Microsoft: 12.000 neue Mitarbeiter & großer Campus

Microsoft Der Konzern Microsoft will seine Firmenzentrale in Redmond erweitern. In den nächsten drei Jahren sollen rund 12.000 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Außerdem soll der firmeneigende Campus um eine Millionen Quadratmeter erweitert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, leider nicht in deutschland
 
@Maniac-X: Wieso nicht? MS hat immer in ganz Deutschland interessante Stellen offen.
 
@Maniac-X: hast du mal davon gehört das m$ 12.000 stellen in deutschland schafft?
 
War da nicht mal vor kurzem was von Arbeitsplätze streichen ? Jetzt höre ich aufeinmal 12.000 neue Mitarbeiter.
 
@ephemunch: Exakt. 214 Stellen sollten gestrichen werden.
 
@ephemunch: Ja und? In manchen Bereichen wird eingespart und andere werden erweitert.
 
Dann geht's auch mit den Patches schneller...
 
gut das Tschechien so weit von der USA weg ist :-D
 
Wo ist die Quelle? Kann net glauben, dass eine Firma heutuztage Leute einstellt ^^
 
@Junktyz: Du würdest Dich wundern wieviele Leute gesucht werden. In fast jeder Firma in der ich tätig bin, werden Händeringend Leute gesucht. Leider gibt es fast nur noch Idioten da draussen, die meist schon nach 5 Min. Vorstellungsgespräch wieder nach Hause gehen können.
 
@Junktyz: @brand10: richtig, richtig.
 
@brand10: in welchen firmen bist du denn tätig?
 
@Junktyz: das stimmt. wir haben zu viele leute in deutschland die einfach niemand benötigt, da keine oder nur geringe qualifikationen.
schön dass wir uns solche leute auch noch extra ins land holen.das sind denn nur wieder weitere hartz IV kandidaten die uns auf der tasche liegen.
 
@Junktyz: Leute setzt mal Eure Scheuklappen ab und schaut Euch mal richtig um! Es gab mal eine Zeit, in der ich teilweise Eurer Meinung war. Leider kenne ich mittlerweile zu viele hoch qualifizierte Leute die keine Stellen bekommen, um diese Meinung weiterhin vertreten zu können.
Manche Eurer Aussagen mögen in gewissen Branchen und Wirtschaftsbereichen zutreffen. Aber schaut mal z.B. in Richtung Sozial- und Bildungsbereich. Da werden die „Idioten“, wie sie hier betitelt wurden „produziert“, weil an den wichtigen Stellen in der Bildung, Qualifizierung und Förderung gespart wird. Mich wundern die Ergebnisse der PISA-Studien überhaupt nicht. Wo soll es denn auch her kommen wenn überall nur noch „GEIZ IST GEIL“ regiert?

Wir ernten momentan nur das, was wir gesät haben.
 
Verstehe nicht... hatten die net vor paar Tagen paar Hundert kuendigen wollen ?? sieh winfuture-news ???
 
@Empath: Ja, im letzten Beitrag war die Rede von Umstrukturierung... Ich denke mal das ist ein Teil davon.
 
Ich könnte bei der Flut von zu erwartenden Bewerbungsmappen sicher auch Hilfe vertragen *schwitz*.

 
@brand10:

Mal wieder die alte Mär von den ach so armen Unternehmern, die "händeringend" suchen und niemanden finden! Erwartest du eigentlich, dass dir das irgendjemand glaubt? Wir haben eine ganze Generation von hoch ausgebildeten jungen Leuten, die sog. "Generation Praktikum", die trotz super Abi, Studium etc. nichts finden und so jahrelang in unbezahlten Praktikas vergammeln oder für einen lächerlichlichen Lohn in irgendwelchen Scheißfirmen arbeiten: deine Klientel wird wohl zur zweiten Zielgruppe gehören. NIEMAND in Deutschland soll für Hungerlöhne wie 6,50 arbeiten müssen, und ich bezweifle, dass deine Firmen bei angemessener Entlohnung Probleme hätten, Leute zu finden.

Deine Äußerungen erinnern mich an die schwachsinnige Facharbeiter-Mangel-Diskussion in der Bildzeitung, übrigens bewegst du (und die Benutzer LastSamuraj und Hurtig) auf dem selben Niveau, mit der selben Denkweise.

@Hurtig:

Genau, die braucht niemand. Am besten vergasen oder verhungern lassen. :(

Aber halt, du erwähnst ja, dass eigentlich die Ausländer und andere Minderheiten schuld an der ganzen Miserse sind. Naja, das kennt man von Deutschland ja, siehe obriger Absatz ("vergasen").

Aber macht euch nichts draus, sozialfaschistisches Gedankengut ist wieder ganz groß im Kommen! Da seit ihr wenigstens keine Außenseiter! :)
 
@freelancer: Das Problem der "Generation Praktikum" ist nur in bestimmten Berufsfeldern wirklich stark verbreitet (unter anderem vor allem im Bereich der Presse). Dennoch ist es so, dass viele Unternehmen tatsächlich keine Leute finden. Teils, weil Schulabgänger heute teilweise wirklich kaum noch die Grundrechenarten beherrschen, teils weil aussssgebildete und qualifizierte Leute einfach zu unflexiblel sind und z.B. nicht von Süd-Deutschland in den Norden ziehen wollen. Wenn du dies nicht glauben willst, kann ich dir nur empfehlen, dich mal in ein größeres Unternehmen zu begeben und dir Personalgespräche anzuhören..
 
@ LostSoul:
Aber von Absolventen wird ja auch ziemlich viel verlangt und da man wenig Praxiserfahrung hat, ist man nicht ausreichend Qualifiziert wie einer mit 5 Jahren Erfahrung.
 
@modelcaster: Da muss ich dir vollkommen recht geben. Schaut doch mal die ganzen Stellenangebote an. Schön wäre es, wenn der Bewerber Abitur und Studium hinter sich hat, 3 Jahre Berufserfahrung und wenn es noch ginge 18 Jahre alt ist. Mal sehen wie man das schafft. Derzeit ist doch kein Unternehmen mehr daran interessiert, sich qualifizierte Arbeitskräfte heranzuziehen und sie vielleicht 3-4 Monate einzuarbeiten und danach den Lohn daraus zu ziehen. Es geht doch nur darum, Mitarbeiter kurzfristig einzustellen, die dem Unternehmen genau jetzt bei Projekten helfen können. Wenn die Projekte dann fertig sind, kann er ja wieder gehen. Wo soll denn ein Studienabgänger bzw. ein ausgebildeter Lehrling dann die Berufserfahrung erlangen ??
 
@freelancer: Ist mir ehrlichgesagt sche*ss egal ob Du mir das glaubst. Es ist Fakt. In 3 von 4 Firmen hätte ich direkt bleiben und anfangen können... Mein Lohn ist ganz sicher nicht lächerlich und die Firmen von denen ich spreche, sind allesamt im Enterprise Bereich angesiedelt. Und wenn Du noch so ausrastest und Dich aufregst: Ich kann nix für die vielen Hartz4 Empfänger! P.S.: Da das ganze natürlich Branchenabhängig ist, möchte ich noch erwähnen, dass ich von der IT spreche.
 
@funsunboy: Das mit dem Alter stimmt so auch nicht mehr. Ein Bekannter wurde gerade trotz passender und sehr guter Qualifikation aufgrund seines zu jungen Alters ( 25J) abgelehnt. Der gute war so dumm ein BA-Studium in 3 Jahren durchzuziehen. Danach hat er 3 Jahre mit PM Leitung/Koordination verbracht, um dann durch eine "normale" Studentin (28J) nur mit Praktika(!) versägt zu werden.
FAZIT: Es gibt genug gute und motivierte Leute. Leider sitzen die Deppen im Personal!!! Das einzige was die noch hinkriegen ist eine Personalberatung einzukaufen um dann die Bewerber durchchecken zu lassen. Tut mir leid: Aber Personaler sind im Großteil der Fälle echt das letzte!
 
Ein echt nobler und feiner Zug von Microsoft. Ich finde es gut das Microsoft neue Arbeitsplätze schafft. Auch wenns uns in Deutschland außer einer Menge neuer Tools nix bringt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr