Acer Aspire 9800 - Laptop mit 20" Display bei 7,8 kg

Hardware Acer hat gestern mit seinem Aspire 9800 ein Notebook vorgestellt, dass neben einem 20,1 Zoll großen Display auch über HD DVD-Laufwerf verfügt. Mit dem neuen Modell will das Unternehmen nach eigenen Angaben vor allem Schüler und Studenten sowie ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nettes teil !!!
 
@erni123: einfach lächerlich das teil... da kaufe ich mir lieber einen starken barebone für ca 700€ + nen 17" TFT für 200€ und noch nen kleines Notebook für die uni lol

oder ein 15,4" mac book pro als revision mit core2duo... das hat dann auch genug power für viele games und wiegt auch nur 2,5kg
 
Kein Barebone ist so mobile. Du kannst ihn nicht einfach abklemmen und rübernehmen kurz in Wohnzimmer oder in die Küche und Akku hat er auch nicht. Mit dem Ding kannst du schnell im Haus was machen. 8 Kilo hin oder her. EINSATZZWECK UND ZIELGRUPPE EINFACH BEACHTEN BITTE!
 
Ist die Auflösung 1680x1050 für HD nicht irgendwie Schwachsinn? 720p muss ziemlich weit hoch- und 1080p ziemlich weit runterskaliert werden. Außerdem frag ich mich welcher Mensch auf der Welt 4GB Arbeitsspeicher braucht!? Ich hab bei mir 2GB drin und das reicht schon vollkommen aus.
 
@musQl: Selbst 1Gb reicht für so gut wie alles aus. Naja is wohl irgendwie für die zukunft vorgesorgt^^
 
@musQl: "reicht schon aus" ... kommt immer drauf an, was du machen willst ... ausserdem wenn ich mal so an vista denk ... besser mehr als zu wenig :-)
 
@musQl: Es wird nie ausreichen. Grenzen sind da um durchbrochen zu werden. Vor 15 jahren dachten die leute auch was man mit einer 100 mb festplatte machen soll das war damals auch "übertrieben"
 
@musQl: nur schade, dass Windows XP (ohne patch) nicht mehr als ~2,7 GB benützen kann...
 
lol! 2800$ und dann für Schüler und Studenten gedacht...die haben ja das Geld locker! *Kopfschüttel*
 
@Vlad ExUs: nicht nur das, schlepp mal knapp 8 kg jeden tag zur uni ...
 
@Vlad ExUs: Schüler und Studenten haben Zeit genug um zu arbeiten. Musste ich damals auch.
 
@Waldmann: Genau:-)! Ich hab ein 17" Gamernotebook welches etwa 4.1kg wiegt. Und das ist schon viel zu viel, da kann man kaum noch von Mobilität sprechen...
 
naja, davon könnte ich 7-8 semester studiengebühren zahlen -.- und zeit zum arbeiten hab ich nicht bzw keine lust zum arbeiten :P
 
Für das gleiche Geld stelle ich mir nen 3mal besseres Gerät zuhause hin. Und für den mobilen gebrauch ist das teil doch ehh nicht zu gebrauchen. Möchte nicht die Akkulaufzeit sehen. Sorry aber das könnte vllt das schwachsinnsnotebook überhaupt werden. Trotz netter ausstattung wird das auf dem Notebookmarkt sich nicht durchsetzen können.
 
Naja unter einem Laptop verstehe ich was anderes ^^
 
@DatenMetzgerX: jo, ist dann wirklich ein Schlepptop.^^
Außerdem Zielgruppe verfehlt, ich glaub kaum dass diese nämlich 3000 Euro über hat, sofern nicht wieder Mami und Papi Sponsorn.
 
@DatenMetzgerX: wenn ich 3000€ für nen notebook ausgeben würde, hole ich mir eins mit 10" und dem geilsten shice oder nen tablet aber doch nicht ein homeentertainment sytem. da sollen die nur nen Video in und out dranpacken, dann kann man das an jeden Fernseher anschließen. da habe ich mehr von als sowas
 
naja ich dachte immer ein macbook / ibook wäre dass perfekte studenten teil (hält einen vorlesungstag durch, und passt in eine bw kampftragetasche
 
Also als Desktopersatz ist es schon super. Mein derzeitiges Arbeitsgerät hat auch über 7kg - das Notebook hab ich mir vor 2 Jahren gekauft und ich komme noch immer damit aus. Wenn ich mir jetzt ein neues kaufen würde, dann hätte das Acer gut chancen - alleine weil es schon viel platz spart und im notfall viel einfach zu transportieren ist. Für Schule und Uni kann man sich es ein kleines günstiges kaufen.
 
Also wenn ich hier so eure Kommentare lese kann ich echt nur lachen. Ich kenn ersten keinen der sich ein Notebook so im vorbeigehen kauft, die meisten machen das in Raten. Mein Acer Notebook kostet auch 1499,- €uro und ich bezahle 68,80 über 2 Jahre also wird der kauf wieder realistisch. Und 2800,- US $ sind 2197.16 €uro soviel dazu das wären bei 2 Jahren Laufzeit 91,55 €uro. Jetzt könnten wieder einige sagen "da ist das Ding wieder veraltet" 1. ein Notebook hat man immer länger im besitz als ein Desktop Rechner 2. Sind 2008 dann noch die 4 GB unrealistisch !?! 3. Habt ihr mal an Windows Vista gedacht das frist schon von meinem 1 GB Arbeitsspeicher 650 MB nur damit das System alles zeigen kann (Aero Glass) und auf den Gimik will ich nicht verzichten da kann ich auch XP benutzen. 4. Es wurde schon alleine für dieses Jahr 1 Dutzend Spiele angekündigt die erst richtig flüssig mit allen Details laufen wenn man 2 GB Speicher im System hat und ich glaube kaum das das die nächsten Jahre wieder weniger wird schon alleine weil immer mehr Anwendungen im Hintergrund laufen. z.B.: Könnte man immer noch aktuelle Spiele spielen und gleichzeitig auf den 2. CPU Kern das Antivirusprogramm im Hintergrund laufen lassen... Also immer noch zu teuer oder zu unrealistisch??? Wenn ihr diese 2 Fragen mit ja beantwortet, keiner wird von euch verlangen dieses Notebook zu kaufen also warum regt ihr euch so auf!!! Für jedes Produkt gibt es einen Markt mal ist der größer mal kleiner aber auf keinen Fall eine Aufregung im eurem Stil wert!!!
 
@DarkAngel3050: Als Desktop-Ersatz schoen und gut, wer soviel mehr-Geld für weniger-Wert ausgeben moechte. Der Preis ist auch nur vergleichsweise annehmbar, weil es ein ACER ist, sprich Lackabnutzung, klappernde Tastatur und qualitativ minderwertige Display's, es sei denn mir moechte wirklich einer Weis' machen, dass für 20" so eine Auflösung nicht laecherlich ist! Die restlichen Daten sind interessant, für alle Unterhaltungsarten die man benoetigen koennte.
 
@DarkAngel3050: Also ich bezweifle, dass die Zielgruppe einen so "hohen" Betrag auf Raten kaufen würde. Zumindest wäre das ein relativ hohes Risiko.
 
@DarkAngel3050: sorry, wer in Raten zahlt, kann leider ohnehin nicht mit Geld umgehen...
 
@DarkAngel3050: Mal zur Info für "bachmaniac", mein Laptop ist für 12 Monate finaziert, zu 0% Zinsen. Die 1000€ lege ich lieber für 2,5% auf einen Konto an. Offenbar hast du nicht erkannt wie man am besten mit Geld umgeht!
 
Was für ein Risiko
 
ACHTUNG: was zu beachten ist, ich bin mir zu 99 % sicher das das Gerät keine 4 GB RAM hat. wurde ja bei comments anscheinend falsch interpretiert. vorher stand es bei der news glaub ich ein wenig allgemeiner jetzt steht ja schon das es 4 GB hat, auf der deutschen Acer Website gibt es noch keien genaue Auskunft über die RAM-Austattung, man sieht aber folgendes: "DDR2 667MHz Speicher, aufrüstbar auf max. 4 GB (zwei soDIMM Steckplätze)"

Ich gehe davon aus das das Gerät standartmäßig 2 GB haben wird, wobei es ja wahrscheinlich sowieso wieder mehrere Varianten geben wird.

Der Preis ist iO, und 20" sind für eine Grafiker schon mal praktisch, nur ob Leasing/ratengeschäfte immer das Wahre ist, bei vielen Angeboten ist ein Kredit/Darlehen um einiges günstiger.

Wobei ich mir sowieso nur so was kaufe wenn ich wirklich das Geld habe, und wird auch von den meisten Firmen so gehandhabt, und auch von Privatpersonen, keine Ahnung wie es mit MM-Kunden etc. aussieht. Bei denen gibt es wahrscheinlich mehr Raten-Geschäfte
 
2.800 $, wie sollen sich das Schüler oder Studenten leisten können?
 
@exciter101: Erstens das, und zweitens, **warum** sollten sie sich sowas leisten? Mit 20" / 8kg auf dem Schoß oder der Sitzbank macht das keinen Spaß im Hörsaal. Da würde ich auf jeden Fall auch ein "normales" 15" bevorzugen und zu Hause einen netten TFT anschließen.
 
Ich hab mit diesen recht hohen auflösungen meine Probleme, ich meine, das Notebook wird von einer Notebook Grafikkarte angetrieben, die sind nicht gerade die schnellsten, und bei einer nativen Auflösung von 1680x1050 muss das ding ziemlich powern. Da kann man Prey o.ä. Spiele einfach mal vergessen, oder die Details runterdrehen, aber für ein Notebook das mich Prey mit matschigen Texturen spielen lässt, muss ich keine 2800USD ausgeben.
 
yoa ... "LAP TOP" ....
das is ja ne mobile arbeitsstation....
 
@-=[J]=-: JUpp, 7,8 kg ist viel zu viel für einen Laptop, das ist eher ein Schlepptop.
 
@-=[J]=-: sind da auch schon die Transporträder eingebaut? wie bei nem Reisekoffer? mit Griff?
 
@-=[J]=-: Wie wärs wenn du es mal mit nem Desktopv ergleichst? Kommste da mit 7,8 kg an? Inkl. Monitor? Und ists auch so gut tragbar? Nein... also. Das Teil ist nicht dafür gemacht, ständig umher geschleppt zu werden. Es ist ein Mittelding. Also vergleicht nicht Äpfel mit Birnen. (Fast) Jede Sache hat seinen Einsatzzweck. Denkt über euren Horizont hinaus...
 
Leute, Leute... Was macht Ihr Euch denn schon wieder Gedanken über Dinge, die sich Acer gemacht hat? Irgendwer wird Acer schon gesagt haben: "Ja, das brauche ich". Ohne Marktforschung haben die das Teil garantiert nicht entwickelt. Stellt Euch doch einfach mal einen Multimediadesigner, einen Programmierer oder einen CAD-Spezialisten vor, der viel vor Ort bei Kunden macht. Der vielleicht fünf Wochen in Frankfurt arbeitet, drei Wochen in München, acht Wochen in Hamburg. Was soll der mit einem stationären PC?
 
@Alter Sack: Für CAD-Anwendungen wären andere Grafikkarten besser geeignet. Ich vermute das ist eher als Image Produkt für Acer um das Notebook mit dem größten Display auf dem Markt zu haben.
 
Also ich finde das Teil super. Hätt ich gerade mal $ 2800 über, dann könnte man ernsthaft darüber nachdenken. Klar, als "mobil" kann man das Ding nicht mehr betrachten, aber als endgültigen Ersatz für einen "Normal-PC" schon. Ich meine, ein 20" Display hat schon was. Vor allem steht zu erwarten, dass die Hitzeentwicklung und das Lärmniveau sich auf sehr, sehr niedrigem Level befinden werden...und vielleicht gibt es ja einen kleinen Ableger mit weniger RAM und nur einer Festplatte für die Hälfte :-)
 
Alle reden über das Geld.Scheiss drauf.Habe 4000 uro für meinen Alienware bezahlt.Was ich habe?Qualität und Power! Habe ein Notebook was geil ausschaut und womit ich alles machen kann, was Desktops auch können!Lärm?Hitze?Nix davon!Halte mein Notebook auch nich auf dem Schoß oder so! Wenn ihr das Geld für solche Rechner hättet,würdet ihr diese kaufen oder etwa nicht?Ausserdem sind solche Rechner eher für solche Leute,die kein Kabelchaos haben wollen! Wenn ich auf Lan Partys gehen,reicht mein Notebook oder ein solches wie oben abgebildet ist.Brauche kein Kombi um meinen Desktop,Monitor,Tastatur und ne Menge Kabel mitzuschlören. Abgesehn davon ist das doch alles Konkurenzkampf.Ein 20 Zoll Notebook gibbet schon länger und is nix neues mehr. Gibt auch schon SLI Notebooks aber dsas weiss ja jeder eigentlich.Warum auch nicht?Es muss Power Books geben und welche die Stunden laufen können ohne am Netz hängen können! Man verlangt ständig von Notebooks das sie Power haben ksollen,aber lange laufen sollen!Geht aber nicht so ganz.Alöso baut man beides!
 
Hey Leute. Wo ist euer Problem? Das Gerät soll doch gar nicht mobil sein! Es ist auf jeden Fall besser als jeder Rechner oder Barebone, weil alles in einem ist. Man kann es noch rübertragen ins Wohnzimmer und ohne Probleme wieder zurück in ein anderes Zimmer. Keine Kabel abklemmen nix. Ein Prima Gerät, um alles zu ersetzen. Für LANs sogar noch okay. BEDENKT EINFACH DEN EINSATZZWECK LEUTE!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter