iPod-Konkurrent von Microsoft kommt Weihnachten

Hardware Zwar gibt es bisher noch keine offizielle Mitteilung von Microsoft, doch laut der Nachrichtenagentur Reuters wird der Redmonder Konzern pünktlich zum Weihnachtsgeschäft seinen iPod-Konkurrenten auf den Markt bringen, der sowohl Audio- als Videodaten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich ist das Ding schon Live Anywhere kompatibel. Denn dann könnte man z. B. schon die ganzen ArcadeGames die man sich für die Xbox 360 gekauft hat auf dem "iPod-Konkurrent" abspielen. Das wär echt fein. Ich bin gespannt aufs Design.
 
@mike1212: öhm wie meinst du dass?ein xbox 360 dvd in den "ipod-konkurrent" schieben? würde denke ich ein bisschen gross werden.und die leistung würde doch niemals ausreichen.
 
@mike1212: nein - nix mit datenträger. live anywhere soll es ermöglichen das man einmal gekaufte Inhalte wie zb. diese Arcade Games von Xbox Live auch auf anderen Plattformen kostenlos nutzen kann - weil man sie ja quasi schon gekauft hat auf einer Plattform. Dabei soll es sich plattformmässig um Windows, Mobiltelefone und andere mobile devices handeln. Wäre ein feiner Schachzug.Aber ich persönlich brauch das net...
 
@ Rikibu ach so ist das. Danke für die Info
 
Das Teil kommt meines Erachtens recht spät. Ich glaube alle die einen mp3 Player haben wollen, haben bereits einen - zumindest die meisten. Diese ganzen Gimmicks mit Video abspielen usw. brauch ich zb. nicht. Ich will satten Sound - und dabei versagt zb. Apple total weil weder benutzerdefinierte EQ Einstellungen möglich sind und bei Tieffrequenzen alles verzerrt wird. Hoffentlich kann der MS Player soundtechnisch iRiver und Cowon das Wasser reichen, aber das glaub ich nicht wirklich.
 
@Rikibu: wenn schon audiophil, dann bitte noch "Creative" als Hersteller erwähnen. Von der Soundqualität schlagen die imho auch IRiver. Die Kopfhörer sind klar mitentscheidend aber Standardkopfhörer die beigepackt werden, taugen bei kaum eine Hersteller was...
 
@Rikibu: "Apple total weil weder benutzerdefinierte EQ Einstellungen möglich" falsch. Du kannst für jeden Track eigen EQ einstellungen Treffen. "Tieffrequenzen alles verzerrt wird" kann ich nicht feststellen bzw. nur mit den Originalkopfhörern. Aber mal was anders. Bei MP3 wiedergabe über Tieffrequenzen verzerrung aufregen??? Naja :)
 
@Rikibu: sicher ist der klang maßgeblich von den verwendeten kopfhörern abhängig. und selbst wenn apple mittlerweile im eq bereich nachgebessert hat - das haben andere anbieter von anfang an gehabt - und das fehlen dieser eq settings war damals ein ko argument gegen den apfel und natürlich die zwangs sofrware die die unsinnige dateiablage rechtfertigen soll. aber wieder zurück zu dem ms player. hier wird es offenbar ähnlich laufen, man wird das gerät nur mit dem media player betanken können schätze ich - das ist genauso gestört und gehört verboten.
 
@Rikibu: Die EQ settings per Track hattest du schon immer beim Ipod. Vorgefertigte PResents kannst du nur nicht anlegen. Ok Nerft. Alternativ ist aber eine Firmware in Arbeit die all diese Dinge behebt. Rockbox nennt sich das. Das Apple nicht alles aus dem Ipod rausholt was möglich wäre ist natürlich bescheiden.
 
@ThreeM: Rockbox hat aber nichts mit der Apple zutun, sie läuft auf Playern von verschiedenen Herstellern. Das ist so als wenn ich sage Windows kann das und das nicht jetzt ersetze ich es durch Linux, weil da kann man das, natürlich ist man beim PC-OS nicht so an die Hardware gebunden.
 
bin mit dem ipod nano sehr zufrieden, vorallem mit Koss the Spark Ohrhörer.
 
ich hoffe das ding hat nen angebauten usb stecker alá USB-stick, das ist etwas das muss man einfach haben, der podshuffle hats zwar, aber da vermiss ich das display, und solangebleib ich halt bei meinem maxfield ^^
 
@megamacy: vermutlich wird der schon usb haben, aber vlt machts microsoft wie apple, dass man nur mittels mediaplayer daten draufspielen kann... wäre meiner meinung nach aber ziemlich dämlich weil sie ja in den markt reinwollen und irgendeinen vorteil müssen sie da schon bringen
 
@schischa: Mit sub mei nich das man den ganzen player an den prot stecken kann wie nen datenstick, mit kabel dranstecken ist dumm, ich hab ja nicht überall lust das kabel auch ncoh rumzuschleppen.
 
Da vermutlich auch dieser Player ähnlich funktionieren wird wie Apple mit iTunes und keine FLAC unterstützung hat, kann ich auch gleich bei meinem 512 MB Flashspeicher MP3 Player bleiben.
 
@felixfoertsch: dir sei zumindest einmal der Cowon iAudio X5 60GB ans herz gelegt, wenn der 512 mb speicher mal knapp wird. hab den als zweitplayer angeschafft und bin sehr zufrieden damit. kostet zwar etwas mehr als andere aber es lohnt sich. der player hat sogar meinen iriver h140 abgelöst - und der ist schon spitzenklasse
 
@Rikibu: Unterstütz dieser Player auch Lossless Formate? Ich verstehe nämlich nicht, warum ich soviel Speicher brauche, wenn die Qualität doch die selbe bleibt. /edit: Habe gerade mal geschaut und bin beeindruckt. Der wäre ja vielleicht wirklich eine Alternative für mich. Spielt nämlich auch FLAC :)
 
hmm, wenn das schon der Entwickler von der xbox360 macht, dann hoffe ich mal auf das es auch möglich sein wird, spiele zu spielen, über wlan dann doch genauso geil wie die PSP von Sony.
und sowas wollte microsoft doch eh auch noch veröffentlichen, also warum extra. Packt es zusammen, frohe weihnachten !
 
und ein hoch auf wma... vermutlich wird man den auch nur mittels mitgelieferter software nutzen können :( somit wäre er dann für mich gestorben
 
@schischa: Lasss mich raten, welche "mitgelieferte Software" gemeint ist: Windows Media Player?
 
Ich denke das der MP3-Player von MS nur mit dem WMP betankt werden kann. Ich habe einen IPOD und finde es nicht schlimm den Player mit iTunes zu betanken - denn dadurch wird der Zugrif und der Start des Player schnell. Mit einer Datenbank auf dem MP3-Player wird die suche nach Tracks auch zuverlässig und schnell __- Wer will schon einen Player der beim Einschalten die ganze Platte scannt
 
DRM ist prozessorbeanspruchend, leider habe ich die Quelle dafür nicht parat, eindeutig stärker als die I-Tunes-Variante jedenfalls. Entsprechende *Gedenkminuten* und verringerte Akkustandzeiten sind die Folge. Über Design brauchen wir nicht zu spekulieren, da macht Apple niemand etwas vor. Was die Qualität anbetrifft, müsste MS dann sich schon mit Creative anlegen, die den IPod klanglich alt aussehen lassen. Die ganze Downloaderei ist für mich völlig uninteressant, ich konvertiere meine eigenen CDs in einem System aus Encoder und Player zum bestmöglichen Ergebnis, Speicherbedarf hat dabei eine untergeodnete Priorität - es geht darum, meine Ohren nicht zu beleidigen. Ich traue MS dabei nicht im geringsten etwas zu, woher sollten die Kompetenz für Klang haben? Für Design ohnehin nicht...
Dann noch lieber Sony mit ihrem dämlichen Atrac
 
@spaceman4u: Also ich finde den iPod hässlich :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.