AMD plant neue Prozessorarchitektur für 2008

Hardware AMD-Chef Hector Ruiz hat gegenüber der Wirtschaftszeitung BusinessWeek konkretere Angaben zur geplanten neuen Mikroarchitektur der CPUs seines Unternehmens gemacht. Diese soll im Jahr 2007 in eine Pilotphase gehen und ab 2008 auf den Massenmarkt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War abzusehen. Und es ist gut, das die Entwicklung weiter geht
 
@kxxx: toller spruch...welcher sinn
 
"...erweiterung der Befehlssätze der AMD64-Architektur.." genaus sowas find ich gut: bestehendes optimieren statt komplett neue sachen zu entwickeln um wieder von vorne anzufangen!

btw: oxidizer ich würde gern den sinn DEINES posts verstehen *nenene*
 
Ist das nicht genau der Grund, warum wir heutzutage nachwievor mit dem langsamen und wirren x86 arbeiten? BTW, offensichtlich wird hier eben keine neue Prozessorarchitektur eingeführt, sondern x86 behalten.
 
naja gegen einen core 2 duo können sie immer noch nicht antretten. und bis 2008 werden sie spürbar an boden verlieren, da nix in der pipeline ist.
bin zwar kein intel fan aber das kann sich noch ändern :)
 
@C!own: Naja, bis 2008 können AMD vielleicht gegen Core2 anstinken. Aber für 2008 plant Intel bereits seine nächste(!) Architektur (immer alle zwei Jahre). Und 2007 kommt erstmal der 45nm-Prozess.
 
Ja das ist doch mal positiv! Einen variablen Prozessortakt nach Bedürfnissen?!? - AMD Cool and Quiet?! Oder soll men den dann am Schieberegler verstellen können?
 
@Barman: wie beim laptop wird das wohl gehen, bei meinem lappy hab ich auch einen + und - knof überm power schalter dazu
 
@megamacy: ganz sicher das das nicht der lautstärkeregler ist? denn für gewöhnlich geibt es sowas an laptops nicht
 
@Barman: He he, der "Turbo-Knopf" kommt wieder. :-)
 
@LiveWiren: Jo is dafür, dafür hat meiner keine automatische regelung wie manch andere notebooks (was ja nicht immer so klappt wie mans gerne hätte)
 
Naja, m.E. ist AMD grad in Zugzwang. Intels Core Duo 2 liegt derzeit in Führung. Und da es keine wirklichen Preisunterschied mehr gibt, sollte AMD demnächst was besseres aus dem Hut zaubern.
 
Ich finde das der Takt der heutigen Prozessoren völlig ausreicht. Mir wäre lieber wenn man die Verlustleistung und damit den Energieverbrauch deutlich senken würde. Mit dem Geode hatte man das schon einmal sehr gut hinbekommen.
 
@Großer: Ich fand den polo II auch klasse. Aber irgendwann ging es mir auf den Keks, dass ich mit vier Leuten drin keinen Berg mehr hochgekommen bin dank des 1.1-Liter-Motörchens. Gut, gefahren ist das Auto auch. Aber ich möchte meine Klimaanlage grad echt nicht missen. Kurz gesagt: i love Fortschritt. und das bessere ist des guten Feind :)
 
@Großer: Auch wenn deine Grundidee nicht falsch ist, aber zu sagen "gut wir haben den 'richtigen' Takt erreicht" ist absolut unsinnig. Klar, für sehr viele Anwendungsbereiche reichen die heutigen Rechner absolut. Andererseits hörte man das selbe auch schon vor 10 Jahren... Wie mein Vorredner sagte, auch ein alter Polo bringt Menschen von A nach B. Höherer Takt heißt ja nicht zwangsläufig höherer Energiebedarf. Außerdem finde ich das Problem mit Cool&Quiet elegant gelöst. Wenn man die Leistung braucht, dann bekommt man sie, wenn sie nicht gebraucht wird, dann arbeitet man energiesparend..
 
Das erinnert mich etwas an die Politik Intels zu Zeiten eines P3/P4. Die vorhandene Architektur erweitern mit Befehlssätzen, die Fertigung der Wafer auf kleinere Prozesse umsetzen, die Taktungen etwas anheben... vor Jahren hat das Intel auch so gemacht, man erinnere sich an die Optimierungsversuche was die Netburstarchitektur angeht, gegipfelt in kleinen "Tricks" wie HT, Dualcore, 64bit und Energiesparimplementierungen. Alles natürlich nicht schlecht. Aber man hat Intel dafür kritisiert. Intel verlor seine Technologische Marktführerschaft und wurde vermutlich von deenselben Menschen dafür verspottet, die sich jetzt über diese "Zukunftsperspektive" seitens AMD freuen. Das ist keine Perspektive, das ist eine Bankrotterklärung. Die "neue Architektur" von Intel (Conroe) ist in den Grundzügen seit Jahren auf dem Markt -> Pentium M. Und AMD plant einen effektiven Gegenentwurf für 2008. Man erinnere sich der letzten Berichte über Intels künftige Entwicklung. Alle zwei Jahre eine neue Prozeessorarchitektur, welche zwar in kleineren Schritten vonstatten geht, Intel aber so kontinuierlich näher an der technologischen Spitze hält (Schwer, das kurz in Worte zu fassen, ich hoffe, das geht so....). Ich hatte mir von AMD mehr erhofft. nicht zuletzt, da ihre eigene Architektur auch nicht gerade taufrisch ist. Die kommenden zwei Jahre werden sehr hart für AMD. Kurz gesagt: ich zweifle nicht an den technologischen Fähigkeiten der Entwickler. Aber diejenigen, welche im Management die milestones setzen, haben sich schwer verkalkuliert.
 
Na mal sehen wie gut der Conroe wirklich wird und was er kostet.
Irgendwie gönne ich es das jetzt aber AMD. Haben sie sich in letzter bei der Industrie einen guten Ruf erkauft, durch Einführung teilweiser doch sehr fraglicher features wie DDR2 und damit ein Versprechen an den Konsumenten gebrochen werden Sie jetzt dafür hoffentlich in nächster Zeit vom Kunden gestraft. Ich habs nicht vergessen.......
 
@Dario: Was bitte ist an DDR2 fraglich mittlerweile sind die doch genauso schnell wie DDR und vom Preis her oft günstiger
 
@LibRe21: Zum Beispiel das Versprechen, gleich auf DDR3 zu gehen... .
 
Das war kein Versprechen, sondern ein Versprecher :P
 
@davediddly : Wäre auch vollkommen Sinnvoll jetzt schon auf DDR3 zu setzten wo es die Module praktisch noch garnicht gibt selbst Intel hat doch angekündigt erst Mitte 2007 einen chipsatz mit DDR3 unterstützung rauszubringen
 
wird auch zeit will endlich mein duron 800 gegen einen neuen richtigen super cpu ersetzen . Wie tim schon immer sagt Mehr POWER

mfg lex on www.sachsensfunserver.de
 
Es wird Zeit endlich mal von dieser x86-Architektur loszukommen. RISC war doch viel schneller, z.B. diese Alphas. Hab neulich einen sehr interessanten Artikel über RISC/CISC (x86 ist ja CISC) gelesen. Angeblich sind heutige Pentiums bzw. AMDs eigentlich eher RISC-Prozessoren, die die x86-Architektur mehr oder weniger emulieren. Warum also nicht gleich "richtiges" RISC?

Tom
 
@el3ktro: und angeblich gibts nen Weihnachtsmann... interessant, dass es so viele Menschen gibt, die es besser als AMD und Intel wissen...
 
Wie schon geschrieben kommt AMD mit dieser "Erleuchtung" 2 Jahre zu spät. Ein Release zeitgleich mit dem Core2 wäre ein feiner Zug. Intel wird nicht schlafen, und 08 ist noch laaaaange hin, wir alle wissen was sich in 2 Jahren alles ändern kann. Ich war nach den ersten Benchmarks vom AM2 schon etwas geschockt, neuer Sockel aber keine Leistungssteigerung, hä? Die Firmenpolitik sah in der Vergangenheit bei AMD irgendwie anders aus.
 
@Lgee:

mit den derzeiten CPU´s bringt DDR2 selbst mit den aktuellen Modulen kaum Vorteile!

da kommt sicher noch was, wie auch zu lesen war: "Offenbar soll vor der neuen Architektur noch eine weitere CPU-Generation auf den Markt kommen, die auf der aktuellen Architektur basiert"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr