Windows Server 2003: Probleme mit aktuellem Patch

Windows Microsoft hat in seiner Knowledge Base einen Artikel veröffentlicht, der diverse Probleme mit dem am letzten Patch-Day zur Verfügung gestellten Update für den Windows Server 2003 beschreibt. Es behebt eine Sicherheitslücke in den Active Server Pages ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Probleme mit Patches scheinen sich zu häufen. Und das obwohl man doch extra den Patch-Day eingeführt hat um auch die Qualität der Patches zu erhöhen. Daran sollte Microsoft schleunigst mal arbeiten, denn Qualitätsrobleme kratzen am Image uns sorgen zusätzlich für Kundenverlust.
 
@Großer: Nein, die Probleme häufen sich nicht. Bei der Anzahl Updates die jeden Monat für die verschiedenen Windows-Versionen veröffentlicht werden ist es leider nicht zu vermeiden das ab und zu ein Update dabei ist das Probleme macht, meistens ist jedoch nur eine sehr begrenzte Anzahl Anwender betroffen. Solange zudem so schnell Lösungen bereitgestellt werden wie in diesem Fall hier ist dies kein grösseres Problem.
 
@Großer: kannst du das beweisen das sich patchprobleme häufen ? patchprobleme gibts eher selten mal obwohl Windows ein am meisten gepatchtes System ist.
 
@vistafreak2000: Nee, kann er nicht. Ein ähnlicher Kommentar kommt von Großer fast jedesmal wenn irgendein Problem mit einem Update bekannt wird.
 
@vistafreak2000: Öhm, auch Linux und Konsorten haben massig Patches im Jahr.
 
@swissi: Eine Übersicht (Statistik) habe ich jetzt leider nicht, aber nach meinem empfinden häufen sich die Meldungen über fehlerhafte Patches. Im übrigen kommt bei dir auch immer das gleiche - absolut pro Microsoft.
 
@swissi: Eine Übersicht (Statistik) habe ich jetzt leider nicht, aber nach meinem empfinden häufen sich die Meldungen über fehlerhafte Patches. Im übrigen kommt bei dir auch immer das gleiche - absolut pro Microsoft. Im Gegensatz zu dir betrachte ich MS kritisch, aber du bist ja absolut für Microsoft - egal was kommt. Das ist in meinen Augen schon krankhaft und nervt hier einfach nur.
 
Mit Win2k3 hatte ich ab SP1 sowieso nur Schwierigkeiten... z.B. Funzte das ATI MMC nicht ordnungsgemäß und wenn es mal ging hatte ich Bildfehler -.- Gilt zwar sowieso nicht für jeden hier, aber bei mir verstaubt es im Schrank :)
 
@4Halix: ATI MMC?
 
@4Halix: Verstehe ich es richtig, das du Win2k3 zum zocken benutzt?
 
@4Halix: Was hat das ATI MMC denn aufm Server zu suchen?
 
@4Halix: YEA Illegale W2k3 gezogen weils cool is, und dann versuchen auf einem Server OS zu daddeln...die Welt geht dem Ende entgegen :)
 
Ein wirklich gutes OS wäre so flexibel, das man nicht mehrere Editionen und Codebasen für verschiedene Aufgaben braucht... Wenn ich sehe, wieviel man bei einer Installation eines Windows Servers alles falsch machen kann, und das nur mangels technologischer Durchdachtheit, da wird mir schlecht :) Teilweise reicht ein falscher Klick aus, und man kann die Kist neu installieren weil man es nicht mehr Rückgängig machen kann... Und auch die Treiberproblematik ist Teil der nicht vorhandenen Flexibilität und dieses technologischen Disasters... Ich für mich habe unter Windows gelernt, das ich nur Einschränkungen oder komische Bugs hinzunehmen habe, echt schlimm...
 
@funkyou: "Wenn ich sehe, wieviel man bei einer Installation eines Windows Servers alles falsch machen kann, ..." Windows Server 2003 ist auch nicht für n00b's sondern für Professionals gedacht.
 
@funkyou: Hast du dir schon mal ein Windows Server 2003 angeschaut?
 
@swissboy & lofote: MCSA bin ich unter anderem. Und dabei habe ich erst so richtig gelernt, das MS unter der Haube eigentlich (fast) nur Müll bietet, darauf gehe ich aber jetzt nicht weiter ein... Nette Features haben sie (teilweise), aber bei der Umsetzung hapert es ganz schön... PS: n00b's benutzen zu 90% eine Maus zum "administrieren" ihrer "Server", das sagt schon viel aus :) und es heisst nicht "hast du dir schonmal ein Server angeschaut", sondern immer noch "einen Server" :)
 
@funkyou: Maus? Ist das das Teil, was zwar an meinem Rechner angeschlossen ist, aber da hinten in der Ecke verstaubt :)? ... Zum Rest: naja, wenn man nicht rumpfuscht (oder Software installiert, für die Rumpfuschen notwendig ist, was leider bei vielen (non-ms) der Fall ist - heute schon wieder mit dem "§%"§$!"§ FlexLM mich rumgeschlagen), sondern dem Server sauber die Rollen zuweist und nicht von Hand im Add/Remove Software zusammenklickt, kriegt man das Teil net so leicht von der Rolle. Zumindest schaff ichs nicht, obwohl ich kein MC* bin :)...
 
@swissboy & lofote: Also was ich an Win2k3 zum Beispiel total bescheuert finde das es nachträglich unmöglich ist, den Domänennamen zu ändern - also da frage ich mich schon wie zum Teufel Windows intern aufgebaut ist das sowas völlig unmöglich ist. Wir hatten neulich einen MSCE in der Firma der einen Win2k3-Server installiert hat. Die Geschäftsleitung war etwas chaotisch und wollte immer wieder alle möglichen Änderungen haben (es ging darum, ein komplett neues Zweit-Netzwerk einzurichten). Der MSCE hat praktisch jedes mal den Server neu installieren müssen, immer weil sich diese Änderungen eben nachträglich nicht mehr durchführen ließen.

Zum Vergleich: Will ich mit einem Linux-Server und Samba den Domänennamen ändern, ändere ich den entsprechenden Eintrag in /etc/samba/smb.conf, führe ein Neuladen der Samba-Konfiguration durch (kein Neustart erforderlich) und voilá das wars.

Tom
 
@el3ktro: Eines der neuen Win2003-Features war es, den Domainnamen umändern zu können. Keine triviale Sache allerdings. Warum es mit Samba so einfach geht? Ganz einfach, weil dort die Bindung zu den Clients nicht so hoch ist. EIn DC unter Windows ist ja nur ein kleiner Teil des ganzen: die Domäne, die in sich geschlossen und per SingleSignIn verwendbar ist. Diese besteht aus mehreren hunderten, Tausenden o.ä. Computern (je nach Grösse des Netzwerks). Und die musste auch mit in Betracht ziehen, irgendwie müssen die ja von der Änderung Wind bekommen und dabei wissen "ja, das ist der DC, dem wir vertrauen können und nicht ein eingeschleusster Rechner eines Hackers, der sich nur dafür ausgibt".
 
ATI MMC^^ Multi Media Center ^^

Also denn sinn einer Server Client umgebung nicht gerafft..

W2003 is halt kein HOME OS ^^
 
@plus: Dann würde ich doch gerne wissen, welchen besonderen Nachteil W2k3 gegenüber XP Home haben sollte, der deine Aussage rechtfertigt? An und für sich sehe ich in 2k3 nur "mehr"... Außerdem sollte man erwähnen das im "Normalfall" der ATI Treiber Win2k3 erkennt und den Treiber entsprechend installiert. Warum das ATI MMC nun explizit nicht funktioniert hat, nachdem SP1 installiert war, kann ich leider nicht sagen. Bis zum SP1 war es ein tolles, schnelles OS, auch wenns manche wegen dem "Server" Anhang nicht glauben werden :D
 
Hätte eigentlich gedacht das die bei nem Serveros die Patches auch vernünftig testen :-\ Oder soll man jetzt immer bis zum nächsten Patchday warten bis man die installiert, in der hoffnung das dan alle Bugs in den Patches gefunden und gefixt wurden ?
 
@Funnygamer: Die Updates werden auch ausgiebig getestet Bei der Komplexität heutiger Betriebssysteme und den unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich auch durch noch so ausgiebige Tests solche Probleme leider nicht ganz ausschliessen. Solange zudem so schnell Lösungen bereitgestellt werden wie in diesem Fall hier ist dies kein grösseres Problem.
 
@swissboy: Naja.. zu testen ob die zu patchende Datei überhaupt ersetzt wurde, denke ich sollte doch schon zu den tests gehören...
 
@Funnygamer: Dieses Problem tritt ja offensichtlich nur unter bestimmten Bedingungen auf.
 
@swissboy: Naja, aber ich glaube selbst du musst zugeben, das ein vorhandenes Service Pack und laufende IIS nichts ungewöhnliches sind, oder?
 
@overflow: In der News wird aber von "kann" gesprochen, offensichtlich sind da noch weitere Faktoren massgebend.
 
das datum ist aber immer noch das gleiche, wie beim patch day !
stellt sich nun die frage, ob der patch nun schon ausgetauscht ist, so wie es eigentlich in der knowledge base steht. aber müsste dann nicht eigentlich sich auch das datum geändert haben !?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte