Suchmaschinen: Das Wettrennen hat erst begonnen

Internet & Webdienste Google dominiert derzeit den Markt der Suchmaschinen, doch der Kampf um die Vorherrschaft hat gerade erst begonnen. "Wir sind drei Schritte in einem Marathon gelaufen", sagte Bradley Horowitz, Vice President bei Yahoo, verantwortlich für die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Kritierien" wo gibts hier Tiere? Oder meint ihr "Kriterien"? :p
 
@Diesel: Ich lach mich tot Diesel, nen Clown gefrühstückt oder was? Statt klugzuscheißen würd ich mich mal für die News bedanken und nen Kommentar bringen der was aussagt oder es ganz lassen... Kindergarten hier!

@Topic: Meiner Meinung nach sind Suchmaschinen sowieso nicht unbedingt der wichtigste Quell des Wissen... wenn man was spezielles sucht hilft einem Wikipedia, ein gutes Forum oder dergleichen oft viel besser.
 
@Smeagollum: Eine Suchmaschine ist ja auch nur der Weg zur Quelle. Bevor du dich durch Wikipedia-Einträge oder Foren durchklickst verwendest du in der Regel auch eine Suchmaschine die dich zum gewünschten Ergebnis führt. Bzw: Erstmal das richtige Forum finden.
 
Diesel spielt hier sehr wenig Kindergarten. Da gibt es andere die nur kindergarten spielen.

Man wird heir ja wohl noch auf fehler aufmerksam machen dürfen ..
 
@ Smeagollum: Mag ja sein das du nicht lesen kannst und dir deshalb keine Fehler auffallen, aber ich denke Tippfehler in Newsbeiträgen sollte man ausschmerzen und nicht einfach liegen lassen. PS: Clown gabs heute Morgen nicht, dafür aber ne große Portion Troll. :)
 
@Diesel: Naja, ehrlich gesagt: WAYNE!

Und wenn ihr schon von Rechtschreibfehlern "ausschmerzen" redet, dann solltet ihr erstmal eure eigenen suchen, da habt ihr dann bis morgen zu tun!
 
Kannst sie uns ja nennen :).

Diesel ist zu 99 % tippfehler frei.
 
Grundsätzlich denke ich das die Marktführerschaft nicht in erster Linie was mit Qualität zu tun hat. Gucke ich mir die Stnadard-Suchergebnisse von Google an, kommt mir die Wurst... Erst durch umständliche Wege kommt man an wirklich gehaltvolles.... und sowas ist derzeit Marktführer. Da darf ich doch als User getrost an der ganzen Sache zweifeln... Gut, andere Suchmaschinen sind da auch nich anders. Man sollte sich bei Google auf eine Kernsache konzentrieren anstatt absolut quer zu expandieren. Was die derzeit abziehn ist für mich die totale Paranoya.
 
@Rikibu: weiss gar net was du hast, ich find die extra dienste die google bietet einfach super. vor allem zwingt dich doch keiner irgend was von googel zu nutzen.
das einzige was mir so langsam ein wenig sorgen macht ist die monopol stellung die google mitlerweile hat. aber andererseits hätte ich wohl wesendlich grössere probleme damit wenn yahoo oder microsoft diesen markt beherrschen würden.
 
ich werde trotzdem weiterhin google benutzen , ich fnde damit was ich suche
 
ich nutze google und werde aber auch zukünfig noch live search nutzen.
so schlecht finde ich den dienst nicht und mit dem scrollen hat was, so blätttert man nicht immer ständig auf Seiten durch und speichern kann man seine Ergebnisse auch gleich auf der live.com seite.
Mal schauen wie sich das so macht.
 
Auch wenn google bald sein "Allein-Monopol" hat, werde ich google weiterhin nutzen.
Doch sollte es wirklich zum "Allein-Monopol" kommen, kanns gefährlich für die Leute werde, da google wirklich alles beeinflussen kann.
 
Was allen Suchmaschinen fehlt ist ein Suchfilter den der User selber anlegen kann (z.b. als Cookie)
Z.b. wenn ich etwas über ein Produkt erfahren möchte, hasse ich es mich durch Tausende von Auktions-links durchzuwühlen. Oder ich möchte nur Suchergebnisse die nicht erkauft sind.
 
@brasil2: das wird wohl in der form noch lange brauchen bis es das überhaupt gibt. dann würde die attraktivität sinke sich bei google und co. im ranking einzukaufen, weil wohl nur die wenigsten dann diese ergebnisse sehen wollen die nur durch bezahlung entstanden sind und evtl. gar nichts mit dem suchbegriff zu tun haben könnten. die preise würden sinken usw. usw.
diese ergebnisse einer suchmaschine in weiteren fremden suchmaschinen finde ich auch furchtbar... das sollte man wirklich optional regeln können...
 
@brasil2: An sich eine gute Idee, dann muss man nicht bei jeder Suche -ebay -amazon anhängen *g*
 
Obwohl die Google Suche stark ausbaufähig ist, liefert si nach meiner Beobachtung doch die relevantesten Ergebnisse. Ich denke auch, dass die (derzeitige) Marktführerschaft nicht nur an Qualität festzumachen ist. Interessant dürfte es werden, wenn IE7 final erscheint und im Suchfeld nur "MSN Suche" auswählbar ist, wie es gegenwärtig in Beta 2 der Fall ist.
 
@axx: sorry, aba irgendwie scheinst du dich im IE7b nochnich umgeschaut haben, du hast die Möglichkeit weitere Suchmaschinen, die von MS zertifiziert sind, hinzuzufügen, darunter zB Amazon, Google, eBay, Wikipedia nur um ein paar Beispiele zu nennen, mach mal nen rechtsklick in die Integrierte Suche vom IE7b
 
@ nightryu: Hmm.. unklar ausgedrückt. Ich meinte nur die default-Einstellungen. [Absatz] Und richtig, ich teste das Programm nicht, sondern benutze es nur zum Aufrufen von HTML-Dateien im LAN.
 
Ich habe ein einziges Mal etwas über Yahoo gesucht. Nicht ein einziges Ergebnis. Nur Google hat mich zum Ziel gebracht (wenn auch nicht sonderlich elegant). Solange dies so bleibt, steige ich unter keinen Umständen um. Abgesehen davon, dass ich Yahoo einfach nicht Symphatisch finde. Trotzdem betrachte ich die Geschichte der Blogs sehr kritisch. Zu 90% handelt es sich doch um geistigen Dünnsch*ss, geschrieben von Leuten die keine Ahnung haben oder einfach nur ihren Senf ablassen wollen. Das sind nicht die Informationen auf die ich mich in meinem Beruf verlassen will oder kann. Die Erzählung des Videos "Googlezon" wird vermutlich SO nie eintreten, kratzt aber dennoch an der zukünftigen Realität. News und Informationen werden zunehmend aus Blogs, Podcasts und mit Müll überfüllten Foren zusammengesetzt. Ich denke die echten Größen der Medienwelt verschlafen es ihre Informationen günstig zur Verfügung zu stellen. Anstelle von gut Recherchierten Artikeln finde ich schon heute nur noch (meist) nutzlose Foren Beiträge. Häufig basiert auf Vermutungen, nachweislich falschen Informationen und durch das soziale Geflecht entstehenden Gerüchten. Ist doch zum heulen diese Entwicklung...
 
@brand10: Sehe das ganz ähnlich. Das Problem der Zukunft wird es nicht sein, besonders viele Informationen oder besonders nutzerbezogene Informationen zu finden, sondern die Unmengen an Werbung, nutzlose Fehlinformationen und sonstigen Dreck auszufiltern. In dieser Hinsicht versagen die Suchmaschinen bislang allesamt ... vermutlich aber aus Absicht. Werbekunden, PR-Agenturen, Lobbyisten und Medienmonopolisten haben die große Kohle ... und die Politik die Macht ... der Nutzer ist dummes Stimmvieh.
 
Irgendwie muss ich an das vor einigen Wochen hier verlinkte "Google vs. MSN / World-Domination"-Video denken.
 
@SchroederX: Das ist das von mir erwähnte Googlezon Video...
 
gibts eigentlich ne Möglichkeit, bei google und Konsorten filter einzustellen ?
Speziell:

Die ganzen unzägligen Onlineshops.
Wenn man einen Produktnamen, z.B. Canon MV-900 bei google eingibt, kommt man direkt auf Canon.de, aber dann etwa 30Seiten lang nur irgendwelche Onlineshops, das nervt, ist fast wie vor ca. 2Jahren, als bei google noch die ganzen Dialer Seiten an oberster Stelle standen.

thx im voraus

-Trust-
 
Total OT: Sollte es nicht eigentlich ein Redesign von Winfuture geben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.