Intel: Prozessoren im Jahr 2010 mit bis zu 32 Kernen

Hardware Vor fünf Jahren kündigte der Prozessorhersteller Intel an, dass bis zum Ende des laufenden Jahrzehnts CPUs erhältlich sein werden, die eine Taktfrequenz von 20 GHz aufweisen. Heute wissen wir, dass die Leistung nicht durch die Taktfrequenz bestimmt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
2007 soll ja auch schon der 4x4 von amd kommen, also eine normale entwicklung mit dem multicore. Und das "Wir wissen heute das leistung durch anzahl der kerne..." so ist das nicht richtig, selbst ein 2ghz kern ist heute schneller al sein 2ghz kern von vor 3 jahren. die optimierung der technik macht einen großteil aus.
 
abwarten und tee trinken! was die vor 5 jahren gesagt haben ist ja im prinzip auch nicht eingetreten! wer weiß was uns in der zukunft erwartet
 
2010 sollen wir laut einer äußerst kreativen band auch mal wieder weltmeister werden... :-)
 
@thefab: das is ja auch ne tatsache
 
32 Kerne schön und gut. Aber ob das wirklich so sinnvoll ist? Schon heute gibt es wenig Software, die mehrere Threads nutzt und somit von mehreren Kernen profitiert. Ich denke so sehr viel wird sich da bis 2010 auch nicht ändern, da es viele Probleme gibt, die sich nicht oder nur sehr schwer parallelisieren lassen.
 
@TiKu: Also du hast echt kein Durchblick, denn du erzählst totalen Blödsinn.JEDE Software wird Multicore Prozies unterstützen.Das tuen Sie teils Heute schon.Wenn du mal erlebt hast, wie geil Videobearbeitung, mit 2 Cores geht, sagtst du nicht mehr so einen schwachsinn.Multicore ist die ZUKUNFT, das steht 100% fest.Alle neuen Games, und VISTA unterstützen von Haus aus Dualcore und Multicore CPUS.Im Moment ist die gesamte Branche drauf und dran, umzuschwenken, es braucht halt eben ein wenig zeit , bis die Konsumenten sich mit den Prozies eingedeckt haben.Aber da die Geschwindigkeitserhöhung nun mal nicht in Richtung erhöhter Taktfreqvenz geht, sondern zu MehrkernProz. wirst du in Zukunft auch nicht drumkommen auf den Zug der Fortschritt aufzusteigen... (du kannst gerne von mir aus in 2010 mit einem Sempron Singlecore CPU rumgurken, lol)
 
@TiKu: bei allem notwendigen respekt. aber man kann im innovationsbereich wie soft- und hardware nicht schreiben "Schon heute gibt es wenig Software, die mehrere Threads nutzt..." denn man entwickelt diese dinge weiter und nicht zurück. es ist somit falsch davon auszugehen, dass etwas das heute nicht oder nur gering verfügbar ist in zukunft nicht mehr existieren wird. es geht hier immerhin nicht um erschöpfbare rohstoffe.
 
@TiKu: Mag ja sein, aber dann kannst du auch 2 Programme die Single-Threaded sind gleichzeitig starten und werden trotzdem parallel ablaufen. Boah, fehlt nur noch die 2. Tastatur... hey, überleg mal du könntest 32 Anwendungen gleichzeitig laufen haben! Soviele Finger (Füße mit eingerechnet) hast du nicht mal um alle Tastaturen antippen zu können. Vor 5 Jahren hat man schon herumposaunt, dass man jetzt bei 10 GHz wäre und dass die Festplattenhersteller 1 TB Festplatten verkaufen. Glaub den sch*** nicht.
 
@TiKu: Lol du hast das ganze anscheinend überhaupt nicht begriffen, was man mit Multicore-CPUS machen kann, und wird.Sorry aber ich bin nicht bereit, so einen schwachsinnigen Kommentar näher zu erläutern.Bitte lass einfach solche unwissenden Kommentare sein, wenn man keine Ahnung hat.DANKE!!
 
@joe200575: ..nu fang Dich mal!! Das sind mir die liebsten, denken was besser zu wissen und drehen voll am Hahn! joe.. der Ton macht die Musik, gestern wie heute und auch morgen!
 
@joe200575: Wieviele Programme hast Du schon selbst entwickelt und kennst dadurch die Schwierigkeiten, die auftreten, wenn die Anwendung mehrere CPUs nutzen soll? Klar gibt es Bereiche wie die Videobearbeitung, die stark von MultiThreading profitieren, aber auch das lässt sich irgendwann nicht weiter parallelisieren. Klar kann man mehrere Anwendungen parallel laufen lassen, aber auch da macht es irgendwann keinen Sinn mehr. Aber sei Du weiter so blauäugig und denke, dass alle neue Software MultiThreading unterstützt. Wir sprechen uns 2010 wieder. MultiThreading unterstützen heißt übrigens noch lange nicht, dass es auch Vorteile bringt. Wenn man auf Krampf irgendetwas parallelisiert was nicht wirklich zu parallelisieren geht, bremst das sogar eher.
@thefab: Okay, das "schon heute" war dämlich formuliert. Was ich ausdrücken will, ist dass ich stark bezweifle, dass man abseits von Spezialfällen wie Videobearbeitung diese 32 Kerne auch wirklich nutzen können wird.
 
@TiKu: Ich erinnere mich noch an meinen ersten HT (Hyperthread) Pentium 4, aufgrundessen ich von Windows 2000 zu Windows XP gewechselt war = kein HT unter Win2000!
Die neuen Prozessoren bringen neue Opcodes, 64bit und mehrere Kerne - was meiner Meinung nach etwas mit den Compilern der Programmiersprachen, Softwarearchetektur (Designpatterns) und letztendlich auch mit dem OS (Linux/Windows) zu tun hat, die den Prozessor unterstützen und voll auslasten.

Meines wissens soll momentan der CELL Prozessor, einer der stärkeren (man bemerke hier die vorsichtige Formulierung) sein - mit 8 Kernen. Verbaut wird das Ding in der neuen Playstation 3. Der CELL bringt ~220 Gigaflops, dagegen ein Pentium 4 ~20 Gigaflops. API-> OS-> PROZESSOR. alles klar?
 
@sladaloose: Das stimmt nicht! Man wahr ja übrrascht wie schnell das ganze voran geschritten ist! Nur bestehen jetzt Probleme und die sind im Physikalischen bereich und dem kann man NICHT ausweichen! Genau aus diesem Grund macht man Multicore CPUs aber 32 auf einem CPU finde ich zuviel denke da an max 16... Dann werden wieder neue Probleme auftretten und man wird vileich die CPU Kerne irgendwie übereinanderstapeln und neue Kühltechniken erfinden müssen damit das untere nicht das obere überhitzt usw...
 
klar und bei einer falschen Sprungvorhersage, muss wieder die gesamte queue gelöscht werden? das wird dann lustig bei 32 Kernen.also ich will ja nichts sagen, aber ich bevorzuge eine neue architektur da schon eher, aus dem GHz Wettrüsten wurde nix und auch das Kerne-Wettrüsten wird meiner Meinung nach ein Ende haben (spätestens wenn das prozesse hin- und herschieben mehrLeistung frisst als die Multi-Core-Architektur draufsetzt.
 
@TPW1.5: Vielleicht sind von den 32 Kernen dann 2 nur dafür zuständig :)
 
wir werden Weltmeister Weltmeister sein :D
Glau auch nich so ganz dass das was da oben steht im Jahre 2010 fertig entwickelt ist bzw auf den Markt kommt
 
32 Prozzikerne und 1kW Abwärme. Trotz 32nm dürfte eine solche CPU Wärme von mehreren hundert Watt erzeugen. Da is selbst ne Wakü am Ende.
 
@Milzbrand: Was solls. Dann wird der PC gleichzeitig als Heizung und zur Warmwasseraufbereitung genutzt.
 
@Milzbrand: du gehst von gestriger Technik aus ! heute ist es schon so das nicht benutzte Bereiche der CPU schlafen und Intel will die Verlustleistung durch neue Materialien ect. noch weiter senken und die Tests dazu sehen vielversprechend aus. Ich gehe davon aus das trotz mehrkernen die TDP unter 100W bleibt .
 
irgendwie belebt das ganze den "Hype" wunderbar :)
 
Die 32 Kerne werden wohl erstmal nur in Serversystemen auf dem Markt sein. Die Entwicklung geht ganz klar in Richtung Mehrkernprozessoren also wär das nur logisch so. Die nötige Software wird nun langsam immer mehr auf den Markt kommen. Was den Verbrauch angeht, einerseits wird durch die Strukturverkleinerungen natürlich auch der Verbrauch gesenkt aber auch die Stromspartechniken werden immer effizienter. Der Conroe macht den Anfang dabei.
 
@Dario: Es gab News dazu , Intel will durch neue Materialien die TDP extrem absenken.
 
Ich sehe schon die CPUs die tonnenweise Strom fressen und eine Stromrechnung in Millionenhöhe verursachen :-)

Ausserdem denke ich nicht das dieses Projekt bis 2010 fertig ist und die CPUs werden ganz bestimmt nicht sehr billig sein..
 
@benu123: "tonnenweise Strom" :)
 
naja ibm cell prozessoren lassen grüssen.
 
@pixelmädel: ich nehme an, das bezog sich auf die Temperaturprobleme, richtig, Cell lässt grüßen :zwinker
 
eigentlich meinte ich das nicht sondern das man mal wieder bischen abgekupfert hat.
1 cpu und 8 spu.
ähnlich wird sich dann sicherlich auch bei den 32kernprozzesoren finden. ist ja schon die rede von 8 einheiten a 4 kernen. wie skalierbar das ganze dann ist werden wir ja dann sehen.
 
Ich bin dann mal auf die Kühler und Lüfter im Jahr 2010 gespannt.. da muss man dann ja bald flüssigen Stickstoff verwenden um diese Prozessoren halbwegs kühl zu halten.
 
jaja und wer soll das dann bezahlen. Die dinger sollen auch für Heimanwender nutzbar sein. Aber cool ist das die auch mit 2GHz laufen also nichts mit 5-10GHz oder so.
 
Und wann bauen die Rechner Menschen ? Gibts da auch schon Vorhersagen ?
Naja, mal sehen, bisher reicht mir ja einer.
 
@-=[J]=-: [ironie]tun sie doch schon längst, noone knows exactly what the matrix is...[/ironie]
 
Toll dann sind die intel cpu's entlich Windows Vista Redy bis dahin is schon der nachfolger von Vista raus
 
@Lippi: "entlich", "Redy", "nachfolger": isch Libe Wortnewschöpfungs :)
 
Hehe, du hast aber d'e'n A'p'o's't'r'o'p'h ü'b'e'r's'e'h'e'n, oder schreibst du Plural-S auch so? :)
 
@Lippi: Freilich!
 
32 Kernen ? Leider zuwenig, so ein mist.
 
Ich glaub auch nicht, dass wir 2010 32 Kerne haben, tipp mal eher auf 16. Nächstes Jahr kommen ja schon die ersten Quad-Cores raus. Also Jede anderthalb Jahre doppelt soviel Cores? Aber wie heißen denn 32 Kern Prozessoren, einfach nur Multicore? Werden sicherlich ordentlich Strom ziehen und heiß werden. Dann kann man mit dem CPU bald Kaffee Kochen, lol.
 
Was wollen wir in 4 Jahren mit 32 Kerne, wenn es jetzt noch nicht mal eine gescheite 64Bit Unterstützung gibt? Und wie groß soll so eine 32 Core CPU werden und vorallem.. wer soll das bezahlen?
 
@onki hoerb: es können auch 32 32bit kerne sein...
 
1Q 2007 kommt schon der Kentsfield Quad Core in den Verkauf. AMD soll angeblich erst 2008 mit neuer Arcitektur K8L kommen laut Computerbase. Es wird spannend und die Entwicklung neuer CPUs geht immer schneller voran.
 
Also ich kann diese Entwicklung nur begrüßen, da es in der Leistung viel effektiver ist, mehrere Kerne zu haben als. ein Kern mit sehr hoher GHZ Zahl.Ich meine stellt euch vor, wir werden in Kürze Computer zu hause haben, die bisher nur im Professionellen Bereich zu finden waren, und das für den Endanwender.Ausserdem gehts mit der Stromspartechnik in die richtige Richtung.Die Hersteller wissen genau, das die Konsumenten nicht bereit sind, gigantische Stromrechnungen zu zahlen, nur um eine uneffektive Leistungserhöhung zu bekommen.Ich denke, in 5 Jahren, werden wir Leistung haben, die bisher undenkbar waren...spannend wird es auf jedenfall
 
@joe200575: ja, da hast du schon recht, wenn man bedenkt das wir in eine gewaltige Energiekriese stürzen, macht die Aussage von Intel gar keinen Sinn. Stromsparende Porzessoren werden in 1 bis 2 Jahrzehnten Marktdominierend sein. Hard- und Softwareindustrie werden sich auf völlig andere Zeiten einstellen müssen. Wer weiß da schon wie sich die Kräfte auf der Technologiebörse verschieben werden, aufjedenfall werden einige "wichtige" Firmen den Trend verschlafen und verschwinden.
 
da fällt mir nur eins ein *gg* (haben sie ja auch nicht eingehalten) http://www.hardtecs4u.com/?id=1057515981,46726,ht4u.php ... große reden kann jeder halten, machen solln sie es
 
Denken die eigentlich auch mal an solche Sachen wie Stromverbrauch und Verlustleistung. ICh habe keine Lust mir für eine Reine Heizung extra ne Stromflatrate holen zu müssen. Aber jedenfalls verkauft MS dann jedemenge Premium/Business Versionen da die Home ja nur 1 Core können. Oder sind das bei Vista schon 2.
 
mag ja alles sein aber wie siehts mit dem festplatten zugriff aus??
und wenn ein progie die platte nutz sehen die anderen alt asu
ich zb kann nicht gleichzeitig vierenscan machen u. FLÜSSIG zocken...
 
@micropro: ich denke mal, dass sie bis dahin auch brauchbare festplatten schaffen werden (von den zugriffszeiten und datenraten her), da es ja jetzt auch schon in die richtige richtung geht. ncq und so weiter.. obwohl ich nicht ganz glauben kann, dass es bei der technologie mit den platten bleibt (k.A., ob die nen namen hat). ich glaube es läuft eher auf flashplatten hinaus.. die sind stromsparender und in 5 jahren werden sie auch sicher schon annährend große/größere kapazitäten geschafft haben wie die jetzigen platten.

PS: sollte sich das wirklich ausgehen bis 2010 die 32cores, dann bin ich echt gespannt drauf, wie die das kühlen werden (trotz kleinerer architektur).. vl mit kühlmittel in den leiterbahnen (hab vor kurzem in der c't darüber was gelesen). und auf die software bin ich auch gespannt... muss ich mir auch noch aneignen, wie ich multicore gerecht programmiere ^^ in diesem sinne... multicore ich komme ^^
 
Also wenn die das wirklich soweit schaffen, dann werden sie auch das mit dem Strombedarf hin bekommen, vielleicht bekommen sie das hin, das diese CPU´s soviel verbrauchen wie eine M-CPU
 
So ein Mist. Ich will 64 Kerne bis 2008!!!
 
@BessenOlli: warum das? das ist doch zu dem zeitpunkt noch völlig sinnlos... bis zum jahr 2008 werden sicher nicht alle auf soviele cores optimieren (und zu dem zeitpunkt wäre der stromverbrauch auch noch viel zu hoch, da die architektur noch "viel" zu groß ist).. und da wird das dann mit dem threadswapping wieder ein horror.. ich denke nicht, dass das möglich und sinnvoll ist.
 
lol, wie geil, Movies in1 Minute umwandeln von MPG in Xvid mit 32 Kernen oder mehr, WAHNSINNNNNNN!!!!!
 
@joe200575: Und wovon träumst Du sonst noch so?
 
DIESE CPU WIRD DANN ........................SKYNET.......................... heissen :-) hoffentlich wird die Menschheit bissel dezimiert :-)
 
Nicht 64Bit sondern 64Core - Bitte nicht sagen :"Das wirds bestimmt nicht geben...."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles