Computerriese Apple stellt eigene Bilanz in Frage

Wirtschaft & Firmen Der Computerriese Apple teilte gestern mit, dass man aller Voraussicht nach die Geschäftsergebnisse seit September 2002 revidieren muss. Grund hierfür sind mögliche Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Aktienoptionen an Mitarbeiter des Konzerns. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja wie geil ist das denn? Unregelmäßigkeiten im internen Zahlungsverkehr? Na da werden sich wohl einige Mitarbeiter ein paar Aktien mehr abgeknüpft haben und wollten es vertuschen. Vielleicht ein Sicherheitslücke in MacOS?? (SCNR).
 
@TobWen: wie war das mit dem: "Wer den Schaden hat..." - aber im Ernst, da hab ich lieber einen anderen Spruch für Dich: "Wer im Glashaus sitzt..." - Wenn es ist MacOS eine Sicherheitslücke gibt (gibt es bestimmt), dann ist Windows aber eine einzige große Sicherheitslücke...^^
 
@ Bengurion: Schon wieder so ein objektives Kommentar....ahm schau mal ganz genau nach ob du auch wirklich keine Lücke hast....ich mein im Kopf natürlich.
 
Ist ja immerhin 4 Jahre gutgegangen, da sich doch bestimmt jetzt jemand verplappert (und um die Rente gebracht)...
 
oder jemand hat nicht das bekommen was er erwartet hat und hat dann geplaudert
 
Naja... heut ist Freitag, vielleicht hat jemand sein Lohn nicht bekommen und hat bisschen Druck beim Management gemacht :p
 
Das passiert gerade bie vielen Aktionunternhemen da läuft drüben in den USA gerade eine sehr große Untersuch da sind viele Unternehmen auf der Liste
 
Interessant, denn Apple hat in den letzten Jahren Rekordgewinne und Umsätze gemacht. Hoffentlich schadet es Apple nicht zu sehr.
 
Lobenswert immerhin von sich aus damit rauszukommen und nicht durch Presseberichte dazu gezwungen zu sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich