Microsoft zahlt kalifornischen Bürgern 1,1 Mrd. Dollar

Microsoft Nachdem immer mehr US-Bundesstaaten Millionen- summen von Microsoft überwiesen bekommen, weil das Unternehmen in einem amerikanischen Monopolverfahren verloren hatte, ist nun auch der Sonnenstaat Kalifornien an der Reihe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut so, da kommt das Geld doch mal in gute Hände
 
Die haben sowieso zuviel Kohle, die kratzt die 1.1 Mrd. wahrscheinlich nicht mal
 
@pascalm: naja, ich würde schon sagen, dass das ne summe ist. wieviel umsatz hatten die dieses jahr? irgendwas um die 2,5mrd oder? udn das ist nur umsatz...also so wenig wirds nicht sein
 
Gewinn lag doch bei knapp 5Mrd. und der Umsatz bei über 40 Mrd.
 
Da is die EU ja schon fast bescheiden, bedenkt man mal die "Geld pro Einwohner" Quote. Für die ungebildeten mal die Zahlen: Californien: 36 Millionen Einwohner, 1,1 Milliarden. EU 460 Millionen Einwohner 0,78 Milliarden (bisher, wird jeden Tag mehr) ... Man, da is MS ja verdammt glimpflich weggekommen hier in Europa
 
Wenns MS nicht gäbe (oder mal nicht mehr gibt, wer weiss ?) - welche Melkkuh würden sich die armen unschuldigen (und auf keinen Fall geldgierigen) Kläger dann wohl suchen ?
 
@gigi1973: Apple :)...nee aber mal im Ernst, wegen solchen "Kleinigkeiten" wird MS sicherlich nicht so schnell Pleite gehen. :D
 
@gigi1973: Walmart? die haben sogar noch mehr Geld xD
 
@gigi1973: Entweder Apple oder, wenn sie ein anständiges Management gehabt hätten, Commodore
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr