Gericht bestätigt Patentverletzung in Microsoft Office

Office Vor einem Jahr entschied ein Gericht in den USA, dass Microsoft mehrere Millionen Dollar für eine Patentverletzung in Office zahlen muss. Die Redmonder legten Einspruch ein, doch in der vergangenen Woche wurde das Urteil bestätigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mickisoft hat doch nun wirklich genug Geld und muss sich sowas nicht leisten, finde ich absolut daneben solche Machenschaften...
 
Navajo.....Du weißt doch, in unserer Giergesellschaft ist es doch so, wo Geld ist, muß immer noch mehr Geld hin.....leider.
 
@husky046: Hinterfragt ihr eigentlich gar nix!? Ich nehme an, ihr glaub auch zunächst mal alles, was in der Bild steht :)... Wer sagt euch, dass nicht Carlos Armando Amada die gierigen sind, die einfach was vom grossen Kuchen Microsoft abschneiden wollen? In Amiland lebt man vom Klagen. @xylen: Also bei solchen Dingen gehört ne Quellenangabe wirklich ganz dringend dazu. Sonst rutscht ihr wirklich auf Bildzeitungsniveau herab, und das wäre unschön :).
 
@lofote: Erfunden ist doch egal, das Patent läuft eben nicht unter Microsoft. Dabei war es Microsoft mit, die die Patentlizensierung auf globaler Ebene vorrangetrieben haben. Dann sollen sie gefälligst auch dafür zahlen, wenn das Patent nicht auf ihrer Seite liegt. Einerseits wollen sie Geld für eigene Patente, andererseits wollen sie für Lizenzen von Frempatenten nichts ausgeben. Das geht so nicht.
 
@lofote: Quellenangabe? Winfuture recherchiert immer alles selber! :rolleyes: :)
 
@lofote: Eine Quellenangabe finde ich bei solchen News auch wichtig. Aber was solls, auf diversen anderen News-Seiten steht die gleiche News auch ohne Quellenangabe.
 
Bei Geld hört die Freundschaft auf.....
 
Geld regiert die Welt, aber btw wenn wir die Patches einspielen dann verletzt doch MS kein Patent mehr und muss dementsprechend weniger zahlen oder irre ich da?
 
@1+3+3=7: Richtig. Allerdings wäre das nicht rechtens und eine nachhaltige Vortäuschung falscher Tatsachen. Wenn sie es auf einmal jetzt doch auf anderem Wege hinbekommen haben, warum dann nicht gleich so?
 
Gibts da auch genauere Infos, was für ne Technologie das ist und in welcher Version die reinkam?
 
AFAICS geht's um simple SQL-Queries über ODBC. Ein echtes Trivialpatent.
 
Patente sind schon irgendwie etwas seltsames. Auf der einen Seite ja sehr löblich - aber auf der anderen Seite absolut idiotisch. In diesem Fall zweiteres. Microsoft gehört Office. Wenn ich jetzt ein Programm oder sonst etwas schreibe und es mir patentieren lasse, dann MUSS Microsoft es von mir kaufen, wenn sie es in ihrem Programm haben wollen? Obwohl es ihre eigene Software erweitert? Irgendwie seltsam. Ist auch schwer auszudrücken, was ich meine, aber ich hoffe ihr versteht es. gf
 
Ich find Softwarepatente sowieso etwas kritisch. Man schreibt ein Programm in einer bestimmten Programiersprache. Benutzt man damit nicht schon ein Patent. Und wer hat sich eigentlich unsere Sprache ausgedacht, der müsste ja an jedem Wort was wir sprechen verdienen :-)
 
@andreas726: Kannst ja mal versuchen, ein Patent darauf anzumelden *gg*
 
So trivial ist die Aussage von andreas726 nicht, ist Euch nicht schon aufgefallen, dass immer mehr allgemein verwendete Sätze, Symbole, ja sogar Namen nicht frei verwendet werden dürfen.
Meide Freundin Mercedes dürfte keine Web-Seite eröffnen (in der IHR EIGENER NAME auffällig vorkommt!), ohne befürchten zu müssen, eine Abmahnung zu erhalten.
Softwarepatente sind sehr gefährlich. Wenn Du ein neues Programm entwickest in dem Standartroutinen verwendet werden, Du könntest nicht sicher sein, in ein paar Jahren dafür verklagt zu werden.
 
@PRehse: sing mal "Happy Birthday" öffendlich und erlebe dein blaues Wunder ...
 
Patente sind was geiles. Will ich hier in DE an Geld kommen muss ich erst eine Oma bestialisch erschlagen um ihr die Handtasche zu klauen. Im Amiland dagegen brauch ich nur ein Patent und schon kann ich ein paar grosse Firmen melken. Ich glaub ich zieh um, ich will auch mal ein paar Leute legal abzocken.
 
@DrJaegermeister: Kauf dir ne Kuh!
 
@DrJaegermeister: 1) Ein Patent ist nicht kostenlos. 2) Ein Patent erforder auch etwas Wissen. 3) Ein Patent zu halten benötigt juristische Qualifikationen. 4) Ein Patent durczusetzen kostet viel Geld. 5) Ein Patent zu bekommen das andere noch nicht haben wird immer schwerer bis unmöglich... man arbeitet JETZT die Patentanträge vom Jahr 2000 ab... und es liegen schon weietre Tausende bereit.
 
Nun, wenn Du meinst, dass Du (SELBST, WENN DU RECHT HAST) einen Prozess gegen einen Konzern auch nur führen könntest (geschweige denn, mehrere Instanzen durchhalten), kannst Du es ja versuchen. Schon der Besuch eines RA, der solch einen Prozess initiieren könnte, würde die meisten arbeitenden Menschen finanziell überfordern. :-)
 
Beispiel: DU willst MS wegen Patentrechtsverletzung verklagen (Du könntest BEWEISEN, dass das Programmelement von Dir ist). Du willst 1 Mio $. Der billigste Anwalt möchte mindestens 10%, nicht vom Gewinn, sondern vom Streitwert. Gesetzt den Fall, Du könntest die Anzahlung aufbringen (100 000 $), hättest Du dann noch genug für Gutachter, Zeugen usw.?
Wenn Du es über Kredit finanzierst (weil Du ja eh gewinnst!), würdest Du einen weiteren Kredit für die zweite Instanz erhalten.
Viele Zivilverfahren enden nich mit einem Urteil, sondern weil eine Partei aufgibt (obwohl sie Recht hatten)!
 
Ich hoffe diese Strafe wird auch Gewinnorientiert ausfallen, sonst tut es ja nicht weh.
 
Sorry, ich wollte euch nicht so vollblubbern ... :-)
@juelich: Welche Strafe meinst Du? Oder meinst Du die Strafe der ewigen Verschuldung? :-)
 
@gammler: ??? :-) Beim Posten eingeschlafen... ? :-)
 
Wie war das als ide News damals kam... waren da nciht swissboy und andere extrem überzeugt dass so eine Klage niemals Stand halten wird? Ich liebe es immer wieder Recht zu behalten :)
 
@ratedochmal: tjo swissboy unser microsoftfetischist. Es ist eben nicht alles "Recht", was Microsoft so an den Tag legt.
 
*klugscheiss* : es heisst Access ( mit 2 c ).
Naja, immer diese patentsachen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr