Empfehlungen für "mobile" Webseiten vorgestellt

Telefonie Da mobile Geräte immer häufiger auch für den Zugriff auf das Internet verwendet werden, stehen viele Webseitenbetreiber vor der Aufgabe, ihr Angebot auch für kleine Displays ergonomisch zu gestalten. Eine Gruppe führender Technologieunternehmen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, dass sich (wie immer) nur ein Bruchteil der Programmierer daran halten wird.
 
Was hat HTML bitte mit programmieren zu tun!?
 
@lofote: HTML programmiert man auch nur?! und ist demzufolge eine programmiersprache!
 
@justforfun: HTML ist eine Beschreibungssprache, und nix anderes.
 
@justforfun: solltest das nie in der nähe eines webprogrammierers sagen, du würstest es vermutlich nicht überleben -.- html ist eine auszeichnungssprache bzw. beschreibungssprache^^ ontopic: find ich gut, auch wenn mein pda grade verkauft wurde
 
HTML ist eine Auszeichnungssprache und wird als solche auch nicht programmiert, sondern schlicht geschrieben. (wikipedia lässt grüßen) :)
 
@sylva2002 software wird doch auch geschrieben?! :) is das nicht irgendwie egal egal obs jetzt in dem sinn eine klassische programmiersprache ist oder nicht?!
 
@sonicmc: HTML wird zur Beschreibung der Struktur von Dokumenten eingesetzt. Keine Anweisungen, keine kontrollstrukturen, keine Programmiersprache.
 
Finde ich gut.Webseiten aufm Handy anschaun, ist im Moment nich so wirklich schön.
 
Man sollte da keine überhöhten Erwartungen haben. Das W3C spricht Empfehlungen aus und im Idealfall orientieren sich Hersteller und Authoren daran. In der Realität kochen mehrere Hersteller ihr eigenes Süppchen (obwohl sie Mitglied des W3C sind!) und die Mehrzahl der Webauthoren kümmert sich schon gar nicht darum. Internet per Mobiltelefon ist noch nicht für das breite Puplikum geeignet, allein schon der hohen Preise wegen. Theoretisch wäre auch mit heutigen Mitteln die Übermittlung von Inhalten an Mobiltelefonen möglich, aber die Authoren kümmern sich in Zeiten von ADSL und XXL-Monitoren kaum um Dateigrößen und flexible Auflösungen. Also werden schon wieder Süppchen angesetzt (Opera), um auch vermurkste Tabellenlayout-Seiten auf kleine Displays zu bekommen. Wenn ich daran denke, dass die Empfehlung für CSS2 vor 8 (in Worten: Acht!) Jahren verabschiedet wurde, es aber von den Herstellern nach wie vor nicht vollständig umgesetzt wurde, habe ich wenig Hoffnung, dass diese Empfehlungen irgendjemanden in Aufregung versetzen werden.
 
@axx: Full ack!!!
 
Hier wird es auf die Selbstkontrolle ankommen! Klappt das, kann es sehr gut werden und warum sollte es nicht funktionieren. Ich finde, man sollte nicht immer so negativ an Neues herangehen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen