RIAA: Filesharing hat seinen Höhepunkt hinter sich

Internet & Webdienste Rund ein Jahr nachdem das Oberste Gericht der USA entschieden hatte, dass die Betreiber von Filesharing-Netzwerken für die Nutzung ihrer Angebote zur illegalen Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte rechtlich verantwortlich gemacht werden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also so wie ich das wahrnehme ist das ganze eher zurück gegangen... 0o
 
@s1c: Steht nicht genau Das in der Überschrift ?!Naja...ich stelle nur fest das sich das Filesharing verlagert, sprich es werden andere intelligentere Protokolle genutzt, eine neue Zielgruppe (die Musik legal aus dem Netz laden) ist entstanden, natürlich wird es immer die geben, die trotzdem nicht bereit sind einen Cent dafür zu zahlen. Weiterhin kommt es mir so vor dass sich das Filesharing mehr in den Filmsektor verschiebt, es werden also mehr Kinofilme/Serien als früher gelanden. Mag wohl auch dran liegen das die Bandbreiten höher werden und sich große Dateien fixer übers Netz verteilen lassen. cu Lgee
 
@s1c: ich hatte vorhin eigentlich einen kommentar gepostet in dem stand, dass ich die überschrift verändert habe, da dies auch die grundaussage der meldung war. wo der hin ist, weiss ich jetzt nich :P also: die jetzige überschrift gilt, die davor vergessen wir alle mal ganz schnell.
 
@s1c: typische filesharing sommerpause fg.
 
@rotti1970: der is genial XD
 
na dann weiterhin viel spass beim kohle scheffeln.
 
Ob sie die Musikverkäufe von allofmp3 mitzählen bei dieser Statistik? Filesharing ging weniger wegen Klagen zurück sondern weil die Kopierschütze besser wurden, und es insgesamt vielleicht weniger der Bedarf da ist (vorallem nach Musik). Ich meine irgendwann hat doch jeder seine paar Gigabyte MP3s, die noch für eine ganze Weile reichen sollten.
 
@JTR:
kopierschütze kann man knacken. alle. ohne probleme durch entsprechende patches auch für den heimanwender...

ich besitze viel musik. egal welcher quelle. jeden tag, jede woche oder jeden monat höre ich von einem neuen album einer von mir gemochten bands. das wird dann gekauft. viele neue bands, viele neue alben alter guter bands -> gigantonomische musiksammlung in ständigem wachstum. glaub mir, das einzige was an meinem system immer mehr platz verbraucht hat, ist die gerippte musiksammlung ^^ und wenn man dann noch partys beschallt.. da kommt was an zeug zusammen ^^
aber die filesharer werden sich so schnell nich kleinkriegen lassen, das wird ewich bestehen...solange die cd-preise so verd**mt hoch sind..
 
@JTR: Alle? Ohne Probleme? Mittlerweile braucht man echten Hardwareaufwand. Alte CD-Rom-Laufwerke oder besondere USB-CD-Rom-Laufwerke um gebrannte Spiele zu zocken. Cr*cks werden immer seltener. Gibt immernoch keinen funktionierenden für Panzers und andere die mit StarForce geschützt sind...
 
@Onkel: für panzer gibt es keine ??? ich habe welche gefunden man muss nur wissen wo :-)
 
das war ein Trend, der kommt und geht.^^
und je mehr gefasst werden, desto mehr sagen sich vllt, "scheiß auf die paar Lieder" O.o oder kaufen sie sich halt 1mal im Leben. Davon geht die Welt nun auch nicht unter.
 
@StefanB20: träum weiter...is doch eh alles immer erst am anfang! sowas gabs schon immer, zumindest seit es kommerzielle musik gibt, und sowas wirds anscheinend auch immer geben!
 
vorallem sehe ich im Moment gar keine neue Musik für meinen Geschmack die es sich lohnen würde, anzuschaffen, egal ob legal oder illegal.
 
Außerdem betrifft Filesharing ja nicht nur Musik, sondern auch games, und ich finde einfach man sollte sich seine Lieblings games kaufen, damit die weterentwicklung supported wird!
 
Wenn man die Lieder die man Online gekauft hat, also gezogen hat, auch so oft hören könnte wie man will, und diese auch so oft brennen könnte wie man will, würde bestimmt niemand mehr die Lieder illegal ziehen. Aber solang das nicht eingesehen wird, kann man da nichts machen.
Ich hätte nichts dagegegen, für ein Lied 1€ oder so zu bezahlen wenn ich die auch so oft brennen könnte wie ich wollte. Denn als DJ kann man das bis jetzt echt noch in die Tonne treten.
 
NEIN, gerade jetzt wo 16.000er Leitungen wie warme semmel vertickt werden kommt p2p wieder ins rollen...!
 
Liegt wohl auch daran das im Moment nur geistig erbrochenes im Musikregalen zu finden ist ala Schnappi, Tokio Hotel und DSDS Nr. 20000000
 
"Der Verband will weiterhin rigoros gegen die illegale Verbeitung urheberrechtlich geschützter Medien vorgehen." Daher steht auf dem Programm der RIAA für 2007 die Gründung eines eigenen Geheimdienstes, der schon im vierten Quartal zu einer privaten Armee ausgebaut werden soll. So könne man, laut Bainwol, gewährleisten, dass sämtliche Filesharer den verursachten Schaden durch Zwangsarbeit wieder ableisten. Außerdem plant man die Marschlieder der Soldaten der RIAA-A (RIAA-Army) mit DRM v2 zu versehen, sodass sie jeweils nur von einem Soldaten gesungen werden können, um zu gewährleisten, dass sie nicht bei Einsätzen von der neuen Generation Filesharern, den sogenannten Sängern, aufgezeichnet und illegal weitergesungen werden. Das Recht auf Privatsphäre werde, so der RIAA Cheff weiter, bis 2008 endlich vollständig durch das Recht der RIAA auf Profit ersetzt sein.
 
tz wenn schon...solang es Bearshare,emule und co gibt werden diese Programme auch bei mir eingesetzt!
Man kann zwar nachverfolgen das man da was geloadet hatt aber wie bitteschön soll man da nachvollziehen können WAS man da geloadet hatt???
Loade mir nur Alben oder Sampler für Privatgebrauch sonst movies und aktuelle Software.
Wenn es diese Dienste nicht mehr gibt nutze ich das internet eher selten.
Wozu zahlt man denn teure onl gebühren???damit man sich den rest den man brauch ausm Netzt Saugen kann.
Das ist meine Meinung
 
@SammYb16: Ganz einfach: beim Upload. Wenn wir es genau nehmen, wirst du für den Download gar nicht zur Rechenschaft gezogen, sondern für den Upload. Du kannst zwar alle Dateien aus dem gesharedtem Ordner wieder herausnehmen, dennoch bleiben sie während der Zeit deines Downloads unter den freigegebenen Dateien temporär und partiell verfügbar. Und deine Meinung tut vor dem Richter wenig zur Sache. Gut, es ist unverschämte Panikmache von der Industrie, dazu auch noch eine Vergräuellung der Kunden, dass die Lobbyisten nur auf Profit aus sind, aber solange du dich strafbar machst, sitzen die am längeren Hebel und für diese dreisten Geldeintreibe-Produkte ist mir es das bei Weitem nicht wert.
 
@SammYb16: Und ich hoffe, dass sie dich mal schnappen, wenn du illegales tust. Meine Meinung!
 
filesharing hat nicht nur einen, sondern ne ganze menge höhepunkte hinter sich...und unendlich viele vor sich...(mit internet2 kriegt das dann nochmal ne ganz andere qualität)
 
Zwar seien die CD-Verkäufe in diesem Jahr erneut um drei Prozent zurückgegangen, gleichzeitig sei der Online-Musikmarkt aber um 77 Prozent gestiegen, wodurch der Verlust wieder ausgeglichen werden könne, so Bainwol weiter.

Ja sicher... durch die ganze KLagen die die jedem an den Hals gehängt haben und sich dann aussergerichtlich geeinigt haben... kann ich mir denken das da nicht nur die Verluste "ausgeglichen" wurden...

lächerlich...
 
Lasst ihnen doch einfach ihren Traum vom Sieg und macht weiter wie bisher. :-)
 
Das ganze ist ein kompliziertes Thema. Das was da einige saugen ist nunmal sozusagen Hehlerware. Die gesellschaft trägt auch mitschuld an dem ganzen. stellt euch mal vor, kein geld zu haben und alle aussen rum höhren musik und haben die neuste software. um dazuzugehoeren braucht man das auch. download ist der leicteste und nicht der beste weg ... nuja, mal sehen. die ganzen filesharingsachen wurden schon oft totgesagt :-)
was die RIAA usw. machen sollten ist eine klare Aussage was man darf und was nicht und das bitte offiziell auf deren HP ( falls es sowas gibt ). Ich les immer wieder was anderes. einmal darf man CDs für den privaten gebrauch kopieren und woanders steht das man das nicht darf. ALSO, WAS IS SACHE !?
 
Naja, die Dritte P2P Generation ist noch nicht ausgereift, aber wenn es bald sowiet ist, dann wird es dir RIAA und die anderen Abzocker schwer haben P2P User zu kriegen.
 
Ha ha, das glauben die doch selber nicht. Desweiteren frage ich mich, wie die auf 1,5Mio Musikstücke kommen, da kann man wohl getrost noch ne Null oder mehr dranhängen... Es wird halt eben nicht nur illegale Musik geshared, nein, es soll da draussen durchaus einiges an legalen mp3s durch das Netz schwirren... Achso, stimmt, die geben kein Profit, sind also zu vernachlässigen. :-)
Edit: Zudem wurde bis heute noch nicht nachgewiesen, dass die CD-Absatzverluste mit dem Filesharing zusammenhängen. Oder hat mir jemand auch nur einen Beleg?
 
ich sehs schon kommen XD wenn ich mal wieder ne neue debianvariante per bittorrent ziuehe steht die RIAA vor der tür mit nem offizielen vertrag mti microsoft und verhaftet mich wegen illegalem legalladens XD
 
solange es kleine, verschlüsselte tauschbörsen gibt, wie den apfelsaft mit maximal 11.000 Usern Weltweit, wo man mit filter nicht weit kommt sondern höchsten über fakeserver nachvollziehen kann, was der user macht und der serverkern kein open source ist, so stelle ich es mir bei solchen börsen sehr schwer vor, leute zu fangen. außerdem ist es bei 11.000 leuten den aufwand nicht wert. also ihr könnt gerne euch bei emule, bittorrent und co fangen lassen, aber es gibt bessere alternativen. ganz zu schweigen von vor allem der russischen scene, die sehr viel über rapidshare etc arbeitet.
 
@LoD14: Ähm der Apfel ist nicht verschlüsselt und dort wird auch schon beobachtet siehe z.B. Logistep. Die haben schon mehrere Apfeluser wegen dem Game Earth 2160 drangekriegt. Applejuice gehört auch zur Zweiten P2P Generation (direkte Verbindung und ohne Verschlüsselung) Ahja Rapidshare wird von Logistep auch beobachtet...ach siehe einfach hier: http://web923.server8.greatweb.de/abmahn/wbblite/index.php?sid=
 
@LoD14: Azureus unterstützt auch encrypting Oo
 
naja, mag sein, aber sagen wirs mal so, die warshcienlichkeit da an arsch bekommen zu werden ist erheblich geringer. ich lade eh kaum noch, das meiste was ich lud war halt musik und da hab ich mir jetzt die napster flat geholt und jag immer tunebite drüber. das lohnt sich alleine schon deshalb, weil der download in ner minute fertig ist und man nicht 5-10 minuten für nen song braucht.
 
ALSO:

ich errinnere mich da einen bericht über die aussage von Sony:

"Sony-Exec Albhy Galuten konstatierte, trotz anhaltender Klagen und Kriminalisierungskampafgnen mache man keinerlei Fortschritte. Die Schlacht gegen Piraterie sei nicht zu gewinnen."

das war vor 4 tagen... oO

ausserdem vor 3 tagen:

"User-Rekord knapp verfehlt" und "Um über 12% nahm das Tauschaufkommen im Vergleich zum Vorjahr zu."

das is mal wieder das sinnlose gelaber der jungs die immernochnicht kapiert haben dass die bekämpfung der Symptome nichts bringt. man muss bei den Ursachen ansetzten... na dann weiterhin gute Fahrt auf der schiene ins nichts lieber RIAA ^^
 
Ich würde sagen, dass es einen Sommertiefpunkt gibt. Zum Winter wird das wieder mehr. :-)
 
Stimmt ich lade nicht mehr so viel runter.... wers glaubt... Mich kriegen die nie...
 
ohne zahlen und diese berichte können die net, fakt ist das die seit über 2 jahren nur noch von klingeltönen und verkauf dvds leben und das gut, das was zurückgegangen iss griegen die kleinen wieder angedichtet
 
Was denn. Zurückgegegangen? Ich weiß sehr genau das stimmt nicht. Zeigen einige Stats der BTTracker.
 
Habt ihr schonmal in einer southparkfolge gesehn was mit den "Stars" passiert wenn wir ihre Musik illegal ausm Netz laden?. Sie können sich nur noch den zweitbesten Privatjet leisten und nicht mehr den Neuen der noch einen Wirlpool an Board hat.

Und das ist echt so!!!
Ich bin auch der Meinung das man sich gute Titel wie z.B Farcry gothic 3 usw kaufen sollte um die Entwickler zu unterstützen und das machen auch viele der Filesharer.

Filesharing wird nie aussterben im Gegenteil es wird immer besser solange die Musik,spiel und Filmindustrie so viel Geld für verbuggte billigspiele und schreckliche Musik verlangt.
 
Mein Gott, wenn ich das alles lese......
Früher hat man mit dem Tonbandgerät oder Cassettenrecorder die Sendungen aus dem Radio mitgeschnitten und keine S.... hat sich darum geschert. Das Wort Raubkopie gab es gar nicht, und die Künstler und Plattenfirmen haben nur einen Bruchteil von dem verdient, was heute so gang und gäbe ist, und waren trotzdem reich.

Heute scheint alle Welt darauf versessen zu sein, möglichst viel Lebenszeit vor der Glotze oder dem PC sinnlos zu verbraten (ich meine damit nicht, eine sinnvolle Arbeit am PC zu verrichten) und sich den Rest der Zeit mit Musik welcher Art auch immer dauerberieseln oder die Ohren volldröhnen zu lassen.

Es gibt auch Zeitvertreibe, die wesentlich fruchtbarer und sinnvoller sind.
Ich wette, das viele von denen, die versessen darauf sind, noch einen Titel und noch ein Album (möglichst umsonst) auf ihre Platte zu kriegen gar keine Ahnung haben, wie toll es sein kann, zu dieser Jahreszeit mal früh morgens einen Spaziergang im Grünen zu machen, und sich das herrliche Vogelkonzert (das übrigens absolut umsonst ist) zu geniessen (Ich weiß, das ist ja soooo uncool).

Irgendwie fällt mir eine Parallele zu dem Spruch ein: "Stell dir vor es ist Krieg, und keiner geht hin", nämlich: "Stell Dir vor, die Unterhaltungsindustrie will dich pausenlos für viel Geld vollnudeln, und du machst einfach Sinvolleres".

Provokant, nicht?
 
Filesharing hat seinen Höhepunkt hinter sich? Hmmmm, also wenn ich hier so in meinen Muli schaue kann ich sagen, dit loooft :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte