Produkte von Adobe ab sofort mit Google Toolbar

Wirtschaft & Firmen Produkte von Adobe werden zukünftig mit einer optionalen Komponente ausgeliefert werden - der Google Toolbar. Begonnen hat es bereits mit dem Shockwave Player. Bei der Installation wird der Anwender gefragt, ob die Google Toolbar für den Internet ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollten mal einen gemeinsamen Installer für Flash und den Reader als MSI bereitstellen. Das würde Zeit beim Einrichten von Rechnern sparen. Aber naja, das Google-Imperium wächst weiter. Aber so sichert sich Adobe ab, erstmal nicht von Google geschluckt zu werden. Jetzt bleibt nur noch Avid, die schon immer ein Auge auf Adobe hatten, vorallem weil Adobe jetzt ALLES besitzt (Flash, Fireworks, Freehand, Indesign, Photoshop und Premiere).
 
Können die mal aufhören überall ihre scheiß Toolbars mit reinzupacken???
 
@Junktyz: Wieso? Wenn du die Toolbar nicht nutzen willst, musst du sie einfach nicht mitinstallieren. Wenn du eine Zeitschrift kaufst, ist ja auch Werbung drin. Das hat schon einen Sinn, dass die das machen: Kooperation und Geld.
 
@TobWen: Wenn ich einen Reader installieren will, will ich keine Toolbar installieren. Du kannst sie wegklicken, ich auch, aber der User, der keine Ahnung hat, klickt das halt net weg und wundert sich später, warum NOCH eine Toolbar in seinem Browser drin ist und wie die da reingekommen ist. Irgendwann ist deren Bildschirm voll von Toolbars und von unnötigen SysTray-Icons (die ja auch jeder installiert, obs Sinn macht oder net, hauptsache reininstallieren...).
 
@TobWen: ich finds auch nervig, wenn das häckchen von standart her wenigstens NICHt gesetzt wäre dann ok, aber so mus sman immer bei den instlls aufpassen das man sich keinen müll mit installiert
 
Adobe vor xD
@TobWen, was meinst du mit Premiere? kannst mir das mal zeigen oder so.
Ansonsten find ich es nicht schlecht, dass Adobe mit Flash zusammenarbeitet. Aber sieht auch weider jeder anders

@junk: naja man MUSS ja nicht installieren und so nervig ist es ja auch nicht, da mal Nein anzuklicken, also ruhig bleiben xD
 
@StefanB20: http://de.wikipedia.org/wiki/Adobe_Premiere
 
ich finde diese software bündelungen nicht gut.
wenn jeder hersteller irgend nen deal mit nem suchdienst anbietet, hat man mit 30 anwendungen 30 verschiedene toolbars im browser gepflastert.
tolle wurst...
 
@Rikibu: Ein Klick auf eine Checkbox und schon wird er nicht installiert.
 
@TobWen: Es sollte genau anders herum sein. Wenn ich sie installieren will, dann check ich die Box. gf
 
Juhuuu, lange gewartet endlich ist es soweit *freu*
 
Nero bietet das doch auch an. Solange ich auswählen kann ob ich das Teil haben will oder nicht ist das grad noch OK. Aber es stört mich trotzdem! Imho bietet das Adobe aber schon seit mehreren Monaten an.
 
@candamir: Nero is BLOATWARE. 200-700 MB für ein Brennprogramm. Schrecklich.
 
Nero 7: 127,61 MB ( 133.814.904 bytes ) Installer Größe.
Wenn dir Nero 7 zu aufgeblasen ist nimm halt die 6er.
Ich benutz eigentlich nur Burning ROM, aber da kenn ich halt nichts besseres.
AVS Disc Creator (www.avsmedia.com) ist nutzbar und kostenlos, hat aber net den Funktionsumfang ^_^

 
@KingoKongo: Bitte den blauen Pfeil verwenden. "Bitte beachten Sie, dass temporärer Speicherplatz von etwa 328 MB benötigt wird, um die erforderlichen Dateien für die Installation zu extrahieren." Nero 7 Premium Demoversion: 542,92 MB - "Für eine volle Installation werden permanent 909 MB Speicherplatz auf Ihrer Festplatte benötigt."
 
@KingoKongo: nero 7 premium is aber wesentlich mehr als nur ein brennprogramm.....vondaher is der benötigte platz auch vertretbar.
 
@TobWen: und hauptsache an jedem kommentar irgendwie rumgemotzt oder besserwisser gespielt. was hat die größe von nero 7 mit adobe oder der googletoolbar zu tun? außerdem musst du ja nicht nero 7 benutzen.... das 6er is kleiner.
ich finde die google toolbar sehr hilfreich und habe nix dagegen, wenn das zusätzlich mit nem adobe programm installiert werden kann.
 
Vorher gab es das Ding mit Yahoo Toolbar. Da so immense Traffickosten für die gigantischen Downloads dieser Programme entstehen sammelt man bei den Softwarehersteller seit neusten jeden Cent den man an Profit machen kann mit der Software, Google zahlt ja auch fürs Firefox+Toolbar Bundle bis 1$ und das wird wohl hier genauso sein, mit noch etwas extra wenn das Ding auch wirklich installiert wird. Es geht halt um Maximum Profit, da läßt meine keine den User noch so nervende Gelegenheit aus, man kann aber natürlich wenn man nicht gerade PDF Formulare ausfüllen oder kopiergeschütztes angucken will auf andere PDF Reader zurückgreifen, leider oft nicht als Browserplugin.
 
schon wieder eine toolbar (zum glück) nur für den internet explorer. x-|
 
Yo, alter. Endlich wieder Toolbars. Freu mich schon drauf. Boah, eh.
 
Naja, sollen die das halt machen.. Ist mir doch egal, werd die sowieso nie installieren :) Ich brauche keine Toolbars...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen