Microsoft verschiebt Office 2007 auf das nächste Jahr

Office Microsoft gab heute bekannt, dass die neue Office-Suite nicht wie geplant im Oktober 2006 fertig sein wird, sondern erst zum Ende dieses Jahres. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit kann man im Januar 2007 rechnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dies kam sogar gestern bei N24 und N-TV als Elimeldung im Ticker :)
 
wieso wundert mich das jetzt nicht^^
 
@schischa: weil ms die qualitätspolitik bei den neuen großen sachen schonseit geraumer zeit durchzieht?
 
@megamacy: Eher weil man keine Deadlines einhalten kann... konnte man noch nie...
 
@schischa: das mit der qualität bleibe mal dahingestellt -.-
 
Hier wird mal wieder Vernunft negativ hingestellt. Und Qualität bei Microsoft einfach mal bezweifelt. Is echt schlimm mit euch, also ehrlich :)... Lernts doch einfach: EIne Software ist nicht zum Tag X fertig. Der Tag X ist einfach nicht bestimmbar, wenn man auch nur ein bissel QA betreibt.
 
Es wundert nicht weil..........es eben Microsoft ist.
 
@metusalemchen: ....und außerdem ist es ja auch nicht besonders schlimm !
 
@samsara: Naja...das kommt immer auf den persönlichen Schwerpunkt an. Für mich ist berufsbedingt die Office Suite von MS viel interessanter als Vista.
 
Kommt Steve Ballmers Tochter nicht mit der neuen Oberfläche zurecht und sie muss jetzt wieder geändert werden?
 
der war gut :D
 
Traurig, traurig, dass MS kaum noch genannte Termine einhält. Für Office 2004 Mac sollte auch schon ein Universal Binary-Patch etc. da sein. Auch nichts...
 
hallo...je länger die Entwicklung dauert und je mehr Resonaz von den "öffentlichen Betatestern" MS bekommt ,umso qualitativer ist es für das Final Produkt. und office 97,2000,Xp .2003 ,werden bis Januar 2007 auch noch ihren Dienst tun, oder gibs irgendeine Aufgabe im Officebereich ,die nur mit Office 2007 lösbar ist? Das gleiche gilt meiner Meinung nach auch für Vista. Ich finde Vista sollte man streichen und bis 2013 oder bis Win Vienna kommt, Xp qualitativ weiter entwickenln mit Service Packs, denn Xp würde locker bis zur Veröffentlichung von Vienna durchhalten, wenn man sich um das Xp kümmern würde.
 
@marekxp: Schon mal daran gedacht dass unser Billi noch nicht reich genug is und sich mit nem neuen Betriebsystem nunmal mehr Geld scheffeln lässt!
 
@matzen87: joa ,das ist natürlich richtig, MS geht ,wie viele andere Firmen der Strategie nach..."das Alte wird neu verpackt ,bissl geschmückt und als was neues verkauft" so lässt sich natürlich auch Geld machen...naja solage Billy von dem Profit von Vista auch schön was spendet ,hat Vista auch einen sehr schönen Zweck erfüllt
 
Beide falsch. Microsoft hat auch gültige Verträge (jaja, Verpflichtungen sind nicht immer einseitig) mit der Industrie, bzw. im Rahmen ihrer Volumenlizenzverträge und anderer Rahmenverträge. Nach diesen sind sie (nach eigenen AGBs) gezwungen, neue Versionen ihrer Produkte in einem bestimmten Zeitraum zur Verfügung zu stellen, ansonsten droht Schadenersatz.. Dieser endet bald. Da gilt es bei der derzeitigen Entwicklung abzuwägen, was schwerer wiegt: Einige wenige Schadenersatzklagen wegen Nichterfüllung oder mehrere wegen Schäden, die fehlerhafte Software verursacht.
 
@davediddly: joa, das ist ja schön und gut, das MS sich verpflichtet neue Versionen zu veröffentlichen in einem bestimmten Zeitraum,(sehr kurzen Zeitraum) nur was hat das für den normalen User fürn Sinn? oder für Unternehmen die die Software produktiv verwenden müssen. die meisten arbeiten noch auf Win 2000 und sind erst nach Xp imigriert oder planen den Umstieg erst noch . Ja mit der Industrie haben sie nur Verträge, den ein neues Windows, bedeutet meist. neue Hardware, und da reiben sich nur hersteller von Pc-komponenten die Hände, wenn neue Versionen rauskommen, sonst hat keiner was von...
 
nur leider geht der Trend in der heutigen Zeit mehr in die Richtung, dass Windows bzw. allgemein Software es net nötig hat gut zu sein, sondern die GUI muß nur gut aussehen..Ms geht einfach nur dem Trend nach, wie jedes andere Unternehmen auch, demnach ist Vista ein logischer Schritt ,ob es aberr ein Trend in die richtige Richung ist .dass Software ,und speziell Betriebssysteme nur gut aussehen müssen..mhh das ist die andere Frage.Ok es gibt auch positive Aspekte an Vista, angeblich ist Vista sicherer als Xp,ob das so ist werden wir mit er Zeit erfahren. Ich finde aber Vista ist ein unnötiger Schritt, den ich kann nicht wirklich eine Erneuerung an Vista erkennen in Bezug auf XP. ich glaube es geht wirlich im endeffekt um die neue Oberfläche von Vista,und das der IE 7 möglichst schnell verbreitet wird auf der Welt.denn der User wird emanzipierter und erkennt so langsam Alternativen zum IE.wenn der Ie auch nur zum Download abgeboten werden würde und nicht vorinstalliert wäre.würde der Firefox wahrscheinlich die Oberhand gewinnen,also muß Vista her um den IE 7 auf die Platte zu bringen Man könnte auch Xp weiterhin qualitativ aufwerten, bis wirklich ein von Grund auf neues BS kommt, welches,laut MS "revolutionär" sein wird und Maßstäbe in der BS-Technologie setzen wird.
 
@marekxp: Ich glaube das Du Vista falsch einschätzt. Vista besitzt ein völlig neues Programmierinterface: WinFX bzw .NET Framework 3.0.
Das mit Windows 95 (!) eingeführte Win32-API geht in Rente !

WinFX erweitert die Entwicklungsmöglichkeiten von .NET 2.0,
und ist quasi das neue Windows SDK für Windows Vista.

WinFX besteht aus folgenden neuen MS-Technologien :

WPF - Vektororientiertes Grafiksystem zur Repräsentation von
Benutzeroberflächen.

WCF - Neue Kommunikationsplatform für verteilte Anwendungen.

WinWF - Abbildung von Workflow-Prozessen.

XPS - Digitales Papier und eine Basis für diverse neue Dateiformate :
.docx, .xlsx, .pptx etc.

Mit dem neuen "Expression Interactive Designer", aus dem WPF-Paket,
kann man sehr aufwändige Oberflächen erstellen.
Diese sehen dann aus, wie eine Mischung aus Flash und MacOS.

Das Zauberwort dafür heisst XAML - dies soll auch die Erstellung von
anspruchvollen Oberfläche ohne z.B. Visual Studio ermöglichen.

Schätze mal für Entwickler wird Vista der heftigste Einschnitt seit
dem Umstieg von DOS auf Windows 95 werden.

Galaktische Grüsse
Starcat66

 
@starcat66: joa danke für die Infos gruß Marekxp
 
Ich finde gut es gut das sie mehr Zeit dafür investieren. Schließlich bin ich von der Beta ja schon beeindruckt. Die sollen ruhig mehr Zeit investieren, denn dann wird Office halt auch besser. Besser viel dran tun als schnell erscheinen lassen.
 
Ja, ich denke auch, dass ein wenig mehr Entwicklungszeit sich durchaus positiv auf die finale Qualität auswirken kann.
 
Hallo! -> ich meine Hallo-o! :)
Hat irgendjemand schon mal einen Gedanken daran verschwendet, warum es Office 2007, ich wiederhole Office 2007, und nochmals :) O. 2007 heisst? (kleiner Tipp: es könnte sein, dass es nicht mehr dieses Jahr erhältlich ist :))
Ausserdem juckt das warscheinlich niemanden besonders, denn Büroleute können auch ohne neue Funtionen super damit arbeiten. Und Firmen sparen sich die "Weiterbildung" ihrer Angestellter wegen den neuen Funktionen.
 
@DJ eXes: Die neue Oberfläche erspart meiner Meinung nach erheblich Support- und Weiterbildungskosten. Hauptproblem war bisher dabei das "Denglish", was ich bei einer Beta durchaus als normal betrachte. Bei ein paar anschließend begeisterter Tester, die ich an den Rechner ließ, musste ich daher lediglich Übersetzungshilfe, aber kaum Bedienungshilfe leisten. Selbst als OOo-Befürworter muss ich sagen: "Hut ab!". Ach ja, die (7) Tester waren keine Fachleute, sondern Kleingewerbetreibende (1-Mann/Frau-Firmen) von dem Schlag: "Computer, tue mir nichts, dann tue ich Dir auch nichts." Ihre Aufgabe? Nun ja sie beauftragten mich, ob ich nicht mal deren (bislang meist per Hand und Taschenrechner berechneten!) Rechnungen, Kalkulationen etc. schreiben oder kopieren könnte. Und das trotz meiner Vorlagen (Daten reinschreiben, der Rest geht automatisch).
 
@DJ eXes: Office 2000 kam 1999 raus. Was sagste jetzt :)?
 
Mir ist es ehrlich gesagt bereits länger bekannt das Office 2007 auch erst 2007 kommt. Aber nach Microsofttradition müsste es dann Microsoft Office 2008 heißen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter