Microsoft macht Datenschutzregelungen öffentlich

Microsoft Microsoft hat angekündigt, die für das Unternehmen und seine Mitarbeiter gültigen Bestimmungen zum Schutz der Privatsphäre zu veröffentlichen. Die Redmonder wollen damit Beispiele für den Umgang mit Kundendaten liefern und andere Unternehmen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"wenn eine Software über das Internet Kontakt zu ihrem Hersteller aufnimmt und Daten überträgt." Sagt mal... ist denn das mitlerweile selbstverständlich?
 
@pool: japs isset... selbst ein game a la fear verbindet sich bei jedem start zum hersteller und schaut nach neuesten updates... -_-
 
@sk4t: auch bei Valve ist das schon länger gang und gebe
http://www.gamestar.de/news/pc-spiele/action/34475/
 
@pool: Möchtest du nicht über aktuelle Updates deiner Software automatisch informiert werden? Surfst du jede einzelne Herstellerseite täglich nach Update ab? ...
 
@Comet: Seit wann gibt es bei MS tägliche Updates?
 
..meine meinung dazu: nicht nach Hause telefonieren ist der beste Umgang mit Kundendaten.
 
@unbound.gene: bzw. standardmäßig abgestellt und in der Konfiguration wählbar ob nach updates gesucht werden soll o.ä.
 
Ich hoffe das die Veröffentlichung der Regelungen einige "Mäuler" stopfen wird. Sollte das ganze aber nach hinten los gehen, so wird es uns als Kunden nur zu Gute kommen.
 
@mr.return: Optimist. Es ist doch eh schon klar wie das laufen wird: Kommt wirklich etwas kritikwürdiges zu Tage, werden die Leute sich das Maul zerreißen (zu Recht) und ansonsten werden sie Microsoft einfach nicht glauben und sich trotzdem das Maul zerreißen.
 
@mr.return: Das Problem ist nur das es nicht von einer unabhängigen Quelle kommt. Wenn man etwas "Böses" macht sagt man das doch nicht direkt, aber dann natürlich falls es doch bekannt wird gibt es mächtig Ärger. Man kann sich also nie 100% sicher sein.
 
@mr.return: Och, dann seid ihr aber Pessimisten. Besser als gar keine Veröffentlichung oder?
 
Microsoft und Datenschutz? Das ist so was wie ein vegetarischer Kannibale, oder?
 
@wollcheck: Stimmt, am lustigsten ist es wenn dir der Microsoft Telefon-Computer bei der Windows-Aktivierung sagt, dass der Vorgang vollkommen anonym ist... :-D
 
@gammler: Ist es auch, du kannst ja z.B. aus einer Telefonzelle anrufen, den Namen wirst du ja nicht gefragt.
 
@swissboy: wozu auch? WGA meldet mich und meine Kiste ohnenhin viel billiger und detaillierter, als es ein Call-Center-Agent je könnte ...
 
@swissboy: Klar, ich geh in die Telefonzelle und nehm den Rechenr mit oder wie ^^ :-P ... Nee, also das ist wirklich ein Scherz von Microsoft weil dann die Hälfte der User denkt, es wäre wirklich anonym...
 
Es gibt durchaus die Möglichkeit, dass die Rufnummer beim Anruf nicht angezeigt wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen