Intel will Gehäusestandard BTX populärer machen

Hardware Wie der taiwanische Branchendienst Digitimes heute unter Berufung auf Quellen aus der Motherboard-Branche berichtet, will der Chiphersteller Intel den Gehäuse-Standard BTX weiter vorantreiben. Das Interesse daran war bisher aus allen Bereichen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wie Intel dieses selbstgesteckte Ziel genau erreichen will, ist noch unklar." Gar nicht!
 
Braucht kein Mensch. Wenn ich für Freunde oder Bekannte PCs zusammenschraube, baue ich eh nur Barebones, keiner aus meinem Bekanntenkreis will noch diese Riesenkisten haben. Ansonsten sehe ich bei ATX auch keinen Nachteil, wenn für vernünftige Kühlung gesorgt ist.
 
@stasi: Hast du dir schon mal überlegt was das Wort Barebone bedeutet?
 
@stasi: ALso meinem Bekanntenkreis ist so ein "riesenkisten" lieber wie ein halb fertiger pc :-)
mfg mike4004
 
Na hoffentlich schreiben die ne ausreichende Dokumentation dazu sonst gibts Ärger mit der EU. ^^

Vielleicht ist dieses BTX noch für mehr als nur das Hitzeproblem gut. Mal sehn was Intel draus macht.
 
Wenn ich mir den Aufbau so ansehe, dann erkenne ich keine großen Unterschiede zu heutigen ATX Boards, bis darauf, dass ATX und BTX nicht kompatibel sind. D.h.: Ein BTX Board, pass nicht in ein ATX Gehäuse und umgekehrt. Vom Grundsätzlichen Aufbau sind sie aber sehr ähnlich. Ich persönlich halte das ganze für Schwachsinn. Hauptsache einen neuen Standard rausbringen, damit ich mein teures hübsches Gehäuse wegwerfen kann... P.S.: Die Platzierung der CPU könnte theoretisch auch bei ATX Boards so aussehen...
 
@brand10: Nur das bei BTX das Board auf der andren Seite hängt. Sehe aber da auch kein Sinn drin.
 
@brand10: CPU auf der anderen seite und nicht mehr über den PCI slots. Wärme der PCI Karten kann so nichtmehr direkt zur CPU aufsteigen. Cpu erhält mehr "frische" luft. Ansonsten.... nix was hier noch nciht gepostet worden ist :)
 
@brand10: Das sehe ich absolut genauso! Eine freche Geldmacherei!
 
@brand10: auch die grafikkarte wird umgedreht, so dass die abwärme der GPU direkt nach oben entweichen kann.(momentan ist es so, dass die GPU immer unter den karten hängt). Ausserdem wurden die spezifikationen so verändert, dass die komponenten mehr leistung ziehen dürfen.
 
@ Iljasik: Geldmacherei, schön und gut. Aber der Standard wird nur aufgrund der Bedingungen erneuert, da heutige Systeme viel wärmer sind, als zu Beginn des ATX. Es ist doch logisch, dass sich die Technik den Beschaffenheiten anpasst. Ob nun neue Chiptechnologie die nötige Temperatursenkung bringt und/oder ein neuer Gehäusestandard, ist doch egal: Je kühler der Rechner, desto besser für die Hardware.
 
hab einfach keinen bock meinen pc mit nem gehäuselüfter vollzustopfen find die teile hässlich, laut, unnötig, selbst in dieser sommerhitze läuft ein computer ohne probs mit gutem leisem cpu kühler, gutes netzteil und staubfreiem aufgeräumtem gehäuse, ein lufttunnel wie es BTX vorsieht ist für mich nicht nötig
 
@ccc: Tja, manche Leute haben auch GUTE PC´s :P
 
in heutige ATX BigTower passen alle möglichen ATX Mainboards egal welcher spezifikation (myatx, micro, usw usw.) das wäre mit BTX aufeinmal nicht mehr gegeben... da lobe ich mir die applegehäuse die sind seit eh und jeh perfekt aufgebaut sodass immer die bestmögliche kühlung gegeben ist
 
Naja, wenn ich mir so ansehe das die CPU unter den 3 1/2 Zoll-Laufwerken liegt erlischt gleich jegliche Sympathie für BTX - Bei ATX kann man zumindest noch Festplatten unter dem Rahmen für das Diskettenlaufwerk "anhängen" wenn man keinen Platz im Rahmen mehr hatte, was jetzt wohl nichtmehr geht da der CPU-Kühler im Weg liegt. Desweiteren hätte ich auch keine Lust das die CPU meine darüberliegenden Festplatten aufheizt.
 
Also ich kann euch da nur zustimmen. Mein PC hat auch keine besondere Kühlung (CPU, GPU und Netzteil halt) und ist damit auch relativ leise. Er wird trotzdem nicht zu warm :-). Man sollte sich lieber mal Gedanken über effizientere Bauteile machen, die weniger Hitze produzieren, anstatt jetzt nen neuen "sinnlosen" Gehäusestandard durchzudrücken, der die zu heissen alten Bauteile kühlen soll.
 
Mir ist bisher auch noch nicht ein Design begegnet in dem sie Zeigen wie sie mehrere CPUs auf BTX-boards anordnen wollen. Nach ihrem aktuellen Konzept dürfte das äußerst schwierig werden während es bei ATX nicht das geringste Problem darstellt.
 
@Johnny Cache: Ganz einfach: Man Packt Sie auf einen Sockel und Packt einen Kühler drüber - die ersten Quad-Cores erscheinen doch schon dieses Jahr, oder?
 
BTX ist von der größe doch genau so groß wie ATX nru das CPU und so halt unten sind..... wird auch endlich zeit, weil wie man weiß steigt warme luft hoch , und oben sollten dann auch nciht die wärmsten sachen gerade sein...
 
@LittelD: Is doch absolut egal, ob du nen Kühlschrank im Keller hast und nen Grill aufm Dachboden, oder den Grill im Keller und den Kühlschrank aufm Dachboden. Die gesamte Luft sammelt sich eh wieder oben an.
Also wäre es eventuell logischer, auf der Oberseite des Gehäuses ein paar Lüfter anzubringen, die Luft abziehn...
 
@misterX: nicht viel fantasie udn kaum ahnung von physik oder ?!? ich kann das gerne erklären ,wer das wissen will 300405867 meine ICQ , ist für hier viel zu viel
 
@MisterX: Wenn du dich etwas näher mit BTX befasst hättest, wüsstest du, dass für die hitzigen Komponenten (Prozzi und Graka) eine Art "Kühltunnel vorgesehen ist, der die erwärmte Luft direkt nach draußen befördert. Desweiteren finde ich die Anordnung, der Grafikkarte bei BTX sinnvoller, da dort der Chip und somit der Kühler nach oben zeigen und somit direkt im Luftstrom stehen, was widerrum zur Folge hat das die gesamte Grafikkarte kühler wird.
 
also ohne meckern zu wollen, aber für mich sieht das so aus, als ob die n normales ATX-Gehäuse gespiegelt hätten. einfach umdrehen
ich seh da nich direkt nen sinn drin....
naja aber wenn die meinen!
ich kauf keins. bin glücklich mit meinem Chieftec
 
@!ce8lue: da ist auch eigentlich nicht viel veränderung... aber die veränderung ist eben so total einfach doch notwendig
 
@!ce8lue: was der bauer nicht kennt, das frisst er nicht... ich gebe dir mal einen entscheidenen begriff mit auf dem weg: Thermik, der oben beschriebene "kühltunnel" funktioniert auf eben diese weise
 
BTX .... war wohl nix ! :) das braucht man doch nicht, die haben den falschen Ansatz. Anstatt die Komponenten anders anzuordnen, sollte man lieber sparsamere Komponenten nutzen.
 
Hmm eigentlich ist BTX deutlich besser als ATX, das kann man nicht leugnen. Aber ich seh auch keinen Grund auf BTX umzusteigen, v.a. weil ich nen Barebone hab
 
@mibtng: Definiere bitte "deutlich besser"! Also wenn man nach dem Umstieg vielleicht 5 Grad an Hitze spart durch die gespiegelte Anordnung sehe ich dabei keinen Grund die Mühe für den Umstieg zu machen! Und ich habe überhaupt keine zusätzlichen Lüfter in meiner Gehäuse drin. Die CPU ist bei 35-50 Grad, Graka bei 50-65 Grad. Und es sit auch gut so. Schließlich wohnt man nicht da drin!
 
@Iljasik: denk mal ökologisch stell dir vor deine in frage gestellten 5 grad... 1 million user... jeder produziert 5 grad weniger hitze auf der erde...
 
@mibtng: Was hat er Formfaktor damit zu tun? Ich glaub du kennst die Bedeutung des Wortes Barebone nicht.
 
sieht aus wie mein Coolingmastergehäuse O_o da is es mainboard verkehrt rum drin XD und hat genau den selben effekt ^^ mein cpu freut sich über zimmertemperatur bei 800MHz übertaktung :-D
 
@sotex: Wahrscheinlich weil dein Gehäuse bereits ein BTX-komaptibles Gehäuse ist!
 
@sotex: WOW du bist der sysadminrootpinguingod des tages :)
 
Also ich hatte ein geiles BTX Gehäuse (BayDream) und muss sagen das es mir bei der Grafikkarte viel gebracht hat! Aber ich denke das die klasiche Anordnung von PC-Komponenten immer weiter zurückgeht (Barebones, Slim-Systeme, HTPC, Cubes...)
 
immer noch?
 
@schischa: warum?
 
also ich habe bereits seid über einem jahr einten btx pc und kann überhaupt nicht klagen! Der Lüftstrom von meinem 3.6er läuft direkt neben der graka vorbei und wird von nem 12er fan rausgeblasen und alles bleibt wunderbar kühl! vergleichbare atx systeme haben durchschnittlich 5-10C° mehr CPU-Temeratur als mein System und schön leise ists auch noch!
 
@Sene4: schau mal in ebay oder amazon nach einem deutschkurs, mfg ccc
 
Und Intel kauft mir einen neuen Computertisch????? Bei mir steht der PC mit Sichtfenster mit Lüfter auf der linken Seite.
 
@Drunken Master 2004: ne, das must du schon selbst machen... aber intel wird dir mit nem neuen rechner bestimmt auch ein angebot für einen neuen computertisch unterbreiten, wenn du mal ganz lieb fragst... aber achtung, es kann sein, dass du dann mit dem rücken zum pc-sitzen mussst...
 
Da die Zukunft wegen der steigenden Temperatur eh in Wasserkühlungen liegt ist es relativ egal wo die Komponenten liegen. Da kann man auch beim alten Standard bleiben.
 
lasst BTX sterben. ich denke das ist eine der unnötigsten features eines gehäuses
 
@shaddix: Als wenn wir da einfluss darauf hätten. tz. morgen wird atx abgeschafft und übermorgen müssen alle die sich einen neuen pc anschaffen wollen btx konforme geräte einkaufen. Mal ganz davon abgesehen. Hast du dich mal 15 min. hingesetzt und über diese anordnung nach gedacht? MFG Anthrax
 
Toll, die Temperaturen sind aber nur niedrig, wenn der Luftstrom im Gehäuse gescheit ist. Ansonsten bringt einem auch das beste BTX Gehäsue nichts.
 
@onki hoerb: SEHR RICHTIG! Schonmal drüber nachgedacht dass BTX genau dafür entwickelt wurde, einen gescheiten Luftstrom bereit zu stellen?
 
Ach Leute, was heult ihr denn rum? Neue Komplett-PCs sind halt vielfach schon BTX und das stört ja auch keinen. Da passen weiterhin bis aufs Board alle bisherigen Komponenten auch rein. Ein wenig mehr als einfach nur "ATX umgedreht" ist BTX schon. So sind z.B. die Richtung der Speichermodule oder die Position der CPU im Gehäuse relativ genau definiert, so daß man den günstigsten Luftweg hat. Am wichtigsten ist halt, daß die Gehäuse so designt sind, daß man halt Luft von vorne nach hinten durchströmen lassen kann, um damit alle Geräte in einem Schwung zu kühlen. Bei ATX passte das halt von den Karten nicht oder die Speichermodule sassen quer, ein Lüfter vor den HDDs hat möglicherweise die warme Luft wohin geblasen, wo sie nicht raus kam usw. Aber nur weil es einen neuen Gehäusestandard gibt, muß man ja nicht alles neu kaufen. Irgendwie kommt es mir so vor, als wäre die Masse der Leser hier zu jung, um den Umschwung von AT auf ATX mitgemacht zu haben...
 
@der_ingo: oder von XT auf AT. Mann war das geil, endlich hatte mein 386 ins gehäuse integrierte Tastaturanschlüsse :). Den Sprung auf ATX halte ich wegen dem eingeführten Standby-modus für eine fehlentwicklung... ausserdem gab es anfangs probleme mit der Kühlrichtung (sollen die lüfter saugen oder pusten) BTX hat zum glück keinen solchen groben schnitzer mit an bord.
 
Die News wundert mich irgendwie. Schon im September 2003 (Quelle: Link weiter unten) wurde dieses Format vorgestellt und erst jetzt will Intel es populärer machen. Ich finde die Idee mit den optimierten Luftströmen sehr gut. Durchdachtes Chipdesign und bessere Anordnung der Komponenten wäre doch eine gute Lösung. Außerdem Geldmacherei ist es für mich nicht. Früher oder später werde ich eh ein neues System brauchen, dann kommt es mir auf ein neues Gehäuse auch nicht mehr drauf an. BTX sollte schon längst Standard sein. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/BTX-Format
 
Dazu will ich auch mal nen Kommentar loswerden. Habe zuhause eine BTX Tower stehen, der Angeblich auch ATX unterstützen soll. Das Problem besteht nur darin, dass die Backplane die wie bereits angesprochen gedreht ist zwar variabel einsetzbar ist, die Bohrungen für die Schrauben dann jedoch nicht mehr passen. Man muss theoretisch den gesamten Rechner umdrehen, um die Befestigung für das Board ATX konform verwenden zu können.

Aber es gibt ja auch noch die STACKER reihe. Die ist zwar recht teuer, bietet jedoch beide Standards mit sehr variabler Umbaumöglichkeit.

Deshalb wenn ihr über BTX Systeme nachdenkt, kauft euch ein gehäuse, dass beide Standards unterstützt.
 
Wenn ich mir das hier so durchlese, dann hoffe ich inständig, dass die meisten hier nicht in der Forschung und Entwicklung tätig sind... egal ob Forschungsunternehmen oder in der Industrie. In mein PC Gehäuse von 1995 passt kein aktuelles Motherboard rein. Für mein PII Motherboard bekomm ich kein passendes Gehäuse mehr zu kaufen (ebay is ne Möglichkeit, allerdings sind das dann eben alte Gehäus). Wer das als Geldmacherei ansieht dürfte maximal mit nem PII 350 MHz unterwegs sein, schließlich ist Topaktuelle Hard- und Software auch nur Geldmacherei. Um hier nen Post abzulassen reicht o.g. Rechner. Spiele sind im übrigen auch nur Geldmacherei und die Spieleentwicklerarbeiten mit der Hardwareindustrie zusammen um den Leuten möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen... und nur aus diesem Grund. Mit BTX ist es möglich einen leiseren und kühleren Rechner zusammen zu bauen, als es mit ATX möglich ist. Das Konzept mit den Lüftertunnels ist nicht schlecht und wird bei Industrieanwendungen schon lange eingesetzt. Es ist auch sinniger die GPU nach oben zu setzen und den Kühlstrom insgesamt zu optimieren. Wenn man das dann noch mit den sinkenden Wärmeabgaben von Chips kombiniert, dann benötigt man nur noch extrem langsam drehende Lüfter oder bedeutend weniger. Und das bedeutet einen etwas geringeren Strombedarf, weniger Lärm und eine optimalere Wärmeabfuhr... aber das ist ja alles nur Geldmacherei -.-
 
Da sach ich nur eins Wasserkühlung. Braucht man kein BTX für kein neues Mainboard keine neue Hardware. Kühler geht es nicht. Zugegeben eine anständige Wakü kostet auch schotter, aber dafür hat man anschließend auch kaum bis garkein geräusch mehr im Gerät.
 
also, ich habe mir mal die anderen links über atx und btx angeschaut ... die aussagen sind von vielen die das als "geldmacherei" beschreiben, einfach nur sinnlos. denn die hardware der grafikhersteller und die von amd sowie intel jedes jahr neuen prozis sind einfach in dem sinne auch nur "geldmacherei".

grund, die hardcore tuner (so möchte ich sie mal beschreiben) kaufen sich immer die neuste grafikkarte und prozis .. machen aber im endeffekt sich keine gedanken über die kühlung und der damit zusammenhängen kosten (strom) ... wir als normale user, schauen das das system mit den heutigen anwendungen und games klar kommt ( auch für videobearbeitung und soundbearbeitung) ... durch diesen standart "btx" soll es nicht mehr so nötig sein, dermaßen große kühler (bzw. wasserkühlung oder stickstoffkühlung => hardcore tuner) nutzen zu müssen.

dann sprecht ihr von veränderungen der atx-platine... wisst ihr was ihr damit meint, das ist das gleiche wie ein neuer standart.. da man da auch wieder die architektur (anordnung meinetwegen auch) verändert.
also ist es gehüpft wie gesprungen.......

so, jetzt zu den kabeln und den anderen komponenten die in einem normalen tower drin sind. wenn man schon allein die kabel verändert, ist die luftzirkulation besser. wenn man dann nicht unnötig viel zusätzliche hardware einbaut ( 1 hdd statt 2 oder 3), ist das auch schon weniger wärme die produziert wird.

kommen wir mal zu den prozis im bezug auf kompatibilität.
intel ist klar das sie das für ihre chips machen, sie sind ja auch nicht auf amd angewiesen so einfach ist das. intel will den größten anteil des marktes gewinnen auch verständlich, da bringen sie neue prozis, neue chips, neue platinen, .... und halt mal ein "neues design" (in anführungsstrichen, da sie das schon vor 3 jahren vorgestellt haben, abe jetzt das erst einführen wolln... da die technik soweit reif dafür ist)
.. wieder grafikkarten, muss es denn alle 3 monate bzw 6 monate ne neue sein???? ... kann man sich auch eine neue platine kaufen.

geld ... ja, sagt mir mal wer heutzutage was umsonst macht???
richtig ... niemand, denn wenn man was rausbringt .. will man damit geld machen, das ist bei amd , intel und den anderen herstellern genaus ... und bei euch wäre das genauso .

@ luzifer: ... richtig, wir als normal user kaufen uns ein system und nutzen das so lange wie wir damit aktuelle anwendung bzw games nutzen können. wenn der nicht mehr reicht kauft man sich einen neuen rechner, und da ist es nicht mehr von relevanz was da drin ist, hauptsache er ist leise und arbeitet so wie ichs mir vorstelle.

... jetzt kommt sicher die frage, was wer wie sich vorstelle...

ja, ein gamer brauch einen starken prozi und ne gute grafikkarte, für nen buisness menschen ist das nicht wichtig, der braucht nur ein paar programme die er für seine nötigen präsentationen oder sonst was braucht, da reicht auch ein kleiner prozi und eine kleine grafikkarte.

.. ich könnte jetzt immer so weiter machen, mir würden immer mehr gründe einfallen, wieso das kein schwachsinn ist, wie einige es beschreiben. aber geht mal in euch. ich möchte euch auch nicht als dumm darstellen, nur solltet ihr mal weiter als nur bis morgen denken.

mfg .. auf kritik und verbesserungen bin ich sehr gespannt, aber wenn ihr euch nur an mir auslassen wollt welchen mist ich schreibe und ihr aber nichts dazu entgegenzubringen habt, dann lasst es glei ... da ich nicht auf sowas anspringen werde ( im bezug auf einige kinder in diesem forum )

ach nochwas, ich hab da was von spass in diesem forum gelesen, es geht darum das man sich hier mit meinungen auseinander setzen möchte, aber nicht gleich jeden beleidigen muss. sowie bei intel und amd vernatikern üblich ist ... auch freaks genannt.

na dann... frohes posting :)
 
Ich gestehe dein Letzten kommentar nur zT gelesen zu haben. Aber in der Hinsicht muss ich dir rechtgeben. Der Hardwareverfall ist zu Hoch, um sich immer das neueste und angeblich beste anzuschaffen. Ich will nicht leumgnen, dass ich mir jetzt auch eine Geforce 7900GT gekauft habe. Die sehe ich aber als Zukunftssicher, dass ich mir die next years nichts neues holen muss. Um aber aufs Thema zurück zu kommen. BTX ist keine alternative zu ATX. du kannst dir nen Tower in ATX BTX holen. der weißt im Endeffekt die gleichen vorteile wie ein "normaler" BTX tower auf. Ich habe meine ATX komponenten da jetzt verbaut, okay ist zwar gedreht dient aber der Luftzirkulation. Da ich kein Intel sondern nen AMD Protz habe kann ich auch ohne Intel auskommen. Da rauchen mir die Prozessoren einfach zu schnell beim übertakten ab. Da hilft dann auch nur noch ne WaKü und dann hat sich BTX ehh erledigt
 
auch nur teilweise richtig, denn intel sowie amd haben bei ihren porzis eine intergrierte temperaturschwelle, das es normal nicht mehr möglich ist das der prozi hochgeht. so un nu zu der wunderbaren WaKü .. wie war das mit dem stromverbrauch??? es gibt zwar kleine WaKü´s und große... die großen extern und die kleinen intern, und wo ist da der große unterschied wenn man die wohl angesprochen energieeffizienz betrachtet???
 
@necronomicon: Naja ich bin kein Öko und schau nicht auf die umweltbelastung. Da fangen nämlich die Preisprobs mit BTX wieder an. Starke Umweltfreundliche BTX Netzteile sind äußert rar gesäht auf dem markt. Wenn du dann doch ein passiges system findest kannst du Poblemlos 120++ € blechen. ATX Netzteile sind da doch um Meilen billiger. Liegt natürlich auch daran, dass sich alle auf ATX statt auf BTX konzentrieren. Habe jetzt nen kleines leises BTX netzteil mit 350Watt regelbar angeschafft. Hoffe nur, dass mir damit auch alles anständig versorgt wird
 
Das einzige Problem an ATX is, dass bei der Entwicklung nur der CPU und nich die Graka oder Northbridge als Wärmequlle in betracht gezogen wurden. Und würde Intel wie AMD Stromsparende und demit kühlere CPU´s bauen, bräuchten sie keinen neuen Standardt. Allerdings werden auch die Graka´s immer wärmer. Meine FX5900XT kommt noch mit ca. 60 Watt aus, ne 1900XTX oder 7900GTX zieht mal locker 130 Watt. Wenn AMD und ATI zusammenkommen, kommen bald vielleicht stromsparende Graka´s raus. zu hoffn wäre es. Und AMD hat erstmal nit die Absicht auf BTX zu setzen, sind eben Kundenfreundlich.
 
@stratus-fan: Da hast du auch recht. Wie bereits geschrieben habe ich nen BTX tower und nur ATX komponenten. Passive Northbridge aber meine 7900GT macht mir schon jetzt sorge, ob die ausreichend versorgt wird. Deswegen Frage ich lieber vor dem einbau des netzteils, ob meine Komponenten mit 350 Watt ausreichend vrsorgt werden? Will mir noch nen Externe Wakü kaufen!!! Bitte um Hilfe
 
@skip_2 im grunde kannst du da auch schauen, denn nicht jedes 350 watt netzteil arbeitet gleich. wenn du da auch ein wenig geld hinlegst dann reicht das allemal, auch mit wakü, aber wenn nicht, dann ist das auch schon wieder blöd, da ist das aber bei den atx netzteilen genauso...

da ich erst seit kurzem hier kommentare schreibe, hab ich leider noch nicht herausgefunden wie ich die antworten auf manche kommentare von anderen lege ( re:..)
 
jetzt sehe ich das... lol
 
Naja ich hab nen stromsparendes. Soll angeblich mehr Leistung raushauen, aber da hab ich kein Plan. Habe das als Special angebot bei ebay für 40€ gekauft. Kostet normalerweise um die 70€ bei caseking. 350Watt wandelt das angeblich auf 430 Watt um. So die angaben.
 
@Skip_2: wie heist der hersteller des netzteils???
 
LC Power aber frag nicht nach dem modell. Ist irgendein 3Lüfter Netzteil
 
@Skip_2: ich sag mal das lc power nicht unbedingt für jederman bekannt ist, aber ich weiß das sie so sehr gut sind, auch vom preis. sollte aber für die komponenten die du verbaut hast, graka und der bevorstehenden wakü ausreichen ... je nachdem was du da noch drin hast. ...
 
jaja erst wegen DX10 auf Vista unsteigen, dann och ne PhysX Karte dazu noch eine Zweite GraKa für CF oder SLi und dann noch ein neues Gehäuseformat?? Nein Danke ich bleibe bei ATX das ist prima und MUSS nit ersetzt werden, ihr blöden Geldgeilos.
 
@sxshane: bleib mal smoovi, was soll der schwachsinn, es hat niemand gesagt das du dir nen neuen rechner wegen windows vista und dx 10 holen musst, und dazu noch grakas im doppelpack und genauso wenig ne physikberchnende karte... ati sowie auch nvidia forschen schon in der richtung das man beides auf eine karte bekommt ( ob das was wird weiß ich nicht, fehlen mir zur zeit die informationen) ... atx atx atx ... was soll das , du solltest mal die vor und nachteile lesen, und auch mal lesen was microsoft angekündigt hat.. neue windowsversionen in kürzeren abständen.. nutze deinen rechner solange du alles im normalen bereich spielen, anwendung nutzen kannst... danach solltest du dir mal schlau machen wenn du was reifer bist, welcher rechner deinen nutzungsanforderung entspricht. sli und cf sind nicht notwendig, wenn du unbedingt grafik leistung brauchst ... dann hol dir ne nvidia die zwei grafikprozis auf einer platine hat, dann hast das prob auch nicht.
...................... nie ersetzt werden, wo lebst du denn??? PC technik ist so kurzlebig, finde mal den weg zur realität zurück
 
@sxshane: Nicht die Netiquette vergessen!
 
1 80 vorne und hinten und 120 oben
 
Hab ne lüftersteuerung, 2*120 gehäuse fans, DVD brenner und eine IDE platte verbaut
 
@Skip_2: das reicht auf jedenfall, damit kannst alles ohne weitere probleme betreiben
 
auch die 7900GT 512MB? Was frist denn so nen Asus K8N32SLI Deluxe Board? habe ja kein Raid 5 da würd ich mir das auch überlegen
 
@Skip_2: also ich sage mal so, mainboard und prozi, in deinem fall verbraucht das ca 200 watt bei max leistung, und das ist aus meinen augen normal bei den komponenten. und die graka bei volllast auch nochmal 120 - 160 watt, und da reicht das netzteil ohne weiteres aus, wenn du jetzt noch außer der wakü was aufrüsten möchtest, solltest dir doch eher ein neues holen, weil dann dürfte das was wenig werden.
solltest du dir ne zweite graka holen, dann musst eh dir nen neues holen
 
ne bin kein pro gamer, der 2*7900GT SLI betreiben muss^^
 
dann sollte das locker reichen :)
 
dann sollte das locker reichen :) ... so bin dann erstmal weg
 
ich halte BTX für sinnvoll, wer in nahe zukunft wieso ein komplett neuen pc kauft, was wohl der größte teil der bevölkerung wieso immer macht (Aldi-Käufer), ausgenommen die zocker-gemeinschaft, sollte auf BTX umsteigen, vorrausgesetzt es gibt auch komponenten zu kaufen, ich hab davon aber noch leider nicht viel gesehen, kennt jemand ne website?
und diese aussagen hier mit lieber die teile besser machen damit die weniger wärme erzeugen ist doch eh nur halbe sachen machen,
lieber neues einführen, und dann kann man ja die komponenten noch verbessern
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles