Südkoreanischer Provider wirft Microsoft Betrug vor

Microsoft Das vom koreanischen Staat angestrengte Monopolverfahren ist noch nicht ganz abgeschlossen und schon droht Microsoft neues Unheil aus dem asiatischen Land. Einer der größten Internet- und Mobilfunk-Provider der Region hat eine neue Beschwerde gegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ou und Bill Gates hat mir versprochen 5 € zu geben. Eine Runde Mitleid.
 
@billgatesm: weder du noch irgendwer hier weiss wirklich was es da für Absprachen und Verträge gibt, aber ich denke du wirst mir zustimmen das WENN es sich so darstellt wie der Provider behauptet ihm ein Schaden entstanden ist, den MS (wie gesagt, sofern es so war) ersetzen muss. Vertrag ist Vertrag.
 
@billgatesm: es geht bestimmt nicht um 5€. unqualifizierter kommentar - setzen!!
 
die habense doch nicht alle , erst Microsoft erpressen und wenn das nicht klappt einen vermeintlichen Verlust einklagen.... ich will nur hoffen das Dacom damit nicht durchkommt .
 
@Damenschuh: Was ist an einem Vertrag bzw an einer Absprache zwischen zwei Unternehmen bitteschön "Erpressung" ?
 
@e-foolution: wenn ich von MS in einer Art und Weise bevorzugt werden will nur damit ich mich an geltendes Recht und Gesetz halte dann ist das Erpressung !
 
@Damenschuh: wenn ich mich nicht an meine verträge halte, dann kann es sehr teuer werden. wenn ich dann mal eine mahnung für meine handyrechnung erhalte, dann geh ich zur polizei uns zeige o2 an, weil wir einen vertrag haben.
 
@shiversc : lies den Mittelteil der obigen News nochmal . glaubst du wirklich das ich so einen Vertrag hinterher einklagen kann indem ich ein lohnendes Geschäft gegen Recht und Gesetz einfordere ? das erinnert doch eher mehr an mafioso methoden...
 
@Damenschuh: ich weiß gar nicht was dein problem ist. ich habe dir doch auf spöttische art und weise mitgeteilt, was ein vertrag für konsequenzen hat. wenn das ein nichtbindendes rechtsgeschäft gewesen wäre... dann wäre es auch kein vertrag? nur mal zur info am rande... auch versprechen lassen sich einklagen. vertrag ist vertrag es sein denn, er widerstrebt dem gesetz oder den guten sitten. sittenwidrigkeit ist von region zu region anders gewichtet. sollte es diesen vertrag geben und ms hat seinen teil, des verpflcihtungsgeschäft nicht erfüllt, dann ist es einklagbar. ganz einfach. juristerei nennt man das ganze.
 
@shiversc: man sollte aber schon bedenken das für jeden das gleiche Recht gelten sollte , man hatte microsoft in der vergangenheit auch sehr oft solche unlautere methoden unterstellt und dafür gab es schliesslich auch gerichtsverfahren. in dem fall verfolgt Dacom Corp die unlauteren methoden und glaubt damit auch noch durchzukommen . warum entbrüstet man sich da nicht automatisch, nur weil man MS nicht leiden kann und ihm die pest an den hals wünscht ? :)
 
@Damenschuh: ich weiss nicht wo du aus dem Newstext (wie ich zu o1 schon schrieb kann es ja auch durchaus anders aussehen) "unlautere methoden" unterstellst? Der Provider HAT sich in der Vergangenheit (ohne irgendwas zu fordern) gegen illegale Kopien eingesetzt. MS fand das toll, wollte das belohnen. MS blieb die ZUGESAGTE "Belohnung" schuldig. Der Provider hat NICHTgesagt "wir bekämpfen Softwarepiratere nur wenn ihr uns was gebt", das hat er (so stellt es sich wie gesagt hier dar) nämlich schon getan BEVOR MS ihm besagten Deal anbot. Es ist auch JETZT nicht die rede davon vom Provider den Kampf gegen Softwarepiraterie EINZUSTELLEN. Es geht darum die Verpflichtung einzuhalten die MS ANSCHEINEND eingegangen ist nachdem sie den Provider so "toll" fanden.
 
@e-foolution: das ist Auslegungssache , jedoch musst du das noch zuende denken. Dacom Corp droht insgeheim mit Piraterieduldung wenn sie keine extra-gewinne über Microsoft bekommen. p.s. Wenn Microsoft versuchen würde so eine Kuh zu melken wäre der Aufschrei definitiv grösser und das ist Doppelmoral .
 
@Damenschuh: das mag durchaus sein, aber das steht NICHT in der News.
 
@Damenschuh: Hat einer von euch Ahnung vom koreanischen Recht. Also ich wäre mit diesem Begriff vorsichtig solange ich die dortige Rechtslage nicht kenne.
 
@Damenschuh: was willst du uns hier sagen? es ist unlauter und ms ist in der vergangenheit dafür belangt worden, dass exklusivverträge geschlossen wurden? hallo? wo ist es unlauter einen vertrag einzufordern? es ist bei dir keine auslegungssache, sondern du drehst es dir so wie du es brauchst. jetzt hast du dich in eine argumentation verfangen, in der du allen ernstes behauptest, dass mit piraterie gedroht wird. wie kommst du zu solch behauptungen? finde dich mit ab, dass vertröge bindend sind, auch für ms. außerdem hat das nicht mit hass gegen ms zu tun, sondern es ist ein ganz normaler vorgang. ich hoffe das du auch mal in die situation kommst, wo jemand ein tun, dulden oder unterlassen per vertrag einfordert. dann kannst du ja auch so argumentieren. sorra, aber das jetzt keine beleidgung oder unterstellung sein, aber deine fantasieen sind einfach nur dämmlich.
 
@shiversc : du willst die News im Prinzip garnicht weiter denken , für dich ist der faule Komprimiss zw. Dacom und MS inder Dacom Microsoft als Melkkuh ansieht ein simpler Vertrag und fertig. ich mein das zeigt mir schon wo du deine Moral angesiedelt hast, aber das sind ja ehh alles nur "dämmliche fantasieen" . :)
 
@Damenschuh: ja so ist es in der juristerei. da wird nicht weitergedacht oder reingedeutet. was ist daran so schlimm? wenn ms solch vertrag unterschreibt, warum soll er dann nicht bindend sein? das hat mit melken nichts zu tun. vertrag ist vertrag. außerdem spiegelt das geltende recht die gängige moral wieder, weil diese moral politiker beauftragt hat diese gestze zu machen. lass mich raten die die die gesetze machen, sind auch nur auf das melken des unschuldslammes aus! schon klar... ich denke wir belassen es dabei... bringen tut es nichts hier zu schreiben, wenn einer nicht am brett vorm kopf vorbei kommt, weil die armen jungs von ms was zahlen sollen, was noch lange nicht entschieden ist.
 
@shiversc : in dem Absatz 2 in der News steht das klar da, Microsoft soll exclusivrechte garantieren wenn Dacom weiter etwas gegen die raubkopierer macht , das ist microsoft melken. ich weiss garnicht was es da zu verharmlosen gibt. p.s. lese mal [o8].
 
17,6 Million, mega lol. das zahlt MS aus der Kaffee Tasse. selbst wenn es 170 Million oder 1,7 Milliarden wäre würde das MS nur ein müdes Lächeln kosten.
 
Leute,ich glaube kaum,dass irgendeiner von euch einsicht in die verträge hattet oder habt.wenn das stimmt,dass microft gegen vertragsklauseln verstossen hat,muss microsoft schadensersatz bezahlen.denkt dran,dassdiese news(was ich vermute)nur berichtserstattung ist,mehr nicht.also wenn einer meint er hat den vertrag als pdf oder sonst irgendein dokument vorliegen,bitte posten,ansonsten sage ich,dass microsoft,wenn sie tatsächlich verstossen hat,ihnen nicht um die paar mio geht,die pellen sich ein ei draus,in der zone,wo kopiert wird,was das zeug hält,den rest denkt euch mal :)
 
Ich hab eine Firma und verdiene kein Geld und habe Schulden.Hmm was mach ich da? Ach ja, da hab ich noch ein Patent.Gerichtsverfahren gewonnen und nun keine Schulden mehr.. Wie mach ich nun die ganz Große Kohle?Jup, MS hat Geld und verliert eh meisstens vor Gericht.Weil die Jungs da soo böse sind und viel Geld haben such ich mir irgend n dummen Grund und das Verfahren setzt sich in gang und schwups..Nun liege ich da am Strand zwischen Palmen und leicht bekleideten Damen.Immer diese Betrüger... MS schämt euch!
 
@MarZ: Weil es einige zweifelhafte Klagen im Bereich der Computertechnik gibt und gab muss man gleich pauschal JEDEM absprechen vieleicht durchaus rechtmässige Ansprüche durchzusetzen wollen und sich nicht nur bereichern zu wollen? Na Bravo. Macht ja nichts wenn man dabei auch gleich vieleicht noch ein paar wirklich Opfer mitverhöhnt. o.O
 
Wenn hier bei uns ein Provider wirklich engagiert gegen Raubkopierer vorgehen würde, wäre er wohl auf der Stelle Pleite. Das sollten natürlich alle Softwarefirmen anerkennen und nicht nur MS. Und wenn ein Unternehmen diesen Weg geht, dann sollten die Softwarefirmen froh sein und nicht noch krumme Sachen machen.
 
Microsoft soll nicht geizig sein und ihnen den enstandenen Schaden bezahlen und alle sind glücklich.. :D

Übrigens: 17,6 Millionen verdient Bill Gates innerhalb von 10 Stunden.. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.