Neue Rechtschreibkorrektur für Mozilla Firefox 2.0?

Software Mit der Version 2.0 erhält der Browser Firefox eine Rechtschreibkorrektur, die Tippfehler in den unterschiedlichsten Formularen auf Webseiten findet. Mit der aktuell verwendeten Technologie gibt es allerdings Lizenzprobleme. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und was heißt das für die schon längst existente SpellChecker Extension mit Aspell?
 
@Rika: Wahrscheinlich Exodus - WDYE?
 
Äh kleiner Tip: wenn man die deutsche Sprachdatei für dieRechschreibprüfung von Thunderbird in Firefox 2.x integriert, hat man auch die deutsche Rechschreibhilfe. Außerdem ist mir das System bisher nur bei selbstverfassten Artikeln aufgefallen, also z.B. bei Foreneinträgen, oder hier. Ander kann ich mir das auch nicht wirklich vorstellen. Zudem würde ja dann Firefox in den Quellcode der Webseite eingreifen und diesen verändern, und ich möchte Firefox nicht erwischen, wenn es selbiges bei meiner Website macht...
 
@Mister-X:
lol, natürlich werden nur sachen korrigiert die von einem selbst in z.B. einem Formularfeld etc. eingegeben werden. Wie sollte auch es sonst möglich zu sein Websites zu verändern... :-?
 
@cumec: sag ich doch...
 
@Mister-X: Danke für den Hinweis! habe BonEcho drauf, und die Rechtschreibung ist nun eine feine Sache!
 
@ Mister-X : Seh ich genau so !
 
@Jan-Hendrikscholz: dann sags auch Mister-X und stell deinen Kommntar nicht mitten in den Raum (Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil Blauer Pfeil)
 
Wie in einem anderen Forum schon gesagt: Ein tolles Feature für unfähige Leute :-)
 
@Skaroth:
Du hast echt einen Schatten. Intollerantes Arschloch
 
@Skaroth: Was hat Unfähigkeit mit einer Rechtschreibprüffunktion zu tun? Ich bin mir sicher, dass dir 100% auch schon Fehler unerlaufen sind.
 
@Skaroth: Außerdem ist Legasthenie eine weitverbreitete (anerkannte) Schwäche und keine Unfähigkeit, deshalb schließe ich mich trotz des vulgären Ausdrucks in diesem Fall ntrancer an...
 
Und dann gibts noch einige Legastheniker, die ihre Schwäche als Ausrede dafür nehmen, überhaupt nicht mehr zu versuchen richtig zu schreiben. Sollen sich doch die anderen die Mühe machen den Mist zu verstehen.
 
@bolg: du schreibst zwar "einige Legastheniker...", dennoch ist deine Aussage in ihrer Gesamtheit diskriminierend und von daher nicht diskussionsfähig, dennoch: Die überwiegende Mehrheit dieser Betroffenen schreibt aus Angst möglich überhaupt nicht mehr, aus Angst!
 
@Skaroth: Es sollte aber auch nicht vergessen werden, das die Zahl der "Legastheniker" durch die steigende Interaktivität des Internets scheinbar spontan verzehnfacht hat. Nichts gegen die Leute, die wirklich unter Legasthenie leiden, aber von allen, die im Netz irgendwo behaupten, Legastheniker zu sein, leidet vielleicht jeder 5. - und das ist optimistisch - darunter. Der Rest, ist in der Tat einfach nur "unfähig" (auch wenn ich es nicht so ausgedrückt hätte) oder faul...
 
@ntrancer: "Intolerant" schreibt man mit einem l! Normalerweise korrigiere ich andere Leute nicht, aber da es hier um Rechtschreibung geht... :-)
 
@ntrancer: jup, stimmt :-)
 
Man sollte nicht nur die Rechtschreibung, sondern auch die Grammatik und den Ausdruck beachten. Ich denke, erst bei der Anwendung dieser drei Regeln, wird Geschriebenes eindeutig und leicht verständlich. Ideal ist es, wenn man einen Satz nur einmal lesen muss, um ihn zu verstehen. Mit etwas Fleiss kann man schon einiges erreichen und seine Gedanken in eine gute Form bringen.
 
Es spielt keine Rolle ob jemand nun Legastheniker ist, oder nur mangelde Rechtschreib-Kenntnisse besitzt. Es gibt auch ohne Firefoxhilfe genügend Möglichkeiten allzu grosse Peinlichkeiten zu vermeiden. Es ist eine Frage des Respektes, was ich Anderen zumute.
 
@bugmenot....
Oh Sorry, da hat tatsächlich meine Rechtschreibkorrektur versagt :D.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!