Universal will mit neuen CD-Hüllen Verkäufe steigern

Universal, eine der größten Plattenfirmen der Welt, will die herkömmliche CD als Medium für Musik vorerst nicht aufgeben und hat deshalb damit begonnen, einige Werke aus seinem Fundus in drei verschiedenen Verpackungsvarianten zu verkaufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ehm ....bissel käse??
 
Da kauf ich mir doch glatt jedes Album nochmal neu.
 
lol :P hast recht - es muss ja auch ein einheitliches Format im Regal sein!
 
super jewel box? sind das die teile die auf den jewel cases für dvd basieren? nur eben im cd format??? hab nix gegen neue verpackungen, wenn sie weiterhin in die cd aufbewahrungs-objekte wie taschen oder ständer passen. werden sie größer, verschließt sich da wieder der sinn für mich.
 
@Rikibu: War grad mal bisschen googlen, also so wie ich das sehen konnte, dürften die Maße ziemlich gleichbleiben, was das Problem mit dem Ständer lösen dürfte
 
@Rikibu:

Jewel-Cases SIND normale CD-Hüllen ...
 
die geilsten packungen haben Die Ärzte.... plüsch oder ausgefallenes papp schiebe cover (bela) oder demnächst in ein stahlbox hehe da k*ck ick doch auf "Super Jewel Box"
 
@derblauesauser: "Die Band, die sie Pferd nannten" is auch in ner Pappschiebebox, die "Ein Song names Schunder" Singel auch. "13" hab ich in ner normalen Hülle, gabs aber anscheinend auch aus Pappe.
Außerdem gibts jede Cd auch nachwievor als Vinyl (sry, musste sein) :-)
 
@derblauesauser: pappbox is klar, ick mein ja die von bela is "anders" hehe und wegen vinyl... schau ma auf meine hp :-)
 
ändert nichts daran dass die preise zu hoch sind
 
@dasBo: Hierbei würde mich mal interessieren, ob da die Hülle alleine gemeint ist, oder das Gesamtpacket mit dem Objekt der Begierde, also dann Ablum, Single Doppelcd...
 
@dasBo: die preise sind wirklich extrem geworden. wenn ich mir mal überlege, dass ein album um 2002/2001 noch ca. 13 DM gekostet hat. und heute...?
 
@dasBo:
Stimmt, aber das werden die in tausend Jahren nicht begriffen haben.
Der größte Kaufanreiz ist nunmal ein vernünftiger Preis. Und den seh ich beim besten Willen nicht.
 
@dasBo: bei Amazon Marketplace gibt es genügend CDs günstig zu kaufen
 
@dasBo: also ich zahle für meine cds nicht mehr als früher. im schnitt 12,99 - max 14,99 für ein album. sampler kauf ich eh nicht. und so gesehen sind die cds zumindest in dieser preisspanne nicht teurer geworden. früher hat man auch rund 30 mark für ne cd bezahlt, jedoch haben nicht so viele medienformate um die gunst des käufers gebuhlt.
 
@The Game: 13 DM für ein Album? Du meinst sicher eine Maxi-CD. Oder Du meinst EUR, denn normale aktuelle CDs kosteten auch 2001 schon bis zu 30 DM: im Angebot beim Blödmarkt vielleicht mal für 20 DM.
 
Universal... waren das nicht die Versager, die nicht mal standardkonforme Audio-CD mastern können?
 
@Rika: Sie verkaufen sie ja auch nicht als red-book standard audio cds....
 
Aber in deren Aufmachung. Das allein reicht schon für den Tatbestand einer bewussten oder bewusst in Kauf genommenen Täuschung.
 
es wird immer Leute geben die mit solchen Marketingtricks noch extra getäuscht werden und kaufen werden, abgesehen vom sowieso überhöhten Preis .
 
@vistafreak2000: Gut so, fördert die konjunktur.
 
19.99EUR? Sind das nicht 40 Mark für EINE CD?

Die spinnen doch langsam. Mich wundert esecht nicht das sich viele ihre Musik anders besorgen.

Oder anders ausgedrückt, der Vorstand braucht neue Ferraris. :)
 
@carrera: Also für ne Ltd.Ed. oder Japan Import für 20 Öcken .... ist doch geschenkt. :-XD

Hm, also die handvoll SACDs die ich mein Eigen nennen darf: haben schon solche eine "SJB". M.E. kein großer Unterschied - nur die CoverScans sind etwas haariger, da die Inlays keine abgeschlossenen Enden haben. Ansonsten: DigiPack RULES.
 
Warum will jeder gleich alles auf CD-ROM haben? Als Datensicherung für den PC sind CD's gut - aber bei Musik nehme ich lieber meine alten Schallplatten, die sind echt cool. Schade ist nur, das man die neuesten Hits nur auf CD statt auf Schallplatte bekommt...
 
@coolboys: 1. heißt es immer noch CDs (wie LKWs oder TVs). 2. Sind Schaltplattenspieler nunmal technisch veraltet. 3. Sind CDs handlicher. Fazit: Wasche meine Wäsche ja auch nicht mit Waschbrett, nur weil's früher "in" war!
 
Schallplattenspieler sind nicht veraltet, ich hab hier noch ein Technics SL1200 stehen, womit ich mir noch einige LPs anhöre und ganz ehrlich ziehe ich den Analogsound einer CD vor, weil er einfach mehr Struktur hat.
 
@coolboys: die Schallkurve auf Vinyl ist eine echte Kurve, also ein "runder" Sound mit mehr Druck. CD: Aliasing, Treppeneffekt. Voraussetzung: guten Plattenspieler, gutes System, gut behandelte Platten.
 
"Universal will mit neuen CD-Hüllen Verkäufe steigern" LOL ^^ mehr kann man dazu einfach nicht sagen. Zwei gute Tipps kann ich euch geben, ihr SuperDuper bezahlten Wasserköpfe der Musikindustrie, um die Verkäufe wieder zu steigern. 1. Überdenkt mindestens 100x eure Preispolitik und 2. Lasst die sinnlosen Kopierschutzverfahren von euren CDs. Wenn der Preis passt und die CD wieder problemlos überall abgespielt werden kann, werden sich eure Sorgen über sinkende Absätze im nichts auflösen. Aber ich weiss ja -lieber es dem ehrlichen Käufer schwer machen, jedes Jahr versuchen den Gewinn wieder deutlich zu steigern und dann immer den schwarzen Peter den Tauschbörsianern und Raubkopierern unterschieben. Traurige Welt. :-(
 
www.google.de __> super jewel box da sieht man mal wie die dinger aussehen!
 
@Demolition Man: Das ist ja der Wahnsinn ... ^^ Ich frag mich ernsthaft, was in diesen Managerköpfen so vorgeht. Wir "verbessern" die Verpackung und sofort kaufen die Leute mehr ... ho ho ho ... Jungs das wird nicht klappen. Habe gerade meine Glaskugel befragt. :-)
 
bessere verpackungen für schlechtere Musik. Danke !
 
In deisen DIngern waren doch früher die AOL Gratis 100 Stunden CD immer drinn. Habe hier 5 Stück rumstehen,und finde die kein Stück besser lol
 
Was für Preise...eher sollte man da mal ansetzen, anstatt nur neue Hüllen-Modelle zu entwickeln.
 
das wurde doch schonmal vorgestellt, ist also eine alte kamelle. die billigste version besteht nur aus einer hülle mit cd ohne cover. die mittlere version besteht aus einer hülle mit cd, cover (front und back) und ganz kleinem booklet. die teuerste version besteht aus der mittleren version und statt dem kleinen booklet ist ein dickeres drinnen, in farbe und vielleicht noch goodies wie aufkleber und weiterer krempel. naja, wurde schon vor sehr langer zeit vorgestellt und hat sich nie durchgesetzt.
 
@Sirius5: Stimmt ja auch, die teuerste Versino gab's achon vor 20 Jahren, zum halben Preis...
 
lol geile News. Ich dachte schon Computerspiel Hersteller sind die Helden der Innovationslosigkeit.....dann verleih ich der dollen neuen Erfindung mal den goldenen Reissack.
Ach ja und gleich danach, wegen unglaublicher Blödheit (grad nebenher im TV gesehen) - 2 Tussen im Fitness Studio - aua aua mir tun meine Beine so weh, ich habe mich bewegt. Oh ja wenn des so ist nehm doch eine Aspirin - und dein Leben ist wieder i.O.===> selten sowas dämlich gesehen.
 
Ist das nicht so ein ähnliches Konzept, mit dem BMG schon gefloppt ist ?
 
Die P E R F E K T E N CD-Hüllen gibt es hier: http://papercdcase.com Platzsparend und strapazierfähig (Also das ist meine Meinung, ich habe mit der Website nix zu tun)
 
@mmn: Echt genial, leider brauch ich keine Hüllen mehr, da ich meine CDs in Ordnern sammel. Aber die Seite ist mal echt genial und nicht mal grossartig Werbung drauf. Respekt !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles