Windows Defender bekommt eine eigene Homepage

Windows Microsoft bietet mit Windows Defender bereits seit einigen Monaten ein eigenes Anti-Spyware-Tool an. Die Software befindet sich noch in der Beta-Phase und steht nur für die Nutzer von ordnungsgemäß aktivierten Windows- Versionen zum Download bereit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gestern? Die Seite gibt es doch bereits seid einigen Monaten?!
 
@Genc: Vermutlich sind die 13 anderen Sprachen neu.
 
Oh, die arbeiten mit Sicher-Im-Netz zusammen.
 
@TobWen: Std. :-)
 
@Genc: Sexually Transmitted Disease? Oh, Du meinst Security Tools Distribution!
 
@TobWen: Noch einfacher-> Standard!
 
kann das programm nur abraten... hab das in der vista beta 2 und weiss nicht was es nützen sollte...
 
@Baze: Und wieso? Ich benutze es seit es noch Giant war (oder irgendwas mit G). Es ist mit eines der BESTEN Anti-Spy Utilitys überhaupt. Wenn Du nicht weißt, wofür ein Anti-Spy Programm ist ... mmh, moment: http://tinyurl.com/of29v
 
@Baze: Wie fast überall gilt auch hier: Besser mehrere Tools verwenden, wenn man ganz sicher gehen will. Ich hab den Defender als On Demand Schutz installiert und das gute S&D in der Version 1.4. Wer möchte kann ja noch Ad-Aware installieren.
 
@tobwen: ich sag nicht das man kein anti spy tool braucht, man braucht nur kein windows defender... gibt da viel bessere!
 
@Baze: Jetzt hör dich mal auf, einfach immer Sachen in den Raum zu stellen und dann keine Begründungen oder Beispiele zu nennen. WELCHE besseren Tools gibt es? Sind sie FÜR DICH besser oder für die Allgemeinheit oder für Deinen Nachbarn?
 
@Baze: stimme da TobWen zu ^^ Begründung und gegen Bsp und für wen besser.
 
z.b. ad-aware... läuft stabiler... updatet schneller... etc. gibt ja genug alternativen... und@tobwen: was IMMER?
 
@Baze: du sollst BEISPIELE nennen! das wollte TobWen von dir, was du bisher schreibst ist nur blödes anti-MS gebrabbel und in keinem falle konstruktiv.
 
@Baze: Windows defender ist bestimmt nicht schlechter als Ad Aware oder
Spyboot Search + Destroy. Ich kenne alle 3 und keines hat mich wirklich überzeugt.
Im Moment teste ich den Ashampoo Anti Spyware. Gefällt mir besser als die
anderen 3.
 
@ LiveWire : Ich hab ja ein Beispiel genannt! Und nur so nebenbei: Ich hab keine Vorurteile gegenüber MS und benutze Windows XP (naja, mom. Vista) und habe freude daran... @big bidi: siehst du, das meine ich mit alternativen... ad-aware war nur ein beispiel das mir gerade eingefallen ist...
 
Bei meiner Geburt gab es ein Bundle mit Brain 1.0 das meine Eltern gleich installiert haben, seitdem brauche ich auch keine Antispyware mehr, das erledigt alles brain 1.0 für mich. Schade das nicht alle Eltern das Bundle herunterholen und nur die Basisversion Mensch installieren. Wie ich gehört habe gibt es jetzt aber auch ein Bundle mit dem Google Bellybutton für das sich viele Eltern entscheiden.
 
@masterleech: leider haben sie dir selbstüberschätzung 6.0 Delüxe wohl auch gleich installiert. mal abgeshen das dieser Dämliche Linux-User Witz einfach Lächerlich und Kindisch ist. Kann man sich Auch Viren und anderes Gesocks einfangen egal wie gut man aufpasst. Die Warscheinlichkeit ist zwar geringer aber nicht ausgeschlossen.
 
@Skippy & masterleech: Ich erinnere da mal an Loveletter (I-Love-You) oder Blaster. Selbst Profis wurden von dem Problem überrant.
 
@masterleech: eine sehr gute gemachte Phishingmail oder versteckte spyware in freeware und auch du bist am a*sch weil du auf zusätzlichen schutz verzichtest.
 
@masterleech: -Vielleicht hättest du doch mal in der Zwischenzeit ein Update auf "Brain Ultimate" durchführen sollen?! muhahaha.
 
@Skippy: Wenn das ein Linux-User Witz wäre dann hätte er aber höchstens Brain 0.99.9.12E RC 7.
 
Man, man, man...jeden Tag dieselben gegenseitigen Beleidigungen, Flamereien und unsachlichen Kommentare. Auch gegen Microsoft. *meiner ist aber größer, schneller...* :-(

Kann man denn nicht mal sachlich über ein Produkt sprechen? Mich würde schon interessieren, wie sich dieses kostenlose Tool schlägt. Auch wenn es von MS ist. Wenn es wirklich schlecht ist, okay. Aber wieso nicht auch mal eine Chance geben: die arbeiten doch noch dran (Beta). Oha, und wehe, wenn es an Ende gut wird. :-)
 
Jepp, gerade diese Seite war es (ich meine Winfuture.de), die mich vor 2 Jahren (und erst vor kurzem nach einer Neuinstallation nach missglücktem "Vista-Upgrade") mit Avenue A. beglückte (lt. meinen Logs). Damals kam ich erst auf die Idee mit Spybot und Co.. Dank Warnhinweisen und Blocking (ActiveWin versucht es z.B. auch) ist zumindest das "Dingens" eliminiert. (zumindest kein Befall mehr laut Scanberichten). Wie "sicher" die Scanberichte bzw. die Software dahinter sind wissen wir ja z.B. von sog. PFWs, die tatsächlich eher 'ne Lachnummer sind (sinnlose Warnungen (Portscanning) einerseits, aber ungefragtes Durchlassen ungewollter Software durch Installroutinen von Drittprogrammen andererseits). Ich habe dank Fritz! Box fon (Hardwarefirewall) jetzt wenigstens die Chance zu entscheiden, welche Internetverbindung "korrekt" ist und welche ich unterbinden will. P.S. Allerdings schützt auch eine Hardwarefirewall selbstredend nicht vor Avenue und Co. Da musste schon wieder Software ran. :-)
 
Ich finde eine eigene Homepage für den Windows Defender gut, da die Microsoft Produktseiten sehr unübersichtlich sind und man selten findet was man wirklich sucht. So ist die regelung wirklich besser.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!