MS vs. EU: Tägliche Millionenstrafe ist wahrscheinlich

Microsoft Wie die Financial Times in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, wird eine tägliche Strafe in Höhe von 2 Millionen Euro gegen das Unternehmen Microsoft immer wahrscheinlicher. Der Grund dafür ist die mangelnde Umsetzung der Vorgaben, die die EU dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
KINDERGARTEN
 
@Maniac-X: Wieso? Wenn sich ein Unternehmen nicht an Gesetze hält, dann wird es bestraft! Wo ist denn da der Kindergarten? Willst du Anarchie oder wie...?
 
@ gammler : Gegen welches Gesetz haben sie denn verstossen?
 
Fang jetzt bloß nicht an auf Kindergartenniveau zu fallen. Das Microsoft systematisch Konkurrenz vom Markt drängt ist jawohl kein Geheimnis!
 
@gammler: Der Konzern hat nur SEIN Produk MIT SEINEN Produkten ausgestattet... Wer was anderes auf seinem Windows haben will kann sich doch was anderes runterladen! Jemand der keine Ahnung von Computern hat ist froh wenn ein Mediaplayer schon integriert ist, falls man einen anderen will kann man diesen ja deinstallieren und einen anderen benutzen...!!?!
 
@baze: Leute wie du sollten sich erst über das Verfahren informieren, die Rechtslage studieren und dann posten.
 
Ich finde das was die EU da macht ist schon etwas übertrieben.
 
@Essbaumer: Irgendwas müssen Sie ja mit unseren Steuergeldern machen wenn schon keine Zeit für sinnvolle und bürgernahe Gesetze ist ^^
 
@Essbaumer: warum hast du diese meinung? das strafgeld ist nach tagessätzen bemessen, d.h. es trifft jeden gleichermaßen hart.
 
@shiversc: und wonach werden diese tagessätze berechnet? gibt es irgendwelche verluste durch die 2 fehlenden dokumentationsteile? kann eine firma dadurch nicht weiterarbeiten? usw ...
 
@BenjiM: ich drücke es mal laienhaft aus. monatsgehalt durch 30, entspricht einen tagessatz. bei ms wird aber nicht das monatsgehalt zu grunde gelegt sondern die dem finanzamt gemeldeten zahlen aus der gewinn und verlustrechnung des unternehmens.
 
@shiversc: Was ist denn dann, wenn ein Unternehmen nur Verluste macht? Ist der Tagessatz dann negativ und man würde von der EU Geld bekommen? :D
 
@timefx: kein geld = keine geldstrafe.
 
shiversc: ach! also kann ein finanziell schlecht gestellter ein outlaw sein?? das kenn ich aber anders!!!
 
@füchslein: ja, dann erzähl mal, was dir so alles bekannt ist.
 
@shiversc: Die Strafe wird aus dem Umsatz errechnet. MS macht Umsatz... Gewinn kann man verschleiern und leugnen, Umsatz eher nicht.
 
na ich hoffe nicht das das soweit kommt, windows, office und co. sind schon teuer genug auch ohne das MS hier strafgelder wieder reinholen muss ^^
 
Oh, will sich die EU etwa an MS Gesund stoßen?
 
@Major König: Die paar Mio. sind im Haushalt der EU wohl kaum zu merken. Der Haushalt beträgt über 100 Mrd.
 
Jetzt beginnt gleich wieder der Flamewar, es sollte sich jedoch jeder vor Augen führen dass es hierzu bereits zigtausende Seiten an Documenten gibt, und man eigentlich nur einen fachgerechten Kommentar abgeben kann, wenn man deren Inhalt wirklich genau kennt ...
 
Die unendliche Geschichte Teil XXX...the show must go on
 
bis zum Abend sind es 200 Kommentare und 90% davon kann man knicken.
 
@bauer902: so wie deinen? :D
 
ganz erlich eine zahlung finde ich ok - aber über die summe lässt sich streiten. die eu hat ja keinerlei schäden durch eine unvollständige dokumentation - da ms termine genannt hat wann diese folgen werden finde ich die höhe der zahlung übertrieben. man sollte nicht vergessen hinter ms stecken auch nur menschen und die arbeiten wie jeder andere ganz normal - keine maschinen.
 
@BenjiM: Und war waren die Termine, welche von der EU genannt wurden? Bzw. wann hat MS Aufschub für die fehlenden Dokumenationen verlangt?
 
@BenjiM: Die EU kann von der Dokumentationen indirekt etwas haben. Europäische Firma kann so bessere Produkte liefern, somit könnten sich besser am Markt durchsetzen.
 
ich denke der eu geht es nicht vorrangig um die vollständigkeit. gefragt ist eine gewisse qualität der dokumentation. die eu hat sehr kompetente partner, diese sachverständigen wirken z.b. maßgeblich bei der standartisierung von iso- und/oder ieee-standards mit. wenn diese sachverständigen jetzt sagen, "werte eu, aber das was ms hier vorlegt ist nichts wert", dann ist das a. eine armutszeugnis oder b. eine täuschung seitens ms. ich bin der meinung ms, kann noch sehr glücklich sein über die geduzld und die nachsicht der eu, schließlich ist das recht eindeutig auf der seite der eu. in anderen brache würde es einfach keine zulassung geben für bestimmte produkte. wenn ich eine quasi-monopolstellung am markt habe und eine agressive vermarktungspolitik an den tag lege um zu verhindern, das meine konkurrenz mitmischt, dann ist die soziale marktwirtschaft gefragt. ich kann immer wieder nur wiederholen und betonen, wir alle profitieren von einer guten doku der technischen eigenschaften. zusätzlich wird der dadurch erst enstehende wettbewerb die produkte qualitativ wachsen lassen, den konkurrenz belebt das geschäft und bringt mehr innovationen. in diesem sinne würde ich mir ein schnelles handeln der eu wünschen.
 
@shiversc: Jetzt würde ich mir nur noch wünschen, das sich die Microsoft Millonenstrafe als Steuererleichterung bis auf die Bürger auswirkt! :-) Sonst verprasst die EU das viele Geld noch sinnlos. *gg* Gruß, Fusselbär
 
@shiversc: wir wissen bisher nicht wirklich welche Qualität die eingereichten Dokumente besitzen . Der eine sagt das ist Müll und der andere Sachverständige sagt es ist für den Zweck ausreichend und das lässt meiner Ansicht schon genügend Raum für Spekulationen in die eine oder andere Richtung. Man sollte erst anfangen das ganze sachlich zu bewerten wenn die Dokumentation vollständig ist und wenn feststeht ob die Dokumentationen die Anforderungen erfüllen oder eben nicht erfüllen .
 
@bauer902: es ist aber nicht ein sachverständiger sondern eine gruppe fachkundiger leute. ich kann dir versuchern, dass wir die doku vermuzlich nicht sehen, weil ms erhebliche lizenzgebühren sehen will. das ist dann aber auch zurecht, weil sie für ihr geistiges eigentum kassieren sollen. wenn die dokus die wulität gehabt hätten um die iso oder ieee hürde zu schaffen, dann wäre das verfahren längst vorbei und die meinung über die brauchbarkeit einstimmig. man kann sich da gern was vormachen, aber es ist definitv nicht der fall, weil alle beteiligten bis auf ms das verfahren schnell beenden wollen.
 
Einfach die Lizenzcodes der EU beim nächsten Update entwerten und Windows sperren. Dann können die auch keine Rechnungen/Briefe mehr schreiben.
 
@oleg_popov: am besten windows gleich speren damit beim nächsten neustart der rechner der eu behörten kommt sie haben eine ungültige version von windows ihr system wird gerade gelöscht
 
@oleg_popov: Die Konkurrenz würde sich dann so richtig freuen, aber so blöd ist MS leider nicht...
 
Ich wusste gar nicht das man für Docus 2 Jahre braucht.
 
@komaii: qualitätssicherung und dokumentationen im rahmen von mehreren hundertseiten - aus verschiedenen teams die an den einzelnen teilprojekten beteiligt waren dauert seine zeit. zumal dies keine anwenderdokumentation ist.
 
@ BenjiM: dann kommt ide Doku zu Vista also frühestens im Jahre "2525, if man is still alive" :-)
 
Endlich lernt M$ Europa richtig kennen 2 Mio./Tag sind zu wenig ..
Mal ehrlich dieses Advokat geschiebe bringt doch auch nichts Hier ist nicht USA Gott sei Dank
regieren hier noch nicht die Advokaten.Infos oder Geld so einfach???????????????????
 
@jujuhunter: na wenn microsoft 2Mio pro tag bezahlen müssen dann werden die preiße für microsoft produckte in europäischen läden drastisch steigen damit sie das geld wieder reinbekommen
 
@Lippi: das wäre zwar eine möglichkeit aber marktpolitisch nicht sinnvoll. ms wird das auch nicht tun, weil die konkurrent ja, dann noch mehr vorteile hat. ms kann nur über den wettbewerb sich behaupten und das geht nur, wenn sie besser sind.
 
Das ist doch ganz klar, das die die Strafe von 2 Millionen pro Tag geben. Die werden sich doch auf das Geld freuen. Die werden immer sagen: "Ne M$ das reicht uns nicht". Das hat nichts mehr mit zufriedenstellende Lösungen von M$ zu tun. DIe wollen nur das Geld. So ist das.
 
@billgatesm: Falsch. Eine Strafe ist eine Strafe und damit es wenigstens etwas weh tut, muss sie angemessen hoch sein.
 
@billgatesm: wie sollen sie ms, dann bestrafen bzw ein tun/dulden/unterlassen erzwingen? stubenarrest fürs sch**** bauen oder dummlabern geben? du bist echt witzig.
 
@shiversc : Sollten Geldstrafen nicht die erhoffte Wirkung haben, so wäre auch ein Verkaufsverbot der betreffenden Produkte denkbar. Und das halte ich inzwischen auch nicht mehr für ausgeschlossen. Man kann sogar fast behaupten, das MS alles dafür tut!
 
Ich liebe ja dies Blöden Kommentare^^

Eigentlich weiss doch keiner von euch worum es überhaubt geht (mich eingeschlossen)

und wie diese Strafe zu stande kommt, denkt ich wirklich die EU sei Blöd.
Die meisten hier reden ja gerade so als würden sie es besser machen können.
 
@geckoxp: weil das verfahren, das einer staatengemeinschaft ist und diese nach rechtsstaatlichen grundsätzen handeln, ist die höhe und das zustandekommen, in der art und weise bekannt, dass es sich nach dem gewinn von ms richtet was sie den behörden mitteilen müssen. die annhamne für ms gelten bs harte oder milde regelungen, das ist quatsch und stellt wunschdenken dar. und mal so am rande... ich weiß um was es geht... köstlich sind menschen, die wissen worum es geht aber auf grund bestimmter persönlicher mängel und/oder verbohrtheit nicht damit klarkommen das der branchenprimus auch in europa in seine schranken gewiesen wird.
 
Kein Wunder dass BG sich zurückzieht. Ich hätte auch keine Lust gegen die EU Mafia.
 
@Yusuf: Ach, der arme...Wenn MS auf dem europäischen Markt vertreten sein will, müssen sie sich halt nun mal an Gesetze halten...
 
@Yoverflow: Wahrscheinlich würde er anders denken, wenn ein Energiemonopolist die Energiekosten um 50 Prozent anheben würde und die EU das mit empfindlichen Strafen unterbinden würde. Monopolisten sind die größte Gefahr auf diesen Planeten. Vor allen sind das die größten Technologiebremsen.
 
@Yusuf: Wir leben in sehr seltsamen Zeiten, da kann man schon mal verwechseln, wer Mafia und wer die Polizei ist. Aber in diesem Fall bedarf es schon einer gehörigen Fehlsichtigkeit ...
 
EU IS SO DUMM
die erzwingen 10000 Millionen von Microsoft und kaufen im gleichen Atemzug 10000000 Lizenzen für doppelt so viel Geld. M$ packt die Strafkosten wieder auf die Preise und der Kunde ist der gearschte.. Kotz
 
@zartbitter: belege für deine behauptung? die eu hat eine richtlinie erlassen, wonach freier software, die in den seltesten fällen von ms kommt, zu bevorzugen.
 
Finde ich scheise was die da mit MS machen! Der Konzern aht nur SEIN Produk MIT SEINEN Produkten ausgestattet... Ich sehe das nicht so eng. Wer was anderes auf seinem Windows haben will kann sich doch was anderes runterladen - für mich sind die die das beklagen einfach nur NEIDER!
 
@ChinaOel: Das hat nichts mit Neud zu tun, sondern mit den Wettbewerbsgesetzen, die es in fast allen Erdteilen verbieten, ein bestehendes Monopol auszunutzen, um ein anderes Produkt "an den Mann" zu bringen - aber genau tut MS eben!

Tom
 
@ChinaOel: Microsoft soll diese Dokumentation bereitstellen, damit andere Hersteller ihre Produkte besser integrieren können, damit man nicht benachteiligt wird wenn man ein nicht Microsoft Produkt auf einem Windowssystem verwendet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles