E-Mail-Diebstahl: Anwaltskanzlei beschuldigt IBM

Wirtschaft & Firmen Eine in Washington D.C. ansässige Anwaltskanzlei namens Butera & Andrews beschuldigt den Konzern IBM, in das E-Mail-System des Unternehmens eingebrochen zu sein. Sie fordern Schadensersatz sowie eine Rückzahlung der Kosten, die durch die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
öhmmmm irgend jemand bei IBM hat jetzt ein Problem !
 
Aber ich verstehe nicht so ganz die Mitarbeiter, wenn man sich schon irgentwo reinhackt, dann ist es das wichtigste, das man deine PI Adresse nicht feststellen kann, und ich glaube die Mitarbeiter eines führenden IT Unternehmen müssten ja sowas finden, vielleicht waren es nur Hobby Hacker, die in ihrer Mittagspause sich ein wenig ablenken wollten, und sich dann darein gehackt haben^^ :)
 
Vielleicht sind Hacker in die Rechner von IBM eingebrochen und haben von dort aus den neuen Angriff gestartet, wäre wohl die einfachste Erklärung, oder ?
 
Mich würde eher interessieren was der "Angestellte" für ein nutzen daraus ziehen wollte? hat er vll dreck am stecken und wollte sich ein bissel einlesen^^
 
Wenn der "Hacker" wirklich so knifflig war um sich da einzuhacken, ist er dann wirklich so dumm um nicht zu wissen, das ma seine ip irgendwie doch rausfinden könnte?

Das wäre das gleiche wenn ma ne Bankausraubt und die Kameras laufen und ma keine Maske oder so anhat, und sich dann wundert das ma doch noch verhaftet wird.
 
@Andre2779: verstehe ich jetzt nicht !? der hacker hat doch genau das erreicht was er wollte! er hat sich reingehackt und jetzt weiss keiner wer es war. eine ip adresse bleibt doch immer zurück!
 
Interesant ist allerdings, das Butera & Andrews bereits als Lobbyfirma aufgefallen ist. Denke da gerade daran, das SCO nachdem die ihr Geschäftmodell von Software verkaufen, auf Klagen gegen IBM (und Linux damit diffamieren wollten) umgestellt hatten und damit inzwischen prächtig baden gehen, nun eine andere Strategie versucht wird IBM irgenwie "ans Bein zu pinkeln". Man muß sich das mal vorstellen: Anwälte! Von nichts eine Ahnung, aber angeblich bemerkt haben wollen, das ihnen "Emails gestohlen wurden". Klingt für mich eher lächerlich und unglaubwürdig. In Amerika gibt es z.B. Lobbywatch, die Anwaltkanzlei Butera & Andrews ist dort auch schon aufgefallen. Z.B. mit 2.880.000 Dollar Lobbying in 2004 und in der Summe von 1998-2004: 14.455.000 Dollar! Nicht gerade wenig, dafür, das das nur eine Anwaltskanzlei ist *fg* Gruß, Fusselbär
 
Anwaelte? Pah, da habe ich kein Mitleid! :) :D
 
wird schwierig den schuldigen zu finden ))
 
sie solltenma untersuchen zuerst wieviel einbruchsversuche es bei ibm gab vorher. nen besserer ausgangspunkt als von dort gibt es doch nicht
 
[Joke] Kann man bei denen zufällig noch einsteigen? :) [/Joke] xD
 
kann mir nicht vorstellen das ibm wenn sie soetwas tuen sich nicht richtig absichert bzw alles verschleiert etc!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen