja, Demokratie bedeutet auch das Recht, dass jeder selber "frei" und wenn er will auch "geheim" entscheiden darf, keine Stimme abzugeben! Das vergessen nur viele... Und über die kann *ich* nur den Kopf schütteln! Schliesslich geht es dich exakt "überhaupt nichts" an, ob jemand eine gültige Stimme abgibt oder nicht.
 
@lofote: Ich gebe ihm Recht. Er sagt ja nur, daß ohne Stimmabgabe die Extremisten einen nicht zu verachtenden Vorteil erlangen. Diese Leute gehen für ihre Ideale immer zur Wahl. Folglich wird ihr Anteil im Vergleich zur Gesamtanzahl aller Stimmen steigen. Wenn Du mal in die 8. Klasse kommst, lernst Du das auch noch :)
 
@The-X: Natürlich hat er mathematisch recht. Aber er sollte nicht die Entscheidung verurteilen, keine Stimme abzugeben, wenn er von "demokratischer Pflicht" redet. Die 8. Klasse? Oje, die is a bissel lang her. Aber Statistik, die du erst später richtig lernst, ist da wesentlich wichtiger :)...
 
Ich würde das Problem etwas anderes sehen, ich möchte jetzt weder den Politikern noch den Eltern irgentwas vorwerfen, ihnen fehlt einfach die fachliche Kompetenz um über Sachen die mit Elektronik zutun haben zu entscheiden. Die Kinder sehen doch noch vor dem 6ten Lebensjahr abgetrente Körperteile usw. weil quasi jeden Tag irgentwo eine Autobombe explodiert, sich Menschen in die Luftsprengen ...

Wenn das erstmal passiert ist, dann schockt auch Postal kein Kind mehr. Verbieten und Altersbeschränkung hilft nicht, dank ADSL2+ ist ein Spiel schneller gesaugt als man zum nächsten Planeten, oder Blödelmarkt kommt. Das die Kinder so einen Schutzpanzer bilden finde ich eher gut, den werden sie in Zukunft brauchen.
 
Ich weiss gar nicht was ihr alle habt. 1. Die wirklich brutalen Spiele kommen ja gar nicht mehr unzensiert in Deutschland auf den Markt und 2. Jugendschutz ist Sache der Eltern! Dafür müssen sich die Eltern auch gar nicht mal mit den Games auskennen. Ein Jugendlicher, welcher in normalen Verhältnissen aufwächst, wird nicht gleich aus der Bahn geworfen nur weil er mal GTA zockt. Wenn ein 12 oder 14 Jähriger, wegen GTA zum Massenmörder wird, hätte er auch ohne das Game irgenwann mal ein Problem gekriegt. Und wenn 8 oder 10 Jährige solche Games zocken, dann muss ich mich fragen, warum deren Eltern Kinder haben, wenn sie sie einfach vor die Glotze setzen, ohne zu schauen was sie gucken oder spielen....

Naja wenn ich so sehe, was für Leute alles Kinder haben, wundert mich eigentlich gar nichts. Ich glaube da sind Filme und Games das kleinste Problem...
 
@superfoo: Sehe ich auch so. Eltern sollten sich wenigstens ein bisschen dafür interessieren, womit ihr(e) Kind(er) sich die Zeit vertreib(t/en), auch wenn sie sich sonst nicht für Computer interessieren. Warum gibt es eigentlich einen Führerschein, aber keinen Elternschein? Eltern übernehmen mindestens soviel Verantwortung, wenn sie ein Kind kriegen wie, wenn sie Auto fahren.
 
@superfoo: Aber ein 12 bis 14 jähriger dürfte laut USK gar kein GTA spielen. Teil 3 is ab 18, Vice City und San Andreas sind ab 16 (irgendwie dumm, Teil 3 is von den der "unblutigste").
 
killerspiele ..... klingt wie "das spiel spielen nur killer"....
 
@setitloud: oder wie Killer spielen, bekannt aus der Hitman-Reihe, da hat Eidos aber glück gehabt, dass die Killerspiele nicht verboten werden...
 
Ich fragte mich schon lange was sie eigentlich verbieten wollen, wenn schon alles zensiert ist was es zu zoggen gibt !
 
Naja glücklicherweise gibts P2P und den Internet-Spielehandel :P
Naja, ich finds zwar übertrieben, dass sofort wenn 3 rote Pixel rauskommen während des schießens, diese zensiert werden aber bei Spielen wie Postal² bin ich mir net so sicher. Das könnte für mental instabile Personen schon eine gefahr darstellen. Zwar bringt da eine zensur herzlich wenig, aber wenigstens kann die Regierung dann sagen "Wir habens so schwer wie irgendmöglich gemacht" ... Letztenendes ist es die persönliche verantwortung eines jeden von uns, darauf zu achten was man sich reinzieht. mfg Aerith
 
Eigentlich war ich ja überzeugter CDU-Wähler, hab dann aber aus taktischen Gründen mein Kreuz bei der FDP gesetzt. Mittlerweile würd ich's aus Überzeugung tun, bei dem was die Koalition so produziert. Glaube aber trotzdem kaum, dass die CDU das Thema 'Killerspiele' nur aus populistischen Gründen immer wieder anspricht. Damit wird man kaum die Massen mobilisieren können. Wobei eine Diskussion über das Thema wahrlich nicht verkehrt ist, allerdings weniger in der Politik als in Gesellschaft bzw. Familie.
 
@croekk: "Eigentlich war ich ja überzeugter CDU-Wähler, hab dann aber aus taktischen Gründen mein Kreuz bei der FDP gesetzt ".. du tust mir sehr leid! und Deutschland tut mir auch leid, wir haben die strengsten vorschriften der WELT was videospiele betrifft, doch NEIN es reicht nicht! nur weil ein paar geistig zurückgebliebene amok laufen, MUSS ich, als 22jähriger Mann wohl bald im Ausland spiele u. filme bestellen (ist eh schon so) möge die csu/cdu zur hölle fahren.
 
das ist doch nicht von der Partei abhängig. Die sind einzelne Idiviuen die von irgendwelchen mega-peinlichen Lobbyisten dazu gedrängt werden Quatsch zu sabbeln. Ich habe ehrlich keine Ahnung von Politik, aber das hab ich durchschaut. Armes Deutschland.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles