Apple: Der portable Music-Player iPod hält vier Jahre

Hardware Gegenüber der amerikanischen Tageszeitung Chicago Tribune gab die Pressesprecherin des Unternehmens Apple an, dass der portable Music-Player iPod so gebaut wurde, dass er mindestens vier Jahre fehlerfrei seine Arbeit verrichtet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm das hört sich ein bisschen komisch an.. mindestens 4 Jahre.. Wenn ich mir nen Fernseher kaufe, gehe ich auch davon aus das er länger als 4 Jahre hält.
 
@malimaster: Fernseher ist auch ein bisschen was anderes :)
einen ipod trägst du ja duch herum, und es kann halt schon passieren das er runter fliegt oder so :) das solllte ja beim fernseher nicht passieren
 
@malimaster: Aber die Wahrscheinlichkeit das er runterfliegt, ist garantiert nicht in den 4 Jahren kalkuliert. Also für den Preis sollte man mehr erwarten können.
 
@malimaster: ich hab nen ipod seit 2 Jahren nu und er is mit abstand der beste mp3 Player den es gibt, praktisch unverwüstlich und die akkuleistung ist immer noch super, verglichen mit anderen Herstellern is der ipod das nonplusultra ^^
jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung bzw hatte noch nie einen ipod oder ist nur neidisch
 
@cozmos: Lange nicht mehr so eine objektive Meinung gelesen. Du hast wohl jeden mp3-Player auf dem Markt zwei Jahre lang testen können um auf diese Schlussfolgerung zu kommen... Herzlichen Glückwunsch zu deinem 500.sten Geburtstag!
 
@cozmos: Ich sags mit einem Wort du bist dumm und hastn Apfel auf der Stirn kleben. Bei mir hat der schei** iPOD ein 3/4 jahr gehalten und er is mir nie runtergefallen und was heisst da bitte 8h Akkuleistung ist OK??? (abgesehn das er sowieso nur max 7h schafft) ich hab dein iAUDIO M5l und der haelt 35h. Na jetzt schaust bloed du Apfel Hirn.
 
@Death_By_Stereo: PURES ACK!!! Und der Spruch ist toll^^. Ich hab zwar persönlich keinen Ipod, sehe aber reihenweise, wie die Ipods von Freunden kaputt gehen (Ipods aller Modelle). Und keiner von denen ist 4 Jahre alt.
 
@malimaster: mhm wohl bissl Kindergartenniveau hier. Meine Erfahrung sind halt gut denn ich kann mit Hardware auch umgehen ^^ und ja ich hatte das vergnügen 200€ Schrott von anderen Firmen zu testen... wie gesagt 2 Jahre her. is klar das es mittlerweile Konkurrenz gibt
 
mh die news verwirrt mich jetzt etwas. was war das jetzt ein bericht über die haltbarkeit des ipod oder eine versteckte microsoft werbeanzeige für zune ?
 
@paris: Du hast ja eine seltsame Auffassung von Werbung...
 
@xylen: Er eine "Na ja"-Aussage, dann eine Kritik und anschließend der Hinweis auf den kommenden Konkurrenten. Das ist Werbung.
 
Wundert mich nich diese Aussage. Guckt man sich den Ipod mal von innen an, stellt man fest, das das Gerät nicht wirklich mit hochwertigen Komponenten arbeitet. Teils Plastik-Steckverbindungen usw. da steckt das billgste vom billigsten drin - lässt man sich aber gut bezahlen. daher kann ich den absatz dieses klapperigen Geräts nich nachvollziehen. Es gibt Mitbewerber die sind besser verarbeitet und klingen sogar besser. Aber apple kann offenbar nur so den eigenen Player Absatz sicherstellen. Aber wer kauft noch mal einen ipod der evtl. schon nach 4 jahren den Geist aufgibt. Ich würde dann zu nem anderen Gerät greifen.
 
@Rikibu: Stimmt schon mit der Billig Verarbeitung, aber 4 Jahre ist doch ok. Ich habe nicht vor meinen MP3 Player länger als 4 Jahre zu verwenden. Wer weiß, vielleicht gibt es da schon neuere Technologien^.
 
@Rikibu: DANKE für das statement. so muss ich das nur unterstützen, ohne wieder von den Liebhabern des iPod erschlagen zu werden. Freund hat ihn ist ihm dann runtergeknallt und dann sah man die "tolle" qualität des iPod. Aber auffällig an der news ist, dass niemand mehr vom "iPod KILLER geredet hat"!!! Vllt weil es auf den iPod und nicht auf Zune bezogen ist
 
@Rikibu: Öhm ja. Mr Hardware hat gesprochen. Die Verwendeten Bautile beim ipod sind keineswegs Minderwertig. Du wirst auch in keinem Forum ein Post darüber finden das irgendwelche steckverbindugen nicht halten. Klanglich is der iPOD vieleicht nicht das non + ultra, wobei man bei mp3 playern nicht unbedingt von "Klang" sprechen kann. Besser Verarbeitet gibt es wenige die den iPod übertrumpfen. Phillips wäre ein beispiel dafür das es geht. Crative zeigt bei der Verarbeitung schwächen, Sony ist zu teuer für das gebotene. Also stoppt mal das Rumgeflame am iPod. Entweder man mag ihn oder man mag ihn nciht, aber ständig irgendwas schlechtreden (ihh zwangssoftware, son quatsch) erweck den Eindruck, das nicht die fachliche Kompetenz hier spricht sondern eher der Neid
 
@ThreeM: Sony ist für das gebotene zu teuer? Und was ist dann mit dem iPod? Der ist überteuert und bietet so gut wie gar nichts. Die Klangqualität ist bei Mp3 Playern auch möglich, Creative zählt da zu den besten Herstellenr, auch was Verarbeitung angeht. Gut, die Firmware ist manchmal nicht so stabil (bei älteren Versionen des Zen Micro z.B). Dagegen ist die Qualität von iPod weniger gut, bestes Beispiel das kratzanfällige Display am nano. Und nein, ich bin nicht neidisch auf Apple, weil sie den iPod entwickelt haben...ich bin schließlich eine Privatperson und kein Unternehmen o_O
 
@Rikibu: Ich hab e mit Crative nur schleche erfahrungen gemacht. (Crative Zen Toutch Extra) Verarbeitug des Gehäuse war sehr..sagen wir mal "instabil" zudem die träge bedienung(ich weiß das da Crative nachgebessert/kopiert hat). Kratzanfälliges Display? Beim Nano? Du weist schon das das nureine kleie Serie war und Apple dies längst behoben hat? Ok. Wo ist die Hardware des Ipods Minderwertig? Plastiksteckberbindungen? Wie issn z.b. eure Pladde im REchner angeschlossen? Mit Platin Connector? Der iPod ist jedenfalls nicht ohne Grund einer der beliebtesten Player die es gibt. Und das ist nichtnur Verdienst des Marketing
 
@Rikibu: einer der Gründe wieso ich mir einen ipod anstatt einen anderen mp3 player zulegen würde ist die nutzung des mp4/aac Formats. Über die Quallität an sich kann ich leider nichts sagen,baer als ich das Gerät offen vor mir liegen hatte war ich schon angetan. Plastikverbindungen?, was soll daran denn minderwertig sein?, das ist standart, leicht und oft bruchsicher da es weicher als metall ist. Auch technisch ist das Gerät sehr gut ausgerüstet. Und der decoder der beim ipod verwendet wird gehört mit zu den besten. Für den nano wird ein "Sigmatel D-Major audio decoder" verwendet! na ja... eigendlich egal ich verwende seit 6 Jahren mein MD player und neim Handy als mp3/mp4 player mit ner 2GB Karte als Speicher .... reicht mir völlig... also bis denn ...muss jetzt erstmal nen Kaffee trinken...(Urlaub ist was schönes:)
 
@ThreeM: Ich hasse es so aufs ärgste, wnen Leute imme rmeinen jede böse Firma kopiert nur von Apple. Oh Gott, Creative hat ind er Hinsicht viel mehr Innovationen als der iPod. Von dem Plastik Mist hab ich auch nichts gesagt, aber es ist auch bedenklich, dass neulich ein OEM Hersteller vom iPod in China seine Arbeiter unter schlimmsten Arbeitsbedingungen arbeiten lässt.
Jo ich bezeichne den iPod nur als Hype, der ist überteuert, bietet viel zu wenig Features (was ist denn mit Radio oder Mikrofon?). Um den Preis kann ich mir das erwarten. Der iPod ist letztendlich nur ein völlig überteuertes Gerät, dass einfach nur schick aussieht und minimale Features bietet.
 
@Skaroth: Die einen bemängeln fehlende Features: die anderen finden gerade das gut: Reduziert auf das Wesentliche! Ich will mit meiner Kaffeemaschine nicht toasten oder Radio hören. Ein Gerät, eine Aufgabe. Und die Aufgabe erfüllt der iPod gut und unkompliziert. Und der Preis wird in erster Linie von den Käufern bestimmt: Kauft keiner einen iPod, wird er billiger. Aber solange er sich verkauft, kann man Apple nicht vorhalten, Geld damit verdienen zu wollen. Es wird ja keiner gezwungen, sich einen iPod zu kaufen.
 
Es geht doch nichts über iriver. Gute Verarbeitung, ausgezeichneter Klang, akzeptabler Preis und das gute Gefühl gefragt zu werden "Wow, was ist das denn? Der ist aber schick." Der iPod mag zwar in den Augen vieler schick sein, aber darauf wird man nicht angesprochen.
 
@bolg: "Wow, was ist das denn? Der ist aber schick." => Mich würde sowas nerven ^^ Aber andere legen sich einen Hund zu, um Kontakte zu knüpfen... und mancher halt einen besonderen MP3-Player. *g*
 
@Runaway-fan: Mag bei anderen Geräten zutreffen, aber wir reden hier von einem Musik Player. Da kann ich mir ein Radio genausogut erwarten. Und gegen einen lächerlichen Eintrag im Menü hab ich nun wirklich nichts, du etwa? Es kommt hier keiner zu kurz, wenn Apple wenigstens ein Radio einbauen würde.
 
@Skaroth: Als ich noch jung war, und solange ist das noch nicht her, da gab es auch tragbare Musikabspielgeräte: Die hießen damals Walkman und waren sowas wie MP3-Player heute. Da hatten auch einige Geräte ein Radio: aber auch nur einige. Denn viele wollten einfach nur Kassetten (MC) hören (das waren die Datenträger ^^). Und diejenigen, die auch gerne Radio hören wollten, kauften sich dann halt ein Gerät mit Radio. Auch heute gibt es genug MP3-Player mit Radio und ohne Radio: Also kann man doch einfach wie damals sich sein Gerät raussuchen, welches seinen Wünschen am besten entspricht. DAS perfekte Gerät wird es sicher nur selten geben und Apple ist nunmal derzeit davon überzeugt, dass ein Radio bei den meisten Kunden unnötiger Ballast wäre. Ich stimme dem zu, Du offenbar nicht. Hast Du schonmal eine eMail an Apple geschickt mit dem Vorschlag?
 
@Skaroth: "ein OEM Hersteller vom iPod in China seine Arbeiter unter schlimmsten Arbeitsbedingungen arbeiten lässt. " lies die news, lies wie Apple drauf reagiert hat, und lies was die Untersuchung ergeben hat. Nicht unwürdige Arbeitsbedinungen sondern die vielzahl an Überstunden die keine gesetzliche Grundlage hatten waren das Problem. Radio, Mic etc gibt es für den iPod. als zusatzhardware zum anstecken... Wer die Features braucht kauft sie sich nach. Das Mic bei einem Hdd player intern zu integrieren ist ziemlih sinnfrei da die Pladde auch geräusche abgibt die das Mic mitaufzeichnet. WOW was für ein feature
 
@runaway-fan: Ja dagegen spricht ja auch nichts, deswegen habe ich keinen iPod, aber wenn die schon solche Preise haben, dann könnten sie entweder so ein Feature einbauen oder die Preise senken. Vorschlag habe ich nicht an Apple geschickt, da die mir dann höchstwahrscheinlich zu einem überteuerten Aufsatz für 60 Euro raten (soviel dazu ThreeM, dselbst die Aufsätze für den iPod sind überteuert.). Das mit dem eingebauten Mic ist keine schlechte Idee, da werden sicherlich keine Festplattengeräusche aufgezeichnet, und selbst wenn, dürften die kaum hörbar sein. Der Sinn eines eingebauten Mikrofons sind Stimmaufnahmen, Memos an sich selbst. Wenn man hier deutlich spricht (was ich bei meinem MP3 Player nicht mal machen muss), dann ist die Qualität auch sehr gut, Festplattengeräusche hin oder her.
 
@Rikibu: "Das mit dem eingebauten Mic ist keine schlechte Idee, da werden sicherlich keine Festplattengeräusche aufgezeichnet, und selbst wenn, dürften die kaum hörbar sein" Daraus seh ich das deine Erfahrungswerte was die problematik bei internen Mics in Hdd playern nicht gerad umfassend sind. Als beispiel. Phillips Hdd120, Plattengeräusche sind ncihtnur hörbar sondern auch störend. Auch bei Memos. Selbiges gilt auch für Creative. Klar sind die Aufsteckteile für den Pod nicht günstig, dafür bekommt man aber auch ein mehrwert an Aufzeichnungsqualität.
 
@ThreeM: Schau dir mal bitte den iriver H10 an. Der hat ein Mic integriert und mit dem habe ich auch schon so einiges aufgenommen und er is auch ein HDD-Player... Bei KEINER aufnahme habe ich jemals irgendwelche Festplattengeräusche gehört! Und wenn der iPod eben geräusche beim aufnehemn macht,dann zeugt das wohl davon, dass er nicht so gut ist wie ein iriver :-) und nur so nebenbei: der H10 ist bei jedem direktvergleich besser als der iPod mini (der direkte konkurrent des H10s)
 
@ThreeM: Ich habe einen Creative MP3 Player mit eingebauten Mic und einer Festplatte und bei mir kann ich keine Festplattengeräusche hören, wenn ich das Mic benutze. Also komm mir nicht mit "du weißt nicht wovon du redest"
 
Wir haben alle in der Firma einen iPod Nano bekommen zu Weihnachten. Bei 20 Leuten im Betrieb und 4 ! kaputten Nanos nach nur 4 Wochen... zum kotzen. Und am schlimmsten ist das man Musik-Files nicht einfach kopieren kann sondern immer per Program draufschieben muss. iPods sind echt kacke bis aufs aussehen.
 
@ThreeM sauber! wenn du nicht wärst hätt ichs geschrieben! :)
ausserdem funktioniert doch der ipod egal was und wie es dadrin verarbeitet wurde...ich versteh euch nich da ist ein produkt (was gut ist) und ihr versucht mit allen mitteln was schlechtes festzustellen *narf*
ich würde sagen ihr habt euch zu sehr an miderwertigem gewöhnt: wenn alles fehlerhaft ist, dann ist ja alles im grünen bereich *lol*
 
@][V][ ´][` ][_][: eben nicht, bei News zu Windows wird noch mehr geflamed :)
 
@][V][ ´][` ][_][: erstma, ein komischer name.... aber wurst. jeder verbraucher hat eben andere prioritäten. einige stehn auf küchenmaschinen design wie es der ipod bietet, andere sind audiophil und aussehen spielt eine sekundäre rolle weil der player in der tasche steckt und mit dem aussehen des geräts nicht hausieren gegangen wird. das ein teil ein gerät gut findet und ein teil nicht, is doch ganz normal. jeder hat seine vorlieben die einige geräte erfüllen, andere widerum nicht. und das darf man ja wohl kundtun, wenn es konstruktiv is. ansonsten könnten wir alle diskussionsplattformen schließen wenn nur DIE meinung akzeptiert wird. nur welche wird das sein? pro oder contra?
 
@Rikibu: lol küchenmaschinen design...........muss ich mir merken ^^
 
Wir haben alle in der Firma einen iPod Nano bekommen zu Weihnachten. Bei 20 Leuten im Betrieb und 4 ! kaputten Nanos nach nur 4 Wochen... zum kotzen. Und am schlimmsten ist das man Musik-Files nicht einfach kopieren kann sondern immer per Program draufschieben muss. iPods sind echt kacke bis aufs aussehen.
 
@m4ko2: Das ist auch ein Mp3 Player und kein Wurfgeschoss. Musik per Software übertragen. Ganz schlimm ja, man muss Winamp/iTunes/ephpod/foobar oder eine andere der vielen Programme benutzen. Ganz schlimm, zumal sogut wie jeder Winamp aufm rechner hat. Der Fehler steckt nicht im Gerät, der Fehler hält den iPod in seiner rechten/linken hand
 
@ThreeM: lol? Denkst du etwa die Firma, in der m4ko2 arbeitet ist so primitiv und wirft mit MP3 Playern umsich? Ne also das find ich jetzt aber seltsam ^^
 
@ThreeM: Manch einer würde gern einfach nur den Explorer benutzen. Ist schließlich ein Dateimanager.
 
@threem: und bei dir ist der fehler vor dem bildschrim........ ich hab kein winamp drauf oder der gleichen nur VLC zum abspielen... und das wars auch.... wenn ich datein übertragen will benutz ich den explorer und will nicht extra ein program dafür nehmen müssen.....typisch immer diese null-akzeptanz leute
 
@LittelD: Das hat nix mit Akzeptanz zu tun. Ich rede vom Otto Normal verbraucher. Die frage dürfte sein wie weit verbreitet Winamp und konsorten sind. 80% ? Da kann man als Hersteller randgruppenlösungen wie VLC (qualität top aber verbreitung gering) ignorieren. Klar wäre es schön den Ipod per Drag and drop zu befüllen. Dann verzichtest du aber auf iTunesDB die dir vorteile beim Sortieren bringt (WErtung der Tracks, Eqilizer einstellung per Track etc) ephpod aufm ipod kopiern, von da isser überall startbar und dann mp3´s per explorer in ephpod schieben. Ein kleinwenig unbequemer, vorteil der itunesDB bleibt aber erhalten. Alternativ hätte man die Software auf dem iPod so schreiben können dasser alle tracks automatisch indexiert anhand der id3tags (rockbox macht es so) nachteil hier aber: Es dauert bei 30gig oder 60gig mugge aufm ipod zu lange, und muss jedesmal wiederholt werden wenn der ipod neues futter bekommt. Abgesehen Davon. Wenn jemand ein Feature bemengelt welches er vermisst (ogg support) dann kann ich das akzeptieren. Aber die meisten Contra Argumente zum iPod sind einfach nur Bullsh..
 
@ThreeM: Ich haette damals gut und sehr gerne auf iTUNES verzichtet und was fuer ein wunder iAUDIO schaffts das man nur den Explorer zu verwenden, sie schaffen es auch ein Mic mit sehr guter Klangqualitaet einzubaun wo keine HD Gerausche sind, sie schaffen es auch ein Magnesiumgehaeuse herumzugeben, sie schaffen es auch eine besser Klangqualitaet zu erreichen, sie schaffen es auch das der Player 35h laeuft und was fuer ein wunder sie schaffen es auch das ganze zu einem billigeren Preis anzubieten. Und bitte hoert endlich auf zu sagen der iPOD ist ein gutes Produkt ihr Apfelkinder, er is nur Mode, Mainstream. Ich hab die Leute in meiner Schule gefragt warum sie sich den iPOD gekauft haben und die haben gesagt weil er Mode ist und "gut" ausschaut. Wie du gesagt hast der Otto Normal Verbraucher ist nicht daran interessiert welches Geraet technisch und vom Klang her besser ist, den interessiert nur was gerade "IN" ist. Ich hatte selber einen iPOD und ich beraeute es vom ersten Tag und als ich dann meinen iAUDIO bekam war ich vom ersten Tag begeistert.
 
Wenn Apple von der Qualität so überzeugt ist, können sie ja 4 Jahre Garantie auf die Ipods geben. Alles andere ist bloß heiße Luft.
 
@twinky: da stimme ich dir zu
 
@twinky: wieso ?!?! 2 jahre reichen doch völlig bis ein garantifall ein trifft >_<
 
Die ganze Diskussion hier ist überflüssig. Die geräte sind ALLE überteuert. Ohne Ausnahme. Vielmehr sollte man den Nutzen der grossen MP3-Player an sich etwas kritischer sehen.
Kein Aas muß seine GESAMTE Musiksammlung mit sich herumtragen. Wer kann/will schon 5000- 15000 Titel anhören ? Soviel gute Musik gibt es garnicht. Zum Video gucken sind die Displays eh zu klein.

Ist doch alles nur Lifestyle und für Poser ("Ich hab den Größeren").

Persönlich habe ich mich schon lange aus dem peinlichen "Hochrüsten" verabschiedet und überlege ganz genau, was ich brauche und mir leisten kann. € 400...das ist immerhin ein Drittel meines Monatsgehaltes und muss erst einmal verdient werden.

Zurück zum Thema: Die Lebensdauer eines Gerätes lässt sich heutzutage ziemlich genau durch die verbauten Teile vorherberechnen. Das Paradebeispiel ist die Waschmaschine:
Früher waren 20 Jahre Lebensdauer normal (bis auf notwendige Verschleissteile wie Dichtungen etc.), heute kann man Maschinen kaufen, die mit Ach und Krach die Garantie überstehen.

Aber: Ich glaube nicht, dass "Natalie" gemeint hat, der IPod hat eine nur 4-jährige Lebensdauer hat. Trotzdem finde ich eine Fehlerquote von "nur" 5% unverschämt hoch.
 
@Melonenliebhaber: 5% sind ok find ich , den denke ma da sind alle möglichen fehler mit drin auch die fehler das einfach falsch bentutz wurde und so vom user
 
@Melonenliebhaber: 5% sind wirklich ok, wenn man sich die Zahl der verkauften iPods ansieht.
 
@Melonenliebhaber: Na, ich weiss nicht. Wenn ich € 400 für einen IPod ausgegeben habe, in den Urlaub fahre und das Ding gleich am ersten Tag die Hufe hochschmeisst...also ich hätte da kein Verständnis für. Nicht bei einem so teuren Spielzeug.
Darf man ja auch nicht aus den Augen verlieren: Die bei Apple könnten ja ohne Probleme die Fehlerquote senken...aber das kostet eben (Stichwort: "Nicht-lineare Gleichung)
 
@ribiku was mein name betrifft kann dir das egal sein?!
gehts jetzt hier um aussehen oder ob der player gut ist??
ich denke audiophile haben mit portablen player sowieso nix am hut...die haben ihre anlage zuhaus und da wird music gehört.
un wenn geräte kaputt gehn dann kann es am gerät liegen aber genauso gut am verbraucher - da könnt ihr sagen was ihr wollt manche leute können mit gegenständen (egal was) einfach nicht umgehen.
und bevor hier etwas über "zune" gesagt wird soll er erstmal kommen...

 
@][V][ ´][` ][_][: Das habe ich auch schon hier wähnt mit Zune, aber mein Kommentar hier ist auf mysteriöser Weise verschwunden.
 
@][V][ ´][` ][_][: Das kann doch nur ein noch größerer Schrott werden als der IPod wenn der nur DRM Akzeptiert
 
5% Fehlerquote sind meiner Meinung nach NICHT OK. Aus beruflichen Gründen weiss ich, dass zB in der Autoindustrie 5 PPM durchaus normal sind (bei ungefähr gleichen Stückzahlen pro Jahr). das sind nicht 5 von 100, sondern 5 von 1.000.000, ansonsten ist der Fertigungsprozess nicht unter Kontrolle. Von einem PC oder Handy für 400 Euro kann man auch erwarten, dass er/es mehr als 4 Jahre hält....
 
@mf2105: Richtig. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Hochpreisartikel dürfen ganz einfach nicht mit billiger Massenware verglichen werden. Oder nochmal in Zahlen: von 10 Milionen verkauften IPod's sind (nach Apple) also 500.000 von Anfang an Schrott. Nicht eingerechnet die IPod's die noch später den Geist aufgeben.
 
@mf2105: Man kann die Fehlerquote in der Autoindustrie finde ich schlecht vergleichen mit einem MP3-Player. Zudem stellt sich auch die Frage, wie die 5% gemeint sind: 5% Fehler bei der Profuktion oder 5% im Garantiezeitraum? Mittlerweile müssen auch viele Autos zu Rückrufaktionen oder anderen Mängel etc. zurück in die Werkstatt, weil die Produktion (gerade bei neuen Modellen) nicht so reibungslos läuft.
Und die 4 Jahre sind ja nicht so angelegt, dass das Gerät eine Zeitschaluhr hat und nach spätestens 4 Jahren den Geist aufgibt. Das ist wie bei der Lebensdauer beim Menschen: Im Schnitt so 70-80 Jahre, aber eben auch mal weit länger oder kürzer.
Man steckt nicht drin. ^^
 
naaaja bei mir funktioniert der hold schalter nimmer :( aber ansonsten isser unersetzbar im vgl zu anderen MP3 Player (LANG LEBE AAC :))
 
also wenn ich mir so die Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis anschaue dann sind Apple Produkte alles andere als zuverlässig bezüglich der Hardware Qualität. Vor allem Ipods gehen da ständig grundlos kaputt. Ein Kollege hatte auch seinen Imac mehrmals in Reparatur schicken müssen weil er überhitzte. (nicht er, der computer, den apple benutzer indentifizieren sich dermassen mit dieser firma, dass sie auch bei einem totalschaden mal locker ein auge zudrücken.)
 
also ich hab nen ipod mit 15gb seit etwa 19 monaten, ich betreibe den nur noch als minifestplatte da batterie betrieb schon nach knapp einem jahr kaum mehr möglich war, der firewire anschluss funnktioniert seit ein paar monaten nicht mehr, bei garantie anfrage musste ich feststellen das apple keine 2 jahre hat wie es hier üblich ist, also gelitten, das war garantiert der letzte apple... bei der einführung damals etwa 400 euro, war ein teurer spass für ein jahr musik fehlerfrei.
 
Wenn das Ding wirklich $ Jahre halten soll,warum hole ich jede Woche mindestens 1 iPod ab der dann umgetauscht wird
 
hahaha guter witz!!!!

Meiner ging alle 2 Monate zu Grunde! ca. 5mal in einem Jahr! 58x einen neuen geschickt bekommen. Immer wieder kaputt gegangen "trauriger Ipod". Bei Verwandten und Freunden genau das selbe! Apple ist scheisse!

Kauft euch einen Cowon iAudio X5L!
 
an IRIVER kommt niemand ran, nichteinmal der IPOD. IRIVER hat die beste verarbeitung, sehr gutes Material, robust und einen absolut geilen Klang. Das was IRIVER bis heute geschafft hat, hat kein anderer MP3-Hersteller geschafft, was obiges angeht.
 
müssen wir hier noch diskutieren?
es geht auch einfacher:
wer ein mp3 player bis 6 gb haben will, kauft sich den iriver h10.
wer mehr will, kauft sich den Cowon iaudio x5l.
ich habe beide *proll* *ätsch* und freu mich einen keks, wenn manche mit ihren ipod problemen ankommen. da kann man nur noch sagen: selber schuld. Ja, tut mir echt leid :)
 
also in den 90ern haben meine walkman's stets weniger als 2 jahre gehalten ... 4jahre - was will man mehr!
 
Pikantes Missverständnis: Ein iPod hält laut Apple nicht "vier Jahre", wie die Chicago Tribune letzte Woche schrieb, sondern "for years", über Jahre hinweg. Die Zeitung hatte Apple-Sprecherin Natalie Kerris in einem Interview missverstanden und eine Verkettung von Falschmeldungen ausgelöst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles