IBM Prozessor: 500 GHz bei Minus 268 Grad Celsius

Hardware Ein neuer Prozessor, den IBM zusammen mit der Georgia Tech University entwickelt hat, schafft es auf eine Taktfrequenz von unglaublichen 500 GHz. Dazu sind aber extrem niedrige Temperaturen nötig, die normalerweise nur im Weltraum oder durch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich glaub das ding muss ich haben!
 
@Desh: und wozu, glaubst das ist ne x86 cpu?
 
Quelle?
 
@TiKu: http://portale.web.de/Computer/PC_Multimedia/msg/6187356/
 
@TiKu: Such dir was aus, die Meldung kam über eine Presseagentur und dürfte deshalb bald so ziemlich überall stehen.
 
@TiKu: http://www.theinquirer.net/?article=32517
http://www.golem.de/0606/45998.html
http://www.reghardware.co.uk/2006/06/20/ibm_overclocking_feat/
googln wär auch was :) scnr
 
@all: Thanks
 
@TiKu: also ich habs von heise
 
Na ob damit TES:Oblivion endlich flüssig läuft *lol* Möchte nicht wissen wieviel Energie das verschlingt.
 
@avril|L: schreibst du den port dafuer?
 
Das Spiel würde zu schnell laufen, auch geportet.
 
Na da können wir uns ja auf "krasse" Computer in 10-20 Jahren freuen.. dann hat jeder so nen Chip im Rechner die uns mittels 3D-Hologrammen direkt in Spielewelten (oder Aktenberge) führen wird.
 
@Mudder: Vielleicht denkst Du zu 'visuell' und 'unwirtschaftlich', aber möglich auf dieser Welt.
 
Wieviel Watt genehmigt sich das Teil denn? Das wäre mal interessant... dann erst erkennt man, ob das Ding auch wirtschaftlich ist
 
@andreasm: spielt doch bei der Kühlung keine Rolle mehr
 
@John-C: Bei der Kühlung spielt's eh keine Rolle mehr, aber ich denke andreasm dachte da eher an die Höhe der Stromrechnung und ob es nicht vielleicht billiger ist mehrere langsamere Prozessoren zu verwenden als so ein 500 Ghz Teil.
 
genau so ist es. Denn wenn diese eine CPU im vergleich zu vielen anderen CPUs bei gleicher Rechenleistung viel weniger Leistung benötigt, dann wäre die CPU trotz des hohen Kühlaufwands ja dennoch effizienter.
 
@andreasm: ich glaube das ist bei dieser news nicht nötig da hier ja nicht auf die technik eingegangen wird sondern nur das erreichen einer bestimmten hertzzahl an die großeglocke gehangen wird :-)
 
@andreasm: In keinem Fall kann ich mir vorstellen, dass diese Lösung billiger ist als eine Mehrprozessorlösung, eben wegen der Kühlung. Ich hab die Frage schon richtig verstanden, wollte damit aber ausdrücken, dass die Kühlung so teuer ist, dass bei aller Optimierung kein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist. Flüssiges Helium ist sauteuer, Stickstoff wär wieder was anderes, ist aber nicht kalt genug.
 
@andreasm: Also nahe dem absoluten Nullpunkt ist diese CPU auch schon nahe an der Supraleitung. Also wird das Ding nicht mehr viel Energie benötigen...
 
@andreasm: es geht hier um herz... und so lange ich nicht weis wieviele logische schaltungen und befehlssätze da drauf sind die das mtitmachen bin ich da sehr skeptisch, ich denke das diese meldung eher so zu verstehen ist das man ein oder zwei logische schlatungen mtid ieser herzanzahl fährt um "bösartige" algorythmen zu lösen. bei den heutigen zocker-CPU's gibt es ja zu vielelogiche befehlssätze wie sse 1/2/3 un mmx und em64 e.t.c ich glabue kaum das die alle auf einem cpu bei der herzzahl ohne hazzards laufen XD das wird da noch en weilchen dauern :-) da wart ich lieber auf quantentechnik ^^
 
@sotex: herz soll ja eine delikatesse sein :-) was du meinst sind herTz
 
@andreasm: die nasa hat bestimmt ne strom flat^^
 
Habs grad schon auf Spiegel.de gelesen, da hab ich mir die Frage gestellt ob mein Rechner dann bald die Kälte nach draußen pustet und somit die Klima unnötig ist.
 
@stixx: Najoa, Kühlungen haben es eigentlich eher so ansich, dass die Wärme nach außen abgegeben werden... Also ist eher die Heizung überflüssig. :-)
 
@soulflare: Also meinen Raum im keller ca. 25m² heizt mein 3GHZer im Winter auf angenehmne 23°C ^^
 
"Aber selbst bei Zimmertemperatur schafft es der Silizium-Germanium-Chip noch auf beachtliche 350 GHz."

Geillllll will ich haben Bzw. muss man haben.
 
@ChrisiMa: Dann spar schonmal. =)
 
Damit wären wohl Cluster mit weniger Rechner, dafür aber mit mehr Leistung realisierbar.
 
@Decay: Denk ich auch: Weniger Platzbedarf, weniger Kühlung, weniger Energie, weniger Kosten!
 
Rechtschreibfehler: Die Temepratur, die der Prozessor... Es heißt natürlich Temperatur ^^.

Und so zum Thema: Hui, was ein Teil...
 
@wurzel: Komisch, ich überlese solche Fehler immer. Aber anscheinend gibt es Leute, die fieberhaft nach Fehlern suchen, kann das sein? :-)
 
@wurzel: Jo, ich mache das den ganzen Tag xD
 
Na, das mit der Nutzung im Weltraumw will ich doch mal bezweifeln... jedenfalls in nächster Zeit. So komplexe, klein strukturierte Schaltungen reagieren mega-empfindlich auf Strahlungen aller Art, es hat schon seinen Grund warum bisher in der Weltraumtechnik eher "Uralt-Prozessoren" benutzt werden (für PC-Verhältnisse).
 
@Enki: Ich verstehe generell nicht warum das Ding im Weltraum funktionieren sollte, da ist ja überhaupt keine Kühlung!
 
Also ich habs so verstanden, dass das teil für die weltraumforschung benutzt werden könnte, was ja nicht heißt, dass das teil in jedem raumschiff eingebaut ist :)
 
@Enki: Ja ich habe es auch so verstanden, dass dies eher für Berechnungen von Routen, Simulationen usw. gebraucht wird. Und nicht für die Raumschiffe...
 
@Enki: das war wahrscheinlich nur ein beispiel da man im weltraum gar keine kühlung bräuchte. im weltraum herschen temperaturen von so ungefähr 272,99999°C
 
@BaNNanE007: MINUS meinst Du natürlich :-) ~0K
 
@Banane (wie auch immer): Nicht mal mit Minuszeichen. Der absolute Nullpunkt liegt bei ca. Minus 273,15 Grad Celsius, die Hintergrundstrahlung bei ca. 3 Kelvin, also ca. - 270 Grad Celsius im Rahmen der sinnvollen Näherung. Wie Du auf solch abstrusen Nachkommazahlen kommst ist mir schleierhaft. Die Temperatur (Teilchenbewegung) im kosmischen Vakuum hängt natürlich auch von der Nähe zu bestimmten Objekten (bzw. deren Energieabstrahlung) ab.
 
@Banane: Mal abgesehen davon, dass deine Temperaturangabe falsch war, trägt das doch zur Kühlung überhaupt nichts bei. Ist da etwa Luft im Weltraum? Ich denke nicht, also wie denkst du soll die Wärme von der CPU abgeleitet werden ohne Medium? Wenn man keine Ahnung hat...
 
prozessor ist nicht gleich prozessor, es schreibt ja keiner was dieser kann, evtl kann er ja bloß die simplesten operationen.
weil einfache schaltungen lassen sich einfach hochtakten, anders sieht es bei sehr komplexen schaltungen aus, da z.b. der kern bei größerer fläche nicht alle transistoren gleichzeitig rechnen lassen kann.
Also wird es asynchron.
 
Na ja, Ihr sagt immer ihr wollt so ein Teil in eurem Desktop PC haben. Aber dann muss auch eurer Arbeitsspeicher, eure Festplatte etc. schnell genug sein. Denn sonst tut die CPU so gut wie nichts anderes als auf diese warten. *spielverderb* ^^
 
@billgatesm: und selbst wenn man das alles haette, das ist keine x86 cpu.
 
erstmal geht das Teil eh ans Militär und die Geheimdienste .. damit die Verschlüsslungen knacken können. Wenn sie nicht schon so was haben.

Ich mein is noch lange kein Quantencomputer aber immerhin weit schneller als alles was man so landläufig bekommt.
 
...ok... verbauen wir das ding als CPU und 4 davon als GPU in SLI mode und wir haben win gehirn oder was ?...
 
@-=[J]=-: Und die Software für das Gehirn kommt von Microsoft :)
 
schon n1ce das teil ^^
 
Ähm, das ist ein Chip, kein Prozessor. Bitte News korrigieren.
 
WILL ICH HABEN !!!! Aber wie teuer ist der ?
 
endlich minesweeper flüssig
 
@ccc: ... und solitaire :)
 
vll. sollte man klein anfangen mit 50Ghz bei dieser CPU. Dann reichen vll. auch -20°C und man könnte ihn mit einer Stickstoffkühlung betreiben. Bleibt jedoch die Frage, welche Architektur er verwendet. x86 und x86-64 sicherlicht nicht ^^
 
Quelle?!: Aktuelel Heise CT - gerade auf Klo gelesen :)
 
Wenn ich solche teile sehe, dann krieg ich wieder ein ausraster ,an die Hersteller.Die Technology schreitet langsam voraus.(so die Hersteller) Eine Lüge!!! Die können jetzt Theorethisch locker einen 10 Ghz Cpu für Desktop User herstellen.Ich muss bis jetzt immer mindestens 2 Hardwareteile im Jahr kaufen, da immer bessere Anforderung verlangt werden (ich bin ein Computer Zocker :). Jetzt fragen bestimmt manche Leute warum ich kein richtiges Hardware kaufe. Weil das sowieso nicht lohnt!!
 
@quoc68: 1, muss auch ein zocker nicht 2 mal im jahr ausrüsten 2. dann empfehle ich dir eine Konsole.
 
@quoc68: die wollen kohle machen... ich bin sicher das AMD und INTEL schon min. 5GHZ haben. Nur, warum solten se dir jetzt nen Chip geben der dir für die nächsten 20 jahre reicht ? Selbes spiel bei den Autos und Waschmaschinen... wenns net kaputt gehen würde müsstest du dir sowas nur 1 mal kaufen und fertig... irgendwann hatt jeder was und die Firma is nutzlos...+ 2 maliges aufrüsten im jahr ist entweder nicht richtig aufgerüstet oder imagegeprolle...
 
@quoc68: Türlich könnte man schnellere Prozessoren herstellen, nur nicht in den Stückzahlen und schon gar nicht zu den Preisen aktueller CPUs.
 
Die Welt würde unstabil laufen. Unbalanciertheit, Chaos und Unterdrückung würden einige der Nebeneffekte sein.
 
kurze Anmerkung: bei strained silicium werden selbstverständlich nicht die Si-Atome größer, sondern nur deren Abstand zueinander im Kristallgitter. *klugscheiß*
 
ey, isch hab 5 THZ und du? :)) wer hat den Längsten :)
 
also ich muss sagen bevor ich meine prozessor so kühlen muss leg ich mir mal eine normale klima zu... bei den temp. hab ichs nötiger! ich kann auch ohne rechner arbeiten *rechenschieber hol*
 
Mein System habe ich vor c.a 6 Monate gekauft:
Amd 64 3200+(s 939), Geforce 6600gt (agp),G.skill 1gb Ram(letzte woche gekauft), Dvd Brenner und so Schnick Schnakz... Ich überleg gerade ob ich eine Opteron 165 kaufe , dadurch kann man angeblich ne menge Geld sparen wegen der taktbarkeit.Und jetzt zu den Herstellern:Ich glaube ich versteh schon die Taktik der Hersteller, würden die jetzt z.b einen 10 GHz für normale User rausbringen , gibt es nachteile für die Hersteller, denn was sollten die dann in der zwischen Zeit rausbringen? Also immer langsam fortgehen, so gibt es auch mehr Geld*grr. Böse*. Aber für Pc User ist es nervig. Hab ich Recht?:)
 
@quoc68: das ist die Spitze der Forschung und hat nichts aber auch garnichts mit dem aktuellen CPU Markt zu tun.

PS: Opteron 165 hab ich auch, ist ganz ok, aber zum OC nimmste lieber nen 3800+ der hat nen höheren multi. :-)
 
@quoc68: Zu deinem System: WAYNE! Der Rest: Ich schätze, theoretisch könnten sie mehr als 5 GHz anbieten, aber zu welchen Preisen? Das will doch keiner mehr bezahlen! Wenn Sie die unverhältnismäßig schnellen Prozessoren verkaufen würden, so dass in der nächsten Zeit kein Aufrüstbedarf mehr wäre, dann müsste nur der Preis stimmen.
 
@quoc68: Dieser (Transistorschaltkreis) ist noch Forschung und Entwicklung. 10 GHz werden derzeit nicht annähernd erreicht in den Labors, was den Übergang zwischen Forschung und Anwendung angeht. Das Problem der Wissenschaft in dieser "Zwischenschicht" vereinfacht ausgedrückt: Wie mache ich einen Vorgang, der - hochaufwendig erstellt - hervorragende Ergebnisse bringt, tauglich für die Massenfertigung?
 
@ driver mit der konsole kann man nur Zocken. Aber ich arbeite naürlich auch am Computer deshalb.:)

Edit:*grr. Böse* Wenn ich die Cpu dann kaufe werde ich Amd so richtig verarschen..
wer vllt interesse hat wie ich das mache, könnt ihr ne pm an mich schreiben.
 
@quoc68: er bricht nen pin ab, und schickt ihn als defekt zurück xD
 
Da kann dann aber Windows Vista entlich kommen :-)
 
es ist aber lediglich ein chip, und kein prozessor. und chip != prozessor.
 
Jetzt nochmal im Klartext, es geht hier um einen und ich betone nochmal "einen" Transistor und zwar um einen bi-polarer Transistor,wie kann ein Transistor ein Prozessor sein , wie ihr es vermutet.Was hier Winfuture.de schreibt ist völlig verwirrend, jeder denkt hier gleich an einen Desktop Prozessor, das ist aber falsch.Ein aktueller AMD SanDiego Kern hat 114 Mill. tri-polare Transistoren.Also leute bekommt euch wieder ein, es ist nicht so wie ihr es gerne hättet.
 
@maxheadroomxp: warum kann man nicht editieren ?.....wer zu Golem.de geht kann das da richtig lesen.
 
@maxheadroomxp: du hast natürlich recht, verglichen mit der Rechnengeschwindigkeit gibt IBM aber das 100 fache der aktuellen Prozessorleistung. Die aktuellen Prozessoren takten zwischen 1,2 bis 3,4 GHz. Die Rechenleistung also umgelegt ergibt ca 0,5 Terraherz. Logisch gell?
 
Habich im Handy drinne dat dingen!hehe.......Firlefanz....
 
Fantastisch... wenn man den Unterschied zwischen einem Prozessor, einem Chip oder gar einem Transistor(Thyristor-)schaltkreis nicht kennt. Dieser Kaffee war schon (in der Theorie) kalt, als ich 1997 exmatrikulierte.
 
wie is das dann eigentlich wenn das teil wirklich so schnell ist, müssten doch die starken Verschlüsselungen auc kein Problem mehr sein, d.h. wäre dann ein 20-30-stelliges Passwort nicht mehr sicher??? Oder ist es mit dieser Taktrate immer noch unmöglich das zu knacken???
 
@legalxpuser: Du wehrst dich mit Gewalt dagegen dies zu kapieren, oder? Verdrängt doch bitte alle dieses Wort Prozessor, CPU oder wie auch immer, in zusammenhang mit dieser News aus eurem Hirn!

Dieses 500GHZ Teil kann dir nicht mal 2+2 rechnen. Es geht hier nur um einen einzigen Transistor, eine CPU wie ihr sie kennt hat Millionen davon!

Stellt euch einen Lichtschalter vor, wenn ihr den 1x in der Sekunde drückt habt ihr 1 Hertz. IBM hat es nun geschaft auf Silizium-Germanium basis diesen Lichtschalter :) mit 500 GIGA Hertz zu betreiben. 500 GIGA Hertz sind 500.000.000.000 x in der Sekunde. Wichtig dabei ist Silizium-Germanium da es mit anderen Materialen schon weit über 500GHZ geschafft wurden, nur Silizium-Germanium hat den Vorteil das es günstig ist.

Hat es nun jeder kapiert?
 
fusi liegt genau richtig und denkt mal nach: wenn der transistor dem bild entspricht - wie groß soll den eine CPU mit solchen transistoren sein?? und überhaupt is es nix neues mit diesen transistoren, es wurde lediglich eine Optimierung gesucht und anscheinend auch gefunden (Germanium-Silizium-Legierung) in bezug auf kosten.
ausserdem sind die geforderten bedingungen von - 268°C einfach witzlos...nun denn hoffen wir auf weitere alte schinken die neu verpackt und an die große glocke gehängt werden =)
 
Auserdem, was wollen mir mit som Teil.. abgesehen davon wie Fusi schon sagt es ist nur ein Transistor. Auch wenn es ne "CPU" waehre, 500Ghz Oo... wuerden doch eh nix bringen, wenn ich mir mein PC mit som Ding vorstelle?... Dann gucke ich mir die anderen Teile an... und siehe da es bringt mir nichts.. ^^

Wie sie ja auch schreiben, fuer die Nasa oder andere Leute ist das sicherlich ein fortschritt, alg. wuerde ich sagen, der Schritt in die richtige Richtung!!
 
na und dann bauen sie einfach mehrere Transistoren davon, das das Teil erstmal einfache floating-point Zahlen beherrscht, und dann geht es immer weiter......
oder wäre das dann technisch nicht machbar???
 
na cool!!!! Den will ich haben! weißzufällig jemand was das ding kostet oder beschafft mir einen? Ich zahle Bar
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles