xpy 0.9.6- Kostenloses System-Sicherheits-Tool

Software Die Entwickler von xpy haben eine neue Version veröffentlicht, sie trägt die Versionsnummer 0.9.6. Mit dem Freeware-Tool xpy ist es möglich, ähnlich wie mit xp-AntiSpy, bestimmte Funktionen im Betriebssystem Windows abzuschalten, die nach Meinung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schön, klein, perfekt. Nur an der Dokumentation mangelt es. Nicht jeder wird die Bedeutung der einzelnen Punkte wissen. Daher gilt hier wie bei all solchen Tools: Nicht alles anklicken und denken man sei geschützt...
 
Man kann ja alternativ einfach mal nach den Dingen die man da anklicken kann googlen, wenn man eine Bedeutung nicht kennt. Ansonsten ein super Programm
 
kann man eigentlich seine aktuellen einstellungen auslesen?
 
@Maniac-X: Das würde mich auch interessieren. Nach der "Durcharbeitung" des Sicherheits-Ratgebers im Forum sollten eigentlich etliche der Punkte schon aktiv sein.
 
und mit der 1.0 kommt vista raus..dieses tool ist schlichtweg überlüssig und sinnlos, genauso wie xp antispy.
 
@S.a.R.S.: Das ist deine eigene Meinung, ich finde das Tool sehr nützlich, da ich sonst viele dieser Einstellungen kaum im Windows machen könnte!
 
Hallo, hört sich ja gut an aber, welches Tool ist eigendlich empfehlenswerter, effektiver , bzw tiefgreifender und gründlicher, Xp Anti Spy oder Xpy ?? Habe keine Lust auf mehrere Tools !!

Mfg Andy..
 
@swissboy: Warum nicht empfehlenswert? Ich kann bisher nur von xp-AntiSpy sprechen, habe dort bis auf 2-3 Punkte stets alles aktiviert/deaktiviert und noch nie Probleme gehabt - andere, die ich kenne, haben mit ihren Systemen deutlich mehr Probleme (Abstürze etc.), egal ob sie nun solche Tools nutzen oder nicht. Gerade xp-AntiSpy finde ich für den eher ungeübten Windows XP-Nutzer empfehlenswert, vorausgesetzt, er liest sich auch die Kommentare zu den einzelnen Punkten durch, da hier auch auf mögliche Gefahren hingewiesen wird. xpy dagegen sehe ich da schon kritischer - sollten man vielleicht nur nutzen, wenn man sich mit dem System ausreichend auskennt und/oder sich in Foren etc. darüber informiert.
 
@swissboy: Nein, xpy ist in etwa genauso sinvoll bzw. sinnlos wie *alle* anderen Programme die es so gibt auch. Zum einen ist die Frage, wer das Ding braucht. Zum anderen, ob er sich damit auskennt. xpy/AntiSpy bieten im Schnellen Zugriff auf Funktionen, die natürlich auch anders erreichbar oder realisierbar sind, ABER: Auch wenn jemand weiß, welchen RegKey er entfernen, welche Dienste er deinstallieren will etc.pp., ist xpy/AntiSpy praktischer, weil er es eben nicht alles per Hand machen muss, sondern weil es eben zentral an einer Stelle erledigt werden kann. Davon frei ist die Frage, ob xpy/AntiSpy nun schädlich ist/sein kann - und ja, das können die beiden Tools. Wer nicht weiß, was er tut, sollte sie nicht einsetzen, aber das gilt für jeden RegHack auf dem Forum genauso wie für ein Defragger oder sonstwas für Programme.
 
@Txxxxs & LostSoul: ... siehe Kommentar [o7] [re:1].
 
@Sielenc: Ich finde Security & Privacy Complete ganz gut.
 
Danke für die Aufschlussreiche Antwort Txxxxs, damit habe ich auch ungefähr gerechnet.
Habe seit eh und je xp-AntiSpy und hatte noch nie Probleme damit.

Mfg Andy..
 
Was ist dan deiner Meinung nach empfehlenswert, swissboy ???

Mfg Andy..
 
@Sielenc: Keines dieser Tools, weil es Wundertüten sind, das heisst es ist nirgends genau dokumentiert was sie am System verbiegen. Wenn dann wirklich mal was schiefgeht hast du keine Ahnung was das Tool alles genau gemacht hat. Wenn du Pech hast musst du dann dein Windows komplett neu aufsetzten. Wer wenig Systemkenntnisse hat für den ist es gefährlich solche Tools zu benutzen, wer viel Systemkenntnisse hat der braucht solche Tools gar nicht.  PS: Bitte benutze doch in Zukunft der Übersicht zuliebe die Antwortfunktion (blauer Pfeil).
 
@swissboy: Der Source von xpy steht zur Verfügung, du kannst also nachschauen, was das Programm gemacht hat. Darüber hinaus: Ich setze eben *aus dem Grund* weil ich Ahnung habe xpy für bestimmte Sachen ein, eben *weil* ich keine Lust habe 45 Dinge manuell erledigen zu müssen, die ich mit einem der genannten Tools in einer Minute erledigt habe. Dennoch ist es, wie schon oben gesagt, korrekt, dass man sich mit dem Tool auch etwas kaputtmachen kann - aber das ist mit vielen anderen Tools (und sei es nur mit jenen "mysteriösen Theme-Hacks") ebenso möglich.
 
@LostSoul: Ich bediene mich mal eines der Standardargumente der Microsoft-Basher wenn es um das EU-Verfahren geht: Der Source-Code ersetzt keine Dokumentation! ... und schon gar nicht bei einem Tool das für Otto-Normalanwender gedacht ist. Ich glaube auch von mir behaupten zu dürfen das ich "Ahnung habe", trotzdem setze ich solche Tools ganz bewusst nicht ein. Erstens traue ihnen nicht und zweitens verlernt bzw. vergisst man so wo und wie man die relevanten Einstellungen "manuell" machen kann. Zu guter Letzt sind viele Einstellungen solcher Tools nur dazu da die Microsoft-Paranoja einiger zu befriedigen.
 
@swissboy: Meine alten Dozenten würden mich dafür lynchen: Ein Quellcode ist besser als jede Dokumentation :) Aber wie schon in o1 geschrieben, gebe ich dir vollkommen recht: Das Ding hat zur Zeit null Doko. Aber es ist denen wenigstens bewusst, weil ich meine, es steht in der beigefügen Todo.txt
 
@Sielenc: Nimm XP Antispy, der hat viele Ab/-Einstellmöglichkeiten, nimm dazu "Registry System Wizard" gepaart mit diesen Tipps "http://www.windows-tweaks.info/html/dienste.html". Auf die Frage ob Du sicher im Internet danach bist: Nein: Surfe ausschließlich mit eingeschränkten Benutzerrechten. Benutz auch PeerGuardian, der blockt auch manche Spione ab.
 
@Yusuf: Klar, möglicht viel socher Tools auf einmal nehmen, sonst dauert es womöglich viel zu lange bis das System geschrottet ist.
 
@swissboy: Alleine der von dir hergestellte Bezug zeigt, dass du vom EU-Verfahren keine Ahnung hast. In diesem Zusammenhang würde ich dir raten, unter anderem einfach mal einen Blick in Art. 82ff EGV zu werfen. Da du aber eh vollkommen beharrlich darauf pochst, dass dein Standpunkt der einzig Wahre sei, sei dir dieses belassen und die Diskussion an dieser Stelle abgebrochen, da du offentlichtlich nicht verstehen willst oder kannst, dass für manche (ungleich alle) Leute die o.g. Tools druchaus das Richtige sind - auch wenn du das anders sehen magst.
 
@swissboy Kennst Du überhaupt diese obengenannten Programme und Taktiken? Wenns um Sicherheit geht kann mir niemand was erzählen :) Die obrigen Empfehlungen sind nur einige grobe Vorsorgen.
 
@LostSoul: Der Bezug zum EU-Verfahren war ein kleiner Witz. Selbtsverständlich kann jeder die Tools benutzen welche er gerne möchte und damit glücklich werden. Ich habe lediglich dargelegt warum ich dies nicht mache und daher auch keines empfehle.
 
@swissboy: HMM.. Also, mal Klartext !! Ich frage mich ganz ernsthaft, wer hier wirklich Ahnung hat ? Ich benutze Xp AntiSpy schon seit sehr langer Zeit. Ich habe in der ganzen Zeit über, noch nie Probleme damit gehabt und schon gernicht mein System geschrottet. Auch nicht mit 4 oder 5 anderen Anwendungen mehr, in dieser Richtung. Man nehme als Beispiel: Xp Anti Spy, Peer Guardian, Crap Cleaner, Ad Aware und Spy Bot. Also ich nehme mir mal vorsichtig das Recht sagen zu können, ich habe mindestens genug Ahnung, auch in Sachen Sicherheit. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das all diese Tools, jedenfalls bei mir sauber und effektiv arbeiten, ob mit selbst definierten oder mit Standart Eistellungen. Es kann sein das man sein System mit ähnlichen oder diesen Tools schrotten kann, sollte aber nicht die Regel sein !!! Und wenn doch, liegt es mit Sicherheit an der Konfigurierung des System's selber oder an der Unerfahrenheit des Benutzer's. Ich kenne genug Bekannte und Freunde die jene Tools nutzen, meist auch alle miteinander und es gibt nicht die Spur von Problemen, Systemschrottungen oder ähnlichem. Also bitte in Zukunft solche unüberlegten Behauptungen wie von Experte swissboy, RE:: Klar, möglicht viel socher Tools auf einmal nehmen, sonst dauert es womöglich viel zu lange bis das System geschrottet ist. , überdenken bevor man sie in die Welt setzt und schreibt ! PS:: an swissboy, Punkt 1. Mit dem blauem Pfeil das ist mir bekannt, der war aber in jenem Fall nicht verfügbar ! Punkt 2. Es geht bei einem Teil dieser Tolls nicht darum die versteckten Eistellugen von Windows, durch Anwendung jener Tools zu verlernen, sondern dem Benutzer ein Teil der ewiegen Suche und Klickerei abzunehmen ! Außerdem laufen externe Tolls, teilweise besser und effizienter als die dafür vorgesehenden Windowsanwendungen !! Soviel zum Thema AHNUNG ! Mein erster Kommentar von dem eigendlichem Thema dieses Treads, bezog sich darauf ob es noch andere oder bessere Tools gibt als xpy ??

Mfg Andy..

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.