Windows: Nach 30 Tagen ohne WGA ist Schluss

Windows Gestern berichteten wir darüber, dass sich das WGA-Programm von Microsoft jetzt nicht mehr im Betastadium befindet und als kritisches Update über WindowsUpdate ausgeliefert wird. Ein Support-Mitarbeiter hat jetzt die zukünftigen Pläne mit dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch mal ne positive meldung, wurde auch langsam mal zeit das MS sich da durchsetzt und was gegen ihre finanziellen verluste versucht zu machen das auch teilweise wirksam ist. wobei abzuwarten bleibt wann da wieder die ersten cracks für kommen wie es bisher bei wga der fall war
 
@megamacy: Wieso wann?
 
@megamacy: Und ich warte auf die ersten Klagen!! Denn niemand hat zu bestimmen, was ich auf meinem Rechner installiere und was nicht.
Ich habe für das BS bezahlt und niemand hat das Recht diese "Lizenz" zu stehlen!!
 
@roots: Wenn du für die Lizens (bei MS) bezahlt hast, hast du ja auch nichts zu befürchten.
 
Find ich gut. Endlich mal wieder eine möglichkeit, zumindest die "dümmeren" windows benutzer zum Kauf zu bewegen..

Ein Crack dürfte wohl trotzdem schon in arbeit sein.

Kaufen statt klauen!!

Ein Informatiker
 
@zecher: MMh, seit wann hat Informatik was mit Computern zu tun? Ihr macht doch nur Mathe ... egal: der Crack ist schon seit einiger Zeit verfügbar. Ich finde es schade, dass Microsoft WGA nicht dahingehend anpasst oder einfach mal auf Verschlüsselung der DLLs setzt.
 
@zecher: wesentlich besser wäre: Innovation statt Rechtsbeugung! Ein Jurist.
 
@zecher: Und eigentlich sollte auch der Dümmste begriffen haben, dass es eine Urheberrechtsverletzung ist und kein Diebstahl !
 
@zecher: @TobWen : Nur das man es schon bezahlt hat

Hups sollte ein Tiefer gehen
 
Bedenkt MS eigentlich auch PCs Ohne Internet Anschluss? Oder wirkt die Frist hier dann gar nicht weil die kommunikation zum MS Server komplett fehlt
 
@BigBrainbug: Man kann ja nicht alle User ohne Internet ausschließen, das wird sich Microsoft bestimmt nicht gönnen. Vielleicht fällt die Überraschung ja anders aus und User ohne Internet müssen sich alle 90 Tage bei Microsoft via Telefon melden, ähnlich wie bei der Produktaktivierung. Wäre jedenfalls nicht sooo abwegig.
 
@BigBrainbug: für pcs die nicht am netz sind, dürfte das nich gelten, weil hier das integrierte update nicht das wga tool einfach installieren kann, somit gibts keine software die das os verriegelt. fragwürdig ist es jedoch schon was hier gemacht wird. hätte man zur einführung von xp an diese dimensionen des schutzes gedacht, wäre sicher einiges anders gelaufen. klar, das schützen des eigentums ist gewissermaßen legitim, aber reicht die produktaktivierung nicht aus??? soll ich demnächst noch ne spermaprobe an ms senden?? wenn die unter xp schon so nen überzogenen affentanz machen, möchte ich nich wissen was mit vista auf den user zukommt...
 
@Rikibu: Was hat denn deine Spermaprobe mit dem Produkt-Key zu tun? Wenn der Key nicht legal ist, dann hat Microsoft in meinen Augen das Recht, die Verwendung einzustellen. Viele Shareware-Tools arbeiten auch so. Windows ist halt Shareware und wer es nach 30 Tagen nicht bezahlt hat Pech.
 
@TobWen: Zitat:"Was hat denn deine Spermaprobe mit dem Produkt-Key zu tun?" Das mein Lieber wirst du MS fragen müssen, wenn es soweit ist.
 
"Installiert er das Update in diesem Zeitraum nicht, kann Windows XP nicht mehr genutzt werden. Ähnlich wird es wahrscheinlich auch ablaufen, wenn die WGA-Prüfung negativ ausfällt, also eine nicht legale Windows-Version installiert ist. " Haben wir es doch alle geahnt. :)
 
Unglaublich was sich Microsoft da erdreistet. Man kann nur hoffen, dass die Leute in Scharen davon laufen.
 
@juelich: zumindest die die keine legale Version haben und da ist es auch egal :)
 
@juelich: Sehe ich auch so. Der Anteil der Linux-Distris dürfte in nächster Zeit stark zunehmen.
Die ersten Klagen wegen Spyware wurden zum Glück in den USA schon eingereicht.
 
Wer ein legales Windows hat wird davon kaum etwas mitbekommen, warum sollte er also weglaufen ? Und auf die anderen kann man verzichten.
 
@juelich: hmmmm wohin soll er den Deiner Meinung nach laufen???
 
@Abgefahren: Linux
 
@gammler: Für mich leider keine Alternative: Meine verwendeten Programme laufen unter Linux in VMware und WINE nur sehr träge bzw. gar nicht und Alternativen gibt es unter Linux dafür auch nicht ...
 
Also ich würde mir mal den Kopf nicht so sehr drüber zerbrechen,hier ein Link wo etwas ganz anderes steht als in der News oben:

http://www.winhelpline.info/forum/microsoft-news/128312-microsoft-support-droht-mit-abschaltung-von-windows.html$post591550
 
Dann muss ja das Ding aus 2 Teilen bestehen.
 
NACH ENDLICH,ich finde das vollkommen in ordnung :-)
 
@Yps: DITO
 
Für PC's ohne Internet gibts bestimmt wieder die kostenlose Telefonhotline, wie schon bei der Aktivierung..
 
@zecher: ...die alle 30 Tage angerufen werden muss, sonst kommt ein netter Microsoft Support Mitarbeiter vorbei und formatiert die C: Partition :-)
 
@ragnar86: Red' nicht so einen Stuss. Da wirst du vielleicht 1x in den 30 Tagen anrufen müssen und fertig. Wenn es nicht klappt, war Microsoft bislang immer kulant und gibt halt neuen Produkt-Key & Co.
 
@TobWen: Ruhig bleiben, das Smiley sollte symbolisieren, dass das ganze nur ein Spass war. Ich finde die WGA Sache in Ordnung und werde ganz normal weiter updaten.
 
@zecher: ok
 
Ich frag mich wie die das realisieren wollen, diese 30tage Sperre müssen sie ja auch erstmal auf meinen Rechner bekommen, frage mich wie die das anstellen wollen.
WGA hat in der Form keine rechtliche Grundlage, denke wenn die Sperre kommt wird es in der EU auch nen Aufschrei geben.
Wieso reicht es nicht einfach sich Windows gekauft zu haben und installiert zu haben....
 
@shadowhunter: Was? Keine rechtliche Grundlage? Hallo?? Das ist ein Programm der Firma Microsoft und kein Bebauungsplan. Niemand muss es nutzen und solange man keine Lizenz bezahlt, ist es pech. Shareware arbeitet nach diesem Prinzip.
 
@TobWen: Hirn einschalten, falls vorhanden und nochmals den Beitrag von shadowhunter lesen ! MS hat a) nicht das Recht zu bestimmen, was ich auf meinem Rechner installiere und b) nicht das Recht im Nachhinein
bei rechlicheinwandfreier Benutzung des BS die Lizenz zu entziehen!
 
Jeder mit legalem Windows isntalliert das Teil und gut ist - ich hab es auch drauf und merke nichts davon. Der Rest der dann herumtrollt hat entweder kein legales Windows und ist nicht willens eines zu kaufen oder will Linux nicht verwenden. Wenn ihr Probleme mit eurer Privatsphäre habt, dann nehmt Linux und trollt nicht.
 
@grinko.at: Recht so.
 
@grinko.at: Sabbelkopp. Gibt auch Leute die sich nicht gerne das System von Microsoft zerschiessen lassen. Ich denke da wird es ne menge Klagen geben.
 
@grinko.at: Ich habe ein legales XP und bin trotzdem nicht bereit, diesen Müll mitzumachen. Ich lasse mir nicht vorschreiben was auf meinem PC sein soll und was nicht! Und dieser Überwachungswahn der seit Jahren ganz massiv zu uns "rüberschappt", hat auch irgendwo Grenzen. Die beginnen, sobald es in Richtung Unzumutbarkeit geht wie in diesem Fall. Damit verschafft sich MS einen Persilschein für's nach Hause telefonieren...
 
Ich sehe nicht ein, warum das System durch diesen WGA-Check zerschossen wird. Es ist MS gutes Recht, für ihr Betriebssystem Geld zu verlangen und sicherzustellen, dass dieses auch gezahlt wird, schließlich hängt das Brot vieler Softwareentwickler bei MS davon ab.
 
@grinko.at:
Ich habe meinen IE bewusst lahmgelegt aus Sicherheitsgründen, daher ist es nicht mal mit dem WGA Plugin für meinen Firefox die Updates zu laden, trotz legalem Windows.
Ich sehe nicht ein gezweungen zu werden die Virenschleuder IE wieder aktiv werden zu lassen nur um diesen Mist zu unterstützen. Ich habe beim Kauf einer EULA zugestimmt, die sie jetzt nachträglich ändern, das ist nicht rechtens!
 
@shadowhunter: microsoft hat es sich bestimmt vorbehalten die EULA zu ändern, es ist also sehr wohl rechtens
 
@alle über mir: Die EULA hat in Deutschland keine Wirksamkeit, da sie erst NACH dem Kauf einsehbar wird.
 
@TobWen:
Zum einen muss dann MS nach deiner Argumentation es auch als Shareware verkaufen. Es hat hier keine rechtliche Grundlage diese Änderung des Vertrags, das sollte jedem einleuchten. Desweiteren bitte ich dich aufzuhören leuten zu unterstellen die übre WGA meckern zu unterstellen sie würden keine legal Version haben. Ich hab eine und ich würde mir WGA auch eingehen lassen, nur wenn ich dazu erstmal den IE wieder freilassen muss seh ich das nicht ein! Ich lass mich net zwingen mein System wieder unsicherer zu machen, darum gehts!
 
@shadowhunter: Verdammt, welcher Vertrag?? Ich habe mit Microsoft nur den Vertrag Geld gegen Lizenz mit CD. Wenn Lizenz gültig ist, funktioniert Windows mit WGA und Ende. Es gibt _keine_ Alternativen. Sobald man keinen gültigen Key hat bzw. sobald man kein Geld bezahlt hat, ist man keinen Vertrag mit Microsoft eingegangen.
 
@TobWen:
Lies doch mal meinen ganzen Beitrag. Ich schick dir von mir aus auch meine Lizenz. Ich habe eine Corporate Version über die Schule bekommen und würde es über die Uni jetzt auch kriegen, die ist legal und das wurde bereits getestet.
WGA funktioniert bei mir nicht, weil ich ein illegales XP hätte, sondern weil ich aus gutem Grund meinen IE stillgelegt hab und dann funktioniert WGA Prüfung nicht!
Und Automatische Updates hab ich deaktiviert weil ich manuell alles installiere und erstmal die Updates genau durchleuchte was ich davon inwiefern brauche.
Meine Lizenz ist vollkommen gültig. Du findest wohl DRM auch noch berechtigt oder?
 
@shadowhunter: Schulen geben keine Corporate-Versionen raus. Sie sind in der MSDNAA und haben EDU-Lizenzen (Open-E und sowas). Jedenfalls ist WGA soweit ich weiß nicht vom Internet Explorer abhängig. Ich werde das nachher mal via nLite probieren.
 
@TobWen:
Ja scho klar, es entspricht aber einer Corporate Version, sprich keine AKtivierung etc.
Jedenfalls ist sie legal udn rechtens erworben.
Die WGA Validierung geht jedenfalls nicht, sie geht sobald ich auf einem Testrechner den IE wieder frei lasse und das werde ich auf meinem produktiven System sicher nicht tun!
 
@shadowhunter: Bedenke, dass ein Großteil von Offline-Anwendungen auf die IExplorer-Engine oder zusammenhängende Dateien zurückgreifen. IExplorer online mag böse sein, aber den IExplorer offline komplett rauszunehmen, kann manche Programme zu Fehlfunktionen verleiten.
 
@TobWen:
Schön, weiss ich auch, dass es so doofe Software gibt nur nutz ich die? Nein, gerade deswegen oftmals nicht. Sehe keinen Grund dies zu tolerieren, wenn ich als Nutzer so schlau bin und mein System sicher mach kann es net sein, dass die Produktionsfirma sagt, ne machs wieder unsicher damit wir schnüffeln können. Ich kaufe eine CD und muss die ja auch net ständig vorzeigen oder sonst was...Ich bezweifel, dass die EU sich das so einfach gefallen lässt, reich tschon das DRM immer noch existiert
 
Ohne Internetanbindung bekommt dein XP doch gar nicht mit, dass es sich bitte den WGA-Müll installieren soll. Somit kannst Du ohne Bedenken weiterarbeiten. Alledings finde ich es abartig was MS da plant. Ich lasse mir doch nicht vorschreiben welche MS-Patches ich zu installieren habe und welche nicht! Den Lizenzserver für Vista in Unternehmen halt ich für gerechtfertigt, aber das nun... Da wird unser Vorzeigemonopolist doch etwas übermütig!
 
@alexh: Das ist nicht geplant, dass sind vollendete Tatsachen.
 
@micki-maus: Solange das System noch nicht vollständig eingeführt ist, ist es geplant. MS hat schon oft heisse Luft verteilt um die Resonanz zu prüfen :)
 
+++FT+++ Wie die "Wir müssen draußen bleiben" Partei in einer Eilmeldung bekannt gibt, sei es unwahr, das ehemalige Windows Benutzer bei BSD oder Linux willkommen wären. Computer- und Internetenhaltsamkeit sei die einzig wahre Glaubensrichtung. +++/FT+++ *SNCR* Gruß, Fusselbär
 
Ich denke mal das dies auch das Ende der Update-Packs sein könnte und MS strickt gegen diese vorgehen wird.
 
bezweifle ich sehr, aber mal mal nicht den teufel an die wand...
 
@Großer: wozu updaten wenn alles doch super rund läuft, man ne gute hardware firewall hat und guten antiviren schutz... ich hab auch nur das uralte SP2 drauf und läuft alles perfekt...warum sollte ich updaten !?
 
@LittelD: "läuft alles perfekt...warum sollte ich updaten", löl ... diese "ich tu erst was, wenn es kracht - Mentalität"
 
@Großer: Besteht das Update-Pack nicht eh nur aus Updates, die keiner WGA Prüfung unterliegen?
 
@ webmaster_sod:
" "läuft alles perfekt...warum sollte ich updaten", löl ... diese "ich tu erst was, wenn es kracht - Mentalität" "

DOPPEL LOL, diese "ich muss unbedingt immer up-to-date sein" paranoia ist genau so schlimm. Man könnte meinen der 3. Weltkrieg steht vor dem Haus wenn man nicht die neusten Updates installiert hat.

Hab selber ein original und find diesen Kontrollwahnsinn völlig daneben. Wer sein Netzwerk richtig absichert und nicht jeden Käse installiert der im vor die Nase fällt hat keine Probleme. Habe seit Jahren keine Firewall oder Antivir installiert und noch kein einziges mal ein Problem gehabt. Alles das es braucht ist ein gut konfigurierter Router. Über Virengefahren etc wird man sowieso überall informiert, also kann ich mich auch darauf einstellen und muss nicht nen Ressourcenfresser laufen haben der mich "scheinbar" sicher hält.

Betreffend WGA. Ich finde es absolut daneben das es installiert sein muss oder sonst ist schluss nach 30 Tagen. Wenn ich diese Software nicht laufen haben will auf meinem System, dann sollte es mir überlassen sein ob ich es will oder nicht. So auch mit den anderen Updates. Ich hab auch keinen Bock die automatischen Updates laufen zu lassen da es einfach ein weiterer sinnloser Resourcenfresser ist. Wenn ich updaten will dann soll ich updaten können. Aber aus freiem willen und nicht weil ich gezwungen werde. Habe ja schliesslich gezahlt für die Lizenz.
 
check ich nciht was ürn sinn das hat.... wenn die suer einfach ein windows XP mit SP2 und den ganzen updates bis vor erscheines des WGA draufhaben und alles rundläuft, und danach nie wieder updaten, wie sollen die den bitte daran gehindert werden !?
 
@LittelD: Diese User, die ihr OS nicht updaten, denoch im Internet sörfen, erhalten dann die ganz große Familienpackung Viren, Trojaner, Keyloger etc. als Rundumversorgung und können dann interessiert zusehen, wie ihr System ein Eigenleben entwickelt. :-P Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: ich hab antiviren tools und ne doppelte firewal.... wie sollen die viren den da bitte durchkommen !?und wenn das so wär , wäre mein system ja wohl schn überfüllt und ich hätt es gemerkt !? und wenn es den so ist , was unmöglich ist fast, dann ist es mir auch egal, wei. wie gesagt mein system ist nciht beinträhtigt im moment und läuft perfekt.... was macht es fürn unterschied ob man ein fehlerhaftes virenkit von MS installiert oder von viren aus dem netz !?! keinen :D btw 99% der viren würmer und schädlingen kommen durch dummheit der user aufs system
 
@LittelD:
Naja das mit den Usern ist richtig aber was ist bitte deine doppelte Firewall?
Komm nicht mit Personal Firewalls die erst ab Layer 7 effektiv blocken könnten.
Antiviren Software nutzt dir auch nur bedingt etwas, wenn es bestimmte Systemlücken gibt, kommt das Zeug auch durch dein ach so sicheres System da der Dienst lauscht und sich selber dann die Freigaben verschafft...
 
@shadow: ganz einfach 2 router sozusagen... einmal das mordem das als router läuft und mit dem wahren router verbunden ist, und dann der ganz normale router... hatte zeitweilig auch noch ne personal firewall, die alles was nach ausgehen wollte blocken sollte, aber habs wieder weggenommen weil mein sys zu langsam wurde.... naja die firewalls sind so das sie alles bis auf die paar ports die ich brauche blocken ... eig ist nur prot 80 frei udn wen ich einen anderen prot brauche mach ich den frei . und die dienste sind alle abgeschaltet die nicht unbedingt notwendig sind. und der rest der den duchkommt wird von anitvirus proggy gekillt, den der rest der da echt durchkomtm das sind ssachen die ich mir selbst runterladen die dann verseucht sind. Aber die viren die da drin sind , sind kein problem für jedes antiviren programm....
 
@LittelD: Immerhin vernünftig, dennoch gibt es Sicherheitslücken die evtl. auch dadurch kommen, dahe rist ein up to date system immer ratsam!
 
@LittelD: Warum hast du denn Port 80 offen?
 
@overflow: wegen dem webserver
 
ich fände das garnicht mal so dumm wenn man das für die wirklich kritischen sicherheitslücken anwenden würde, eine art emergency shutdown. das wäre sehr sinnvoll wenn ich mir ansehe wieviele pcs mit dem gelben schild in der taskleiste darauf warten updates laden zu dürfen und davon nicht wenig (!) da ist diese politik sehr wünschenswert. leider denkt ms nur an sein wga, naja der kunde muss wissen was er tut, das ist meine meinung dazu.
 
@LiveWire: Wenn dein Produkt raubkopiert werden würde - und zwar in tausender Stückzahl - würdest du dich nicht schützen wollen?
 
@TobWen: du verstehst mich falsch ich habe nichts gegen das wga programm.
 
@LiveWire: Ja okay, das kam nicht so ganz rüber. Sorry!
 
Wie soll das gehen? Durch NICHT-installieren eines Programmes wird Windows deaktiviert!?
 
@sparkle: deshalb habe ich ja auch was von 2 Teilen geschrieben, Windows muss ja irgendwie checken ob es das Teil installiert ist oder nicht und das geht nur über ein zweites Paket, vielleicht wird dieser Gegencheck aber auch mit jedem Update installiert.
 
Und was ist mit den Arbeitsplätzen uaf die zwar aus sicherheitsgründen die Updates aufgespielt werden die Aber selbst kein Inet haben.
 
@BigBrainbug: Telefonhotline & fähige Administratoren
 
ihr tut ja grad so als ob nur windows nach hause telefoniert. zich andere programme tuhen das auch. ich finde die entscheidung auch gut .
 
@rotti1970: Ich finde es auch gut, aber ich glaube, die regen sich alle auf, weil die Keygens nicht mehr funktionieren.
 
@rotti1970: wieso !??! weil ich nicht verstehe warum sich die anderen aufregen die ein illegales windows haben... das teil hindert sie doch nicht daran
 
@TobWen: WGA ist schon ausgehebelt worden :P
 
@reap: Ja, wie ich schon mehrmals gesagt habe (vgl. o2, re1). Nur leider alles auf DLL Basis und Microsoft muss einfach nur ihre DLLs ständig updaten. Ist also ein Katze-und-Maus spiel. ASProtect drüber und aus-die-Maus.
 
Ich finde meine Formulierung von oben ziemlich gut: Windows ist halt Shareware und wer es nach 30 Tagen nicht bezahlt, kann es nicht weiter verwenden.
 
@TobWen:
Nur, dass man für Shareware erst nach Ablauf der 30 Tage (oder ähnlich) bezahlen muss!
Windows bezahlt man vor der Installation, und vor dem lesen der EULA..
Somit erfährt man erst nach dem kauf, dass man nur Shareware erworben hat!
Das halte ich doch für problematisch....
 
@pianomann: Nein, Du erwirbst den Key ja gleich mit! Stell Dir vor, Du kaufst UltraISO, bevor Du den Download gemacht hast. Bist Du auch 20 EUR los, aber hast noch kein funktionierendes Programm :-)
 
A) Es gibt es ja noch die Möglichkeit Patches ohne Autoupdate manuell herunter zu laden, was weiterhin gewährt werden muss, wegen Kunden ohne Internet.
B) Kann Microsoft nicht einfach einseitig die Lizensbestimmungen bzw. den Vertrag ändern, egal was sie in ihrer AGB stehen haben, ich meinte hierzulande (Schweiz) ist es nicht zulässig.
C) Könnte ein solche Vorgehen von Kunden und auch von gerichtlicher Seite als Gängelung aufgefasst werden. ich warte nur darauf.
Raubkopien mögen ein Problem sein, aber es geht nicht an, deswegen alle ehrlichen Kunden mit solche unzumutbaren Vorgänge zu belästigen. Ich denke das wird für Microsoft noch in gewissen Ländern ein Nachspiel haben, sollten sie das wirklich so durchziehen wollen.
 
@JTR: a) Schonmal dran gedacht, dass Microsoft die WGA-Prüfung in alle Updates einbauen kann? b) Die EULA gilt in Deutschland nicht, da sie erst nach dem Kauf eingesehen werden kann, c) Mag ein Nachspiel haben, aber ich stehe auf Seiten von Microsoft: Wer klaut wird bestraft. Musik und Software sind kein freies Eigentum, sondern es stehen Leute dahinter, die viel Arbeit, Kapital und Mühe reinstecken - auch wenn es oft nicht so aussieht.
 
Automatisches Updaten deaktivieren und schluss ist.
 
@christian1985: Schonmal dran gedacht, dass Microsoft die WGA-Prüfung in alle Updates einbauen kann?
 
@christian1985: dann les den text nochmal richtig, auch bei nicht installieren soll nach 30 tagen schluss sein
 
@ TobWen: Einfach keine Update mehr von MS installieren.
 
@christian1985: Oh weh ... eine Virenschleuder ...
 
@ LiveWire: Wie soll das gehen, wenn ich kein Update von MS installiere ist auch keine WGA-Prüfung möglich. Oder liege ich da jetzt falsch.
 
@ TobWen TobWen: "Oh weh ... eine Virenschleuder ..." LEUTE muss ich denn alles erklären??? Man möge dann doch ein Antivirus Programm installieren und davon gibt´s genug.
 
@christian1985: Du musst keine Zitate geben, wir haben alle soviel Grips, die "re"s zu lesen *G* Wenn Virenscanner, bitte Freeware oder legal - bitte keine Raubkopie - SCNR.
 
@christian1985: ein zombie pc ist auch kein ausweg, es sei denn du willst dich in die von fusselbär angesprochene internet enthaltsamkeit stürzen oder andere betriebssysteme zum surfen nutzen.
 
@TobWen: "Oh weh ... eine Virenschleuder ..." < Wer so verallgemeinert hat keine Ahnung. Sorry.
 
@reap: Danke schön *wink* *wink*
 
@christian1985: Ich denke mal in Vista wird das denn schon integriert sein. Es sei denn und davon gehe ich aus, es bis dahin ein Crack gibt.Übriegens unter XP
funktioniert der Crack(um die aktivierung zu umgehen) auch nicht mehr.
 
@christian1985:
ANtivirensoftware hin oder her, sie ist nicht ausreichend Schutz gegen Lücken im System...das sie nur bedingt helfen hat sich oft genug gezeigt!
 
@christian1985: Schon mal dran gedacht, das Software u.U. in ihren Installationspaketen WindowsUpdates enthalten?
 
nach einführung des neuen wga patches der die frist von 30 tagen setzt, haben die user die kein legales windows haben, und nicht bereit sind dafür zu zahlen, für einen tag ein ganz "kleines problem". wenn es so lange dauern sollte... (oder doch nicht?) gruß
 
Das ganze ist doch nur heisse Luft, ein Crack wird sicherlich bald erscheinen (wie immer). Ich persönnlich ziehe ein kostenloses und legales Linux vor, habe aber nix an gecrackten Windows systemen auszusetzen. Bezahlen würde ich niemals für Windows, schon aus Prinzip. Was ich will das nehme ich mir einfach, was andere darüber denken geht mir am Ar*ch vorbei.
 
@DrJaegermeister: [o2, re1] ist schon draußen ...
 
@TobWen: die Verschlüsselung der DLLs wird auch nix bringen. Apple hat´s bereits probiert: verschlüsselte Dateien in Kombination mit einem TPM Chip. Nach ein paar Wochen war OSX für x86 gecrackt und ich hatte ein OS auf meinem PC mehr. Ausserdem gibt es Länder in denen über 90% der Windows Installationen "illegal" sind, die werden bestimmt nicht tatenlos zuschauen wenn man probiert sie daran zu hindern. Ich glaube nicht das es jemals für MS möglich sein ihr Windows abzusichern: das ist auch gut so :)
 
@DrJaegermeister: Du läufst wohl auch mit einem Schild rum "Achtung, ich habe 100gr Gras bei mir!". Prahl nicht so, dass OSX bei Dir läuft, das ist a) eine Raubkopie und b) illegal.
 
@DrJaegermeister: Was geht denn mit Dir ab? Stell Dir mal vor, unsere Gesellschaft würde machen, was sie will. Anarchie pur. Was meinst Du, wofür wir Gesetze haben?
 
@TobWen: Ich bin lieber ein Anarchist als ein Spiesser :) Gesetze die mir nicht gefallen akzeptiere ich einfach nicht. Das ist die wahre Freiheit :)
 
@DrJaegermeister: Ich bin echt schockiert über deine Aussagen.
 
@TobWen: Dann bist du aber sehr leicht zu schocken. Ich bin sicherlich nicht der Einzige der sich einen Dreck um Gesetze schert wenn es darum geht mp3s, Warez oder sonst was downzuloaden. Allerdings bin ich einer der Einzigen die es zugeben.
 
Ähm, wer kein Internet hat muss sein Produkt ja Telefonisch aktivieren, und da diese Updates auch nicht über die Updateseite installiert werden können, ist es doch außer Frage das dort der WGA Patch nicht greift? Und zu was muss man seine Kiste updaten, wenn man so oder so kein Internet hat? Manche Beiträge sind einfach nur sinnfrei, irgendwie! Gut mag sein das man auch Sicherheitsfanatiker ist, auch wenn man kein Internet hat, aber wohlgemerkt ist man dann selber schuld wenn man das WGA Patch installiert obwohl man diesen nicht benötigt. MfG Gothie
 
@Gothie: Microsoft wird in naher Zukunft sicherlich alle Updates mit WGA ausstatten, wie es jetzt z.B. schon beim IE7 oder dem Defender der Fall ist. Wenn du das Update dann auf einem Rechner ohne Internet ausführst, kommt es eventuell aufs gleiche raus. Nicht alle Windows-Updates sind sicherheitbezogen - viele behandeln auch Hardware-Kompatiblität oder Bugfixes.
 
Warum ist solch ein Schutmechanismus notwendig? Weil so viele Leute Windows WOLLEN (!) und es sehr viele in einer gecrackten Version drauf haben. Und warum wollen es so viele? Weil Windows gut ist! Also soll man auch für bezahlen, wenn man es nutzen will!
 
@MaloFFM: Viele finden es "uncool" die Home-Version zu verwenden (die kostet um 55 EUR). Die wollen unbedingt die Professional-Version und die kostet um 90 EUR. Jetzt, wo sie von Raubkopien umsteigen müssen, wollen sie halt nicht auf das "grüne" Home, sondern zum "blauen" Professional ... aber das kostet halt 45 EUR mehr.
 
@TobWen: und dabei kann man so leicht eine Home in eine Pro umwandeln. (k.A. ob funtioniert, habs nie versucht- nur gelesen das es angeblich geht)
 
@sM.tron: Trotzdem das Problem mit den Keys :-)
 
@MaloFFM: seit dem sp2 sieht man beim booten auch nich mehr ob es ein home oder pro ist. nur wer es schafft die systemeigenschaften aufzurufen, wird es erfahren.... aber mal ehrlich, home reicht doch für viele sachen grundsätzlich aus. nutze selbst eine home version auf nem älteren notebook. ob ich da jetzt nun ne kontingentverwaltung für die festplatte drin hab (wie in der pro) das interessiert mich doch gar nich.
 
@TobWen: von Home auf Pro- der M$ Update Server merkt dann das man eine Pro versoion hat mit einem Home key und habe das teil dicht? xD unglaublich - hehe
 
is ja alles schön und gut aber so wie ms neue betriebsysteme auf den markt schmeißt ist davon aus zu gehen das die producktunterstützung immer kürzer wird, und dann???
keine uterstützung keine aktivierung bs in die mülltonne??
wird dann wol nicht mehr lange dauern bis die sachen von ms keiner mehr kauft.
bei xp ist es heut doch schon so weit das wenn man neue treiber drauf macht man sein bs neu aktivieren muß^^.
 
@protheus: Bitte was? Seit wann muss man sein OS neu aktivieren lassen, wenn man die Treiber updated?
 
Windows: Nach 30 Tagen ohne WGA ist Schluss
damit schießt ms sich ein eigen tor
 
@Dirkboy: Und wieso? Durch Raubkopierer haben sie keine Einnahmen. Wenn die User jetzt nach Linux wechseln, stört es sie nicht (es fallen ja keine Einnahmen weg). Viele werden sich jetzt sicher entscheiden, einen Key zu kaufen und das bringt dann Einnahmen - Mission erfüllt.
 
@Dirkboy: oder auch nich. die notification software wieder runter geschmissen, updates woanders hergeholt (winfuture pack) und microsoft guckt weiterhin in die röhre. es wird ein reges interesse darin bestehen diese kontrollmechanismen auszuschalten - also werden viele leute daran arbeiten und in kürze eine lösung anbieten. das gleiche ist auch mit der legitcheck.dll passiert. also frag ich mich ob es nicht sinnvoller wäre die anstrengungen seitens ms in andere projekte zu stecken. wir reden immerhin von einem system das bald nicht mehr supportet wird...
 
@Rikibu: "...reges interesse darin bestehen diese kontrollmechanismen auszuschalten ..." wegen 90 € ??? Ich kann die Aufregungen nicht verstehen. So teuer is Windows nun auch wieder nicht, dass man alles mögliche unternimmt, bevor man es kauft und einfach benutzt.
 
Wie wollen die das den mitbekommen ob ich das Teil drauf hab oder nicht.Ich hab WGA bis jetzt nicht installiert habe,hab am Mittwoch die installation abgelehnt obwohl es als kritisch eingestuft wird. lol
 
Reine Panikmache. Wie soll das funktionieren? Da hätte MS schon vor langer Zeit eine "Selbstzerstörungs"-Funktion in XP einbauen müssen, die jetzt prüft ob WGA installiert ist oder nicht. Wie gesagt bei nicht-online-XPs. Bei Online-XPs sieht es zwar ein wenig anders aus, aber da müsste MS trotzdem heimlich auf dem PC die "Selbstzerstörungs" -Funktion nachinstallieren, angenommen WU ist abgeschaltet. Solange also jeder aufpasst was auf seinem legalen oder ilegalen XP draufkommt hat nichts zu befürchten. (Mit "Selbstzerstörungs"-Funktion ist der Teil gemeint der Prüft ob WGA installiert ist oder nicht: WGA ansich lassen wir mal aussen vor) Meine Meinung edit: sicherheitsrelevante Updates würden dann über geprüfte Updatepacks eingespielt, natürlich
 
@Po~Ju: a) Klar Panikmache, wirksame Panik! b) Produkt-Key wird vom Tool geprüft. Wenn ungültig: Error, wenn gültig: Checksumme/Produkt-ID an Microsoft-Server geschickt. Wenn ungültig: Error. Wenn gültig: Alles okay.
 
@TobWen: Leider wirksame Panikmache, zu b) es geht ja eben darum das KEIN Tool ins/aufs XP kommt das da irgendwas mit irgendwem überprüfen kann. Dazu muss ich noch sagen, wer bis jetzt ein illegales XP einsetzt und jetzt evtl sich es doch kaufen würde oder einen Kauf in Betracht zieht, soll es doch machen. Zwingt ihn ja keiner, allerdings befüworte ich auch nicht illegale Software. Wer eine Software gern und oft einsetzt, wieso nicht dafür was zahlen? Und noch was, Microsoft hat seinen großen Erfolgt zu einem nicht unerheblichen Teil seiner jahrelangen Duldung von illegalen Kopien seiner Software zu verdanken. (Zitat, Wenn schon Software kopieren, dann wenigstens unsere, o.s.ä.) Den Leuten verteilt MS nun mehr und mehr Arschtritte.
 
@TobWen: Wenn nix einverstanden, dann Klage. In den USA gehts bereits los.
 
Ich hoffe das das auch Klagegeile Anwälte lesen und Microsoft verklagen weil Sie gegen das Deutsche Datenschutzgesetz verstoßen.
 
@xphansi: Bitte was? Das Bundesdatenschutzgesetz beschäftigt sich mit personenbezogenen Daten! Was hat WGA mit Personenidentifizierung zu tun?
 
@xphansi: Zumindestens in den USA wurden die ersten Klagen wegen Spyware eingereicht.
 
Hatte nicht jemand prophezeit, dass in den USA dagegen geklagt wird? Stimmt :) Siehe hier: http://www.golem.de/0606/46204.html < MS installiert Spyware bei den Usern :D
 
@reap: Oh mann, typisch Amerikaner. Das Tool hat NIX mit Spyware zu tun, denn WGA übermittelt KEINE persönliche Daten des Benutzers. Und es geschieht auch nicht ohne dessen Wissen, da er der EULA zustimmen muss bzw. auf der Website darauf hingewiesen wird.
 
@TobWen: Spyware muss auch nicht zwangsläufig persönliche Daten übermitteln, wo steht das denn bitteschön. Es reicht ja wohl vollkommen, wenn Microsoft die Macht hat mein legal erworbenes Windows zu deaktivieren. Diese Leichtigkeit, mit der man Microsofts Anliegen unterstützt, ist ja zum Haareraufen. Ich kann nicht glauben wie man mit sowas einverstanden sein kann.
 
@TobWen: Die Daten (Seriennummer etc.) der Hardware werden übermittelt, und die sind für mich persönlich und gehen MS oder sonst jemanden etwas an.
 
finde ich gut aber ein hacken hats doch wen man kein onlineupdate macht kann man sich den auch nicht einfangen den wga dazu gibt es genug seiten die die windows patch gratis zu verfügung stellen sihe zb hir auf der seite mit der 2.11 version
 
@Mr.Guru: Hacken stramm? *G* Die Sache ist, der WGA hat eine eigene EULA. Und in der EULA wird sicher (bald) verboten sein, diese Patches zu verwenden.
 
Gut zu wissen, das es Linux gibt ...
 
@silentius: Schlecht zu wissen, dass keines meiner verwendeten Programme unter Linux läuft (und wenn nur träge unter VMware oder WINE) und es keine Alternativen dafür gibt.
 
@silentius:
Deswegen arbeite ich mich auch immer weiter in UNix ein :) Da haste solche Sorgen nicht.
@TobWen:
Alternativen gibt es wie Sand am Meer, sind nur nicht immer einfach "exe anklicken" "installiert" "klickibunti", Spiele laufen nicht so wie sie sollten teilweise aber sonst kann ich unter Linux alles andere auch machen.
Hat sicher seinen Grund warum immer mehr Firmen auf Unix basierte Betriebssysteme umsteigen!
 
@shadowhunter: Das Problem ist z.B. die fehlende Treiberunterstützung für Hardware.
Nenn mir eine Alternative zu Cubase unter Linux, welches VST(i) und DX(i) nahtlos unterstützt. VST funktioniert ja teilweise über WINE, aber DX wird wohl niemals funktionieren, auch wenn es kaum noch Plugins dafür gibt. iLok und PACE kann man unter Linux ganz vergessen. Syncrosoft-Plugins natürlich auch. Musikproduktion unter Linux kann man also vergessen. Okay, kommen wir zum universitären Sektor: CorelDraw, Vektorworks und Esri ArcGIS. Klar, es gibt "nachgemachte" Programm, die "Ähnliches" machen, aber dann sitzt man als einziger mit uDIG in der Vorlesung und alle anderen verwenden ArcGIS => man ist inkompatibel. Wenn alle umsteigen (alle Unternehmen, alle Universitäten) wäre das natürlich was ganz anderes. Aber dann müssten erstmal die Programmierer und Hersteller überzeugt werden.
 
@TobWen: **heul** Xen !!!
 
Was mache ich, wenn ich keinen Internetanschluß habe? Keiner, auch nicht MS kann micht dazu zwingen, daß ich mir einen Internetanschluß zulegen muß, oder meine Windowsversion "kostenpflichtig" per Telefon aktivieren, bzw. überprüfen zu lassen. Wenn ich eine lizenzierte Version des Betriebssytems XP erwerbe, habe ich mit dem Kaufpreis auch die Freischaltung erworben, oder etwa nicht. Es wird Zeit, daß sich hier wieder etwas auf Sektor der Rechtswissenschaften bewegt.
 
@Django2005: Bislang war keine Freischalt-Hotline von Microsoft kostenpflicht. Wenn Du einen legalen Key hast und ein Update offline eingespielt hast und dein Key irgendwann mal online verifiziert werden sollte, hast du nix befürchten und musst auch keinen Anwalt einschalten.
 
@Django2005: Genau das ist der Punkt ! Gut, ich habe ein Original WinXp mit Key sowie INet Anschluss. Aber was wirklich nicht sein kann ist, das die Leutchen, die über kein INet verfügen, alle 30 Tage eine Hotline anrufen müssen ( egal ob kostenlos oder nicht ) - wenn dies tatsächlich so ist, würde ich mich ernsthaft nach ner Alternative umschauen. Da wird die Sache dann doch sehr übertrieben, zumindest kann das ja wohl nicht die Lösung sein !
 
@Django2005: anders gefragt, was mach ich wenn ich mal länger wie 4 wochen in urlaub bin- sind dann alle meine daten weg nur weil M$ nicht bekommt was sie wollen? xD ich werd die bloede kiste bestimmt nicht wegen wga mit in urlaub nehmen :) dumme frage, ich weiss :>
 
@TobWen: Das telefonische Freischalten kostet sehr wohl und nicht gerade wenig. Das Telefongespräch an sich ist zwar kostenfrei jedoch die Zeit die ein Mitarbeiter in einem Unternehmen dafür investieren muss mit Sicherheit nicht. Wenn wir in der Firma ein XP neu installieren und es telefonisch aktivieren müssen kostet das je nach dem 5-10Minuten Arbeitszeit. Vielleicht nicht sehr viel, aber wenn du das 10 mal am Tag machen musst kommt einiges beisammen.
 
@Django2005: "Aber was wirklich nicht sein kann ist, das die Leutchen, die über kein INet verfügen, alle 30 Tage eine Hotline anrufen müssen"........erinnert mich irgendwie an schwerverbrecher, die sich regelmäßig beim bewährungshelfer melden müssen. *looool*
 
es wird doch nur für diese user gemacht, die etweder ein illegales XP gekauft haben oder irgendwelche 0815 user die denen es letzten ende es egal ist ob sie die neusten updates drauf haben oder nicht. ich kenne 1 person der sich aus diesem grund dieses wga tool nicht installiert und auch noch laut sagt (ohne rot zu werden): "ich habe ne aktuelle firewall und vierenscanner.. für was brauch ich M$ updates?" die user die sich auskennen werden warscheinlich immer bei M§ updates laden können- mit einem legalen OS oder nicht. gruß
 
Ich lass es mal drauf ankommen und werde den "Virus" nicht installieren. Sollten die mein legal erworbenes Windows, was ich beruflich benötige, abschalten, gibts ne fette Klage. Mein Anwalt freut sich schon drauf.
 
@sesamstrassentier: über diese Klage werden die bei MS und deren Anwälte sich einen Ablachen.
 
@ supereichi: Stört mich absolut nicht. Es wird ne menge Sammelklagen geben. Mal gucken wie lustig Microsoft die schlechte Presse findet.
 
Ich finds auch gut. Und das BS ist nun wirklich nicht allzu teuer. Man muss es ja so betrachten, Windows SP ist nun Ende 2002 erschienen (wenn ich nicht irre). Seither ist es aktuell. Ein Preis von z.B. EUR 80 (für die Home Edition) ist auf eine Zeitdauer von 4 Jahren, die das BS dann heute alt ist nun wirklich nicht teuer. Rechnet das mal auf einen Monat hoch, was Ihr da zu zahlen habt? Und Windows ist nun wirklich noch kein Programm, bei jedem jährlich ein neues erscheint. Andere haben da wesentlich kürzere Upgradezeiten, bei gleichen oder noch höheren Preisen.
 
@coolsman: es ist eine unverschämtheit für ein so altes programm noch soviel geld zu verlangen!
 
Also ich finde M$ macht das richtig.
 
Umso mehr ich das hier lese um so mehr regt es einen auf besonders die Kommentare von TobWen die sowas von sinnfrei sind.

Fakt ist das hier jeder selbst entscheidet.

Fakt ist das Microsoft in vielen fällen nicht rechtlich Handelt.

Fakt ist nicht das jeder der nicht alle Updates hat gleich eine Virenschleuder ist.
Das sind über 90% die unerfahrenen im Netz.

Über die restliche Politik von Microsoft will ich gar nicht reden. Aber leider gibt es für mich keine wirkliche Alternative, wie für andere. Ich habe aber alles was Windows angeht "überarbeitet" und auf mein wollen umgestellt. Auch wenn es ein Original ist ist für Microsoft die Zugehörigkeit ab Kauf nicht mehr wichtig.
 
@Ferax: glaubst du, dass eine software firewall und ein aktueller vierenscanner ausreicht um sich vor den gefahren der windows lücken zu schützen? (ernst gemeinte frage)
 
Das sind die richtigen Leute hier.
Wahrscheinlich gerade mal so alt nen PC anzuschalten:)
Geld für nen PC Spiel was 50 € kostet habt ihr über, aber ein Betriebssystem was gerade einmal 20 € mehr kostet, daran scheiterts?
Das kann nicht wahr sein!!
Finde die Reaktion von MS vollkommen richtig.
Ob es Rechtlich ist oder nicht, meine Meinung steht.
Vielleicht sollte sich mal jeder gedanken machen ....
Nein, ich möchte nicht alle mit diesen Post ansprechen.Sicherlich gibt es auch solche die ein legales Windows haben.

So long
 
@klausi1811: ja Gedanken machen ist ne gute Idee. Mach mal. Warum ziehen wir nicht gleich alle nach China oder Nodkorea? Überwachung scheint ja echt das allergrößte zu sein...
 
na endlich genau das habe ich auch MS vorgeschlagen! vielleicht haben sie ja draufgehört hehe ^^ naja jedenfalls find ich das super, und nicht jeder der eine eselversion vom kumpel bekommen hat, hat soviel ahnung sich ein WGA crack zu ziehn oder sonstiges ich denke da bleiben einiege auf der strecke! trotz crack hrhr
 
Ist die Frage ob sich dann nicht die illegalen Versionen noch mehr durchsetzten das Patchen ganz sein lassen und sein Windows in einer "Urversion" nutzen, ich denke darauf läuft noch eher hinaus. Und ich mit meinen 3 originalen Versionen (3 Rechner) bin der Leidtragende, toll MS.
 
M$ hat garkein recht, wenn man windows gekauft hat, hat man ein recht von M$ inruhe gelassen zu werden.
 
Was ich trotz der ganzen News nicht verstehe, nicht mal annähernd: Wie schaltet man einen Computer ohne Kontrolle ab? Ich hab kein WGA-Update ausm Betastadium, und auch keins was aktuell ist. Folglich müsste die Technik bereits eher integriert worden sein, was ich mir nicht vorstellen kann. Aber paar Microsoft IPs blocken schadet ja schließlich nicht :)
 
Die Rechtslage ist so schön eindeutig ... ach was freu ich mich schon auf meine Klage. Hallo Microsoft: Geld zurück, Dreck zurück :-)
 
@call_me_berti: wetten dass du überhaupt niemanden verklagst ?
 
@izzy: Wenn das da oben nicht doch nur ein Hoax ist ... klage ich 100%tig. Wozu hätte ich sonst Jura studiert :-) und als Wetteinsatz, daß Du Dich hier abmeldest, wenn ich Dir eine Abschrift der Klage zuschicke? Top, die Wette gilt :-)
 
Also das ist doch wohl die Höhe! In demokratische Staaten lautet das Motto immer noch "unschuldig bis die Schuld bewiesen ist!". Mit dieser Aktion werden sämtliche Nutzer von Windows als potentielle Kriminelle abgestempelt und das ist doch wohl sittenwidrig. Produkt-Key finde ich ja noch völlig okay, aber das ist doch wohl jetzt absolut überzogen. Ich hoffe irgendwer mit der nötigen Zeit und den nötigen Mitteln verklagt Microsoft deswegen.
 
So viele Programme telefonieren nach hause. Und niemand stört sich daran. Im Gegenteil, alle freuen sich. " Ihre Programmversion ist älter als die Aktuelle im Internet, wollen sie diese jetzt aktualisieren?" Jaaaaaaa, Und alle klicken drauf und freun sich " ich kriege was neues, und sogar umsonst". Glaubt ihr denn wirklich das da nur die Programmversion abgeglichen wird? Ich bitte euch! Mittlerweile kann jedes Arbeitsprogramm wie Nero, Corel, Adobe, HP und und... die Systeminformationen auslesen ( und tut dies auch, und erstellt Log Dateien). Nur weil Microsoft endlich massiv gegen diese Raubkopien vorgeht schreien alle und fühlen sich ausspioniert. Und wenn Microsoft meine SN der Festplatte und des Boards kennt, was solls? Einer mehr, na und. Ich habe die Teile bei meinem Händler mit EC Karte bezahlt. Auf dem Kassenzettel standen diese Daten auch. Wie viele Leute allein darauf zugriff haben, da macht Microsoft mir die geringsten Sorgen.
 
Grundsätzlich kann ich die Maßnahmen ja verstehn, ich möcht nicht die monatlichen Verluste von Microsoft durch Raubkopien haben...

Trotzdem könnten sich die den ganzen Müll einfach sparen, indem sie den Weg Richtung Linux gehen und den Sourcecode offen legen.

Wie man sieht halten sich diverse Linuxdistris auch über Wasser als OpenSource, warum also nicht MS auch?
 
@Kharag: Micrsoft und Verluste? Wer Wie wo? ich hab von mehr als 13 Mrd. Jahresgewinn gelesen....
 
Ich kann nur hoffen, dass jetzt nicht andere Software-Firmen nachziehen und überall "Phone-Home" Komponenten eingebaut werden. Alle paar Tage wird dann überprüft ob der Key echt ist. Da würde ja dann ständig irgendein Programm nach "Hause telefonieren wollen... Zum Glück hab ich DSL 2000 und ne Flat. :-)
 
Mich würde mal interessieren ob gegen derartige Praktiken schon rechtlich vorgegangen wird. Liegen z.B beim Datenschutzbeauftragten...whatever...schon Beschwerden vor? Da MS diese fragwürdige Methode auch noch in anderen Ländern einführen will...wohl auch in weiteren EU-Ländern..., wäre es doch dann auch ein Fall für die entsprechenden Stellen...oder? Desweiteren: Es ist wohl mehr als Recht sich als legaler Nutzer gegen jeglichen illegalen Eingriff in das BS zu wehren. Illegal
insofern, weil es sich hierbei um Rootkitähnliche Schadsoftware, bzw. ein Spionagetool handelt die einem entgegen des ursprünglichen Kaufvertrages...Software bar Kasse bezahlt, auf der Verpackung keine Ankündigung...aufgezwungen wird. Nachträgliche Änderungen der EULA sind unwirksam! Was hat MS übrigens mehr zu interessieren als lediglich die Gültigkeit meines Key's? Ich hoffe doch sehr das MS sich mit diesen Orwell'schen Methoden kräftig ins Knie ballert. Der Klagewelle der rechtmäßige Nutzer deren PC nach 30 Tagen gekillt wird bloß weil sie diese Dinge nicht mitmachen, sehe ich jetzt schon mit erheblicher Schadenfreude entgegen.
 
@Domina: Ja! Es liegt sogar im Microsoft-Heimatland USA bereits eine Klage gegen WGA vor: http://seattlepi.nwsource.com/business/275780_msftsuit29.html ... und ansonsten schließe ich mich Deinen Wünschen in vollem Umfang an :-)
 
Viele verstehen das hier absolut falsch. Die Zielgruppe des WGA sind Leute, die sich unwissentlich raupkopierte Versionen beim Händler kaufen. Da enstehen nämlich die wirklich dicken Verluste. Wenn jettr in einem gebiet plötzlich überall das WGA Alarm schlägt, kann da Microsoft sehr aktuell und schnell ermitteln (bzw. anzeige erstatten). Dass Leute, die sich Windows Raupkopieren und zu WGA eh gleich wieder den nächstbesten Crack ziehen, warscheinlich garnicht zu Windows greifen würden, wenn sie nicht umsonst dran kommen, dürfte MS klar sein. Die sind da mit dem denken nämlich bereits viel weiter als die Musikindustrie :O.
 
naja, da heisst es wohl : der wille zählt.... :-)
 
ich habe für windows bezahlt und habe die DAMALIGEN AGBs angenommen.
da stand noch nichts von alledem was nun auf mich zukommt.

das ist so als würden bei meinem auto die bremsen nach 30 tagen nicht mehr funktionieren wenn ich den wagen nicht registriere und aktiviere obwohl ich schon dafür bezahlt habe. frechheit sowas.

und NEIN, ich will trotz bezahltem windows und aktivierung nicht, das immer wieder daten an MS durch WGA gesendet werden.

gut das ich in 3 tagen endlich meinen Mac habe... tschö windows, tschö verarsche.
unter windows ist der ehrlich immer der dumme...
 
@alicologne: Echt? Du hast die AGB angenommen? Dann darfst Du Dich als die große Ausnahme ansehen. Bei über 90 Prozent der Kunden ist schon die Original-EULA gar nicht wirksam vereinbart, weil sie beim Kaufvertrag nicht vorlag, sondern erst bei der Installation unwirksam "nachgeschoben" worden ist. Außer wenn Du wirklich annehmen wolltest, bedeutete auch der "ok"-Klick rechtlich nämlich überhaupt gar nichts.
 
@alicologne: Dein Auto ist eh regestriert beim Verkehrsamt, jeder Mitarbeiter kann alle deine persönlichen Daten aufrufen und sich die angucken, und das schönere ist du mußt sogar deine "serial" (KFZ-Kennzeichen") öffentlich und sichtbar an dein auto anbringen und jeder kann sie sehen...Jetzt geh mal zum Verkehrsamt und beschwere dich ,dass du es net möchtest ,dass dein Kennzeichen sichtbar und deswegen überprüfbar ist für alle, die lachen dich nur aus..genauso wie Mircrosoft das Recht hat solche Maßnahmen einzuführen, ...WINDOWS GEHÖRT UNS NICHT: WIR HABEN NUR DIE LIZENZ ES ZU BENUTZTEN FOLGLICH DÜRFEN WIR NICHT DARÜBER ENTSCHEIDEN WAS INTEGRIERT WERDEN SOLL UND WAS NICHT :ES LIEGT NUR IN MS HAND ZU ENTSCHEIDEN: IN WELCHER FORM WIN BENUTZT WERDEN SOLL UND WIR MÜSSEN UNS DARAN ANPASSEN: DESWEGEN WIRD JEDE KLAGE WOHL LIEDER KEIN ERFOLG HABEN
 
@marekxp: das ist zu 100% vollkommener Quatsch und wird auch durch Grossbuchstaben kein bisschen überzeugender. Die Halterdaten liegen nicht beim Verkehrsamt, sondern bei der Zulassungstelle und es werden zu wirtschaftlichen Zwecken grundsätzlich keine Auskünfte erteilt. Das Nummernschild dient ausschließlich der Ermittlung eines Halters, mit dessen Fahrzeug eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit begangen worden ist, da die Teilnahme am Straßenverkehr erhebliche Gefahren mit sich bringt, d.h. extreme Sach- und Personenschäden dabei verursacht werden können. Eine Einschränkung des Grundrechts auf Information ist dadurch gerechtfertigt, als das Nummernschild dem Recht auf Eigentum bzw. Gesundheit und Leben der anderen Verkehsteilnehmer dient. Hinter dem Windowskey stehen reine Gewinninteressen, die niemals einen Grundrechtseingriff rechtfertigen können, so daß diese beiden "keys" vollkommen unvergleichbar sind. Außerdem handelt es sich bei dem Erwerb der Softwarelizenz um einen Kauf. Auch wenn uns dadurch Windows nicht gehört, haben wir ein bestimmtes Verwendungsrecht vetraglich zugesichert bekommen. Es ist Vertragsbruch, wenn Microsoft nachträglich die Bedingungen ändert und sie werden vor Gericht einen gewaltigen Arschtritt dafür kriegen.
 
Ich habs schön öfter mal erwähnt. Wer Microsoftprodukte kauft, der unterstützt deren Politik. An den Gewinnen ist abzumessen, was sich ein Konzern erlauben darf und was nicht. Microsoft hat grosse Gewinne, also grosse Narrenfreiheit. Einen kleineren Softwarekonzern hätte man schon beim Versuch sowas einzuführen unangespitzt in den Boden geramt. Meine Taler wandern jedenfalls nicht mehr auf die Konten von Microsoft. Das ist ein Versprechen was ich glücklicherweise einhalten kann.
 
hi @ alle

ich frage mich, wo hier denn die wahren experten sind, habe nun nicht alles durchgelesen, aber außer "jammern" wie bös MS ist oder wie böse die nutzer einer gecrackten version sind, lese ich so viel hier nicht
ich selber habe zwar ne legale version, aber ich habe die wga-prüfung zumindestens erstmal von meinem system verbannt.
das war garnicht so schwer, reg schlüssel löschen und die *.exe und dll´s gelöscht und wech war es
ich bin mir sicher, das es bei Win XP so bleiben wird, das man es so "einfach" los wird. denn das betriebsystem arbeitet nunmal mit alten standards die sich zum teil seit mehr als 10 jahren nicht geändert haben.
MS hat mir XP das rad nicht neu erfunden und vista ist auch nicht eine neukreation.
soweit erstmal
gruß Hartbeat
the real one
 
@Hartbeat: Wenn Dir jammern nicht genügt, solltest Du @all vielleicht auch mitteilen, was Du gern stattdessen lesen willst ... oder sollen zu Deiner Frage einfach alle Experten schnell mal ein "Hier" antworten? :-)
 
@call_me_berti: nein das meinte ich nicht nur finde ich es, wie an vielen stellen nicht nur hier, komisch das so viel gejammert wird und sich dann trotzdem nen windows pc geholt. doch spätestens mit der PS3 wird das ja nichtmehr not tun, da wird wohl nen betriebsystem drauf sein, online games die auch auf pc´s zu haben sind und somit deckt die PS3 ja schon mit der eingebauten HD den großteil der pc nutzer ab. ärgerlicher finde ich die "aufrufe" hacks oder crack´s zu machen dabei ist doch das system an sich mit boardmitteln ruhig zu stellen ( wenn man einmal nen orginal hat ) auch ohne das man gezwungen wird dieses wga drauf zu haben. macht meh arbeit aber es wird bei xp wohl immer gehn solong Hartbeat, the real one
 
Ich les' es zwar immer wieder, aber eindeutig hat es noch niemand gesagt: Ist Windows 2000 (meinetwegen mit SP4) davon auch betroffen? Also von dem WGA-Zeug?
 
@phareon: "Mit der Einführung von Windows XP setzte Microsoft erstmals auf eine Produktaktivierung, die für sehr viel Kritik sorgte."
 
@phareon: Nein, aber wozu auch .. der Mainstream-Support ist schon am 30.06.2005 ausgelaufen. Alles was da noch upgedated wird ist also eine Frage des "Goodwill". Sollte ein größerer Trend "back zu w2k" einsetzen, wird da garantiert ganz schnell ein "Badwill" draus ...
 
hat bill nich erst ne milliarden schwere spende abgedrückt? soll er doch das geld nehmen und allen "illegalen" xp usern ne legale version schenken. die freude wär bestimmt groß *g*
 
@TobWen: Bitte unterlasse es in jedem zweiten Beitrag deinerseits, andere der Illegalität zu bezichtigen. Wenn du nur einen Ständer kriechst, wenn dir einer beim Sex zu schaut, ist das deine Sache, aber zwinge nicht alle Anderen auch dazu !
 
@bauer902: Sprichwörter kannste dir Schenken! Und diese Unterstellungen sind einfach eine Frechheit !
 
Also, wenn es tatsächlich so ist, das XP nach 30 Tagen nicht mehr funktioniert, sofern der WGA-Patch nicht installiert wird, dann bedeutet das für mich, daß mir bereits jetzt eine Funktion ohne mein Wissen und ohne meine Zustimmung untergejubelt wurde, welche diesen Deaktivierungssvorgang auslöst. Das ist dann mal das erste Unding. Das zweite Unding ist, das meine Investition zu Nichte gemacht wird, sofern ich eine von MS erwünschte Software nicht installiere. Ich jedenfalls werde aus Prinzip den WGA-Patch nicht installieren. Sollte XP dann nach ´nem Monat abkacken, werde ich Schadenersatzansprüche geltend machen, da kann MS mal ganz sicher sein... Es geht doch nicht an, das Verträge (EULA) im Laufe der Zeit nach belieben ver- und geändert werden...
 
Kann man Microsoft Lizenzen wieder zurückgeben, um sich sein Geld wieder zurück zu holen, die z.b. mit komplettrechnern mitgeliefert wurden? mein notebook läuft 100% unter debian. was will ich mehr, da brauch ich kein windows.
 
Ich denke das MS sich selbst ein eigen Tor schießt.Ich denke wenn ich mein Live Update abschalte und trozdem diese meldung bekomme das ich wichtige update zu instalieren zu haben,heißt es doch das MS ein zugriff auf meinen PC hat.Und das kann doch nicht so richtig sein.Daher denke ich das es eine Sammel klage geben wird.
 
Wie bemerkt das System dass das Tool nicht da ist aber da sein sollte?
 
an baze Dann greifen sie doch zu oder?
 
Die Vorgehensweise und der Ablauf dieser neuen Programmfunktion (WGAnotification) dient meiner Meinung nach nur scheinbar dem Zweck der Produktschlüsselüberprüfung.
Als Nutzer einer rechtmäßig erworbenen Lizenz wurde ich direkt nach der Installation aufgefordert meine Lizenz unter anderem
durch Eingabe des Produktschlüssels von Microsoft bestätigen zu lassen. 1.Validierung !!!
Die 2. und weitere Validierungen wurde seit Juli 2005 bis Heute mehrfach vorgenommen (jeweils beim Aufruf der optionalen Updates). Ich gehe davon aus, daß auch die nächsten 334 Überprüfungen zu dem Ergebnis einer ordnungsgemäßen Lizenz
führen werden.
Die neue Qualität der WGAnotification Programmfunktion zielt nur vordergründig auf die Überprüfung des Produktschlüssels ab.
Die eigentliche Aufgabe besteht darin, daß Daten: welcher Art auch immer und von jeder Lizenz (rechtmäßige und illegale) an die Firma Microsoft geliefert werden. Was dann mit diesen Daten unter anderem evtl. gemacht wird, läßt sich im §7 der Eula nachlesen.
Als rechtmäßiger Inhaber einer gekauften und lizensierten Software bin selbstverständlich bereit, daß der Produktschlüssel von Microsoft überprüft werden muß. Der Weitergabe von Daten aus dieser Überprüfung an Dritte unbeteiligte Personen und Firmen
stimme ich nicht zu.
Da ich diesem nachgereichtem Vertragswerk nicht zustimme, wird mein lizensiertes Betriebssystem-ohne-WGAnotification nach 30Tagen deaktiviert.
 
@Toens: Und genau das ist in meinen Augen Erpressung. Entweder ich stimme dem Machwerk zu, oder ich hätte meine 150,- Euro auch aufbrennen können.
 
@Schließmuskel: Und ich kann mir nicht vorstellen, daß diese Vorgehensweise dem Europäischem Vertragsrecht standhält. Es ist halt nur die Frage, ob sich jemand traut, diesen Prozess durchzustehen und den finanziellen langen Atem hat.
Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Die Überprüfung der Produktlizenz stelle ich keinesfalls in Frage. Es ist aber inakzeptable, wenn unter der Begründung "Der Eekämpfung der Produktpiraterie" Daten aus dem Überprüfungsvorgang an andere Personen oder Firmen weitergegeben werden.
 
Krasse Geschichte. Da seh ich schon die EU wieder vor den Kadi winken :))
 
ich glaube windooof is sau dooof! ich deinstallier es sofort.
 
Für inakzeptabel halte ich die feige Versteckerei, dass es sich um einen sicherheitsrelevanten Download handele, den man dringend brauche, um die Sicherheit zu gewährleisten. Wessen Sicherheit? Die von MS?
Ich habe dennoch dieses Update geladen und installiert. Wehe, ich werde jetzt weiter von diesen *Sicherheits-Heinis* belästigt!
 
mich stört eigentlich nur das das alles in die richtung von tcpa (oder wie es jetzt auch immer heißt) geht. Man wird immer mehr Kontrolliert, und die Freiheit bleibt auf der Strecke. Irgendwann läuft dann windows auch nur noch wenn man diese und jene komponenten hat. Usw. Im ersten augenblick denkt man nur an ms will die raubkopien rausfiltern, aber ich denke hier gehts um mehr... P.S. man kann auch mac osx benutzen
 
Also mein System hat keine WGA, Updates erfolgen über div. "Third-Party-FTPz", Aktivierung war bei der Pro Corporate auch nie nötig, die ich legal auf einem Markt in Schanghai für 0.50 € erworben habe neben 50 Seriennummern als *.doc. Oder war diese Version doch von einem weissrussischen FTP? Weiß es gar nicht mehr genau.. *g*
 
Schön, dass nun auch Microsoft etwas zur Förderung von Linux beiträgt.
Knoppix, Kanotix, Ubuntu, Suse un Co. machen das heutzutage zu einem Kinderspiel :-)))
 
>Demnach soll der WGA-Patch bereits im Herbst zur Pflicht
>für jeden Windows-Anwender werden. Wer es nicht via
>WindowsUpdate aktualisiert, bekommt eine Frist von 30
>Tagen gesetzt. Installiert er das Update in diesem
>Zeitraum nicht, kann Windows XP nicht mehr genutzt
>werden.

Wie soll dass den Funktionieren? Wenn ich keine Updates installiere, dann weis mein jetziges WinXP doch gar nix vom WGA-Patch mit 30 Tage Frist und folglich kann das dann auch nicht blockieren. Oder wie soll das gehen?

Also wenn ich ab heute keine automatischen Updates mehr ausführe, dann krieg ich keinen WGA-Patch auf die Platte und somit weis WinXP dann auch nix von der 30 Tage-Frist, nach der es ohne den Patch nicht mehr laufen soll.
 
@Sukram71: Keine Absätze in dieser Kommentarfunktion möglich? Das ist ja billig ... :)
 
Wie soll dass den Funktionieren? Wenn ich keine Updates installiere, dann weis mein jetziges WinXP doch gar nix vom WGA-Patch mit 30 Tage Frist und folglich kann das dann auch nicht blockieren. Oder wie soll das gehen? Also wenn ich ab heute keine automatischen Updates mehr ausführe, dann krieg ich keinen WGA-Patch auf die Platte und somit weis WinXP dann auch nix von der 30 Tage-Frist, nach der es ohne den Patch nicht mehr laufen soll.
 
@Sukram71: wenn du das automatische update erst jetzt deaktivierst hast du das wga-tool warscheinlich schon auf der platte....
 
Warum darf MS dieses WGA nicht einführen? Meiner Meinung nach haben sie das Recht auf ihrer Seite. Sie haben das Recht ihr Eigentum zu beschützen vor illegalen kopierern. AUßEREM GEHÖRT UNS WINDOWS GAR NICHT: AUCH WENN WIR DAFÜR BEZAHLT HABEN, wir haben nur die Lizenz erworben und somit haben wir nur die reine Erlaubnis das Produkt zu installieren und es somit zu verwenden ,mehr niccht. Was jetzt neu in Windows nachträglich installieren werden soll und was nicht, darüber haebn wir nicht zu entscheiden, weil es nicht unser eigentum ist, und solange keine persönlichen Daten übermittelt werden durch das WGA ist alles erlaubt und wer eine legale Lizenz hat samt der orginal CD braucht sich eh keine Sorgen zu machen, Stellt euch vor ihr arbeitet Monate lang ganz viel an einem produkt...dann kommt es aufm Markt und wird zwar von fast jedem verwenden, aber es existieren viele Raubkopien, von dennen ihr als produzent nix habt, obwohl ihr euch so viel Mühe gegeben habt, da würdet ihr machen, auch nur däumchen drehen und nix machen? glaub ich nicht. ihr würdet alles daran setzen, damit auch alles schön legal abläuft und ihr euer Geld bekommt, welches euch zu steht,ihr müßt euch auch in MS bissl reinversetzen
 
@marekxp: Wenn dem so wäre, dann könnte jeder Urheber von Software oder künstlerischen Werken das gesamte System des Verbraucherschutzes, wenn nicht gar das gesamte zivilrechtliche Vertragsrecht aushebeln und frei über Grundrechte seiner Kunden bestimmen. Deine Rechtsauffassung ist nicht nur falsch, sondern kompletter Wahnsinn. Jeder Kunde hat Microsoft den Kaufpreis lediglich deshalb bezahlt, weil ihm damit das Recht zur Verwendung von Windows XP in seinem Funktionsumfang bei Vertragsschluß gewährt wird. Will Microsoft den Inhalt dieses verkauften Rechts ohne Zustimmung des Kunden nachträglich ändern, dann ist das nichts anderes, als wenn der Kunde nachträglich versuchen würde den Kaufpreis zu ändern. Das geht nicht und das ist Vertragsbruch.
 
naja Crack ist schon da...
und den bekommt man ja überall^^
 
wie wolln die das überhaupt machen, das ich Windows dann nicht mehr nutzen kann???
Was istwenn ich dat teil erst garnicht installiere, dann kann es ja auch nichts machen oder???

Ja mit den Nutzungsrechten find ich auch immer n bisschen kacke, hab natürlich auch schonmal probiert von Windows irgendwie was zu decompilieren, ging dann aber doch nicht so einfach :-), aber ich denke probieren ist erlaubt!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles