Google fördert jetzt das OpenDocument-Format

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google unterstützt jetzt das OpenDocument-Format. Das Unternehmen gab bekannt, der ODF Alliance beigetreten zu sein. Durch die Übernahme der Online-Textverarbeitung Writely und der Entwicklung einer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sauber - weiter so. "offen" ist die zukunft - zumindest im dokument bereich.
 
Google macht dies, Google macht das - irgendwie wirkt das ganze Agieren strukturlos, quer Beet, Hauptsache man steht mindestens täglich einmal in der Presse. Bei mir stellt sich jetzt langsam eine Google-Übersättigung ein. Ich will wirklich nicht mehr wissen, auf welchen Haufen Sergej und Larry noch sch....
 
@gordonflash: Dir ist hoffentlich bewusst, dass Google nicht eine Person ist, sondern eine Firma. Und dass in einer Firma an verschiedenen Projekten gearbeitet wird ist doch ganz normal.
 
@gordonflash: Klick einfach nicht auf die News..., dies ist ein recht preiswertes Medikament gegen deine Übersättigung :).
 
@gordonflash: quer beet?? ja! struturlos?? nein!! google entwickelt sich rasant in richtung monopolist. ob suche, news, mails, landkarten, briefe oder tabellen, bilder, speicherplatz.... google klinkt sich langsam aber sicher in alle bereiche ein. fehlt nur noch ein os. aber vielleicht kauft google irgendwann microsoft. :)
 
Microsoft setzt nicht auf das freie format microsoft untertsützt es lediglich mit einem add on... nach dem motto was der kunde nicht weiß macht den kunden nicht heiß. Auch wenn ich nicht viel gutes über google sagen kann, halte ich google für ne gute finanzspritze für den freien markt, was die qualität der freien software besser werden lassen könnte
 
Wieso sollte Microsoft das "freie Format" bevorzugen? Das wäre Blödsinn. Die Hauptsache ist doch, dass sie die Dateien lesen können.
Und NOCH ist der Markt, in den Google investiert sowie die Software von Google frei. Oder wie soll Google mit freier Software Geld verdienen? Schließlich brauchen die Geld, weil deren Mitarbeiter auch Geld haben möchten. Und die Stromrechnungen auch bezahlt werden müssen.
 
@OskarWilde: Glaubst du die arbeiten momentan bei Google für nix?
 
find ich gut, vlt lässt sich ms ja noch irgendwie dazu bewegen die unterstützung nativ einzubaun, denn wirklich unterstützen kann man das mit dem addon nicht nennen^^
 
@schischa: Das Addon ist OpenSource und befindet sich bei Version 0.1.
 
Wenn das so weiter geht kann ich in einem Jahr alle Seiten aus meinem Favoriten löschen und brauch nur noch Google für Suchmaschine,Videodienst,Office,Pizza bestellen,Sachen einkaufen und weis der Geier was die noch alles für Ideen haben :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen