Intel Marktführer bei Grafikchips, ATI & Nvidia folgen

Hardware Das Marktforschungsunternehmen Jon Peddie Research hat gestern einige Vorabinformationen zu einem Report veröffentlicht, der sich mit der Entwicklung des Marktes für Grafikkarten im zweiten Quartal 2006 befasst. Während der Gesamtmarkt wächst, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie merkwürdig. nVIDIA soll aus Asien kommen? Santa Clara, Kalifornien sollte doch eigentlich richtig sein.
 
@solarez: Yop, stimmt 100%.
 
@solarez: Hab mich auch gewundert.
 
Na, sooo schlecht ist der Intel-Grafik-Chip im MacBook auch gar nicht...
 
@cmaus@mac.com: Naja, diese "Notgrafik"-Chipsätze auf PC-Mainboards sind buah!
 
@TobWen: Für Office-PCs sind sie normalerweise vollkommen ausreichend und dem Einsatzzweck entsprechend sinnvoll angepasst.
 
@swissboy: Dies kann ich nicht bestätigen. Ich habe mal versuchshalber einen Office-Rechner mit einem aktuellen ASUS-Mainboard mit Onboard-Grafik an einen 19" TFT Monitor angeschlossen. Bei 1280x1024 hat man eindeutig streifen im Bild gesehen und die Performance z. B. beim Öffnen von Fenstern oder zu großen Bildern war ganz unten. Das sieht man daran, dass das Bild nicht auf einen Klick da ist, sondern sich von unten nach oben in ein paar Millisekunden aufbaut. Kunde ist es auch aufgefallen und ich habe ihm eine 39 EUR ATI-Grafikkarte (passiv) nachgereicht, Problem behoben. (Edit war nur Grammatik)
 
@cmaus@mac.com: Also das von TobWen kann ich nicht gestätigen. Arbeiten auch in einer Firma (ca 200 Pc's) wo alle großteils Intel Onboard Grafikchipsätze haben und es gibt keine Probleme. Die von dir beschriebenen Probleme treten nur mit dem falschen Treiber auf, dann baut sich das Bild langsam auf und es sieht so aus als wäre der Computer zu langsam. Also für nicht Gamer und alle die Grafikmäßig nichts besonderes brauchen sind Intel immer noch die besten.
 
Persönlich kann ich den Onboard Grafikchips auch nix abgewinnen. Hatte meinen D805 Zeitweise mit einer XPress200 Onboard Grafik laufen, wobei mir erst mal 1/3 Prozessorleistung drauf gegangen ist. Dann kann ich mir ja genau so gut auch einen kleineren Prozessor rein setzen und eine Graka dazu kaufen. Fährt man wahrscheinlich sogar besser !
 
@cmaus@mac.com: habe auch nen macbook und bin eigentlich zufrieden mit der grafiklösung.. bessere wäre besser, aber damit kann ich immerhin age3 etc problemlos spielen.
ist also nicht die rede von totaler spieluntauglichkeit.

===
kommt nihct bald der nachfolger von dem GMA 950 ? der sollte doch wesentlich stärker zur sache gehen ?!
===
 
An den Prozentzahlen sieht man auf jeden Fall, wieviele Leute sich Fertigkisten mit On-Board-Grafik anschnacken lassen.
 
@DON666: Das zeigt das es auch noch Leute gibt die einen Rechner zum arbeiten und nicht zum spielen nutzen.
 
@SirKlong: Lies mal o2, re:3 von effektivem Arbeiten kann nicht unbedingt die Rede sein :-(
 
@SirKlong: Glaub mir, ich gehöre ebenfalls zu den von Dir benannten Leuten (okay, ich nutze meine Privatkiste für beides). Aber TobWens Aussage kann ich nur bestätigen, da ich nämlich zufälligerweise nebenbei hier auf der Arbeit noch >100 PCs zu betreuen habe, von denen die wenigen (Fehlkäufe) mit Intel-Onboard-Grafik schon im normalen Windowsbetrieb deutlich langsamer laufen als die restlichen (mit "kleinen" ATI-Karten). Einfach mal nicht immer von sich auf andere schließen...
 
@DON666: Bei mehreren PCs und Notebooks hab ich keine Probleme mit Intel-Grafikchips. "Einfach mal nicht immer von sich auf andere schließen..." Wer schließt auf was?
 
@SirKlong: Ich glaube, Du hast das schon ganz richtig verstanden... Aber ich übersetze es noch mal für Dich: Nicht jeder, der der Meinung ist, die Intel-Grafikchips wären lahmarschig, benutzt seine Karre hauptsächlich zum Daddeln. Es gibt durchaus "sinnvolle" Anwendungen, die von einer leistungsstärkeren Grafikkarte (auch als Gesamtsystem) profitieren. Ich hoffe, das war jetzt klar genug. Ende der Durchsage.
 
@DON666: Mann Mann, was erzählt ihr denn hier fürn Unfug...

nebenbei > 100 Rechner betreuen ... ja ne is klar. Der mit den meisten Rechner gewinnt? Ich sitz in meinem Büro, in einer Firma die ausschließlich IntelZeug benutzt, auch onboard Graka und keiner beschwert sich über Performance im Officebetrieb. Wenn derjenige mit den meisten Rechner Recht hat, ich arbeite im mit größten Betrieb Deutschlands.
Privat betreibe ich mein HDTV und n zweiten Monitor über den "erweiterten Desktop" von Windows und ich kann mich nicht beschweren. "Normaler Windowsbetrieb wird verlangsamt"....ja ne das liegt dann bestimmt an der onboard Grafik. *ankopppack* ... wenn es so wäre, vielleicht mal die Kiste ordentlich konfigurieren und zusammenschrauben, denn bei onboardGrafik spielen noch Faktoren wie Arbeitsspeicher usw ne Rolle, oder einfach mal den ThinClient nicht als vollständige Workstation nutzen .... OMANN!
 
@DON666: Da du ja so fürsorglich warst das hier nur für dich, mein Schatz: Nicht jeder der sich eine "Fertigkiste mit On-Board-Grafik" nutzt hat sich diese "anschnacken" lassen sondern benötigt nicht mehr als das. Wenn man mehr braucht ok, wenn nicht warum dann die Kohle sinnlos rausschmeißen.
 
IntelChips sind vllt für server oder macbooks in ordnung..aber welcher "normale nutzer" holt sich absichtlich n rechner mit intel gpu?
 
@Millencolin: Willst du damit im Ernst behaupten das jemand der kein Gamer ist ein "abnormaler Nutzer" ist?
 
@Millencolin: s.o. Es gibt Leute, die arbeiten wirklich nur damit. Und ohne HighEnd-Grafik bleibt die Kiste auch kühl und leise.
 
@swissboy: Ich bin auch kein Gamer, kann aber trotzdem nix mit einer Onboard-Grafik anfangen: @kw: Es muss ja nicht immer HighEnd sein. Die kleinsten Karten von ATi sind passiv und heißen den Rechner nicht auf (was bei optimerter Kühlung eh nicht passieren darf).
 
@Millencolin: ich benutze mein mac zum arbeiten und ggf spielen (windows/bootcamp) und das reicht mir im moment völlig !
JUNGE, MANCHE MÖCHTEN NICHT DEN GANZEN TAG QUAKE4 UND SOLCHEN MIST SPIELEN !!
(für generals, age3, etc. reichts allemal)

es gibt nicht nur gamer, für die gibt es für 200euro mehr eine größere karte mit schönem hohem stromverbrauch..
 
Wieso ist Intel Marktführer? Ich dachte das wären die anderen? Im Laden sieht man doch nur ATI/nV chipsatze rumliegen. Bin jetzt Baff.
 
@The Knight: ATI/nV machen Grafikkarten für Gamer, also solche, welche eine sehr effektive Grafikleistung bieten. Wenn du allerdings einen "Office"-PC kaufst, die meistens möglichst kostengünstig sind, hat es nur eine "OnBoard"-Grafikkarte verbaut. Das heisst, ein kleiner Grafikchipf der sich auf dem Mainboard befindet. Für einen Büroangestellten der täglich nur mit Word und Co. arbeitet, also alles in 2D, dem reicht das im Normalfall völlig. Und da die meisten PC Nutzer keine Gamer sind, haben auch die meisten keine HighEnd-Grafikkarte im PC sondern eben nur so einen BilligChip auf dem Mainboard.
 
@The Knight: glaubst du firmen kaufen sich für ihre buchhalter und redakteure etc. einen computer mit einer x800 grafikkarte ?
nein ! weil es nicht wirtschaftlich ist.
deshalb kaufen sie rechner die für das office ausgelegt sind
(sempron prozessor, via chipsatz und ner internen grafiklösung von uli oder intel)

es gibt in dem segment mehere gruppen und anwendungsrichtungen.
grafikdesigner/moddelierer brauchen dann schon eine "richtige" grafikkarte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links