Das Aus der Musikdatenbank freedb steht bevor

Internet & Webdienste Laut einem offenen Brief, den die Betreiber der freien Musikdatenbank freedb.org an ihre Nutzer verschickt haben, steht das Aus des Dienstes bevor. Der Grund dafür sind Streitigkeiten über die Zukunft dieses vielversprechenden Projekts. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn er sich in der Lage sieht es allein zu leiten und sich nen paar Freak-Knechte anlacht ist es noch lange nicht das Ende der "Frickel-Bude" :)
 
schade. war eine gute datenbank.
 
Immer das gleiche, das liebe Geld. Schade wenn das Projekt flöten gehen würde.
 
@avril|L: Es ging nicht um das Geld, es ging um den Verlust der Freiheit! Diese Datenbank wurde genau aus diesem Grunde als OpenSource geschaffen (der Name "freedb" sagt es ja), um die Freiheit zu waren. Einer der Beteiligten, Joerg Hevers, erläuterte das gestern nochmals. Gruß, Fusselbär
 
Das wäre wirklich Mist, da ich (wie viele andere auch) die FreeDB regelmässig verwende. Er sieht sich nicht in der Lage den Laden alleine zu schmeissen? Sry, aber ist der Kerl unfähig? Der Code ist ja sooo kompliziert... Die GUI und Such-Algorhythmen von FreeDB code ich spätestens nach 1 Tag. Hätte ich die notwendige Serverpower, dann würde ich ähnliches alleine hochziehen.
 
@brand10: Dann meld dich bei denen und frag ob du das Projekt übernehmen darfst.
 
Warum fragen? Das Projekt steht unter der GPL. Es kann also von jedem einfach so weiterbetrieben werden, sofern die GPL eingehalten wird.
 
Ochne wassn Mist. Ich habe immer meine Mp3s damit getagged. Die Funktion von FreeDB in Verbindung mit Mp3Tag ist einfach nur erste Sahne.

Ich hoffe es finden sich ein paar Leute die das können und bauen nen Alternative.
Nutzer genug gibt es ja.

Traurig ist das :(
 
Es muss ja nicht unbedingt die nächste Generation der FDB aufgespielt werden. Warum belässt man es nicht bei dieser Generation und lässt die Benutzer die Daten einspeisen (wird das nicht sowieso schon so gemacht?). Dann hätte jeder etwas davon.
 
Das es AUs ist glaube ich nicht. Mir auch egal.
 
Hier den freedb Datenbank Datensatz (ca. 370 MB) per Bittorrent sharen: http://tracker.freedb.org/ und auch in weiteren P2P Netzwerken zur Verfügung stellen, wie z.B. eMule, damit die Daten nicht verlorengehen, welche die fleißigen Benutzer der freedb zusammengetragen haben. Nicht, das sich noch irgendeine Firma diese Daten exklusiv krallt und für die Nutzung Geld verlangt und im Gegenzug nur noch Nutzung unter restriktiven Auflagen für die Benutzer versucht einzuführen. Teilt was die Leitung hergibt, das ist legales P2P! Gruß, Fusselbär
 
zickenalarm oder was? die jungs sollen sich mal wieder einkriegen... man man man.
 
Ich kenne schon eine Alternative(www.cdarchiv.de), aber die ist leider nicht kompatibel zu freedb. Dafür ist die Qualität der Einträge viel besser und es gibt viel mehr Informationen pro CD. Ist auch "freeware" und eine offene Programmierschnittstelle haben die auch, aber damit kenne ich mich nicht so gut aus.
 
@coredump: die siete müsste halt in diverse programme eingebunden werden, was natürlich sehr schwierig ist.
 
www.freedb2.org
 
kann google das nich übernehmen?!????!!? xD
 
Ich möchte bekannt geben wer sich an so einen Projekt beteiligen möchte um Freedb aufrecht zu erhalten der meldet sich bitte, würde mich bereit erklären den Gesamten Traffic aber auch die den gesamten Serverinhalt dafür zu übernehmem sprich Webspace usw... wenn jemand die von freedb kennt bitte sagen ich übernehme den Webspace ... finde die FreeDB einfach genial... meldet euch AIM: shop4world oder MSn: patrickhenke@gmx.net
 
@peat11051988: Ich glaube das wird dann sehr teuer für dich, den Traffic für die Seite würde ich nicht unterschätzen.
 
@peat11051988: na hoffentlich kommen die spambots hier nicht vorbei xD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen