Lücke in Powerpoint - Patch kommt am 8. August

Office Nachdem wir am vergangenen Freitag über eine Sicherheitslücke in der Präsentationssoftware Powerpoint berichteten, hat Microsoft nun ein Security Advisory veröffentlicht, welches die Informationen rund um diesen Fehler zusammenfasst. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kann ich MS verstehen. Wenn alle schön über die Lücke schweigen würden und sie still MS gemeldet werden würde, würden gar nicht so viele mitbekommen, dass sie existiert und sie garnicht erst ausnutzen können. Es ist nicht gut, wenn manche noch eine Beispieldatei senden, damit auch wirklich jeder Wurmprogrammierer genau weíß, was zu tun ist.
 
@Tinko: *zustimm*
 
@Tinko: Also, wenn alle schoen ueber die Geschichte schweigen wuerden, dann wuerde wahrscheinlich ziemlich genau garnichts passieren. Das kennen wir doch alle zu Genuege, solange Micros~1 nich muss tut es auch nichts. Das heute nicht mehr so freundlich mit ihnen verfahren wird, wie man es sich in ihrer Situation vielleicht wuenschen koennte haben sie einzig und allein ihrer eigenen Arroganz aus vergangenen Vorfaellen zu verdanken.
 
"Sollte es notwendig werden, beispielsweise durch einen Wurm der diese Lücke ausnutzt oder ähnliches, so kann das Update auch schon vorher an den Mann gebracht werden"
Hä ?? Lt. der Ursprungsmeldung wurde die Lücke bekannt, weil bereits ein Trojaner diese ausnutzt. Heisst da, Microsoft wartet ab, bis es eine signifikante Zahl Betroffener gibt ?
 
@monstergas: Das heißt für mich in erster Linie: MS hält einen Patch für eine sicherheitsrelevante Lücke absichtlich zurück, obwohl sie schon früher geschlossen werden könnte. Für mich ein sicherheitstechnisches KO-Kriterium.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen