BenQ stellt seinen ersten Blu-ray-Brenner vor

Hardware BenQ, in Taiwan ansässiger Hersteller von Handys und Computerzubehör, hat heute seinen ersten Blu-ray-Brenner vorgestellt. Das Gerät soll bereits Ende August auf den Markt kommen und für 1022 US-Dollar verkauft werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für Firmen zur Archivierung von Daten wären die Blue-ray Discs doch auch gut geeignet und bestimmt schneller zu sichern als über Bänder? Fragt sich nur was länger hält. Bänder oder diese Blue-Ray-Discs ?
 
@andreasm:
vergleichen mit nem band haben die dinger nicht wirklich viel kapazität.. und ich will auch nicht wissen was ein autoloader dafür kosten würde ^^

zumal: bänder kann man ziemlich oft überschreiben, die dinger ja anscheinend nicht
 
@andreasm: Najo, auf so nen DLT Medium passen 100/200 GB bzw 200/400 GB Daten und die Laufwerke gibts auch schon unter 1000,-€. Ich sehe zumindest für die normale Datensicherung (zum jetzigen Zeitpunkt) keine sinnvolle verwendung für einen BlueRay Brenner.

Zur Lebensdauer, wenn mann die jeweiligen Archivierungsbestimungen einhält so hat man von den Magnetbändern in 25 Jahren noch was, wie es mit BlueRay aussieht ist mir leider nicht bekannt. Zu der Aufnahmezeit kann ich nur sagen, das es bei einer Sicherung nachts fast egal ist, ob die nun von 2-3 Uhr oder von 2-4 Uhr läuft. Davon abgesehen passt auf ein Magnetband theoretisch gesehen fast 4x so viel an Daten, alleine aus diesem Grund kommt BlueRay wohl kaum in Frage.
 
ich gehe mal davon aus, das blueray discs nur eine lebensdauer von ca 5 jahren haben, so wie normale dvds, zumindest jetzt am anfang
 
@andreasm: die Datenmenge sichere ich lieber auf ein REV, das kostet deutlich weniger, die datenträger sind unempfindlich und es geht schnell.
 
@Maniac-X: wieso 5 jahre ich hab noch nie erlebt das eine disc nicht mehr funktioniert , ob mini-disc , cd , dvd . seit ende der achtziger hab ich discs und alle funktionieren heute noch :-)
 
@pratos: Das sind aber sicherlich gepresste CDs, oder? Die Haltbarkeit gepresster CDs ist bedeutend größer als die gebrannter CDs. Dummerweise habe ich noch keine Backupvorrichtung gesehen, die CDs/DVDs presst.
 
cool, is ja günstig, mus sich direkt 3stk holen, Wohn- Schlaz und badezimmer tv müssen ja versorgt sein xD
 
zurzeit super teuer!!!! Später fast geschenkt, so ist es doch auch mit dvd-brennern und cd-brennern gewesen und wird das selbe mit br-brennern sein. Wer ist den schon so hohl ein brenner für 1000&$8364: zu kaufen der in nem halben jahr weniger als halb soviel kostet.
 
@nitrox: es gibt immer welche die sich die sachen kaufen werden. wenn man das geld hat sehe ich das auch nicht wirklich schlimm
 
Ich denke mal wenn ein Chip für die PS3 vorhanden ist werden sich viele son Teil zulegen. :-)
Ist nunmal so. Is dann ein typisches Beispiel von Umsatzverlagerung.
Beispiele:
Was die Hersteller, von Musik, Filmen und Spielen an umsatz durch Kopierer verlieren, machen die herstelelr von Datenträgern, Brennern, Breitbandanschlüssen und DVD-Player an Gewinn.
Oder was denkt ihr warum damals jeder dvd-player svcd unterstützen musste oder warum jeder DSL wollte.. ohne den Boom an Kinofilmen aus eMule hätte sich keiner für solche Player oder gar für DSL interessiert.
Trifft zwar nicht auf jeden so zu, aber sicherlich auf eine große Masse.
 
ich finde,man sollte eine neue sache erstmal beobachten und dann ganz individuell für sich entscheiden,ob man "das" braucht,oder nicht!denn vieles hat man ja nur,weil man es haben möchte und nicht,weil man sie braucht.das ist eben der trick der industrie,dinge die kein mensch braucht,so zu verkaufen,als hinge das seelenheil davon ab.geschwindigkeitstechnisch leben wir im vergleich zu skandinavien,usa,oder japan,sowieso hinterm mond!die rechnen ihre datenaufkommen ehr in tb als wir und somit ist blue-ray vielleicht auch garnicht so geeignet,für den deutschen markt....mal gucken was so kommt!
 
Eine DVD kaputt ____ 5GB max im Eimer.
Eine Blueray kaputt ____- 10 Eimer.

Dies dürfte schlußendlich ungünstig für Datensicherungszwecke sein.

Für HDTV sehr gut.
 
Ja, Daten(un)sicherung per DVD ist mir bereits suspekt...Einen Blu-Ray oder HD-DVD-Brenner werde ich erst erstehen, wenn sich ein bisschen mehr abzeichnet, welches der konkurrierenden Systeme einen Marktanteil bekommt. Und dann wahrscheinlich ein externes System, das mir keinen 5,25"-Einbauplatz für ein untauglich milchgebendes, eierlegendes Schafwollschwein mit angeblichen Universaleigenschaften für CD/DVD klaut.
Meinetwegen einen reinen Blu-Ray oder HD-DVD-Brenner ohne Anspruch auf sogenannte Universaleigenschaften, gibt doch nur faule Kompromisse. Die reinen CD-Brenner wie Plextor und Yamaha F1 haben auch heute für die speziellen (Audio-) Aufgaben nach wie vor ihre (externe) Berechtigung
 
Ich finde das schade, dass die Discs keinen Schutz vor Verkratzen haben. Mini-Discs sind da weitaus besser. CD /DVDs sind zwar günstig, aber viel zu empfindlich gegen äußere Einflüsse.... da müssten die eher mal nachbessern, als immer höhere Kapazitäten zu machen. Denn insbesondere bei hohen Packdichten ist es doch so, dass nur ein kleiner Kratzer schon dazu führen kann, dass viele Daten nicht mehr gelesen werden können. Da kann die Disc noch so viel speichern - wenn ein kleiner Kratzer schon viel zerstört, ist das Produkt unbrauchbar. EDIT: Man bräuchte dann zwar Hüllen wie bei Mini-Discs und neue Geräte - doch mit Adaptern könnten auch ältere Discs darin abgespielt werden. Früher oder später wird das bestimmt kommen, da es anders nicht mehr zuverlässig möglich ist, viele Daten zu speichern und gleichzeitig gut schützen zu können
 
@andreasm: Das dachte ich schon über DVDs. Dachte auch warum MD und MO nur so sind aber dann hättest du das Problem CDs und jetzt DVD abzuspielen. Oder bringst wieder Caddys (oder so geschrieben?) auf den Markt. Und das will bestimmt keiner. Oder?
 
hab heute im saturn einen blue ray rohling gesehen .. 30Euro fuer glaube 25GB
 
@california: da ist TDK billiger. 25 GB für 15 Euro der RW 20 Euro. Die 50 GB variante kostet 30 bzw. 45 Euro.
@andreasm: Immerhin sind die Rohlinge Robuster als all die anderen ^^ Sollen mit einem Schutzlack namens Durabis 2 geschützt sein. ZITAT:"kann selbst mit groben Tüchern gereinigt werden, ohne dass die Disc zerkratzt. Durabis 2 soll Staub und Schmutz nur schwer annehmen und lässt sich allenfalls mutwillig mit Stahlwolle und großem Anpressdruck zerkratzen."
 
Muss man sich dann zum Brennen einen Tag frei nehmen?
 
VOn Sony gibts doch schon die VAIO AR-Serie mit integriertem BD-Brenner - OHNE höheren Preis gegenüber der Vorgängerserie (A-Serie) mit "nur" einem DVD DL-Brenner!?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen