Microsoft: Apple zu schlagen wird nicht sehr leicht

Microsoft In einem Treffen mit Finanzanalysten hat Microsoft am Donnerstag eingestanden, dass der Kampf gegen Apple im Bereich Unterhaltungselektronik kein leichter sein wird. Die Kombination aus iPod und iTunes wird man nicht so schnell verdrängen können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hätte ich soviel Geld würde ich auch überall mitmischen. Ich mein ob es klapt oder nicht ist doch egal, Verlust gleich 0 für den Gates ^^
 
@LastSamuraj: Bill Gates != Microsoft...
 
@LastSamuraj: Bill Gates < Microsoft
 
....Einsicht ist der erste Weg zur Besserung
 
Ich denke, dass Microsoft mit diesem Vorgehen Apple in Sachen Multimedia konkurenz zu machen einen guten Schritt erziehlt hat. Zwar hat Apple viele Erfahrungen in diesem Bereich aber Microsoft kann mit dem neuen Player dem Markt wieder frischen Aufwind geben.
 
@Martin Kühn: wenn sie keine Fehler machen ala. DRM Mist oder das Nicht Vorhandensein von Radio :)
 
@Martin Kühn: Meiner Meinung nach währe ein Frischer wind neue Techniken und Ideen reinzubringen, was Apple ja macht, M$ hat einfach eine kopie unter seinem namen gemacht. Außer halt DRM aber hmm fragt sich ob es gut ankommt
 
*gähn* sinnlose aktion von M$... die wollen doch nur in den Schlagzeilen landen... so ne sache gibt eben auch Werbung
 
@shadowsong: Respekt. Du hast es durchschaut.
 
@jevermann: Meine Rede!
 
@shadowsong: Ist doch nur eine weitere Geldquelle von Winfuture :)
 
mh überall wird berichtet wieviel chancen das ding gegen den ipod haben wird und blabla dabei hängt doch sehr viel davon ab was der player nachher wirklich für funktionen hat wie er aussieht wie die steuerung und menüführung sein wird usw. die bilder die es bisher davon gibt überzeugen ja wohl niemand oder ? denn dann können sie glaube ich 20 milliarden in werbung verblasen und der ipod wäre immernoch markführer.
vielleicht sollte man solche spkulationen auf dann verschieben wenn das engültige gerät + store zu einem test bereit stehen.
 
@paris: Ich kann mich nur noch wiederholen: Microsoft kann wasweißich welche Funktionen in ihr Gerät integrieren, solange es keine native Abspielfunktion von mp3-Dateien besitzt und die Schnittstellen geschlossen bleiben (was wohl sehr lange der Fall sein wird), wird es gegen nichts konkurrieren können. Auch wenn der Markt zu komplex ist um das vorhersagen zu können behaupte ich trotzdem, dass Microsoft das Projekt spätestens in drei Jahren aufgibt, weil sie einen Marktanteil von vielleicht drei Prozent aufweisen können...
 
Wieder nen standard kommetar. Warten wir der dinge die da folgen. Passt immer und beruhigt hoffentlich die gemüter
 
In meinen Augen hat microsoft einfach zu spät ausgeschlafen. die meisten leute die einen mp3 player haben wollen, haben bereits einen. und ob man irgendwelche gimmicks wie w-lan und sharing funktion brauch?? viele wollen nur unterwegs musik hören...
 
@Rikibu: die multimediakiddies wollen doch immer die neusten features und das hat das teil. Egal zu welchem preis ist der dar wird er sich verkaufen.
 
Mich wundert die überschrift. Es wird nicht SEHR leicht sondern nur leicht oder wie ist das zu verstehen???
 
@Skip_2: ich hätte es auch so interpretiert, wovon ich nicht davon ausgehe das es leicht sein wird. vorallem ist ja alles phöse was Microsoft macht und ihre produkte sind alle schlecht. naja wie heißt es nochmal so schön: der größte bug sitzt vor dem bildschirm, bzw. hat den mp3-player in der hand :)

vorallem ist es ja so, stellt euch mal vor Microsoft wüde in windows eine pdf-druck funktion einabeun, die hätten bestimmt ein klage von adobe am hals, falls es eine gib haben die bestimtm genug dafür bezahlen müssen.
 
Wurde hier schon erwähnt das ZUNE in kanada ein slang wort für "Schwanz, glied, penis " etc ist ^^
 
Wurde hier schonmal erwähnt das ZUNE inkanada ein slang ausdruck für das männliche geschlechtsteil ist? bei so einem ""potenten"" namen muss das ein erfolg werden xD
 
ja, schau mal einen beitrag ober dir...
 
@megamacy: Da hat wohl die Zensur zugeschlagen.
 
ich denke schon, dass es einfach wäre den ipod zu schlagen. Aber vielleicht ist das einfach eine naive sicht aus der sicheren distanz. Wenn man vielleicht direkt involviert ist, gestaltet sich die situation unter umständen schwieriger. Aber ich denke schon wenn man nur das selbe, bedeutend günstiger und weniger eingeschränkt anbieten würde, könnte man locker den ipod schlagen.
 
@G-Z: Um den iPod zu schlagen braucht man innovative Features, denn der iPod-Hype hat lange angehalten und ist auch nicht leicht zu überwinden. Trotzdem ist das einfachste Rezept für einen erfolgreichen mp3-Player welches mit dem iPod konkurrieren kann folgendes: native mp3/ogg-Unterstützung, Browsing-Funktion, Radio, Voice-Recording, auswechselbarer Akku, auswechselbare Festplatte, Kartenleser, Bild und Videoabspielfunktion (ohne Konvertierungsmassnahmen), und zusätzlich noch was Innovatives wie z.B. offene Schnittstellen, um der Community die Möglichkeit zu geben, eigene Firmware zu nutzen, konfigurieren, und zu veröffentlichen. Wird aber lange auf sich warten lassen, vor allem der letzte Aspekt. Das kann man (wenn auch weit hergeholt) mit umweltfreundlichen Autos vergleichen: Es gibt die Ölindustrie die kein Interesse daran hat umweltfreundliche Autos auf dem Markt zuzulassen, so ähnlich verhält es sich mit dem mp3-player ohne "Schutzmechanismus", da hat die Musikindustrie halt kein Interesse...
 
ja ja ... immer gegeneinander - anstelle mal miteinander zu arbeiten ... *ts* ... der eine muss den anderen vom markt bekommen. verdammt wozu? sie kopieren sich seit jahrzehnten gegenseitig, geben jahrzehntelang unendlich kohle aus um sich zu bekämpfen ... es könnte alles so einfach sein. ____ und es kommt überhaupt nicht darauf an wieviele features das teil von M$ hat. es kommt auf die werbung an, auf die kohle die verwendet wird um das ding sonst wie populär zu machen. ein perfektes image muss aufgebaut werden - es muss pups-einfach zu bedienen sein - musik muss auch für oma erna im internet mit 2 klicks zu kaufen sein. mehr braucht es nicht. aber das gibts ja schon - von APPLE :)
 
@McNoise: Alle Miteinander? Geht in unserem System nicht. Und dieses wirst du nicht ändern können, weil du die Menschen, die darin leben, nicht ändern kannst. Im übrigen bringt einen der (gesunde) Konkurrnezkampf nach vorne, weil darin meist (wirtschaftlich gesehen) der größte Anreiz (besser zu sein als der Konkurrent) liegt. __ Im übrigen könnte MS Apple das Leben schwer machen, indem sie ihre Hard- und Software ebenfalls einfach zu bedienen machen. Zudem sollte es sich um MP3s in wählbarer Qualität handeln und diese sollten auch auf anderen Systemen abspielbar sein... also kein DRM und keine Dateien, die auf ein Gerät fixiert sind. Da es dies aber schon gibt, bleibt eigentlich nur der Weg über die Software und den Preis.... imho
 
@McNoise: Nieder mit dem Kommunismus, den Mann sollte man mal erklären was Marktwirtschaft bedeutet.
 
Maximale Spionage (MS) ,auf Fenster PCs, (Windows), wird es nie schaffen Apfel vom Markt zu drängen. Und das ist auch gut so. Schließlich belebt Konkurrenz ja das Geschäft.
 
"Microsoft: Apple zu schlagen wird nicht sehr leicht" geile Überschrift^^
 
ich denke microsoft ist schon zu spät dran. schaut euch um. jeder hat nen mp3 spieler.( ich selber hab 3). dann muss der schon recht innovativ sein um überhaupt sich zu verkaufen.wenn das nicht ein flop wird. den letzten beissen die hunde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich