Googles Dienst für Open-Source Projekte gestartet

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat am gestrigen Donnerstag einen neuen Online-Dienst vorgestellt. Vor wenigen Tagen berichteten wir über einen möglicherweise geplanten Service für OpenSource-Projekte. Dieser ist jetzt Wirklichkeit geworden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann den nutzen noch nicht entdecken ^^'''' btw die "erweiterungen"
 
@LittelD: steht in der news .. zweiter absatz.
 
naja ich finde sourceforge eigentlich eine sehr gute sache und ich finde es gut von google das sie das nicht einfach überrennen wollen wie sie es mit vielem anderem tun. dann sollen sie doch SF lieber unterstüzen als nen konkurrenzprodukt zu schaffen das eigentlich keiner braucht auf dem aber google draufsteht.
 
@paris: wenn du den text nur ansatzweise durchgelesen hast würdest du wissen das es kein konkurenzprodukt ist o_O
 
@paris: konkurenz ? .. schau dir das doch mal an .. ein beispiel der link zu so einer seite sieht so aus -> http://goog-mmaim.sourceforge.net/ und einen link zur eigentlichen project seite gibt es auch http://sourceforge.net/projects/goog-mmaim/
 
@paris: @DekenFrost: Kostenloses Hosting ist sicher gut, aber wenn ich ein OS-Projekt suche, dann zuerst bei SF. Und eine Monopolstellung würde ich in diesem Fall nicht als Nachteil ansehen. Ich begrüße die Unterstützung von Google - es gab ja auch schon diesen CodeJam oder wie das hieß. Aber bei SF.net sind viele Tausend Projekte, warum sollte man jetzt zu Google wechseln? Vorteile ergeben sich dadurch nicht. Aber es bleibt ohnehin abzuwarten. Laut Google soll es ja keine Konkurrenz sein..
 
@sonicmc: wenn man sichs aba überlegt... ich zittiere: "Google dem Portal SourceForge.net Konkurrenz machen will, doch davon distanzierten sich die Verantwortlichen sehr deutlich. So werden beispielsweise keine Möglichkeiten zum Hosten eines Projekts angeboten. Man stellt allerdings Überlegungen an, dies zukünftig zu tun." also wird es erst Konkurrenz ^^
 
Hmm ich sehe da auch keine Erweiterung, für mich sieht das sehr nach einem Konkurrenz-Produkt aus. Und wenn man seine Projekte später bei Google hosten kann, warum sollte man dann Google anstatt SF.net wählen, bei dem jedes existierende OS-Projekt sein zu Hause hat? Ich finde SourceForge ist eine der wichtigsten Seiten im ganzen Netz und deshalb ist es unverständlich, dieser tollen Seite den Rang streitig machen zu wollen. Klar, es ist sicherlich eine prima Sache, wenn Google OpenSource-Projekte fördert, aber Anlaufstelle Nr. 1 wird SF bleiben.
 
@phareon: kanns ja auch bleiben aber wenn nur die oberfläche von SF nicht gefällt (ich fand sourceforge schon immer etwas unübersichtlich) dann ist es doch schön das ich eine alternative habe
 
@phareon: Hehe OK - DAS wäre wohl ein Grund, sich für Google zu entscheiden. Ich persönlich mag das Google-Layout nur, wenn ich Suchergebnisse durchstöbere. Ansonsten passt mir das Layout bzw. die Farben nicht so, weil ich immer an die Werbe-Anzeigen denken muss, die bei Google aufgelistet werden..
 
Ich finde es gut von google. Da sehr viele google nutzen, kann sich dieser service sehr schnell großer beliebtheit erfreun und somit kann da weiter entwickelt werden
 
Wenn man sich mal das Beispiel kerjodando, übrigens ein P2P Client, ( http://code.google.com/p/kerjodando/ ) ansieht, sieht man, das Google auch den Server für das kerjodando Projekt bereitstellt (Reiter: "Source") auf dem man den Quellcode per Subversion (svn) auschecken kann. :-) Gruß, Fusselbär
 
"So werden beispielsweise keine Möglichkeiten zum Hosten eines Projekts angeboten. Man stellt allerdings Überlegungen an, dies zukünftig zu tun."
SourceForge ist dafür bekannt OpenSource-Projekte zu unterstützen indem sie die Projekte hosten, und nun sagen die Verantwortlichen bei Google sie wollen keine Konkurrenz zu SourceForge schaffen, denken aber anscheinend darüber nach auch zukünftig einen Hosting-Service anzubieten. Wollen die von Google etwa die Anhänger von SourceForge besänftigen? Don't be evil...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!