Dell untersucht Bericht über explodierendes Notebook

Hardware In den vergangenen Tagen war im Internet ein bebilderter Bericht aufgetaucht, auf dem angeblich zu sehen ist, wie ein Notebook der Marke Dell während einer Konferenz in Japan ohne Vorwarnung in Flammen aufging. Der Hersteller hat nun angekündigt, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Selbst bei nem Akku-Kurzschluss, wieviel Wärme wird da frei? Doch nicht genug damit das Ding "explodiert", oder? Und ist in Notebooks überhaupt irgendwas das verpuffen oder explidieren kann? Ich seh das schon kommen, demnächst keine Notebooks und Palms mehr in Flugzeugen weil das ja kleine Bomben sind o.O
 
@e-foolution: Ich denke auch das es sich hier eher um manipulation bzw. um eine Kette unglücklicher Zufälle handelt.
(Akku defekt, Regelung im Sand, Dazu noch Überspannung vom Netz und zu guter letzt Sonneneinstrahlung, böse Frau Zuhause usw.)

Die mehreren kleinen Explosionen kommen sicher von Bauteilen die Feuer nicht mögen.

Ich seh schon die Bestellung von Bin Laden an Dell :)
 
@e-foolution: Also die Energiedichte von modernen Litium-Ionen Akkus sollte man nicht unterschätzen, einen Brand kann das auf jeden Fall auslösen. Lithium darf auch nicht mit Sauerstoff in Berührung kommen, weil es sonst selbstentzündend brennt. Aber vielleicht täusche ich mich in dem zweiten Punkt...
 
@e-foolution: Wenn so ein Kondensator hoch geht, richtet der eine ganz schöne Sauerei an. Das ist gar nicht mal so ungewöhnlich. Aber auch wenn ein Teil überhitzte bzw. Feuer fingt, glaube ich nicht, daß das andere Material so leicht entflammbar ist, daß so ein BIld entstehen kann.
 
Also Akkus können ganz schön Energie freisetzen, ein Brand bzw. eine kleine "Explosion" sind da durchaus drin. Ich erinnere nur an die vielen sich in Umlauf befindlichen Handyakkus von Billigherstellern, wo es auch immer wieder zum kleinen Handybränden bis hin zu kleinen Knallern kommt. @Capt. Blaubär, ja, Lithium brennt bei Sauerstoffkontakt, nur denke ich das in einemj LiIO Akku das Lithium gebunden ist und nicht frei vorkommt. Das weiß ich jetzt aber nicht genau :-))
 
@e-foolution: Ja genau eine Bestellung von Bin Laden lol und dann am Checkpoint "OMG Er fährt mit einem Laptop auf uns zu!"...
 
@kellerkind: Dell liefert doch sicher auch an Erdhöhlen in der Wüste wenn man gleich ein paar Paletten bestellt, oder? :)
 
In Laptops können durch Hitze sehr wohl leicht entzündliche Gase entstehen welche dann zur Explosion führen.Leider wird der Kunde immer mehr zum Produkt und Betatester. Um Geld bei der Entwicklung zu sparen. Ich habe von einem Telefonhersteller/ Anbieter auch ein "lustiges Schreiben" bekommen das meine Akkus explodieren könnten und deshalb ausgetauscht werden müssen. Früher wären solche Produkte garnicht erst in den Handel gekommen. Auch die Rückrufaktionen der Autohersteller sind bestes Beispiel wie unausgereift Produkte heute auf den Markt geworfen werden. Aber beim Preis spiegeln sich die eingesparten Test und Entwicklungskosten nicht wieder. Die Sachen kosten noch genauso viel, als hätten tausende dran mitgearbeitet. Und in Wirklichkeit? Der Mensch wird wegrationalisiert und Maschinen entwickeln Maschienen. Schämt Euch ihr Manager!!!
 
@andreas726: Richtig. Früher gab es gar keine Handys!
 
Haben wir da etwa ein Bananenen-Produkt?
 
mein neues dell-lappy ist gestern gekommen, na prost mahlzeit, hoffentlich ist alles nur ein einzelfall
 
war da nicht Bin Laden im Spiel? :-)
 
@bioforge: Du meinst bestimmt Accu Laden, die beiden werden oft verwechselt :-)
 
@DELL, bioforge & Schließmuskel: lOl
 
As easy as Dell...oder soll ich sagen as easy as Müll?!
 
Hängt sicher mit dem WGA-Tool von Windows zusammen. Echtheitsprüfung failed und das System zerstört sich in 10 Sekunden. :-)
 
@supereichi: hehe ... oder wollte da etwa jemand das DRM umegehen ?? *G* pöse pöse
 
@supereichi: lol der war gut :D ich musste laut lachen :)
 
Servus,
aus dem Modellbaubereich sind explodierende LiIon bzw. Lipo Akkus nichts seltenes ... und da braucht es wirklich nicht viel zu. Ladestrom zu hoch, usw....Gruß Tobias
 
Tja so is des wenn man Web'n Walk Cards einsetzt. Booten des Rechners, Anmelden an einen geschützen WLan Point eines ICE, aufrufen einer Website und das Donwloaden eine grossen Datei, und das alles in 15 Sec. kann schon ne belastung für ein Notebook werden..
 
Gut, da ich mir bald einen Laptop kaufen werde kann ich schon mal 2 Firmen ausschließen: Acer und Dell. Ich nehme warscheinlich Fujitsu Siemens.
 
war ja ein heißes gerät :D hab schon viele explodierende geräte gesehen, aber diese stichflame schießt den vogel ab :)
 
Ich vermute, dass nacheinander Zellen eines billigen Li-Ion-Akkunachbaus explodierten, oder, dass dies durch die Beladung dessen mit einem defekten Netzteil unbewusst herbeigeführt wurde. Aber wie gesagt, das sind Vermutungen :) Falsch behandelte oder gar defekte Li-Ion-Akkus sind sehr gefährlich. Man erinnere sich da an zahlreiche Gefahrensituationen ausgehend von billigen Nachahmerprodukten für Nokia-Handies.
http://de.wikipedia.org/wiki/Li-Ion
 
Da will ich aber nicht grad schreiben, arbeiten oder dran zocken, wenn auf einmal diese Stichflamme da so rausschiesst! Hände wären schön gegrillt gewesen und eventuell noch Splitter vom Gehäuse im Gesicht oder sonst wo! Qualität ist eben nicht mehr das was sie früher mal war (allgemein, nicht DELL-spezifisch)! Alles soll möglichst billig produziert werden (China), der Preis bleibt gleich (Gewinnmaximierung) und die Qualitätschecks werden reduziert (kostet zu viel, dauert zu lange) und schon gibts Sachen, die es nicht geben sollte! (Zum Beispiel: Audi mit ihrem Audi TT, der auch erst einige Leute das Leben kosten musste, bis die das Ding so fahrstabil hatten, dass der nicht bei bestimmten Fahrbedingungen ausbricht (war mal ein Fernsehbericht darüber)!) Schon traurig, dass erst das Geld kommt und dann der Kunde, wo doch alle sooo kundenfreundlich sein wollen und der Kunde doch König (wohl eher Produkttester) ist!
 
aufgrund meines linuxtroll-wissens kann ich sagen, dass es sich um den akku handelte. *klugscheizZ*
 
... ein Notebook [...] ohne Vorwarnung in Flammen aufging. Möchten Sie, dass Ihr Notebook Feuer fängt? OK/Abbrechen *g*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter