Neue Funktionen für Googles Videodienst verfügbar

Internet & Webdienste Das Videoportal von Google hat ein kleines Update erfahren. Ab sofort lassen sich zu jedem Video Kommentare abgeben, es lässt sich mittels fünf Sternen bewerten und man kann es mit mehreren Wörtern beschreiben, so dass es leichter gefunden wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hauptsache der musikindustrie ist wieder alles ein dorn im auge^^ aber ansich find ich so dienste gut, vor allem gibts auch hübsche ausländische werbung etc
 
Die MI sollte mal begreifen das es eigentlich nur Werbung für Gruppe ist, bei der schlechten Qualität lohnt sich das mitschneiden doch garnicht.
 
@floerido: wieso die MI hat in diesem falle mal absolut recht. Es liegt jetzt nur am einzelnen künstler (bzw dessen anwälte) ob die was unternehmen oder nicht. Ich hab auch schon leute gesehen die einfach lieder ohne video bei youtube hochgeladen haben und das ist nunmal copyright infrigment. Man sollte halt nur nicht generell handeln und gleich alles löschen sondern von fall zu fall entscheiden und imoment wird das bei youtube auch so gemacht.
 
nur zu dumm, dass es selten die künstler sind, da es die meist nicht stört wenn ihre videos angeboten werden, da es eher gute werbung ist... bands, die ein eigenes label gegründet haben bieten ihre sachen so oder so ohne kopierschutz an^^
 
@schischa: jo, leider haben die künstler selbst darüber oft keine kontrolle. Die haben auch warscheinlich andere dinge zu tun als sich um sowas zu kümmern.
 
Was mich nervt ist dass man die Videos alle nur in so einem kranken Videoformat (Google Video Format oder so) speichern kann, anstatt die im ursprünglichen oder schlicht im MPG/WMV-Format anzubieten...
Sowas gehört verboten.
 
@Ensign Joe: das is halt flash (flv) und nich irgendein google video format .. und das lässt sich wunderbar wiede umcodieren weiss nicht wo das problem ist ..
 
@Ensign Joe: :D :D ... der war mal wieder gut, hauptsache wieder die tollen formate wie mpeg oder wmv wo man schön für abdrücken darf (encoding), ja keine avis mit foss codec O_o ... wmv ist mir ein dorn im aug wenn wir schon bei diesem sprichwort bleiben wollen
 
problem ist nicht das format sondern das die videos auf niedrige auflösung runtercodiert werden und das kann bei manchen videos dann am ende echt scheisse aussehen. Am besten selber vorher umcodieren dann hat mans wenigstens selbst in der hand. Und man muss sehr viel weniger hochladen.
 
Schwachsinn ich würde niemals fürs ankucken von Musikvideos was bezahlen wo sind wir denn. Musikvideos gibt es schlieslich auch im Fernsehen kostenlos. Wie schon gesagt wär es Werbung für die Tracks und labels und so einfach kann man die ja nun auch nicht kopieren wenn man nicht sonen .flv Ripper hat. Naja die Musikindustrie hat es immer noch nicht kapiert.
 
@Motherbrain: Was ? Musikvideos gibts im fernsehen kostenlos ? die ganze klingeltonwerbung, von der es inzwischen mehr als musik gibt, machen die nur zum spass oder was ..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen